Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Zwei Updates für die Xbox One

Grundlegende Funktionen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundlegende Funktionen

    Autor: AntonZietz 06.02.14 - 10:11

    Ich frage mich immer wieder, warum so grundlegene Funktionen (oder Optionen, Statusanzeigen, u.s.w.) nicht schon bei der Qualitätssicherung auffallen?

    Die Frage ist ernst gemeint. Technische Probleme können ja kaum der Grund sein. Und ein paar Interface-Designer werden doch bestimmt vor dem Release mal die XboX One bedient haben.

  2. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: eishern 06.02.14 - 10:19

    Ich gehe einfach mal davon aus dass diese - nicht für die Funktionsfähigkeit wichtigen - Funktionen aufgrund von Zeitmangel auf nach den Release verschoben wurden.

  3. Prioritäten

    Autor: ggggggggggg 06.02.14 - 10:20

    Kann gut sein, dass das schon lange bekannt und die Umsetzung geplant ist, es aber einfach aus Zeitgründen nicht in den Release geschafft hat.
    So muss man eben Prioritäten setzen und manche (nicht essentielle) Sachen auf nach Release verschieben.

  4. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: pinger030 06.02.14 - 10:22

    Vielleicht hatten sie Termindruck und wollten die Konsole (verbuggt hin oder her) schnell auf den Markt werfen. Ist bei der PS4 ebenfalls so. Die kann noch nicht einmal 3D-Blurays abspielen. Bei Spielen verhält es sich doch so ähnlich: Spiele werden halbfertig auf den Markt geworfen und erst dann optimiert.

  5. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Der Gulp 06.02.14 - 10:30

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hatten sie Termindruck und wollten die Konsole (verbuggt hin
    > oder her) schnell auf den Markt werfen. Ist bei der PS4 ebenfalls so. Die
    > kann noch nicht einmal 3D-Blurays abspielen. Bei Spielen verhält es sich
    > doch so ähnlich: Spiele werden halbfertig auf den Markt geworfen und erst
    > dann optimiert.
    Was meinst du war bei der One verbuggt?
    Ich habe die Konsole seit Release und kann über keine Bugs klagen...
    Der einzige Bug von dem ich gehört habe ist das Problem mit den umschalten zwischen 50 und 60 Herz in Europa...Allerdings hatte ich auch hier dieses Problem nicht und habe nichts ändern müssen.
    Und ich nutze auch ohne Probleme die Bild-in-Bild-Funktion (Zocken und TV gleichzeitigt) und auch das klappt ohne Probleme...
    Weil Features wie die Batterie-Anzeige fehlen kann man ja wohl kaum von verbuggt sprechen...Im Gegenteil...Ich finde es richtigt, dass Sie sich auf die Kernfunktionen konzentriert habe und solche Funktionen per Patch nachreichen.
    Zu Problemen bei der PS4 kann ich nichts sagen.

  6. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Garius 06.02.14 - 10:55

    Der Gulp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Weil Features wie die Batterie-Anzeige fehlen kann man ja wohl kaum von
    > verbuggt sprechen...Im Gegenteil...Ich finde es richtigt, dass Sie sich auf
    > die Kernfunktionen konzentriert habe und solche Funktionen per Patch
    > nachreichen. [...]
    Ohne groß aus Erfahrung sprechen zu können, aber wie lange kann es schon dauern/wie aufwändig kann es wohl sein, eine Anzeige für Batterie- und Speicherstatus zu implementieren? Ganz zu schweigen davon, ob man diese nun als Kernfunktion ansieht oder nicht. Die Spracherkennung muss ja auch nochmals überarbeitet werden.

