Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: Das Adventure geht mit Beta 1…

Warum so ein Hype um Minecraft?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.11 - 09:01

    Das ist doch bloss Second Life mit Legos?

  2. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: s1ou 24.09.11 - 10:16

    Nein. Einfach mal spielen, das ist mehr und einmal angefangen ist es schwer eine Session zu beenden bevor die Sonne aufgeht

  3. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: develpoer23 24.09.11 - 11:14

    Ich verstehe den Wirbel um das Spiel auch nicht.

    Nun ich gebs zu, ich bin nicht der riesen Spiele Fan und finde schon Anno langweilig.
    Aber Anno hat wenigstens was und sieht einfach nur toll aus.

    Aber was ist bitte der Sinn von Minecraft. Man rennt durch die Welt und macht was???

    Bauen, Rohstoffe sammeln, abends eventuell gegen Zombies kämpfen und das alles in schlechter Grafik.

    Die neue Version zeigt zwar viele neue Features, bleibt für mich aber langweilig. Keine mitreisende Musik,...
    Mir fehlt bei den Spiel einfach etwas, was den Spieler am Spiel fest hält.


    Vielleicht kann mich ja jemand eines besseres belehren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.11 11:22 durch develpoer23.

  4. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Spark 24.09.11 - 11:43

    Der Vergleich zu Second Life ist ein schlechter.

    Ob der gerechtfertigt ist oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Ich spiele es sehr gerne, kann aber alle verstehen die sagen "Is nichts für mich".

    Die Faszination des Spiels liegt schlicht daran immer neue Welten zu erforschen, nie zu wissen ob und wo sich die gewünschten Ressourcen finden lassen, an jeder Ecke etwas neues zu entdecken und (sofern auf wikis verzichtend) das Erfolgserlebnis wenn zufällig ein neuer Gegenstand entdeckt wurde.

    Alternativ zu dem befriedigenden Gefühl des Suchen und Überleben standen früher Multiplayer-Server und Mods, jetzt der Creative-Modus in dem ein großer virtueller Baukasten zur Verfügung steht um mit einfachsten Mitteln gewaltige Bauwerke zu errichten, mit unmöglichen Mechaniken zu experimentieren und verrückte Dinge zu erfinden. Ähnlich den optisch aufwändigeren Vorbildern wie Little Big Planet, Sims und Co.

    Es sind einfach Spielkonzepte die nicht dem Mainstream folgen. Entweder man begeistert sich dafür oder kann damit nichts anfangen. Zwischenstufen gibt es nur recht wenige. In einem Testvideo wurde vor einigen Monaten sehr treffend geschildert

    "Und nach wenigen Minuten hat der Spieler erkannt dass er auch mit der bloßen Hand Erdblöcke abtragen und andernorts beliebig stapeln kann. Meist entscheidet sich bereits in diesen ersten Minuten, ob Minecraft den Spieler langfristig binden kann oder nicht."

  5. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: tomchen 24.09.11 - 12:36

    Die Grafik ist aber echt das Allerletzte. Da kann ich auch aufn Amiga Zeewolf spielen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.11 12:37 durch tomchen.

  6. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: YUNOYETI 24.09.11 - 12:43

    Das macht den Reiz aus: Du hast ersteinmal keine Aufgabe (außer zu überleben, und sogar das ist optional).

    Wenn du willst kannst du einfach so ein riesiges Loch bauen. Oder ein riesiges Gebäude. Oder ein Schienennetz mit Weichen etc. Oder einen simplen Addierer mit Schaltungen, "Strom" etc. Oder du brennt einen Wald ab. Oder du versucht die Burg deines Mitspielers zu erobern.
    Oder du rennt, wie du es vorgeschlagen hast, einfach nur im Wald rum, bewunderst die computergenerierte Landschaft und guckst dir die Schafe an.

    Völlig egal, du kannst in Minecraft fast alles spielen... :)

  7. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Joo! 24.09.11 - 13:32

    Was man in Minecraft macht? Seine Fantasie ausleben. ;)
    Die ist nämlich der einzige Spielinhalt. Hast du keine, wirst du keinen Spaß haben. (soll keine Unterstellung sein!)

    Minecraft bezeichne ich gerne als Lego 2.0. Wenn du der Auffassung bist, dass du mit einem riesigen Bausatz Lego nichts anfangen könntest, dann ist Minecraft nichts für dich.

    Wenn du dir aber vorstellen könntest, dich mit Lego beschäftigen zu können, dann solltest du es auf jeden Fall ausprobieren.

    Minecraft waren die besten 15¤ die ich je ausgegeben habe. Und seitdem liegt mein Steamaccount der 200¤++ wert ist, nur noch in der Ecke rum. ;)

    Probier's aus! Man kann es nicht beschreiben. Google: "Minecraft - Demo (PC Gamer Edition)".

