Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mimimi: Entwicklerverband kritisiert…

Solche Preisverleihungen immer ein Witz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: JTR 28.04.17 - 12:14

    Selbstbeweihräucherung in dem Stil ist ein Witz, weil man genau von der Befangenheit der Jury weiss. Ich konnte noch keine Preisverleihung ernst nehmen, ausser den Nobelpreis. Aber auch den kann ich seit Obamas Friedensnobelpreis nicht mehr ernst nehmen.

  2. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Zockmock 28.04.17 - 12:16

    +1
    Gibt es denn überhaupt noch seriöse Verleihungen hier in Deutschland?

  3. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Dwalinn 28.04.17 - 12:20

    Der Friedensnobelpreis ist ja auch keine der kernkategorien

  4. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: pythoneer 28.04.17 - 12:22

    Seit Obama? Dann hast du entweder nicht sehr weit in die Vergangenheit des Preises geblickt oder ... ne sry das wird wohl der Grund gewesen sein. Was ja auch nicht schlimm ist, es gibt wohl wichtigere Sachen über die man sich zurecht aufregen sollte. Aber mir würde da ganz spontan noch der Herr Henry Kissinger einfallen.

  5. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Muhaha 28.04.17 - 13:00

    Zockmock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gibt es denn überhaupt noch seriöse Verleihungen hier in Deutschland?

    Du gehst von falschen Vorraussetzungen aus. Solche Awards sind NIE seriös, waren nie seriös, werden nie seriös sein. Gleichgültig ob es um die Oscars, die Grammys, die MTV Awards, diesen Spielepreis oder den Ingeborg-Bachmann-Preis für deutschsprachige Literatur geht.

    Da geht es NIRGENDWO darum den besten Künstler eines Jahres zu prämieren. Da wird im Hintergrund viel geschachert und gemauschelt und Preistträger oft genug "festgelegt". Solche Awards dienen entweder rein kommerziellen Zwecken (wir prämieren Künstler, um diese mit dem Preis besser in den Markt drücken zu können), es soll irgendein politsches Zeichen gesetzt werden oder es ist eine rein interne Bauchpinsel-und-Schulterklopf-Veranstaltung einer Branche, wo man sich selbst feiert, weil man es halt kann.

    Man sollte ALLE diese Awards nach Möglichkeit ignorieren. Oder ihnen nur eine sehr geringe Wertigkeit zugestehen, weil es oft genug nur hohle Show-Veranstaltungen ohne Relevanz sind.

  6. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Nec 28.04.17 - 13:28

    Inwiefern? Die Preise für Physik, Chemie, Medizin, Frieden und Literatur sind die ursprünglichen Kategorien, wie sie in Alfred Nobels Testament genannt sind. Der Wirtschaftsnobelpreis ist keine Kernkategorie.

  7. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: medium_quelle 28.04.17 - 13:33

    Der Echo war bis letztes Jahr eine nachvollziehbare Verleihung. Da hat derjenige das Ding bekommen, der am meisten verkauft hat.

  8. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Flexy 28.04.17 - 13:45

    medium_quelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Echo war bis letztes Jahr eine nachvollziehbare Verleihung. Da hat
    > derjenige das Ding bekommen, der am meisten verkauft hat.


    Oder eher der Star, der bekannt und gerade verfügbar war. Wie z.B. Gosling :-)

    Die beiden Spaßvögel haben das vor allem deswegen gemacht mit der Fake Booking Agentur, weil das mit dem Echo und der eher gemauschelten Vergabe schon viele Jahre bekannt war unter der Hand. Der Echo ist - wie viele andere dieser Preise auch - nichts anderes als ein großes, choreografiertes Werbe-Event.

  9. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: tacc 28.04.17 - 14:09

    Deswegen dürften unsere Vertreter trotzdem gern versuchen, zumindest den Anschein von Seriosität zu erzeugen. Aber selbst das war in diesem Fall anscheinend nicht möglich.

  10. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Eheran 28.04.17 - 14:33

    >Aber auch den kann ich seit Obamas Friedensnobelpreis nicht mehr ernst nehmen.
    Jedenfalls außerhalb der naturwissenschaftlichen Bereiche.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.17 14:33 durch Eheran.