    Machen wir uns doch nichts vor. Die Last Gen sollte laut (beider) Hersteller erst in zwei Jahren abgelöst werden. Da aber die meisten Softwareschmiede bereits acht Jahre als schädlich für die Branche angesehen haben, mussten MS und Sony handeln. Das Resultat sieht man ja. Nicht genügend PS4 Konsolen vorrätig. Bei beiden vermehren sich die Aussagen über defekte Konsolen (GSoD/BLoD). Schon die alte Gen litt an solchen Kinderkrankheiten mit ebenso schweren Folgen. Von den erneuten Laufwerkproblemen mal ganz zu schweigen.

    [www.youtube.com]

    Gelernt hat man scheinbar nichts. Sowohl auf Seite des Herstellers, als auch scheinbar auf der des Kunden...

    EDIT: Ach ja. Mit schlechter Materialverarbeitung wird man als Kunde ebenfalls verar***t. Der Klavierlack am Gehäuse und die Noppen an den Analogsticks bei der PS4 nutzen sich derart schnell ab, dass es unmittelbar nach Release gleich profitable Lösungen von Drittherstellern gab.

    Problem: [www.youtube.com]

    Lösung: [www.skins4u.de]

    Problem: [images.lazygamer.net]

    Lösung: [www.amazon.de]



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.14 11:08 durch Garius.

  7. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Der Gulp 06.02.14 - 11:30

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne groß aus Erfahrung sprechen zu können, aber wie lange kann es schon
    > dauern/wie aufwändig kann es wohl sein, eine Anzeige für Batterie- und
    > Speicherstatus zu implementieren? Ganz zu schweigen davon, ob man diese nun
    > als Kernfunktion ansieht oder nicht. Die Spracherkennung muss ja auch
    > nochmals überarbeitet werden.
    Trotzdem das nachreichen oder verbessern von Features sind keine Bugs!
    Bei mir klappt die Sprachsteuerung gut.
    Lediglich wenn der TV sehr laut ist kommt es zu Problemen und man muss das Kommando ggf. wiederholen.
    Allerdings ist auch das kein Bug für mich und es reicht mir wenn MS das nachbessert und weiterentwickelt.
    > Machen wir uns doch nichts vor. Die Last Gen sollte laut (beider)
    > Hersteller erst in zwei Jahren abgelöst werden. Da aber die meisten
    > Softwareschmiede bereits acht Jahre als schädlich für die Branche angesehen
    > haben, mussten MS und Sony handeln. Das Resultat sieht man ja. Nicht
    > genügend PS4 Konsolen vorrätig. Bei beiden vermehren sich die Aussagen über
    > defekte Konsolen (GSoD/BLoD). Schon die alte Gen litt an solchen
    > Kinderkrankheiten mit ebenso schweren Folgen. Von den erneuten
    > Laufwerkproblemen mal ganz zu schweigen.
    Klar, welcher Konzern möchte nicht eine unendlich lange Zeit für die Produktentwicklung haben?
    Allerdings legt ein Hersteller vor und der andere muss entsprechend schnell reagiere um nicht zu viel Marktanteile einzubüßen.

    Das es bei einer Produktion von diesem Volumen zu "Montags-Produkten" kommen kann ist ja fast selbstverständlich. Immer kann etwas schiefgehen auch wenn das weder Kunde noch Hersteller gerne möchte.
    Allerdings ist die Anzahl wie bei jedem Konsolenrelease überschaubar gemessen an der Anzahl der funktionierenden Konsolen.
    Natürlich gibt es eine vermeintlich große Anzahl von negativen Stimmen, Amazon-Bewertungen, YouTube-Filmen und Co...Aber nur weil die jenigen ohne Probleme am zocken sind und eher keine positiven Meldungen verfassen ;-)

