Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: 453.000 verkaufte Einheiten…

Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: tbxi 31.12.12 - 14:40

    Minecraft zeigt, wie es DRM-frei geht.. und manchmal braucht es auch kein "Bang" oder große Entwicklungsteams, um erfolgreich zu sein.

  2. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: Baron Münchhausen. 31.12.12 - 15:08

    Richtig. Und das obwohl man den Bytecode recht einfach wieder "dekompilieren" kann und die Schutzmechanismen recht einfach zu umgehen sind kaufen sich die Leute das. Warum? WEIL es gut ist und es WERT ist. Weil man nicht das Gefühl hat verarscht zu werden. Ich habe das Spiel auch schon recht früh gekauft.

  3. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: c3rl 31.12.12 - 16:56

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Und das obwohl man den Bytecode recht einfach wieder
    > "dekompilieren" kann und die Schutzmechanismen recht einfach zu umgehen
    > sind kaufen sich die Leute das. Warum? WEIL es gut ist und es WERT ist.
    > Weil man nicht das Gefühl hat verarscht zu werden. Ich habe das Spiel auch
    > schon recht früh gekauft.

    Vor allem aber kaufen Sie es, weil 10-20¤ nun echt nicht viel sind für so ein tolles Spiel.
    Wenn ich das mit anderen Spielen vergleiche, die 50-60¤ kosten und von der Stange kommen, immer gleich aussehen, kaum Innovationen bringen und mir max. 10 Stunden Spielspaß bieten.... zu welchem Angebot werde ich dann wohl greifen?

  4. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: widardd 31.12.12 - 17:00

    Minecraft ist für mich sogar der Inbegriff eines Spiels. Es beflügelt meine Phantasie, und lässt mich einfach machen.

    Das hat nichts mit den großen "Produkten" von EA, Ubi & Co zutun, die mich semi-interaktiv cineastisch durch Zwischensequenzen und Schlauchlevel prügeln, nur um mir Story und Charaktere auf Niveau von Rambo 4 zu präsentieren.

    "Ein Spielzeug dient dem Erwerb und Erlernen verschiedener Fertigkeiten und Fähigkeiten. "

  5. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: HerrMannelig 31.12.12 - 18:49

    für mich ist Minecraft das Gegenteil eines Spieles. Ich sehe es eher als Toolkit an, mit dem man sehr viel anstellen kann. Wenn Minecraft ein Spiel sein soll, dann ist auch Dear Esther ein Spiel.

  6. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: HerrMannelig 31.12.12 - 18:57

    Minecraft kam anfangs mit DRM und um online zu Spielen wird afaik immernoch ein Account benötigt oder liege ich falsch? Oder wozu gibts gecrackte Versionen vom Spiel?

  7. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: widardd 31.12.12 - 19:19

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für mich ist Minecraft das Gegenteil eines Spieles. Ich sehe es eher als
    > Toolkit an, mit dem man sehr viel anstellen kann. Wenn Minecraft ein Spiel
    > sein soll, dann ist auch Dear Esther ein Spiel.

    Würde ich unterschreiben. Ein Spiel braucht keine Limitierungen um ein Spiel zu sein. Manche nennen Dear Esther sogar eine Art poetische Antwort. So weit ist es schon gekommen, dass alles ohne Punkte, BangBang, oder unsichtbare Wände gleich "eine poetische Antwort" ist. ;)

    A video game is an electronic game that involves human interaction with a user interface to generate visual feedback on a video device.

  8. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: gokzilla 31.12.12 - 20:22

    absolut richtig. Ich habe das Spiel 3 mal gekauft, obwohl ich sie locker auf eigenem Server mit Hamachi betreiben könnte. Aber die 60 Euro zahle ich gerne.

  9. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: tbxi 31.12.12 - 23:57

    > Minecraft kam anfangs mit DRM und um online zu Spielen wird afaik immernoch
    > ein Account benötigt oder liege ich falsch? Oder wozu gibts gecrackte
    > Versionen vom Spiel?

