Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Millionenpreisgeld: ESL One Cologne 2016…

Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: notthisname 11.04.16 - 11:37

    /sarcasm

  2. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: windermeer 11.04.16 - 11:38

    Die meisten Sky-Abonnenten.

    Edit: Schon gemein, im Titel "kwt" zu verwenden und dann doch etwas in den Post zu schreiben :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 11:39 durch windermeer.

  3. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: muhzilla 11.04.16 - 11:51

    Nachvollziehen kann ich es dennoch nicht: Ich habe mir am Wochenende kurzzeitig mal die Finals bei WoT angeguckt. Ich zocke das selbst gelegentlich, aber die Spiele sind einfach zu schnell, um als Zuschauer den Überblick zu behalten und es gibt zu viel, das man wissen muss, um einfach mal schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. Dazu kommt, dass der Kommentar unnötig übertrieben exzessiv war, ich hatte ständig das Gefühl, das recht unspektakuläre Dinge auf jeden Fall aufgebauscht werden müssen, um so das Gefühl von echter Spannung zu erzwingen. Das wirkt dann mehr albern als seriös. Genau wie die "coolen" Nicknames der E-Sportler.

    Bei Counterstrike ist der Einstieg imho etwas leichter, da es weitaus weniger zu beachten gilt dabei, aber es ist immernoch viel zu komplex, um mal eben schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. So werden diese Veranstaltungen weiterhin ihr Nischendasein fristen und nur die begeistern können, die sich auch prinzipiell mit den Spielen wenigstens etwas auskennen.

  4. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: notthisname 11.04.16 - 11:52

    Hihi, hat also gut funktioniert. :)

  5. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: Dwalinn 11.04.16 - 12:22

    Ich wette bei der Fußball WM/EM wissen 20% der Zuschauer nicht was ein Abseits ist..... muss man aber auch nicht wissen um mal ein Match zu sehen.... Wer sowas regelmäßig guckt weiß dann auch bescheid (wie bei jeder anderen Sportart auch)

    Anders Beispiel:
    Wer mal ein einzelnen Wrestling Kampf sieht kann genau so viel Spaß dran haben wie ein Fan der weiß wie schwierig bestimmte Aktionen sind oder wie ein Fan der schlicht wissen will ob "Gut" gegen "Böse" gewinnt

  6. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: narfomat 11.04.16 - 12:30

    >Ich wette bei der Fußball WM/EM wissen 20% der Zuschauer nicht was ein Abseits ist.....

    jeder 5. ? naja... =) ich denke was ein abseits ist wissen wohl fast alle. allerdings erkennen werden es wohl mehr als 20% in einem professionellen liga oder länderspiel nicht...

  7. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: Ratanka 11.04.16 - 12:50

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachvollziehen kann ich es dennoch nicht: Ich habe mir am Wochenende
    > kurzzeitig mal die Finals bei WoT angeguckt. Ich zocke das selbst
    > gelegentlich, aber die Spiele sind einfach zu schnell, um als Zuschauer den
    > Überblick zu behalten und es gibt zu viel, das man wissen muss, um einfach
    > mal schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. Dazu kommt, dass der
    > Kommentar unnötig übertrieben exzessiv war, ich hatte ständig das Gefühl,
    > das recht unspektakuläre Dinge auf jeden Fall aufgebauscht werden müssen,
    > um so das Gefühl von echter Spannung zu erzwingen. Das wirkt dann mehr
    > albern als seriös. Genau wie die "coolen" Nicknames der E-Sportler.
    >
    > Bei Counterstrike ist der Einstieg imho etwas leichter, da es weitaus
    > weniger zu beachten gilt dabei, aber es ist immernoch viel zu komplex, um
    > mal eben schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. So werden diese
    > Veranstaltungen weiterhin ihr Nischendasein fristen und nur die begeistern
    > können, die sich auch prinzipiell mit den Spielen wenigstens etwas
    > auskennen.

    Neben der Tatsache das ich WoT für unendlich langweilig halte, denke ich das bei einem Fussballspiel jeder einzelne Pass aufgebauscht wird.

    Aber nicht nur das zum Beispiel Lol Finals selbst an Zuschauern direkt mehr haben als manch ein fussballspiele (20.000+ und das auch nur weil man einfach keine größeren Hallen hatte, in Korea sind es nochmal ne ganze Ecke mehr)
    Die Übertragung der LoL Finals haben 24 MILLIONEN Leute gesehen, das sind mehr Leute wie das Final der NBA im gleichen Jahr gesehen haben.
    Und wenn mehr leute LoL finals als wie die NBA finals sehen kann man dem doch net ernsthaft irgendwas absprechen.

  8. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: SchmuseTigger 11.04.16 - 12:52

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich wette bei der Fußball WM/EM wissen 20% der Zuschauer nicht was ein
    > Abseits ist.....
    >
    > jeder 5. ? naja... =) ich denke was ein abseits ist wissen wohl fast alle.
    > allerdings erkennen werden es wohl mehr als 20% in einem professionellen
    > liga oder länderspiel nicht...

    Naja, oft sieht man das erst per Leinwand und Linie. Also sehen und erkennen sind da zwei unterschiedliche Sachen.

  9. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: thorben 11.04.16 - 13:28

    Wobei IMHO kannst du die Zahlen nicht vergleichen. LOL Finals konntest du AFAIK einfach im Browser gucken, während die NBA nur im Pay TV läuft.
    Allein in den USA haben aber schon 20 Mio eingeschaltet, da sollte sich in der restlichen Welt noch 4 Millionen finden lassen, die das gesehen haben...

    Es ist zwar auch nicht meins, aber ich will dem ganzen nicht seine Daseinsberechtigung absprechen...