    Und im Problemfall ist der Service wichtig.
    Ich hatte am Anfang bei der 360 Probleme mit dem ROD.
    Bei MS angerufen, am nächsten Tag war DHL da und hat die Konsole geholt.
    Bereits nach 3 Tagen hatte ich die reparierte Konsole wieder.
    > EDIT: Ach ja. Mit schlechter Materialverarbeitung wird man als Kunde
    > ebenfalls verar***t. Der Klavierlack am Gehäuse und die Noppen an den
    > Analogsticks bei der PS4 nutzen sich derart schnell ab, dass es unmittelbar
    > nach Release gleich profitable Lösungen von Drittherstellern gab.
    Meine One steht in der TV-Bank.
    Sehe daher nur die Front und nicht wirklich etwas von Lack...
    Einige meckern ja auch über die Größe...Dazu sage ich das die One nun meine 360 und den Blu-ray-Player (standen nebeneinander) ersetzt hat und ich nun deutlich mehr Platz dort habe!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.14 11:33 durch Der Gulp.

  8. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Endwickler 06.02.14 - 11:35

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwas

    Die Kunden, die immer noch Zeug bei Release kaufen, sind entweder zufrieden, machen sich selber zufrieden oder hätten besser wissen müssen und haben es nun vielleicht gelernt, dass man lieber die zweite oder dritte Ausgabe abwarten sollte. Solange noch genug den Erstausgaben hinterherrennen, können die Firmen auf die Forderung nach einer fehlerfreieren Ausgabe scheißen, denn aus ihrer Sicht ist das so, wie es ist, ein Erfolg. Dass sie für weitere Kunden noch nachbessern sollten, ist ihnen sowieso klar.

  9. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Garius 06.02.14 - 13:00

    Der Gulp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem das nachreichen oder verbessern von Features sind keine Bugs!
    > Bei mir klappt die Sprachsteuerung gut.
    > Lediglich wenn der TV sehr laut ist kommt es zu Problemen und man muss das
    > Kommando ggf. wiederholen.
    > Allerdings ist auch das kein Bug für mich und es reicht mir wenn MS das
    > nachbessert und weiterentwickelt.
    Nein. Ist es nicht. Aber ab einem bestimmten Punkt merkt man einfach, dass eine Konsole noch nicht in den Regalen hätte stehen sollen. Nachbesserungen begrüßt jeder. Wenn angepriesene Funktionen allerdings schlecht bis überhaupt nicht funktionieren, wurde die Konsole einfach zu früh released oder aber Geld an Material/Entwicklungskosten gespart. Mal zum Vergleich, der 3DS wurde seinerzeit ohne Browser ausgeliefert. Das Icon war zwar drin. Es kam aber nur eine Fehlermeldung von wegen man solle sich bitte gedulden. WTF?

    > Klar, welcher Konzern möchte nicht eine unendlich lange Zeit für die
    > Produktentwicklung haben?
    Darum geht es ja gar nicht. Es braucht keine "unendliche Zeit" um eine Anzeige für den Restakku oder -speicher zu implementieren. Klar sind das keine Funktionen die bei Fehlen einen Kauf ausschließen. Sie sind aber Zeugnis dafür, wie man sich die "Neuzeit" zunutze macht. Der Hersteller hat heutzutage die Möglichkeit sein Produkt beim Kunden reifen zu lassen. Und wie Endwickler schon schrieb: Es gibt immer ein paar dumme Lämmer die sich Kram kaufen 'müssen', nur weil es NEU ist. Völlig gleichgültig ob sie über Produktfehler informiert sind.

    > Allerdings legt ein Hersteller vor und der andere muss entsprechend schnell
    > reagiere um nicht zu viel Marktanteile einzubüßen.
    Der andere? Meinst du doe Softwareschmiede? Deren Äußerungen haben doch mehr oder weniger dazu geführt, dass beide Hersteller trotz Ankündigung eines 10 Jahre Lebenszyklus, neue Konsolen veröffentlichten.

    > Das es bei einer Produktion von diesem Volumen zu "Montags-Produkten"
    > kommen kann ist ja fast selbstverständlich.
    Moment. Wir reden hier von Ausfällen und groben Materialfehlern. Diese als selbstverständlich zu bezeichnen (und das auch noch vom Kunden) zeigt für mich eher, wie sehr man sich schon mit durchschnittlichen Produktionen und geplanter Obsoleszenz abgefunden hat.

