1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mirror's Edge Catalyst im Test: Rennen…

Was ist neu?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist neu?

    Autor: Moody 07.06.16 - 17:27

    .. weder grafisch noch gameplaytechnisch scheint sich viel getan zu haben im Vergleich zum ersten teil. Zumindest auf dem ersten Blick. Gibts denn was neues... außer In-Game Sequenzen?

  2. Re: Was ist neu?

    Autor: HiddenX 07.06.16 - 18:50

    Du darfst bestimmt 7 DLCs à 10¤ kaufen oder den Season-Pass für nur 110¤, ganz modern und neu.

    Was anderes kann EA ja gar nicht mehr. BF3 war das letzte Spiel was ich von denen gekauft habe (alleine schon die Idee das Hauptmenü in den Browser zu verlagern, wie kommt man auf so eine Scheiße?).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.16 18:50 durch HiddenX.

  3. Re: Was ist neu?

    Autor: deutscher_michel 08.06.16 - 08:01

    Das Menü im Browser ist echt der letzte Dreck - den Sinn habe ich bis heute nicht verstanden - mindestens genau so schlimm finde ich aber Aufleveln und Waffen freischalten - habe weder Zeit noch Lust für sowas...man glaubt wohl das Spiel braucht sowas um die Leute zu motivieren. Für mich der reinste Motivationskiller..

    Zu diesem Spiel:
    Die Tests zu ME2 sind durchwachsen, ebenso wie die Spieler Reviews..ich hab den 1. Teil geliebt..aber ich denke hier kann man getrost warten bis es den Key für 10¤ gibt..

  4. Re: Was ist neu?

    Autor: countzero 08.06.16 - 16:33

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu diesem Spiel:
    > Die Tests zu ME2 sind durchwachsen, ebenso wie die Spieler Reviews..ich hab
    > den 1. Teil geliebt..aber ich denke hier kann man getrost warten bis es den
    > Key für 10¤ gibt..

    Der erste Teil hat ja ähnliche Wertungen bekommen. Ich habe lieber ein mittelmäßiges Spiel, dass sich aber von der Masse abhebt, als "perfekte" 08/15-Kost.
    Bestes Beispiel: Bioshock Infinite. Hat überall Wertungen von 10/10 bekommen und war eins der langweiligsten Spiele, die ich on den letzten Jahren gespielt habe. Ähnlich gings mir beim neuen Doom. Hat 3 Stunden Spaß gemacht und dann hab ich's gelangweilt beiseite gelegt.

  5. Re: Was ist neu?

    Autor: borgo 08.06.16 - 17:28

    Nach dem Spielen der Beta und ein paar Diskussionsrunden werde auch ich auf jeden Fall noch warten. Ich sehe das so: ME1 hat mir so einen Heiden Spaß gemacht, dass ich am Ende des Spiels ein wenig traurig war, dass es vorbei ist. Deswegen wäre ich auch zufrieden wenn sich Gameplay technisch wenig ändert und das Risiko einer Verschlimmbesserung ausbleibt. Es braucht nicht immer eine Innovation. Manchmal ist es auch schön zu sehen, dass es einfach weiter geht. Genauso brilliant wie vorher.

    Eine Vorbestellung werde ich zudem unabhängig vom Publisher sowieso niewieder tätigen. Lieber keine Skins, weniger InGame-Währung und weniger sonstiger Schnickschnack, als sich hinterher über ein Game aufregen, dass nicht den Erwartungen entspricht. Ich warte bis eine Woche nach Release, scrolle einmal durch Reddit, schaue mir an wie die Kids haten und die Fanboys hochloben und fälle eine Entscheidung, wie ich es immer tue.

    Man spart Geld und Neven ;)

  6. Re: Was ist neu?

    Autor: HiddenX 08.06.16 - 23:07

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestes Beispiel: Bioshock Infinite. Hat überall Wertungen von 10/10
    > bekommen und war eins der langweiligsten Spiele, die ich on den letzten
    > Jahren gespielt habe.
    Es gibt ja tatsächlich jemanden der meine Meinung teilt O.O
    Infinite gabs bei meiner Grafikkarte dazu, hätte ich Geld dafür ausgegeben wäre ich echt angepisst gewesen. Gameplay war der letzte Scheiß und die hoch gelobte Story fand ich auch wenig intressant. (Und dazu noch eine echt bescheidene Grafik)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  3. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme