Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: 453.000 verkaufte Einheiten…

Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: tbxi 31.12.12 - 14:40

    Minecraft zeigt, wie es DRM-frei geht.. und manchmal braucht es auch kein "Bang" oder große Entwicklungsteams, um erfolgreich zu sein.

  2. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: Baron Münchhausen. 31.12.12 - 15:08

    Richtig. Und das obwohl man den Bytecode recht einfach wieder "dekompilieren" kann und die Schutzmechanismen recht einfach zu umgehen sind kaufen sich die Leute das. Warum? WEIL es gut ist und es WERT ist. Weil man nicht das Gefühl hat verarscht zu werden. Ich habe das Spiel auch schon recht früh gekauft.

  3. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: c3rl 31.12.12 - 16:56

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Und das obwohl man den Bytecode recht einfach wieder
    > "dekompilieren" kann und die Schutzmechanismen recht einfach zu umgehen
    > sind kaufen sich die Leute das. Warum? WEIL es gut ist und es WERT ist.
    > Weil man nicht das Gefühl hat verarscht zu werden. Ich habe das Spiel auch
    > schon recht früh gekauft.

    Vor allem aber kaufen Sie es, weil 10-20¤ nun echt nicht viel sind für so ein tolles Spiel.
    Wenn ich das mit anderen Spielen vergleiche, die 50-60¤ kosten und von der Stange kommen, immer gleich aussehen, kaum Innovationen bringen und mir max. 10 Stunden Spielspaß bieten.... zu welchem Angebot werde ich dann wohl greifen?

  4. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: widardd 31.12.12 - 17:00

    Minecraft ist für mich sogar der Inbegriff eines Spiels. Es beflügelt meine Phantasie, und lässt mich einfach machen.

    Das hat nichts mit den großen "Produkten" von EA, Ubi & Co zutun, die mich semi-interaktiv cineastisch durch Zwischensequenzen und Schlauchlevel prügeln, nur um mir Story und Charaktere auf Niveau von Rambo 4 zu präsentieren.

    "Ein Spielzeug dient dem Erwerb und Erlernen verschiedener Fertigkeiten und Fähigkeiten. "

  5. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: HerrMannelig 31.12.12 - 18:49

    für mich ist Minecraft das Gegenteil eines Spieles. Ich sehe es eher als Toolkit an, mit dem man sehr viel anstellen kann. Wenn Minecraft ein Spiel sein soll, dann ist auch Dear Esther ein Spiel.

  6. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: HerrMannelig 31.12.12 - 18:57

    Minecraft kam anfangs mit DRM und um online zu Spielen wird afaik immernoch ein Account benötigt oder liege ich falsch? Oder wozu gibts gecrackte Versionen vom Spiel?

  7. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: widardd 31.12.12 - 19:19

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für mich ist Minecraft das Gegenteil eines Spieles. Ich sehe es eher als
    > Toolkit an, mit dem man sehr viel anstellen kann. Wenn Minecraft ein Spiel
    > sein soll, dann ist auch Dear Esther ein Spiel.

    Würde ich unterschreiben. Ein Spiel braucht keine Limitierungen um ein Spiel zu sein. Manche nennen Dear Esther sogar eine Art poetische Antwort. So weit ist es schon gekommen, dass alles ohne Punkte, BangBang, oder unsichtbare Wände gleich "eine poetische Antwort" ist. ;)

    A video game is an electronic game that involves human interaction with a user interface to generate visual feedback on a video device.

  8. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: gokzilla 31.12.12 - 20:22

    absolut richtig. Ich habe das Spiel 3 mal gekauft, obwohl ich sie locker auf eigenem Server mit Hamachi betreiben könnte. Aber die 60 Euro zahle ich gerne.

  9. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: tbxi 31.12.12 - 23:57

    > Minecraft kam anfangs mit DRM und um online zu Spielen wird afaik immernoch
    > ein Account benötigt oder liege ich falsch? Oder wozu gibts gecrackte
    > Versionen vom Spiel?