    > Immer kann etwas schiefgehen
    > auch wenn das weder Kunde noch Hersteller gerne möchte.
    Und ich unterstelle dem Hersteller, dass es ihm bis zu einem bestimmten Punkt egal ist, ob etwas schiefgeht.

    > Allerdings ist die Anzahl wie bei jedem Konsolenrelease überschaubar
    > gemessen an der Anzahl der funktionierenden Konsolen.
    Na dann ist ja alles gut. Solang ich nicht derjenige bin, der eine kaputte Konsole bekommt :\

    > Natürlich gibt es eine vermeintlich große Anzahl von negativen Stimmen,
    > Amazon-Bewertungen, YouTube-Filmen und Co...Aber nur weil die jenigen ohne
    > Probleme am zocken sind und eher keine positiven Meldungen verfassen ;-)
    Ändert für mich nichts daran, dass dies in der Testphase hätte auffallen müssen. Wir reden hier nicht nur von defekten Konsolen, sondern von Konsolen die auch meine Software defekt machen. Wir reden hier über Materialmängel die bei Kunden bereits einen Monat nach dem Kauf aufgetreten sind.

    > Und im Problemfall ist der Service wichtig.
    > Ich hatte am Anfang bei der 360 Probleme mit dem ROD.
    > Bei MS angerufen, am nächsten Tag war DHL da und hat die Konsole geholt.
    > Bereits nach 3 Tagen hatte ich die reparierte Konsole wieder.
    Ich hatte ebenso einen RROD. Die umgetauschte Konsole las nach einem Jahr keine DVD's mehr. Wenige Wochen später gar keine Discs mehr. Dafür hatte ich auf meinen Discs schöne kreisrunde Kratzer, welche ich natürlich erst entdeckte, als das Laufwerk den Betrieb verweigerte. Meine jetzige Box läuft seit 2 Jahren. Teu teu teu. Ebenso sah es bei der PS3 aus. Auch einfach keine Discs mehr gelesen. Ich scheine ein Pechvogel zu sein, was Hardware angeht.
    Der Rahmen des unteren Screens meines 3DS hinterließ beim Zuklappen, auf dem oberen Bildschirm zwei tolle Kerben. Der L-Knopf verweigerte auch irgendwann den Befehl. Der 3DS XL hat wenigstens nach 2 Monaten nur ein paar Kratzer auf dem Schanier zwischen den Screens, welche ebenso durch das Zuklappen entstanden sind.

    > Meine One steht in der TV-Bank.
    > Sehe daher nur die Front und nicht wirklich etwas von Lack...
    > Einige meckern ja auch über die Größe...Dazu sage ich das die One nun meine
    > 360 und den Blu-ray-Player (standen nebeneinander) ersetzt hat und ich nun
    > deutlich mehr Platz dort habe!
    Bei der One kann ich leider keine Erfahrungen teilen. Aber selbst wenn meine Konsole irgendwo steht, wo ich nur die Front sehe. Irgendwann will ich sie vom Staub befreien und wische (nicht wissend um das schlechte Material) einfach mit einem Microfasertuch drüber.
    Bei dem Ersatz als BD Player wäre ich vorsichtig. TV's mit eingebautem VHS Rekorder hat man damals aus gutem Grund nicht gekauft. Wenn das eine Gerät einen Defekt aufweist, verlierst du das zweite gleich mit.
    Meine 360 war auch mein favorisierter DVD Player, bis das Laufwerk den Geist aufgab.

  10. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Garius 06.02.14 - 13:02

    Da kann ich nichts mehr hinzufügen...außer:



    Bitte nicht böse sein, liebe Apple User. Das Logo über der Tür kann man mittlerweile auch beliebig austauschen.

