1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MMOG: Modder arbeiten an World of…

Starcraft war noch nie interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Starcraft war noch nie interessant

    Autor: lulz 19.01.11 - 02:36

    Da zock ich lieber meinen Landwirtschaftssimulator. Ist wenigstens nicht so brutal.

  2. Re: Starcraft war noch nie interessant

    Autor: Schlachtcraft 19.01.11 - 03:01

    Wieso?
    Massentierhaltung, ViehTransporte und unbetäubtes FliessbandGemetzel bei Schlachtung gehören zu einem guten Landwirtschaftssimulator doch ebenso dazu wie in Starcraft.

  3. Re: Starcraft war noch nie interessant

    Autor: Zergling 19.01.11 - 08:12

    Nein! Schlachten gehört nicht dazu. Die Kühe leben auf einem grossen Feld, und leben für immer!
    zudem musst du ja keine kaufen und nur Weizen oder Gersten anpflanzen :P

  4. Re: Starcraft war noch nie interessant

    Autor: Ravenbird 19.01.11 - 09:38

    *schmunzelt* Landwirtschaftssimulatoren sind vor allen immer eines, realitätsfern. Da werden die Tiere nicht geschlachtet sondern wenn sie so weit sind verkauft. Sprich von dem blutigen Teil des Geschäfts bekommt der geneigte Anwender nichts mit. Genauso wenig von der Geburt der Tiere. Auch muss er nicht morgens vor Sonnenaufgang aufstehen um die Tiere zu versorgen etc.

    wie gesagt absolut realitätsfern.

  5. Re: Starcraft war noch nie interessant

    Autor: Ogr 19.01.11 - 10:54

    Schlechtester Trollversuch ever. Nicht mal 'n Fisch wert.

  6. Re: Starcraft war noch nie interessant

    Autor: The Howler 19.01.11 - 11:30

    Kann man sie wenigstens "mit dem Trecker überfahrn'"? ^^

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  7. Re: Starcraft war noch nie interessant

    Autor: Bauernhofkind 19.01.11 - 13:18

    Ravenbird schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *schmunzelt* Landwirtschaftssimulatoren sind vor allen immer eines,
    > realitätsfern. Da werden die Tiere nicht geschlachtet sondern wenn sie so
    > weit sind verkauft.

    So wie auf einem richtigen Bauernhof.

    > Sprich von dem blutigen Teil des Geschäfts bekommt der
    > geneigte Anwender nichts mit. Genauso wenig von der Geburt der Tiere.

    Geburten hab ich nun schon mehrere mitbekommen und weiß nicht, warum manche Leute da so ein Aufsehen drum machen, ist wirklich nichts dabei.

    > Auch
    > muss er nicht morgens vor Sonnenaufgang aufstehen um die Tiere zu versorgen
    > etc.
    >
    > wie gesagt absolut realitätsfern.

    Schon mal näher an der Realität als WoW, CoD oder Starcraft, meinst du nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. IT Security Officer (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg, Berlin
  4. Spezialisten für IT- und Medizinproduktesicherheit (m/w/d)
    Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de