    Den Account brauchst du nur, um eine aktuelle Version runterzuladen. Ansonsten ist MC voll offline- und auch multiplayerfähig. (Die Accountbeschränkung bei einigen MP-Servern da draußen ist nur wegen effektivem Enforcing von Bans.)

  10. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: onenak 01.01.13 - 12:37

    Voll Offline- und MP Fähigkeit bedeutet nicht kein DRM.
    Ansonsten wäre Steam auch kein DRM.
    Sie nutzen DRM ja es ist kein starkes DRM. Ja es ist ein DRM das bist auf wirklich fanatische DRM Hasser jeder akzeptiert. Aber das ändert nichts daran das es DRM ist.


    Minecraft als Inbegriff kompetenter Spielproduktion.

    Ist das ein schlechter Witz?
    Ja Minecraft wird aktuell ziemlich kompetent entwickelt.
    Die Betonung liegt aber auf aktuell. Brauchbare Updates, Optimierungen und vor allem eine halbwegs uniforme Weiterentwicklung. Gibt es erst seitdem Notch nicht mehr direkt an dem Spiel arbeitet.

    Im großen und ganzen bräuchte Minecraft eigentlich einen kompletten Tausch der Engine. Java wird zwar gerne schlechter geredet als es ist. Aber Minecraft braucht dringend einen Effektiveren Client.

    Andere Spiele haben das auch schon gemacht. z.B. AI War, VVVVVV oder bald Binding of Issac.

    Notch ist kein übermäßig guter Programmierer und das Spiel ist ihm durch den unerwarteten Erfolg, schnell über den Kopf gewachsen.
    Glücklicherweise scheint das Notch aber selbst klar geworden zu sein und er hat den Erfolg genutzt um Bessere Code Sklaven einzustellen.


    Minecraft kommt erst richtig voran seit Jens Bergensten das Ruder übernommen hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 12:47 durch onenak.

  11. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.13 - 13:27

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Minecraft kam anfangs mit DRM und um online zu Spielen wird afaik immernoch
    > ein Account benötigt oder liege ich falsch?

    Die Mojang-Server haben öfter mal Schluckauf und sind nicht erreichbar. Gäbe es ein wirksames DRM, könnten Millionen dann nicht spielen und würden ihrem Unmut laut Luft machen.

    > Oder wozu gibts gecrackte Versionen vom Spiel?

    Das mußt Du die Leute fragen, die diese verbreiten.

  12. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: gokzilla 01.01.13 - 14:00

    Es interessiert mich doch nicht wer was programmiert und ob java oder eine andere Plattform genutzt wird. Das Spiel soll laufen und keine Zicken machen wenn ich spielen möchte. Der Erfinder Notch ist jetzt mehrfacher millonaer, da soll er noch selber progammieren ? Lol. So wie das Spiel laeuft passt es. Keine Abstürze, unzaehlige mods , skins usw. usw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ARRK ENGINEERING, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  4. Engelhorn KGaA, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  3. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. FTTH: CDU für Verkauf der Telekom-Aktien
    FTTH
    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

    Grüne, FDP und nun auch Teile der CDU wollen die Staatsanteile an der Telekom verkaufen. Die so erlösten 10 Milliarden Euro sollen ländlichen Regionen FTTH bringen.

  2. Konkurrenz: Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser
    Konkurrenz
    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

    Die Konkurrenten der Telekom sind sich nur in wenigen Punkten einig. Eine vom Breko gefordete breit angelegte Prämie für FTTH-Anschlüsse auch für Bürger will der zweitgrößte Kabelnetz-Betreiber nicht haben.

  3. Arduino MKR GSM und WAN: Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken
    Arduino MKR GSM und WAN
    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

    Zwei neue Arduino-Boards funken Daten per UMTS und per LoRa auch über weite Strecken. Als Mikrocontroller kommt ein Atmel SAM D21 mit Cortex-M0-Kern zum Einsatz.


  1. 13:34

  2. 12:03

  3. 10:56

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 14:28

  7. 13:28

  8. 11:03