  11. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Der Gulp 06.02.14 - 14:12

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn angepriesene Funktionen allerdings schlecht bis
    > überhaupt nicht funktionieren, wurde die Konsole einfach zu früh released
    > oder aber Geld an Material/Entwicklungskosten gespart. Mal zum Vergleich,
    > der 3DS wurde seinerzeit ohne Browser ausgeliefert. Das Icon war zwar drin.
    > Es kam aber nur eine Fehlermeldung von wegen man solle sich bitte gedulden.
    > WTF?
    Ja, aber welches Feature meinst du denn hier genau das schlecht oder gar nicht funktioniert?
    Du musst auch mal Beispiele nennen, wenn du deine Aussagen untermauern willst...
    Einfach nur zu sagen "Konsole kam zu früh und daher wird alles nicht gut funktionieren" ist etwas pauschal...
    > Und wie Endwickler schon schrieb: Es gibt immer ein paar dumme Lämmer die sich
    > Kram kaufen 'müssen', nur weil es NEU ist. Völlig gleichgültig ob sie über
    > Produktfehler informiert sind.
    Wie gesagt: Bitte nenn mir doch einen Produktfehler über den man diskutieren kann!
    > Der andere? Meinst du doe Softwareschmiede? Deren Äußerungen haben doch
    > mehr oder weniger dazu geführt, dass beide Hersteller trotz Ankündigung
    > eines 10 Jahre Lebenszyklus, neue Konsolen veröffentlichten.
    Nein...Sony hat anfang letzten Jahres realtiv spontan Ihre Konsole via Livestream-Konferenz übers Internet angekündigt. Allerdings ohne die Konsole überhaupt zu zeigen. Darauf musste MS dann reagieren um keine Kunden zu verlieren. Hier konnten sie schlecht sagen: "Puh...Unsere brauch noch vielleich 2 Jahre". Dann hätte sie vielleicht genügend Zeit gehabt alle Features zu implimentieren, aber viel Marktanteil an Sony verloren die ihre Konsole mit ein paar weniger Feature aber viel früher verkaufen konnten.
    > > Das es bei einer Produktion von diesem Volumen zu "Montags-Produkten"
    > > kommen kann ist ja fast selbstverständlich.
    > Moment. Wir reden hier von Ausfällen und groben Materialfehlern. Diese als
    > selbstverständlich zu bezeichnen (und das auch noch vom Kunden) zeigt für
    > mich eher, wie sehr man sich schon mit durchschnittlichen Produktionen und
    > geplanter Obsoleszenz abgefunden hat.
    Nein...Dann hätte es alle betroffen, wenn Material so sehr minderwertig gewesen wäre.
    Im Gegenteil...MS hat die One ja schon von Haus aus größer konzipiert und mit entsprechenden Lüftern ausgestattet, damit Fehler wie bei der 360 (ROD) nicht auftreten. Also würde ich sagen sie haben eher aus ihren Fehlern gelernt.
    > Und ich unterstelle dem Hersteller, dass es ihm bis zu einem bestimmten
    > Punkt egal ist, ob etwas schiefgeht.
    Das glaube ich nicht, da diese Konsole in der Herstellung (nur MATERIAL ohne Entwicklungskosten der letzten Jahre) 471 Dollar kostet. Das heißt sie machen im besten Fall 28 Dollar Gewinn. Aber eher ist mit Verlust zu rechnen, da sie diesen Preis nicht an die Distributoren wie Amazon und Gamestob weitergeben können, da auch diese Gewinn machen wollen. Ergo bleibt nicht viel Spielraum für Fehler im großen Stil und einfach zu sagen "Irgendwie passt das schon...Los gucken wir mal ob die Konsolen ein oder zwar Jahre überstehen...Wenn nicht tauschen wir halt alle aus."