  8. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Joo! 24.09.11 - 13:34

    Jo, klar kannst du. Aber Minecraft lebt nicht von der Grafik. Nicht im geringsten. Mit einem Texturepack und weiteren Modifikationen kannst du dem aber nachhelfen, solltest du es wirklich wollen. (-> http://www.youtube.com/watch?v=raR9kd0fGuY )

    Für Minecraft gibt es übrigens hunderte verschiedener Mods, die das Spielerlebnis umsonst verändern. Und es funktioniert tadellos sowohl unter Windows, OS x als auch Linux.

  9. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Anonymouse 24.09.11 - 19:14

    Ich habs erst auch nicht verstanden. Kam mir, da man eben keien Aufgaben hat, ziemlich sinnlos vor...

    Dann habe ich mir die Demo gesaugt und einfach mal gemacht. Meine erste Hütte aus Dreck gebaut und ab da war ich gefangen.

    Es gibt ein Fan-Shirt, da steht: One miore block, one more block, one more block...
    Das versteh man auch erst wenn man Minecraft spielt. Man kann einfach nciht aufhören zu bauen. "Ich bau nurnoch das. Und das, und das könnte ich auch machen.

    So hat meine Dreckshütte noch einen Keller bekommen, einen Zaun, einen Fluchttunnel, Wäne wurden ausgetauscht und so wurde es zur Steinhütte, dann zum Haus und dann zum Palast.

    Einfach mal ausprobieren. Mehr spaß macht es, wenn man einen Server hat und mit anderen zusammen baut.

  10. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Anonymouse 24.09.11 - 19:21

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grafik ist aber echt das Allerletzte. Da kann ich auch aufn Amiga
    > Zeewolf spielen...


    Die Standardgrafik gefällt mir auch nicht.
    Aber wie schon geschrieben gibts es Teexture Packs. So lässt sich das doch schon verschönern. Die Blocke bleioben natürlich, aber die Pixel nicht ;)

  11. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: blaub4r 24.09.11 - 21:41

    Ich kann den Spiel auch gar nichts abgewinnen. Ich Liebe Lego. Früher Heute es ist Genial.

    Aber Minecraft is sowas von Langweilig. Ich hab mal einen Stream geschaut und konnte absolut keine Begeisterung dafür aufbringen. Was mich aber am meisten Abschreckt ist diese Grotten schlechte Amiga Grafik. Da komm ich nicht ran auch wenn ich manchmal das Spiel Testen will ....

    Aber sollen die Leute es Ruhig Spielen ich hab damit kein Problem ...

  12. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Anonymouse 24.09.11 - 23:19

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann den Spiel auch gar nichts abgewinnen. Ich Liebe Lego. Früher Heute
    > es ist Genial.
    >
    > Aber Minecraft is sowas von Langweilig. Ich hab mal einen Stream geschaut
    > und konnte absolut keine Begeisterung dafür aufbringen. Was mich aber am
    > meisten Abschreckt ist diese Grotten schlechte Amiga Grafik. Da komm ich
    > nicht ran auch wenn ich manchmal das Spiel Testen will ....
    >
    > Aber sollen die Leute es Ruhig Spielen ich hab damit kein Problem .

    Selbermachen, nicht zugucken ;)
    Zugucken ist wirklich langweilig. Du musst schon deine eigene Kreativität freien lauf lassen. Und wie gesagt, es gibt ein haufen Texture Packs die die Grafik deutlich aufbessern.

  13. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Aredic 24.09.11 - 23:40

    Nunja wer in Minecraft eine gute Grafik sucht, ist hier fehl am Platz, da helfen auch keine Texture Packs. Aber die Grafik von Minecraft vertritt einen Stil den ich so schon lange nicht mehr gesehen habe. Mir persönlich gefällt die normale Grafik viel besser als jedes Texture Pack, auch wenn ich dann die Pixel zählen kann. Darüber hinaus bietet Minecraft Features die kein einziges Spiel mit guter Grafik hat.

    Nämlich die völlige Freiheit in dem WAS du machst.

    Minimale Vorgaben wie du etwas machst, keine Tutorials, keine Beschreibung. Du gestaltest das Spiel wie du es eben möchtest. Mal auf der kreativen Schiene, mal auf Erkundungstour und mal auf Monsterjagd.

    Das Minecraft keinen Content hat, ist einerseits die größte Stärke und andererseits seine größte Schwäche. Denn dadurch sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, aber die Lust auf das Spiel kann sehr schnell flöten gehen.

    Ich spiele Minecraft meistens Blockweise manchmal habe ich Bock drauf und manchmal eben nicht.

  14. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: Joo! 25.09.11 - 00:01

    Wenn du Lego magst/mochtest, dann solltest du Minecraft wirklich ausprobieren. Und keinen Stream schauen. Anderen beim Lego-bauen zuzugucken ist doch auch langweilig, nicht? ;)

    Such mal nach der Minecraft-Demo, findest du bei Chip. Probier's einfach mal aus - man brauch sich nicht registrieren und der Download hat nur 4 mb. Völlig unverbindlich und besser als jeder Stream.

