Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mirror's Edge Catalyst im Test: Rennen…

Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: kelzinc 07.06.16 - 14:23

    Gehört für mich zu den besten Spielen des Jahres.
    Der erste teil hat mich schon überwältigt vor allem das Design trifft genau meinen Geschmack ist aber auch sehr speziell und nicht jedermans ding.

    Konnte bereits 6 stunden über Origin Access spielenwurde nicht enttäucht diesmal ist es sogar Open World.
    Was mir nicht gefällt Erfahrungspunkte Fähigkeiten die im ersten teil normal waren muss man jetzt mit XP freischalten die Steuerung ist ein ganzen stück vereifnacht wurden was nicht ungebdingt schlecht sein muss da ich mit tastertur im ersten teil doch bei manchen dingen probleme hatte zb eine wand hochlaufen umdrehen und springen hat mir manchmal den nerv geraubt aber jetzt klappts auf anhib aber selbst das muss man erst mit XP freischalten wie so gut alles

    Die Kämpfen mag ich nicht total überflüssig und haben nichts mit dem Game zu tun angreifer ja die einem panick machen und so das parkour rennen erschweren aber mit denen kämpfen und sogar waffen nehmen und ballern hat in diesem spiel nichts zu suchen aber das wird einfach sein um die zielgruppe zu vergrößern.

    Der erste teil hatte einfach mehr charme.
    Dennoch wird gekauft weil spass hat es gemacht und geil siehst auch aus.

  2. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: MrReset 07.06.16 - 14:39

    kelzinc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Konnte bereits 6 stunden über Origin Access

    Ach ja, ist ja von EA. Die PC-Version läuft nur mit Origin, oder?
    Schade das ...

  3. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: drmccoy 07.06.16 - 14:57

    Ich frage mich immer, was in den Köpfen von solchen Leuten vorgeht...

    "Hey, wisst ihr was echt Klasse wäre? Was uns wirklich noch fehlt und unser Portfolio UND unser Ansehen unter unseren Kunden verbessern würde?"
    "Ein sinnvoller Reboot mit guter Grafik? Ein innovatives, experimentierfreudiges Spiel? Mal wieder etwas emotionales?"
    "Falsch! Ein EIGENER Launcher! Dann müssen die Kunden nur noch Windows 10 und unseren Launcher installieren und können alles spielen!"
    "Wow, das ist ja brilliant! Damit räumen wir den Markt kräftig auf!"
    *Sektkorken knallen*

    Spieler: "Ach Mist. Jetzt darf ich neben Steam, GOG Galaxy, Origin, UPlay, dem Battle.Net Launcher und dem Rockstar Launcher auch noch den Epic Game Launcher installieren?"

  4. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: kelzinc 07.06.16 - 15:01

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kelzinc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Konnte bereits 6 stunden über Origin Access
    >
    > Ach ja, ist ja von EA. Die PC-Version läuft nur mit Origin, oder?
    > Schade das ...

    Und ich zahle sogar abogebühren für origin
    omg nicht von dieser welt

  5. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: F4yt 07.06.16 - 15:06

    Na herzliches Beileid :D

  6. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: F4yt 07.06.16 - 15:09

    Naja, habe den ersten Teil auch gespielt. Von Überwältigt würde ich nun nicht sprechen wollen. Allerdings habe ich es gerne und in einer Sitzung durchgespielt.

    Und obwohl natürlich die Kämpfe (mit Waffen) eher zweit wenn nicht gar drittrangig sind, die Steuerung bei solchen Begegnungen sollte dennoch nicht vernachlässigt werden, was beim ersten Teil nun leider arg der Fall war.

    Aber auch daran habe ich mich nicht so extrem gestört wie einige andere. Versuche solche Spiele eh immer eher nach der Schleich-Methode zu spielen. Auch um zu sehen, wie viel Schleichen das Spiel zulässt, oder ob es mich geradezu dazu zwingt alles niederzumähen.

  7. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: josef.eberle1996 07.06.16 - 15:10

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich mit Origin in letzter Zeit bessere Erfahrungen gemacht als mit Steam. Software, Sicherheit und Support ist meiner Meinung nach sehr gut geworden. Was Privatsphäre angeht habe ich aber keine Ahnung.
    (Ich beziehe mich hier auch auf die Windows Version!)

    NATÜRLICH wäre es mir lieber wenn alles Universal wäre oder der ganze DRM Dreck komplett verschwindet. Aber ich habe lieber funktionierende und bedienbare Launcher, die man nach dem Installieren von einem Spiel eigentlich gar nicht mehr bemerkt als das was Ubisoft mit Uplay macht. (z. B.: Spielabstürtze weil Uplay die Verbindung verloren hat, Spielabstürtze weil das ingame Overlay abstürtzt, Lizenz Schwierigkeiten, usw.)

