1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow…

Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: M.Kessel 28.04.16 - 17:31

    ... danke für diese wichtige Info.

    Die Entwickler haben also nichts dazugelernt. Ich habe es im ersten Spiel noch nicht mal durch Tutorial geschafft ...

  2. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: bccc1 28.04.16 - 21:54

    Aus meiner Sicht war der Schwierigkeitsgrad des ersten Teils voll ok. Es gab einige Stellen an denen ich etwas länger hing, aber sonst wärs ja auch langweilig. Ich hatte aber nie das Gefühl, dass das die Steuerung nichts taugt, ich konnte den Fehler immer bei mir finden.

    Gefühlt ist der Schwierigkeitsgrad in ME:C sogar geringer als im ersten Teil, leider.

  3. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: xxsblack 28.04.16 - 22:20

    Das Tutorial war bei mir am Anfang auch sehr schwer muss ich sagen. Ich hatte es glaube erst mit Gamepad versucht und dann Tasta und Maus und ab da an ging es besser. Meiner Meinung nach muss man da irgendwie in alles erstmal reinfinden. Vorausschauend rennen und schnell genug reagieren. Das war nicht unbedingt einfach aber machbar :D

  4. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: bccc1 29.04.16 - 11:09

    Das könnte den Wahrnehmungsunterschied erklären, ich hab Teil 1 nur mit Maus und Tastatur gespielt.

  5. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: divStar 29.04.16 - 23:49

    Ich habe den ersten Teil noch im Tutorial abgebrochen - ich empfand ihn (mit Gamepad am PC) als unspielbar. Von Freunden wusste ich, dass sie es mit Maus und Tastatur durchaus als gut empfanden - also könnte es tatsächlich daran liegen.

  6. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: kitingChris 30.04.16 - 11:34

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... danke für diese wichtige Info.
    >
    > Die Entwickler haben also nichts dazugelernt. Ich habe es im ersten Spiel
    > noch nicht mal durch Tutorial geschafft ...


    vielleicht liegts an dir?

    Ich fand Teil1 jedenfalls sehr gut spielbar.

  7. Re: Also defacto so unspielbar wie Teil 1 ,,,,

    Autor: tritratrulala 01.05.16 - 19:18

    Unspielbar? Quatsch. Das Spiel war im Prinzip ganz gut und definitiv ein "frischer" Ansatz.

    Es gibt mittendrin aber irgendwann eine Endgegnerin, die extrem schwer ist. An der Stelle bin ich dann ausgestiegen. Der Kampf war einfach unfair, das hat mir dann das Spiel verdorben.

    Hat der neue Teil eigentlich noch diese unsäglichen, schlecht gemachten Cutscenes? Das war ein anderer negativer Punkt beim ersten Teil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. WILO SE, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 34,49€
  3. 4,49€
  4. 3,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme