Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobbing: Sponsoren distanzieren sich von…

Baerendienst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Baerendienst

    Autor: ulink 15.04.18 - 15:56

    Nennt man sowas (wenn man "gute Absichten" unterstellen moechte).

    Wer die Klappe so weit aufreisst, sollte eine halbwegs saubere Weste haben, sonst geht der Schuss nach hinten los.

    Einer gewissen boshaften Schadenfreude kann ich mich nicht erwehren. Nelson Muntz wuerde sagen: "Ha-Ha".

  2. Re: Baerendienst

    Autor: KlugKacka 15.04.18 - 18:50

    Ist das nicht meistens so?
    Gamergate, oder die Alte die immer mit der Matratze rumgerannt ist. Alles Verarsche udn rumgetue.

  3. Bärinnendienst…

    Autor: Karl-Heinz 15.04.18 - 19:04

    …in diesem Falle. Ist schließlich eine reine Damentruppe.

  4. Re: Baerendienst

    Autor: Oktavian 15.04.18 - 21:07

    > Nennt man sowas (wenn man "gute Absichten" unterstellen moechte).

    Gut gemeint war schon immer das Gegenteil von gut gemacht. Aber hier gute Absichten unterstellen zu wollen ist schon sehr wohlwollend.

  5. Re: Baerendienst

    Autor: krawatte 15.04.18 - 23:37

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nennt man sowas (wenn man "gute Absichten" unterstellen moechte).
    >
    > Gut gemeint war schon immer das Gegenteil von gut gemacht. Aber hier gute
    > Absichten unterstellen zu wollen ist schon sehr wohlwollend.

    Wenigstens hat es eine Diskussion angeregt. Bei mir wurde der Eindruck hinterlassen, dass sich keine Gamerinnen zu Wort gemeldet haben. Wirkte eher als wenn sich nur Aktivisten zu Wort gemeldet haben, die soweit ich das beurteilen kann, wenig bis gar nichts mit Bezug aufs Gaming geschrieben haben. Da ging es dann eher generell ums "kleine Männchen" Kommentare.

  6. Re: Baerendienst

    Autor: frostbitten king 16.04.18 - 00:25

    Find den Spruch einfach schön: the road to hell is paved with good intentions. Gibt's da ein schönes Äquivalent im Deutschen (jetzt bitte nicht mit einer 1 zu 1 Übersetzung kommen?)

  7. Re: Baerendienst

    Autor: kuroyi 16.04.18 - 01:27

    Das Zitat wird unter anderem Ovid zugeschrieben, du kannst also auch gern die deutschsprachige Variante benutzen: Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen.

  8. Re: Baerendienst

    Autor: teenriot* 16.04.18 - 02:15

    Sry, du warst einigermaßen aktiv in dem Forum zu dem anderen Artikel. Wenn du behauptest, dass es "generell ums 'kleine Männchen' Kommentare" ging, dann ist mal schlich kackdreist gelogen deinerseits. In erster Linie ging es ums Frauen-Bashing an dem du dich auch reichlich beteiligt hast, was dann mit etwas Nachlauf wenigstens etwas ausgeglichen wurde durch Hinterfragen und Kritik an dem Macho-Gehabe.

  9. Re: Baerendienst

    Autor: teenriot* 16.04.18 - 02:30

    Ich fürchte ja ganz stark, dass diese Aktion auf immer und ewig als Generalargument benutzt wird von den Leuten die eine Geisteshaltung haben, wie diese im Zuge der Aktion von vielen, auch hier, schonungslos und grotesk selbstbewusst zur Schau gestellt wurde. Ausgehend von der Aktion wurde allgemein gegen Frauen gehetzt und bei Gegenwind zog man sich dann wieder auf die Aktion als Feigenblatt zurück. Ein mieses Spiel.

    Die Aktion war für den Lokus, aber das Thema Sexismus im Onlinebereich ist ungleich größer, genauso wie alle anderen Arten von Menschenhass. Da tun sich Abgründe auf und das gehört endlich mal thematisiert. Was sich online abspielt ist gegen alles wofür offene, demokratische und freie Gesellschaften stehen. Facebook & Co stehen deswegen öfter mal im Fokus, aber da gibt es noch ein weites Feld abseits dessen.

    Es ist unglaublich mit was für abstrusen Argumenten versucht wird Straftaten und Unmenschlichkeit zu Rechtfertigen. Der Onlinebereich ist keine Schmuddelecke in die sich nur zwielichtige Gestalten begeben. Dieser Bereich ist allgegenwärtig inmitten unseres Lebens und es liegt verdammt noch mal in unser aller Verantwortung dieses Umfeld so zu gestalten das niemand seelischen Schaden nimmt. Inmitten des Lebens stehen nicht nur selbstbewusste eiskalte Teflon-Helden, sondern auch labile, geistig eingeschränkte Menschen und eben auch alle Gruppen die aufgrund gesellschaftlicher Defizite besonderen Schutz bedürfen wie z.B. Kinder. (Wer mit dem Simpson-Spruch kommt, darf sich symbolisch geohrfeigt fühlen)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 02:50 durch teenriot*.

  10. Re: Baerendienst

    Autor: TheXXL 16.04.18 - 14:22

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Generell habe ich ja das Gefühl du solltest mal aus deiner Echokammer kommen...

    > Was sich online abspielt ist gegen alles wofür offene, demokratische und freie Gesellschaften stehen

    Also das äußern der freien Meinung, auch wenn es jemandes Gefühle verletzt, ist gegen freie Geselleschaft? Zugegeben, zeugt nicht von höflichkeit oder Stil, ist aber genau das wofür unsere Gesellschaft steht: __Freiheit__! und spare dir gerne das "da wo meine Freihie anfängt hört deine auf", das zieht nicht. Abgesehen davon, wusstest du dass der großteil der Beleidigungen im Internet gegen Männer geht? Das zerstört hoffentlich nicht dein Weltbild.

  11. Re: Baerendienst

    Autor: teenriot* 16.04.18 - 14:57

    Jemanden Krebs oder Vergasung zu wünschen, Vergewaltigung oder Mord zu wünschen oder anzudrohen, Menschen nach Hauptfarbe oder Religion oder Ethnie oder Sexualität verächtlich zu machen hat nichts mit Meinungsäußerung zu tun. Genau darum geht es und ich denke, dass du das auch weißt. Was also soll dein Einwurf?

    Natürlich hört die Freiheit des einen da auf wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird, je nach Abwägung. Alles andere bedeutet Anomie. Und auch die Summe vermeintlich unterschwelliger Kleinigkeiten kann einen gravierenden Eingriff in die Freiheit eines Menschen bedeuten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  3. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  4. DATEV eG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es tatsächlich hinter den Kulissen aussieht.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15