    Den Account brauchst du nur, um eine aktuelle Version runterzuladen. Ansonsten ist MC voll offline- und auch multiplayerfähig. (Die Accountbeschränkung bei einigen MP-Servern da draußen ist nur wegen effektivem Enforcing von Bans.)

  10. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: onenak 01.01.13 - 12:37

    Voll Offline- und MP Fähigkeit bedeutet nicht kein DRM.
    Ansonsten wäre Steam auch kein DRM.
    Sie nutzen DRM ja es ist kein starkes DRM. Ja es ist ein DRM das bist auf wirklich fanatische DRM Hasser jeder akzeptiert. Aber das ändert nichts daran das es DRM ist.


    Minecraft als Inbegriff kompetenter Spielproduktion.

    Ist das ein schlechter Witz?
    Ja Minecraft wird aktuell ziemlich kompetent entwickelt.
    Die Betonung liegt aber auf aktuell. Brauchbare Updates, Optimierungen und vor allem eine halbwegs uniforme Weiterentwicklung. Gibt es erst seitdem Notch nicht mehr direkt an dem Spiel arbeitet.

    Im großen und ganzen bräuchte Minecraft eigentlich einen kompletten Tausch der Engine. Java wird zwar gerne schlechter geredet als es ist. Aber Minecraft braucht dringend einen Effektiveren Client.

    Andere Spiele haben das auch schon gemacht. z.B. AI War, VVVVVV oder bald Binding of Issac.

    Notch ist kein übermäßig guter Programmierer und das Spiel ist ihm durch den unerwarteten Erfolg, schnell über den Kopf gewachsen.
    Glücklicherweise scheint das Notch aber selbst klar geworden zu sein und er hat den Erfolg genutzt um Bessere Code Sklaven einzustellen.


    Minecraft kommt erst richtig voran seit Jens Bergensten das Ruder übernommen hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 12:47 durch onenak.

  11. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.13 - 13:27

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Minecraft kam anfangs mit DRM und um online zu Spielen wird afaik immernoch
    > ein Account benötigt oder liege ich falsch?

    Die Mojang-Server haben öfter mal Schluckauf und sind nicht erreichbar. Gäbe es ein wirksames DRM, könnten Millionen dann nicht spielen und würden ihrem Unmut laut Luft machen.

    > Oder wozu gibts gecrackte Versionen vom Spiel?

    Das mußt Du die Leute fragen, die diese verbreiten.

  12. Re: Minecraft als Inbegriff kompetenter Spieleproduktion

    Autor: gokzilla 01.01.13 - 14:00

    Es interessiert mich doch nicht wer was programmiert und ob java oder eine andere Plattform genutzt wird. Das Spiel soll laufen und keine Zicken machen wenn ich spielen möchte. Der Erfinder Notch ist jetzt mehrfacher millonaer, da soll er noch selber progammieren ? Lol. So wie das Spiel laeuft passt es. Keine Abstürze, unzaehlige mods , skins usw. usw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Continental AG, Regensburg, Hannover, Eschborn
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 29,99€
  3. ab 129,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  2. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  3. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Classic Factory: Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz
    Classic Factory
    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

    In der Schweiz entworfen, in Deutschland gebaut: Elextra ist ein Supersportwagen mit Elektroantrieb, der allerdings einige ungewöhnliche Eigenschaften hat.

  2. Docsis 3.1: AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter
    Docsis 3.1
    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

    In diesem Jahr kommen die ersten Giga-Kabelnetzzugänge. Eine Fritzbox von AVM soll bald Docsis 3.1 unterstützen. Bisher gibt es in Deutschland noch keine Endgeräte.

  3. Upspin: Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System
    Upspin
    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

    Dateien einfach über das Netzwerk teilen ohne lästige Up- und Downloads oder eine komplizierte Rechteverwaltung: Das soll das Open-Source-Projekt Upspin mit einem globalen Namensraum lösen. Die beteiligten Google-Entwickler arbeiteten an Go oder Plan 9, wie etwa Rob Pike.


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04