  11. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Milber 28.04.17 - 14:35

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Friedensnobelpreis ist ja auch keine der kernkategorien

    Du scheinst keine Ahnung zu haben, wer Nobel war und was der gemacht hat.
    Friedensbemühungen waren der AUSLÖSER für die Stiftung.

  12. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: medium_quelle 28.04.17 - 16:00

    Das war bei der goldenen Kamera (sagt google). Kenne mich mit dem ganzen Quatsch aber auch nicht aus.

  13. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: Das Osterschnabeltier 28.04.17 - 17:36

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zockmock schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Gibt es denn überhaupt noch seriöse Verleihungen hier in Deutschland?
    >
    > Du gehst von falschen Vorraussetzungen aus. Solche Awards sind NIE seriös,
    > waren nie seriös, werden nie seriös sein. Gleichgültig ob es um die Oscars,
    > die Grammys, die MTV Awards, diesen Spielepreis oder den
    > Ingeborg-Bachmann-Preis für deutschsprachige Literatur geht.
    >
    > Da geht es NIRGENDWO darum den besten Künstler eines Jahres zu prämieren.
    > Da wird im Hintergrund viel geschachert und gemauschelt und Preistträger
    > oft genug "festgelegt". Solche Awards dienen entweder rein kommerziellen
    > Zwecken (wir prämieren Künstler, um diese mit dem Preis besser in den Markt
    > drücken zu können), es soll irgendein politsches Zeichen gesetzt werden
    > oder es ist eine rein interne Bauchpinsel-und-Schulterklopf-Veranstaltung
    > einer Branche, wo man sich selbst feiert, weil man es halt kann.
    >
    > Man sollte ALLE diese Awards nach Möglichkeit ignorieren. Oder ihnen nur
    > eine sehr geringe Wertigkeit zugestehen, weil es oft genug nur hohle
    > Show-Veranstaltungen ohne Relevanz sind.

    +1
    Und wer das alles noch im Detail und in Video form sehen möchte:
    https://www.youtube.com/watch?v=M_bDyAlU0qM

  14. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: M.Kessel 29.04.17 - 10:38

    Unter Spielern ist grade dieser Preis eine Lachnummer, oder besser ein Trauerspiel, das kaum einer noch Ernst nimmt.

    Weichgespülte Meinungen, komplettes Auslassen ganzer Spielesparten, und extreme Unehrlichkeit, gepaart mit Selbstdarstellungen der Beteiligten, meist kenntnisfreien Bewerter mit extremer politischer Agenda.

    ... und am Schluß waren sie noch nicht mal in der Lage, alle Stimmen zu zählen, oder neu wählen zu lassen ... Da hat wohl einem der Auszähler das Endergebnis nicht gefallen, und er hat "korrigierend" eingegriffen. Das können wir dann bald auch bei Wahlen erleben, denke ich.

    Aktuelles Demokratieverständnis wurde hier offen gezeigt ....



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.17 10:42 durch M.Kessel.

  15. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: x2k 01.05.17 - 09:24

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbstbeweihräucherung in dem Stil ist ein Witz, weil man genau von der
    > Befangenheit der Jury weiss. Ich konnte noch keine Preisverleihung ernst
    > nehmen, ausser den Nobelpreis. Aber auch den kann ich seit Obamas
    > Friedensnobelpreis nicht mehr ernst nehmen.


    Der Karlspreis wurde dem Euro verliehen....
    Noch irgend welche fragen.

  16. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: JTR 02.05.17 - 12:46

    Kissinger hat ein Friedensnobelpreis bekommen? Gut das war 5 Jahre vor meiner Geburt.

  17. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    Autor: JTR 02.05.17 - 12:48

    Muss ehrlich gestehen als Schweizer und eben jemand der auf Preisverleihung einen feuchten gibt, musste ich googlen was der Karlspreis ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  3. Brainloop AG, München
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-50%) 14,99€
  3. 22,99€
  4. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57