1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft: Die USA attackieren Dänemark

einfach mal nachgefragt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. einfach mal nachgefragt...

    Autor: schafx 06.05.14 - 14:11

    Hätten sie mal jemanden gefragt, der sich damit auskennt^^.
    lg derzeitiger Admin von Minefun.de und 2 Jahre tätiger Admin auf Cultcraft.de.
    Beides sind gut besuchte Survival Server.

  2. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: markus.badberg 06.05.14 - 14:21

    ACHTUNG ACHTUNG... Ein Admin ist Anwesend... ACHTUNG ACHTUNG...

  3. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.14 - 14:26

    http://xkcd.com/705/

  4. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Shore 06.05.14 - 14:41

    Oh. Herzlichen Glückwunsch! Und gut zu wissen, dass einem Admin keine Fehler unterlaufen.

  5. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: g0r3 06.05.14 - 15:00

    schafx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätten sie mal jemanden gefragt, der sich damit auskennt^^.
    > lg derzeitiger Admin von Minefun.de und 2 Jahre tätiger Admin auf
    > Cultcraft.de.
    > Beides sind gut besuchte Survival Server.


    Ein Minecraft-Admin?? Hier unter uns Normalsterblichen?? Ich erstarre vor Ehrfurcht, ich könnte an dieser Verantwortung zerbrechen. Und dieser Mann, nennen wir ihn Chuck Norris Junior, erträgt sie schon seit zwei Jahren.

    Jetzt mal im Ernst: Manchen ist aber echt nichts peinlich, oder?

  6. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Michael H. 06.05.14 - 15:27

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schafx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätten sie mal jemanden gefragt, der sich damit auskennt^^.
    > > lg derzeitiger Admin von Minefun.de und 2 Jahre tätiger Admin auf
    > > Cultcraft.de.
    > > Beides sind gut besuchte Survival Server.
    >
    > Ein Minecraft-Admin?? Hier unter uns Normalsterblichen?? Ich erstarre vor
    > Ehrfurcht, ich könnte an dieser Verantwortung zerbrechen. Und dieser Mann,
    > nennen wir ihn Chuck Norris Junior, erträgt sie schon seit zwei Jahren.
    >
    > Jetzt mal im Ernst: Manchen ist aber echt nichts peinlich, oder?

    Erinnert mich irgendwie an die alten Zeiten in 1.6 als jeder nach nem Adminposten gebettelt hat, man selber keine Lust hatte sich darum zu kümmern, weil man eher damit beschäftigt war die Vereinsgründung voranzutreiben und dann jeder gesagt hat "boaaa isch bin admin aldaaa auf xy-sports bla bla" :D

  7. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: wasWeißDennIch 06.05.14 - 15:40

    Tzz was ein nap...
    Alter ich hatte 3 Jahre meinen eigenen CS server, bin Admin eines >>>>TS3<<<<< Servers
    uuuuuuuunnnnnnndddd hab mir ganz alleine, in tagelanger Fummelarbeit (bis die ganzen Schrauben festgezogen waren *puh* ), ohne Fremde Hilfe, einen Fileserver zusammengebastelt. Da bin ich auch Admin. Und dann kommt da ein Minecraft admin... dass ich nicht lache ...
    Fast hätte ichs vergessen... Windowsadmin, auf meinem eigenen Rechner bin ich auch noch.
    Ich glaub ich werd meinen Lebenslauf grad mal anpassen. Steht alles noch gar nicht drin... ich Depp



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 15:43 durch wasWeißDennIch.

  8. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: EpicLPer 06.05.14 - 16:11

    ... soll das jetzt Sarkasmus sein? Oder meinst du das ernst? CS Server setzt man einmal auf und läuft... Außer man moddet viel rum.
    TS3 Server? Das gleiche, einmal und nie wieder, höchstens mal hier und da was umgestellt um den zu optimieren oder neue Admins/Mods bzw. Gruppenzuweisungen zu erledigen.
    Fileserver? Naja, schon ein bisschen mehr Arbeit, vor allem wenn man ihn vom Internet aus zugänglich machen will und ihn sichern muss wobei sich das für private Zwecke mit einem VPN Tunnel auch etwas einfacher gestallten lassen _kann_ (aber nicht muss).
    Und Windows Admin? Wow, was du nicht sagst, sind die meisten die auf Golem herumgurken...