    > Na dann ist ja alles gut. Solang ich nicht derjenige bin, der eine kaputte
    > Konsole bekommt :\
    Klar kotzt das jeden an, wenn man gerade zu dieser Minderheit gehört. Aber wie willst du ein 100% fehlerfreies Produkt garantieren? Alle durchtesten per Hand und dann nach 20 Jahren sagen "Ok nun können sie raus zum Kunden"?
    > Ändert für mich nichts daran, dass dies in der Testphase hätte auffallen
    > müssen. Wir reden hier nicht nur von defekten Konsolen, sondern von
    > Konsolen die auch meine Software defekt machen. Wir reden hier über
    > Materialmängel die bei Kunden bereits einen Monat nach dem Kauf aufgetreten
    > sind.
    Wie gesagt du kannst nicht alle Produkte durchtesten...
    > Ich hatte ebenso einen RROD. Die umgetauschte Konsole las nach einem Jahr
    > keine DVD's mehr. Wenige Wochen später gar keine Discs mehr. Dafür hatte
    > ich auf meinen Discs schöne kreisrunde Kratzer, welche ich natürlich erst
    > entdeckte, als das Laufwerk den Betrieb verweigerte. Meine jetzige Box
    > läuft seit 2 Jahren. Teu teu teu. Ebenso sah es bei der PS3 aus. Auch
    > einfach keine Discs mehr gelesen. Ich scheine ein Pechvogel zu sein, was
    > Hardware angeht.
    > Der Rahmen des unteren Screens meines 3DS hinterließ beim Zuklappen, auf
    > dem oberen Bildschirm zwei tolle Kerben. Der L-Knopf verweigerte auch
    > irgendwann den Befehl. Der 3DS XL hat wenigstens nach 2 Monaten nur ein
    > paar Kratzer auf dem Schanier zwischen den Screens, welche ebenso durch das
    > Zuklappen entstanden sind.
    ROD und später defektes Laufwerk ist schon hart. Aber ich hab meine 360 schon un 8 Jahre und nie ein Problem mit gehabt...Manchmal is es leider einfach Pech...
    Ich habe vor 2 Wochen einen neuen Samsung-TV bei Amazon gekauft.
    War dort bestens bewertet und überall nur Bestnoten ins Tests.
    Das Ding lief bei mir 2 Tage und ließ sich danach nicht mehr einschalten...Totalschaden...
    Nun habe ich den gleichen nochmal und er läuft problemlos...Passiert halt leider alles...
    > Bei der One kann ich leider keine Erfahrungen teilen. Aber selbst wenn
    > meine Konsole irgendwo steht, wo ich nur die Front sehe. Irgendwann will
    > ich sie vom Staub befreien und wische (nicht wissend um das schlechte
    > Material) einfach mit einem Microfasertuch drüber.
    > Bei dem Ersatz als BD Player wäre ich vorsichtig. TV's mit eingebautem VHS
    > Rekorder hat man damals aus gutem Grund nicht gekauft. Wenn das eine Gerät
    > einen Defekt aufweist, verlierst du das zweite gleich mit.
    > Meine 360 war auch mein favorisierter DVD Player, bis das Laufwerk den
    > Geist aufgab.
    Ja zur Not habe ich den alten BD-Player ja noch ;-)
    Aber ich spare halt durch die One Platz, ein Netzwerkkabel, ein Coaxial-Kabel und ein Strom-Steckerplatz.

  12. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Huetti 06.02.14 - 14:35

    Ich habe die One auch seit dem ersten Tag und kann nur einen einzigen "Bug" beklagen, der aber vermutlich eher in meinem Setup zu suchen ist...

    Wenn ich die Konsole vor dem AV-Receiver einschalte, funktioniert der HDMI-Handshake nicht richtig und die Konsole stellt sich auf 720p ein.
    Konsole aus, Konsole an -> 1080p. Oder eben die Einschaltreihenfolge beachten.

    Abgesehen davon kann ich mich nicht über nicht funktionierende oder verbuggte Funktionen beklagen. Die TV-Funktion klappt mit meinem SAT-Receiver ohne Probleme, Auch der EPG macht keine Mucken. Party-Chat & Co nutze ich irgendwie so gut wie nicht. Von daher...

    Was ich dennoch nicht nachvollziehen kann sind eben diverse Punkte, die schlicht und einfach fehlen, wie eben die Festplattenkapazitätsanzeige, die Batteriestandanzeige des Controllers, eine Möglichkeit einmal installierte Demos/Apps wahlweise wieder komplett aus der "Meine Apps / Spiele"-Ansicht zu löschen oder auch ein Fortschrittsbalken beim Update. Wie gesagt... mir unverständlich, wie das bei Release nicht dabei sein konnte.

    Ich finde es dennoch gut, dass Microsoft aber immerhin am System arbeitet und wohl - ähnlich wie bei der XBOX360 auch schon - kontinuierlich Updates und Neuerungen implementieren will.

  13. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: Garius 06.02.14 - 16:31

    Der Gulp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber welches Feature meinst du denn hier genau das schlecht oder gar
    > nicht funktioniert?
    > Du musst auch mal Beispiele nennen, wenn du deine Aussagen untermauern
    > willst...
    > Einfach nur zu sagen "Konsole kam zu früh und daher wird alles nicht gut
    > funktionieren" ist etwas pauschal...
    Ich habe Beispiele genannt. Sogar Videobeispiele. Ich will hier keine konkrete Konsole runtermachen. So sollte das nicht rüberkommen. Ich habe weder was gegen die ONE noch gegen PS4 oder die Wii U. Ich rede von der allgemeinen Marktpolitik heutzutage. Aber wie gesagt: Es gibt immer die, die es machen und die, die es mit sich machen lassen.

    > Nein...Sony hat anfang letzten Jahres realtiv spontan Ihre Konsole via
    > Livestream-Konferenz übers Internet angekündigt. Allerdings ohne die
    > Konsole überhaupt zu zeigen. Darauf musste MS dann reagieren um keine
    > Kunden zu verlieren. Hier konnten sie schlecht sagen: "Puh...Unsere brauch
    > noch vielleich 2 Jahre". Dann hätte sie vielleicht genügend Zeit gehabt
    > alle Features zu implimentieren, aber viel Marktanteil an Sony verloren die
    > ihre Konsole mit ein paar weniger Feature aber viel früher verkaufen
    > konnten.
    Das ist ja alles richtig was du sagst. Dennoch haben MS und Sony ihre Vorgängerkonsolen zugesprochen, erst in 10 Jahren ersetzt zu werden. Diese Zeitspanne war viiiel zu hoch. Ich finde leider den Artikel nicht mehr, allerdings haben sich Entwickler erst kürzlich dazu geäußert und prophezeit, dass diese Generation keine acht Jahre durchhalten wird.

    > Nein...Dann hätte es alle betroffen, wenn Material so sehr minderwertig
    > gewesen wäre.
    Und es kommt dir nicht seltsam vor, dass es von Drittherstellern bereits 2 Monate nach Release Produkte gibt, die diese Fehler beheben (ok, die Sticker wären so oder so gekommen, aber die Noppenaufsätze?!?!). So eine Minderheit kann das also nicht sein. Es sind genügend, um es für den Dritthersteller lukrativ zu machen. Ich finde das sagt einiges.

    > Im Gegenteil...MS hat die One ja schon von Haus aus größer konzipiert und
    > mit entsprechenden Lüftern ausgestattet, damit Fehler wie bei der 360 (ROD)
    > nicht auftreten. Also würde ich sagen sie haben eher aus ihren Fehlern
    > gelernt.
    Super. Sie haben ein Gehäuse mit einer vernünftigen Kühlung entwickelt. Die Probleme mit den Laufwerken bleiben dennoch bestehen. Auch bei Sony.

