Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobbing: Sponsoren distanzieren sich von…

Baerendienst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Baerendienst

    Autor: ulink 15.04.18 - 15:56

    Nennt man sowas (wenn man "gute Absichten" unterstellen moechte).

    Wer die Klappe so weit aufreisst, sollte eine halbwegs saubere Weste haben, sonst geht der Schuss nach hinten los.

    Einer gewissen boshaften Schadenfreude kann ich mich nicht erwehren. Nelson Muntz wuerde sagen: "Ha-Ha".

  2. Re: Baerendienst

    Autor: KlugKacka 15.04.18 - 18:50

    Ist das nicht meistens so?
    Gamergate, oder die Alte die immer mit der Matratze rumgerannt ist. Alles Verarsche udn rumgetue.

  3. Bärinnendienst…

    Autor: Karl-Heinz 15.04.18 - 19:04

    …in diesem Falle. Ist schließlich eine reine Damentruppe.

  4. Re: Baerendienst

    Autor: Oktavian 15.04.18 - 21:07

    > Nennt man sowas (wenn man "gute Absichten" unterstellen moechte).

    Gut gemeint war schon immer das Gegenteil von gut gemacht. Aber hier gute Absichten unterstellen zu wollen ist schon sehr wohlwollend.

  5. Re: Baerendienst

    Autor: krawatte 15.04.18 - 23:37

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nennt man sowas (wenn man "gute Absichten" unterstellen moechte).
    >
    > Gut gemeint war schon immer das Gegenteil von gut gemacht. Aber hier gute
    > Absichten unterstellen zu wollen ist schon sehr wohlwollend.

    Wenigstens hat es eine Diskussion angeregt. Bei mir wurde der Eindruck hinterlassen, dass sich keine Gamerinnen zu Wort gemeldet haben. Wirkte eher als wenn sich nur Aktivisten zu Wort gemeldet haben, die soweit ich das beurteilen kann, wenig bis gar nichts mit Bezug aufs Gaming geschrieben haben. Da ging es dann eher generell ums "kleine Männchen" Kommentare.

  6. Re: Baerendienst

    Autor: frostbitten king 16.04.18 - 00:25

    Find den Spruch einfach schön: the road to hell is paved with good intentions. Gibt's da ein schönes Äquivalent im Deutschen (jetzt bitte nicht mit einer 1 zu 1 Übersetzung kommen?)

  7. Re: Baerendienst

    Autor: kuroyi 16.04.18 - 01:27

    Das Zitat wird unter anderem Ovid zugeschrieben, du kannst also auch gern die deutschsprachige Variante benutzen: Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen.

  8. Re: Baerendienst

    Autor: teenriot* 16.04.18 - 02:15

    Sry, du warst einigermaßen aktiv in dem Forum zu dem anderen Artikel. Wenn du behauptest, dass es "generell ums 'kleine Männchen' Kommentare" ging, dann ist mal schlich kackdreist gelogen deinerseits. In erster Linie ging es ums Frauen-Bashing an dem du dich auch reichlich beteiligt hast, was dann mit etwas Nachlauf wenigstens etwas ausgeglichen wurde durch Hinterfragen und Kritik an dem Macho-Gehabe.

  9. Re: Baerendienst

    Autor: teenriot* 16.04.18 - 02:30

    Ich fürchte ja ganz stark, dass diese Aktion auf immer und ewig als Generalargument benutzt wird von den Leuten die eine Geisteshaltung haben, wie diese im Zuge der Aktion von vielen, auch hier, schonungslos und grotesk selbstbewusst zur Schau gestellt wurde. Ausgehend von der Aktion wurde allgemein gegen Frauen gehetzt und bei Gegenwind zog man sich dann wieder auf die Aktion als Feigenblatt zurück. Ein mieses Spiel.

    Die Aktion war für den Lokus, aber das Thema Sexismus im Onlinebereich ist ungleich größer, genauso wie alle anderen Arten von Menschenhass. Da tun sich Abgründe auf und das gehört endlich mal thematisiert. Was sich online abspielt ist gegen alles wofür offene, demokratische und freie Gesellschaften stehen. Facebook & Co stehen deswegen öfter mal im Fokus, aber da gibt es noch ein weites Feld abseits dessen.

    Es ist unglaublich mit was für abstrusen Argumenten versucht wird Straftaten und Unmenschlichkeit zu Rechtfertigen. Der Onlinebereich ist keine Schmuddelecke in die sich nur zwielichtige Gestalten begeben. Dieser Bereich ist allgegenwärtig inmitten unseres Lebens und es liegt verdammt noch mal in unser aller Verantwortung dieses Umfeld so zu gestalten das niemand seelischen Schaden nimmt. Inmitten des Lebens stehen nicht nur selbstbewusste eiskalte Teflon-Helden, sondern auch labile, geistig eingeschränkte Menschen und eben auch alle Gruppen die aufgrund gesellschaftlicher Defizite besonderen Schutz bedürfen wie z.B. Kinder. (Wer mit dem Simpson-Spruch kommt, darf sich symbolisch geohrfeigt fühlen)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 02:50 durch teenriot*.

  10. Re: Baerendienst

    Autor: TheXXL 16.04.18 - 14:22

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Generell habe ich ja das Gefühl du solltest mal aus deiner Echokammer kommen...

    > Was sich online abspielt ist gegen alles wofür offene, demokratische und freie Gesellschaften stehen

    Also das äußern der freien Meinung, auch wenn es jemandes Gefühle verletzt, ist gegen freie Geselleschaft? Zugegeben, zeugt nicht von höflichkeit oder Stil, ist aber genau das wofür unsere Gesellschaft steht: __Freiheit__! und spare dir gerne das "da wo meine Freihie anfängt hört deine auf", das zieht nicht. Abgesehen davon, wusstest du dass der großteil der Beleidigungen im Internet gegen Männer geht? Das zerstört hoffentlich nicht dein Weltbild.

  11. Re: Baerendienst

    Autor: teenriot* 16.04.18 - 14:57

    Jemanden Krebs oder Vergasung zu wünschen, Vergewaltigung oder Mord zu wünschen oder anzudrohen, Menschen nach Hauptfarbe oder Religion oder Ethnie oder Sexualität verächtlich zu machen hat nichts mit Meinungsäußerung zu tun. Genau darum geht es und ich denke, dass du das auch weißt. Was also soll dein Einwurf?

    Natürlich hört die Freiheit des einen da auf wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird, je nach Abwägung. Alles andere bedeutet Anomie. Und auch die Summe vermeintlich unterschwelliger Kleinigkeiten kann einen gravierenden Eingriff in die Freiheit eines Menschen bedeuten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57