  9. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Architekt 06.05.14 - 16:15

    Dein erster Satz hätte gereicht. ;-)

  10. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: illuminant777 06.05.14 - 16:33

    Kann mir mal jemand von euch sagen was daran schlimm sein soll wenn jemand der einen Minecraft Server betreibt sich als Admin bezeichnet? Minecraft will auch richtig eingestellt mit den richtigen Java Parametern und am besten auf einem Linux betrieben und aktuell gehalten werden. Die meisten 0815 Kiddies sind meiner Meinung nach dafür zu blöd. Gerade so als hobby Projekt für einen Sysadmin doch durchaus vertretbar. Und selbst wenn das der einzige Server ist den der gute Mann da betreibt bin ich immer wieder froh zu hören das es Leute gibt die intelligent genug dafür sind sowas zu betreiben denn Ich habe die meiste zeit das Gefühl von Neanderthalern umgeben zu sein.

    _____________________________________________________

    Syntax halte ich grundsätzlich nur in C++ ein. Rechtschreib- und Satzbaufehler dürfen gesammelt und Archiviert werden.

  11. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: chrulri 06.05.14 - 16:51

    Dein Sarkasmussensor ist aber sowas von fällig für die nächste Inspektion...

    Am besten schaltest du einen Computer für ein paar Tage ab und gehst dich entspannen.

  12. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: JackReaper 06.05.14 - 16:52

    0815 Kiddies haben an Servern garnix zu werkeln, Spam-Schleudern haben wir schon genug im Netz. Sowas bitte unter Anleitung eines Profis, notfalls der befreundete Admin aus der Agentur nebenan, aber bitte nicht einfach so "weil Minecraft".

    Landläufig bezeichnet man sowas als "Enthusiasten" notfalls lass ich mir auch "Hobby-Admin" eingehen.
    Ein Administrator macht schon ein wenig mehr, an Administratoren stellt man auch ein wenig höhere Anforderungen.


    Für einen Minecraft-Server braucht es kaum Einstellung.
    Seit Notch den Code sauber aufgeräumt hat, muss man die Runtime auch nicht mehr regelmäßig neu starten.

    Es gibt mittlerweile dutzende Anleitungen und sogar Installer-Scripte für Linux.
    Selbst OpenJDK ist in den meisten Distris schon dabei und auto-configured.
    Notfalls alles nach /opt packen, user anlegen, Startscript anlegen, starten, testen.
    Wenns knallt oracle-jdk mit dem Package-Management der Wahl installieren.
    Abschließend Testen, done.
    Ein kleines Backup über Cron bringt Pluspunkte, aber ansonsten ist das keine wirkliche administrative Leistung, seien wir mal böse ehrlich.

    Wenn der Server sauber abgesichert ist (IP-Ban minimum), reden wir von was anständig administrativem.
    Die meisten Hobby-Admins können leider nicht einmal den SSH-Port umstellen, ohne sich auszusperren.


    tl;dr;
    Minecraft-Admins sind generell Hobby-Admins/Enthusiasten, keine wirklichen Admins.
    Wer das nebenberuflich macht, bezeichnet sich garantiert nicht freiwillig als "Minecraft-Admin".

    MfG
    Reaper

    Edith hat Rechtschreibfehler gefunden, macht nun aber Pause.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 16:55 durch JackReaper.

  13. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: chrulri 06.05.14 - 16:54

    Es geht nicht darum, dass er ein Minecraft Admin ist, sonder weil er bereits jetzt schon weiss, dass er es besser weiss.
    Und das aufgrund dessen, dass er seit zwei Jahren ein Minecraft Admin ist.

    Hochnäsigkeit wird von IT-Kollegen nicht geschätzt.

  14. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Kastenbrot 06.05.14 - 16:59

    An sich ist nichts schlimmes dabei.
    Das Problem ist nur es gibt zu viele dieser Server und dieser Leute, welche sich als Admin bezeichnen und dabei NULL Ahnung haben.
    Es ist ein leichtes sich durch ein Tutorial zu wuseln und dann zu behaupten man ist ein Admin.
    Schwierig ist es neben diesen lustigen Servern auch die Technik zu administrieren, denn hier trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.
    Besonders wenn man sich vor Augen führt das man in diesem Bereich doch recht schnell mal ins Kreuzfeuer von irgendwelchen Deppen gerät die mal nen 5er für einen 20Gbit DDoS springen lassen um ihren eigenen Server zu pushen indem man die Konkurrenz abschaltet.
    Gut man kann sagen 20Gbit sind nicht schlimm, das kann die eine gute Protection schnell abfangen, jedoch kommt man da schnell mal zu Kosten auf die man für ein einfaches Hobbyprojekt nicht tragen will.
    Denn ein normaler Anbieter routen deine IP bei einem max. von 2Gbit auf NULL und dann ist für 30-90Minuten Schicht im Schacht.
    Für eine kurze Zeit ist das auch tragbar aber wenn das länger anhält gehen die Spieler auf einen anderen Server.