  10. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: >Wild< 11.04.16 - 13:38

    Ratanka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muhzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nachvollziehen kann ich es dennoch nicht: Ich habe mir am Wochenende
    > > kurzzeitig mal die Finals bei WoT angeguckt. Ich zocke das selbst
    > > gelegentlich, aber die Spiele sind einfach zu schnell, um als Zuschauer
    > den
    > > Überblick zu behalten und es gibt zu viel, das man wissen muss, um
    > einfach
    > > mal schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. Dazu kommt, dass der
    > > Kommentar unnötig übertrieben exzessiv war, ich hatte ständig das
    > Gefühl,
    > > das recht unspektakuläre Dinge auf jeden Fall aufgebauscht werden
    > müssen,
    > > um so das Gefühl von echter Spannung zu erzwingen. Das wirkt dann mehr
    > > albern als seriös. Genau wie die "coolen" Nicknames der E-Sportler.
    > >
    > > Bei Counterstrike ist der Einstieg imho etwas leichter, da es weitaus
    > > weniger zu beachten gilt dabei, aber es ist immernoch viel zu komplex,
    > um
    > > mal eben schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. So werden diese
    > > Veranstaltungen weiterhin ihr Nischendasein fristen und nur die
    > begeistern
    > > können, die sich auch prinzipiell mit den Spielen wenigstens etwas
    > > auskennen.
    >
    > Neben der Tatsache das ich WoT für unendlich langweilig halte, denke ich
    > das bei einem Fussballspiel jeder einzelne Pass aufgebauscht wird.
    >
    > Aber nicht nur das zum Beispiel Lol Finals selbst an Zuschauern direkt mehr
    > haben als manch ein fussballspiele (20.000+ und das auch nur weil man
    > einfach keine größeren Hallen hatte, in Korea sind es nochmal ne ganze Ecke
    > mehr)
    > Die Übertragung der LoL Finals haben 24 MILLIONEN Leute gesehen, das sind
    > mehr Leute wie das Final der NBA im gleichen Jahr gesehen haben.
    > Und wenn mehr leute LoL finals als wie die NBA finals sehen kann man dem
    > doch net ernsthaft irgendwas absprechen.

    WoT -> Langweilig = ++;
    LoL ++;

    Die CounterStrike Community ist ja leider auch so klein, das sich kein Mensch die Tuniere anschaut. Noch im Wochenende ? =)
    1. Es schauen sich immer mehr CS:GO-Spieler Matches an,
    sei es aus Interesse am Game. Tricks abschauen, eigenes Gameplay improven, geiern auf Drops, Wetten etc.
    2. komplex ist wohl eher eine Auslegungssache, so ziemlich alle Interessenten bringen eigene Spielpraxis mit, somit sollten sie sich auskennen.
    3. Spannung eigentlich immer gegeben.
    Klar schaut sich nicht jeder der das Game spielt die Tuniere etc. an. Jeder der casual(5h/Woche?) spielt hat dafür wahrscheinlich auch kein Interesse. Das sind dann eher die Spieler(ab 15h/Woche) die ihre Spielweise/Taktik/Nades/Boosts etc. verbessern möchten.
    Gibt ja auch genug Leute die sich How to Tutorials von LoL Champions anschauen, allein dadurch kommt man schon auf den "richtigen" Weg ;)

    Nischendasein kann ich aber leider nicht feststellen D:



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 13:45 durch >Wild<.

  11. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: Bufanda 11.04.16 - 14:01

    Egal ob Sarkasmus oder nicht und die Diskusion hier kann man doch ganz einfach Abkürzen.

    Bundesliga => Wer schaut sich schon Fussball an, wenn er es selber Spielen kann.
    MLB => Ja Baseball anschauen tun auch viele
    Formel 1 => Ich fahre auch lieber selbst mal zu schnell.

    ESport und "normaler" Sport sind da doch gleich es gibt halt immer Fans, die den sogenannten professionellen Spieler zuschauen. Also wundert mich hier nichts.

    Und zum Thema WoT oder LOL, finde ich selbst zum Spielen Bock-Langweilig, aber dass sind dann die unterschiedlichen Geschmäcker.

    So long....

  12. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: Psy2063 11.04.16 - 14:34

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > viel zu komplex, um
    > mal eben schnell neue Zuschauer gewinnen zu können. So werden diese
    > Veranstaltungen weiterhin ihr Nischendasein fristen und nur die begeistern
    > können, die sich auch prinzipiell mit den Spielen wenigstens etwas
    > auskennen.

    also ich habe mir letztes Jahr ein paar der ESL One Matches im Stream angesehen und fand das vor allem dank der sehr professionellen Kommentatoren extrem interessant obwohl ich sonst eigentlich nichts mit CS:GO am Hut habe. Werde garantiert wieder rein schauen, spannender als Fußball ist es auf jeden Fall.

  13. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: Brânakastryke 11.04.16 - 14:40

    Ganz zu schweigen von den professionellen (aber dennoch lockeren und humorvollen) Kommentatoren, die Zuschauer sind in Köln einfach der Hammer. Wenn ich mir die Videos von Cologne 2015 anschaue bekomme ich immer wieder Gänsehaut <3

  14. Re: Wer guckt denn bitte anderen Leuten beim Spielen zu? kwt

    Autor: Dwalinn 12.04.16 - 12:46

    Hier wurde mal eine Umfrage gemacht.. allerdings bezieht sie sich zum großen teil auch auf das richte erklären :)

    https://www.htc.com/de/about/newsroom/2014/2014-04-29-htc-umfrage-war/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  3. Universität Passau, Passau
  4. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-75%) 7,50€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29