    > Das glaube ich nicht, da diese Konsole in der Herstellung (nur MATERIAL
    > ohne Entwicklungskosten der letzten Jahre) 471 Dollar kostet. Das heißt sie
    > machen im besten Fall 28 Dollar Gewinn. Aber eher ist mit Verlust zu
    > rechnen, da sie diesen Preis nicht an die Distributoren wie Amazon und
    > Gamestob weitergeben können, da auch diese Gewinn machen wollen. Ergo
    > bleibt nicht viel Spielraum für Fehler im großen Stil und einfach zu sagen
    > "Irgendwie passt das schon...Los gucken wir mal ob die Konsolen ein oder
    > zwar Jahre überstehen...Wenn nicht tauschen wir halt alle aus."
    Naja, Sony liefert schon lange nicht...
    Nein, wir wollen es mal nicht mit den Verschwörungstheorien übertreiben ;)
    Tatsache ist, dass Sony den Preis NACH Microsoft genannt hat. Es gibt sogar Gerüchte, nach denen Sony in Insiderkreisen sogar absichtlich einen zu hohen Preis gesetzt hat, damit sie am Ende billiger verkaufen als MS. Immerhin hat Sony bei der PS3 sicherlich eher schlechte Erfahrungen gesammelt, wenn's um's subventionieren von Konsolen geht.
    Sicherlich sind nicht alle Ausfälle geplant. Das macht es für die Betroffenen allerdings in diesem Moment weder besser noch schlechter.

    > Klar kotzt das jeden an, wenn man gerade zu dieser Minderheit gehört. Aber
    > wie willst du ein 100% fehlerfreies Produkt garantieren? Alle durchtesten
    > per Hand und dann nach 20 Jahren sagen "Ok nun können sie raus zum
    > Kunden"?
    Es wird natürlich immer eine Minderheit sein. Es sei denn jemand hat total gefuscht. Aber man muss auch beobachten, ob diese Minderheit nicht größer wird. Auch wenn es eine Minderheit ist. Ich spiele seit 25 Jahren Videospiele. Diese Probleme hatte ich aber erst ab der letzten Generation. Klar nimmt der Umfang der Technik zu und daher auch die potentiellen Fehler. Trotzdem fühlt man sich halt irgendwie vera****t wenn einem sowas auf Dauer passiert.

    > ROD und später defektes Laufwerk ist schon hart. Aber ich hab meine 360
    > schon un 8 Jahre und nie ein Problem mit gehabt...Manchmal is es leider
    > einfach Pech...
    > Ich habe vor 2 Wochen einen neuen Samsung-TV bei Amazon gekauft.
    > War dort bestens bewertet und überall nur Bestnoten ins Tests.
    > Das Ding lief bei mir 2 Tage und ließ sich danach nicht mehr
    > einschalten...Totalschaden...
    > Nun habe ich den gleichen nochmal und er läuft problemlos...Passiert halt
    > leider alles...
    Wieder und wieder :\

    > Ja zur Not habe ich den alten BD-Player ja noch ;-)
    > Aber ich spare halt durch die One Platz, ein Netzwerkkabel, ein
    > Coaxial-Kabel und ein Strom-Steckerplatz.
    Und check die Discs nach jedem Abspielen ;)

  14. Re: Grundlegende Funktionen

    Autor: YBoyka 11.02.14 - 09:08

    Nutze die One auch neben dem PC. Die One läuft ohne Probleme. Nachbessern / Weiterentwickeln wird dank MS immer weiter gehen. Langfristig steht man sich meiner Meinung nach deswegen auch besser mit der One. Sehe hier absolut keine Bugs. Jedenfalls nicht bei meiner. Bin gespannt was sich noch so verändern wird. Find es gut, dass das Teil nicht wie Tag 1 bleibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, deutschlandweit
  2. ISSENDORFF KG, Laatzen
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45