    Ich liebe Lego und liebe Minecraft, hab aber am Anfang ähnlich wie du gedacht. Bis ich es dann mal ausprobiert habe - und heute baue ich Bahnhöfe, Kathedralen, Terraforme ganze Landschaften und, und, und ...

    Lass für 90 Minuten von deiner Haltung ab und probier es mal aus - es lohnt sich!

  15. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: GodsBoss 25.09.11 - 01:15

    Ein kleines Stück Papier
    Der Film im Kopf

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  16. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: spanther 25.09.11 - 02:35

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch bloss Second Life mit Legos?

    Nur mit dem Unterschied, dass es in Second Life ständig nur um reales Geld geht, während es in Minecraft um den Spielspaß geht und man sogenannte "Grundstücke" nicht mit Echtgeld mieten muss...

    Außerdem kann dort "jeder" einen Server aufmachen, privat im LAN oder eben Online. Das ist dann je nachdem wie man es macht komplett kostenlos auf Dauer (bis auf den Spielkauf). Und dann kann man selbst frei Admins und Regeln festlegen, wo dann jeder rumwuseln kann. Second Life ist nichts weiter als ein virtueller Chat mit 3D Avataren, vollgemüllt mit Shops zum "Upgraden" des virtuellen Aussehens...

    In Minecraft geht es nicht um "Grafikschönheit", sondern um Spaß!

  17. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: spanther 25.09.11 - 02:45

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grafik ist aber echt das Allerletzte. Da kann ich auch aufn Amiga
    > Zeewolf spielen...

    Das ist genau so gewollt! Die Grafik SOLL Lego artig sein! Außerdem soll die Spielwelt schnell laden, ohne große Installation und auch auf leistungsschwachen PC's gut laufen! :)

    Dazu kommt, das Minecraft Käufer sogar unterwegs via Internet BROWSER spielen können!

    Nein, kein Scherz! Die ganze Spielwelt ist in Java Code umgesetzt und die Exe nur ein Launcher, welcher weitere Java Binarys runterlädt! :)

    Du kannst jeden Browser öffnen, dich einloggen und losspielen! Von überall, wo Java funktioniert! :D

    Die abertausenden von Blöcken bringen keinerlei ruckeln auf dem PC (solange man nicht mit Physikeffekten übertreibt, wie TNT zB...) und man hat super weite Landschaften und praktisch "fast unendliche" Spielwelt Größe!

    Dazu kommt noch, dass es halt durch seine geringe Größe auch überall schnell geladen ist. Da die geringe Texturauflösung eine sehr geringe Spielgröße möglich macht!

    Lego's kommen auch relativ simpel daher und haben kaum "Auflösung", aber wer nur danach geht, kann sowieso mit sowas keinen Spaß haben, weil er nur auf Grafik schaut, anstatt auf Fantasie und den Spielspaß...

  18. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: tomchen 25.09.11 - 09:49

    Als Kind habe ich auch gern mit Lego gebaut. Aber na ja. Es muss ja keine Battlefield Grafik sein, aber wenigstens etwas ansehnliches. Zumal mir auch eine Queststruktur fehlt. Ich mag auch nicht 1000x in Diablo etwas sinnloses machen. Es sollte wenigstens einen Leitfaden haben.

    Minecraft ist wohl nichts für mich Mmo Verrueckten

  19. Re: Warum so ein Hype um Minecraft?

    Autor: catdeelay 25.09.11 - 11:19

    Minecraft ... Build a penis = win

    spass beisiete minecraft ist eines der besten spiele mit langzeitwirkung. Sowas kenn ich eigentlich nur noch aus den guten alten dos games wo es nicht auf grafik ankommt sondern spieltiefe ... Oder eben die moeglichkeiten ;-)

  20. "und auch auf leistungsschwachen PC's gut laufen!"

    Autor: schipplock 25.09.11 - 13:24

    genau das tut es aber eben nicht. Mein AMD X2 mit 4GB Ram und Minecraft laeuft irgendwann so ruckelig, bis man merkt, dass der Javaprozess den gesamten Ram in Anspruch genommen hat.

    Das ist fuer mich das groesste Problem bei Minecraft. Die Idee ist gut; die technische Umsetzung schrott.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. Modis GmbH, Kiel
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Code: PINATA3 (unter anderem Galaxy S10 für 599,90€ oder Nintendo Swtich für 269,99€)
  2. (u. a. Cyberpunk 2077, FIFA 20, Doom Eternal CE)
  3. 49,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

  1. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
    Überwachung bei Airbnb
    Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

    Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

  2. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
    Track This
    Mozilla will Trackingdienste verwirren

    Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.

  3. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
    Bundestag
    5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

    Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.


  1. 12:02

  2. 11:51

  3. 11:00

  4. 10:40

  5. 10:25

  6. 10:10

  7. 09:50

  8. 09:35