  8. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: countzero 07.06.16 - 16:56

    Ich bin sowieso gespannt, was uns da zukünftig noch erwartet. Die Server für die Onlineaktivierung des ersten Mirrors Edge sind zum Bespiel schon abgeschaltet. Immerhin kann man aber den Key dann bei Origin aktivieren.
    Origin ist auf jeden Fall kein schlechter Launcher. EA hat glaube ich auch als erstes die Möglichkeit geboten, ein Spiel zurück zu geben.

  9. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: exxo 08.06.16 - 07:49

    Richtig, spielen auf Probe gab es zuerst bei EA.

    Da mittlerweile alle AAA Spiele accountgebunden sind, frage ich mich was die Nörgler und Verweigerer eigentlich noch kaufen ?

    Ich vermute mal gespielt wird der Kram trotzdem nur halt als Crack und die Accountbindung ist nur ein Vorwand um das Game nicht zu bezahlen.

    Meistens kommen die Nörgler dann mit GOG als Referenz. Nur ist es halt blöd das es auf GOG keine aktuellen AAA Spiele zu kaufen gibt...

  10. ..Software, Sicherheit und Support.. :D

    Autor: deutscher_michel 08.06.16 - 08:07

    josef.eberle1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich ehrlich bin, habe ich mit Origin in letzter Zeit bessere
    > Erfahrungen gemacht als mit Steam. Software, Sicherheit und Support ist
    > meiner Meinung nach sehr gut geworden. Was Privatsphäre angeht habe ich
    > aber keine Ahnung.
    > (Ich beziehe mich hier auch auf die Windows Version!)

    Was hast du gemacht um die Sicherheit bewerten zu können?
    btw..der Support hat mit der Plattform selber herzlich wenig zu tun..

    Dein Beitrag klingt ein bisschen so als gefallen dir die Farben bei Origin besser als bei Steam.. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.16 08:08 durch deutscher_michel.

  11. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: F4yt 08.06.16 - 11:06

    Was Impliziert, dass es neben 3A-Titeln nichts Spielenswertes geben würde. Selbst mit Steam-Konto ist mein letztes PC 3A-Spiel ewig her, wenn ich mich recht entsinne. Es war schlicht nichts dabei, das für mich auch nur irgendwie interessant war.

    Auf Konsole war es hingegen MGS: TPP, scherzhaft auch „The Phantom Game“ genannt. Und es war eine bewusste Entscheidung pro Konsole, einfach aufgrund der und meiner Historie mit dem Spiel.

    Selbst der erste Teil hat es eigentlich nur in meine Bibliothek geschafft weil es a) Auf Steam und nicht auf Origin oder uPlay oder whatever verfügbar war, b) weil's im Sale war und c) Weil es sich mal nach Abwechslung anhörte.

  12. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: theonlyone 08.06.16 - 13:03

    Damit ich spiele auf Steam kaufe müssen die schon wirklich "billig" sein.

    Alles andere kaufe ich in erster Linie bei GOG , das ist einfach mit Abstand der sinnvollste Client, da man mit dem was man kauft auch wirklich machen kann was man will, DRM in der Hinsicht gibts da nicht.

  13. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: MrReset 08.06.16 - 15:21

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles andere kaufe ich in erster Linie bei GOG , das ist einfach mit
    > Abstand der sinnvollste Client, da man mit dem was man kauft auch wirklich
    > machen kann was man will, DRM in der Hinsicht gibts da nicht.

    Woher soll exxo sowas wissen? Er war ja offensichtlich noch nie bei gog.com ...
    Das wirklich schlimme ist, dass sich durch solche Nicht-Durchblicker wie exxo, DRM langsam aber sicher durchsetzt und alle drunter leiden ...

  14. Re: Weniger kampf und blöde Xp freischaltungen

    Autor: diabLo2k5 09.06.16 - 14:22

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ich spiele auf Steam kaufe müssen die schon wirklich "billig" sein.
    >
    > Alles andere kaufe ich in erster Linie bei GOG , das ist einfach mit
    > Abstand der sinnvollste Client, da man mit dem was man kauft auch wirklich
    > machen kann was man will, DRM in der Hinsicht gibts da nicht.

    Die Spiele bei GoG werden digital gekennzeichnet, wenn du es also irgendwo hochlädst wissen die von GoG von wem die Kopie kam. Was du willst ist also so nicht richtig, weiterverkaufen kannst die auch nicht.

    Das andere ist das es sehr viele DRM freie Spiele bei Steam gibt. Der Steam Client heißt nicht gleich DRM. Die DRM funktion müssen die Devs schon von selber einfügen. http://steam.wikia.com/wiki/List_of_DRM-free_games < und die Liste ist sicher nicht vollständig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Jobware GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22