    Die Konkurrenz freut es, denn ihr Bezahlmodell was sie auf ihren Server eingerichtet haben zahlt sich so aus und man kann fröhlich weitere Server übernehmen, bezahlt durch die eigenen Spieler (die Methoden der eigentlichen Übernahme lass ich mal aus).

    Wer jetzt meint das lohnt nicht, der sollte nur einen kurzen Schwenk zu den WoW-Privatservern werfen...

    EDIT: Alles andere was zum nicht 0815 Admin gehört wurde in den Beiträgen über mir schon geschrieben, also spar ich mir das.
    Mir ging es hier nur aus der Sicht der Spieler, die sich nicht alle 5 Minuten einen neuen Server suchen wollen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 17:17 durch Kastenbrot.

  15. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Tazmaniiac 06.05.14 - 18:55

    Während hier alle den TO dafür fertig machen dass er ein MC Admin ist
    solltet ihr mal lieber darüber nachdenken dass er wenigstens auf die Idee gekommen wäre
    anständige backups und anti griefing scripte einzurichten, is jetzt zwar keine Kunst
    aber dennoch das was die Entwickler nunmal falsch gemacht haben. Genauso gut könnte
    ich eurer Auffassung nach die Entwickler der Map als 0815 kiddies bezeichnen weil sie es nichtmal
    hinkriegen bukkit mods auf den Server zu hauen.
    Mag sein dass er mit seinen servern etwas
    zu sehr rumgeprahlt hat, trotzdem noch lange
    kein Grund ihn fertig machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 18:57 durch Tazmaniiac.

  16. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: Kastenbrot 06.05.14 - 21:01

    Auch wenn der TE und seine Mitstreiter Wissen und Können haben dürften, ist es nun nicht angebracht zu prahlen.
    Der Hinweis jemanden zu fragen der sich damit auskennt, hätte schon gereicht.

  17. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: wasWeißDennIch 07.05.14 - 11:05

    Schon mal zu Beginn... ja mein Beitrag war Sarkasmus pur. Dachte bei der Schreibweise kann ich auf die "Sarkasmus-flags" verzichten... scheint aber nicht so.
    Ich bin auch nicht das Maß aller Dinge, (Achtung!! eigene Meinung: Muss nicht geteilt werden) aber für mich war der erste Post komplett unnötig und schon fast peinlich.
    Eigendlich war das nur Werbung +gescheiterte Eigenprofilierung mit nem fast sinnfreien Kommentar zu Beginn.
    Da steht zusammengefasst nur : "Ich hätte keine Fehler gemacht".
    Da kann man doch mal ein ganz klein wenig drauf rumhacken :P

    @Kastenbrot
    Nur der Hinweis wär auch nicht viel besser, aber ich hätte mir mein Kommentar zumidest gespart.
    "Hätten sie mal jemanden gefragt, der sich damit auskennt^^." ohne weiteren Text/Begründung/irgendwas ist für mich in der selben Kategorie wie "First" oder einfach "Yeah ich hab nen Kommentar verfasst"

  18. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: freddypad 07.05.14 - 11:30

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schafx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätten sie mal jemanden gefragt, der sich damit auskennt^^.
    > > lg derzeitiger Admin von Minefun.de und 2 Jahre tätiger Admin auf
    > > Cultcraft.de.
    > > Beides sind gut besuchte Survival Server.
    >
    > Ein Minecraft-Admin?? Hier unter uns Normalsterblichen?? Ich erstarre vor
    > Ehrfurcht, ich könnte an dieser Verantwortung zerbrechen. Und dieser Mann,
    > nennen wir ihn Chuck Norris Junior, erträgt sie schon seit zwei Jahren.
    >
    > Jetzt mal im Ernst: Manchen ist aber echt nichts peinlich, oder?


    Ach das hat doch nichts mit peinlich zu tun. Es ist doch total super, dass er Minecraft Server betreut. Den Job wollte kein anderer machen.
    Außerdem ist es eine enorme Verantwortung! Man muss sich ja laufend cool finden! Sowas strengt an! :-)

  19. Re: einfach mal nachgefragt...

    Autor: androidfanboy1882 07.05.14 - 23:42

    TS3, wasn dat fürn neumodisches gedöhns?

    Ventrilo 2.1.4 ftw!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. ista International GmbH, Essen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...
  2. 34,99€
  3. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit