Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobbing: Sponsoren distanzieren sich von…

Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: Keridalspidialose 15.04.18 - 19:21

    Man könnte meinen das haben sich Kids in der Grundschule ausgedacht.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: redmord 15.04.18 - 19:50

    Meiner Meinung nach ging es um 15 Minuten Ruhm und schnelles Geld.

  3. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: quineloe 15.04.18 - 20:18

    Dann schau mal nach wo sie in einer Woche steht

    https://socialblade.com/twitch/user/zombiunicorn

  4. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: x67x32 15.04.18 - 20:35

    Die Frau würde prima in eine bestimmte Live Übertragung von Berlusconi der 90er Jahre passen. Die Anzahl Zuschauer damals war gewaltig ;), sogar für TV-Verhältnisse

  5. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: divStar 15.04.18 - 23:26

    Naja - die Bully Hunters erinnern mich an diesen .. One Angry Kid, der "Unreal Tournament" spielen will.

  6. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: frostbitten king 15.04.18 - 23:27

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja - die Bully Hunters erinnern mich an diesen .. One Angry Kid, der
    > "Unreal Tournament" spielen will.
    Haha der war gut. Der echte Gangsta.

  7. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: Prinzeumel 15.04.18 - 23:40

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte meinen das haben sich Kids in der Grundschule ausgedacht.
    Könnte man meinen. Aber ich denke eher das da einer schön auf den Feministenzug aufspringen wollte.

  8. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: krawatte 16.04.18 - 00:02

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man könnte meinen das haben sich Kids in der Grundschule ausgedacht.
    > Könnte man meinen. Aber ich denke eher das da einer schön auf den
    > Feministenzug aufspringen wollte.

    Wie groß wohl der Anteil der Zielgruppe sein mag? Also nicht falsch verstehen. Es gibt Feministen(x/innen) und Frauen, die zocken. Ich meine den Anteil der Feministen(x/innen).

    Mich würde auch interessieren ob die Verantwortlichen(x/innen) aus der Marketingableitung noch ihren Job haben.

  9. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: FreierLukas 16.04.18 - 00:11

    Über 90% der Spieler und Käufer sind nunmal Männer. Ich gönne allen beteiligten Unternehmen den Bankrott. Sowas muss man einfach abstrafen. Nicht weil hier irgendwer gegen Mobbing kämpfen wollte sondern weil man es eben so ausgelegt hat dass nur Kerle mobben und wenn dann natürlich auch nur Frauen. Männer beleidigen sich nniiiiiemals untereinander. Nein nein. Das Geschlecht ist in Onlinespielen auch immer bekannt.

  10. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: countzero 16.04.18 - 08:48

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über 90% der Spieler und Käufer sind nunmal Männer.

    Dazu hätte ich gern eine Quelle. Nach den meisten Statistiken ist es ziemlich ausgeglichenen. Laut Statista spielen 46% der Männer und 41% der Frauen in Deutschland.

    >https://de.statista.com/statistik/daten/studie/315920/umfrage/anteil-der-computerspieler-in-deutschland-nach-geschlecht/

    Wenn wir nun davon ausgehen, dass es gleich viele Männer und Frauen gibt, macht das einen Frauenanteil von 47%.

    Wir wissen jetzt zwar noch nicht, was gespielt wird, aber selbst wenn wir dem Klischee folgen, dass viele Frauen nur Casual-Games zocken, denke ich, dass der Anteil bei den so genannten "Hardcore Gamern" euer so bei 30% liegt.

  11. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: quineloe 16.04.18 - 09:40

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Über 90% der Spieler und Käufer sind nunmal Männer.
    >
    > Dazu hätte ich gern eine Quelle. Nach den meisten Statistiken ist es
    > ziemlich ausgeglichenen. Laut Statista spielen 46% der Männer und 41% der
    > Frauen in Deutschland.

    Das ist so wie die Gender Pay Gap von 23%.

    Bereinigen wir die um das Pendant von Teilzeit und Qualifikation, indem wir alle Facebookspiele streichen, sind die 90/10% wohl eher richtig. Bei manchen Genres hast du vielleicht 2-3 Frauen auf 500 Spieler, z.B. Militärsimulationen.

    Und bevor du jetzt sagst, dass diese Facebookspiele auch gelten - Nein. Allgemein betrachtet kann man hier das vielleicht anders sehen, aber nicht bei dieser konkreten Debatte. Diese Facebookspiele haben meist nicht mal einen Chat, in dem man ausfallend werden könnte. Hier geht es explizit um ein competitive e-sports game, und da ist die Frauenquote keine 47%.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 09:42 durch quineloe.

  12. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: DerSchwarzseher 16.04.18 - 09:51

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Über 90% der Spieler und Käufer sind nunmal Männer.
    >
    > Dazu hätte ich gern eine Quelle. Nach den meisten Statistiken ist es
    > ziemlich ausgeglichenen. Laut Statista spielen 46% der Männer und 41% der
    > Frauen in Deutschland.
    >
    > >de.statista.com
    >
    > Wenn wir nun davon ausgehen, dass es gleich viele Männer und Frauen gibt,
    > macht das einen Frauenanteil von 47%.
    >
    > Wir wissen jetzt zwar noch nicht, was gespielt wird, aber selbst wenn wir
    > dem Klischee folgen, dass viele Frauen nur Casual-Games zocken, denke ich,
    > dass der Anteil bei den so genannten "Hardcore Gamern" euer so bei 30%
    > liegt.

    dann müsste es ja umsomehr meldungen über sexismus geben. Oder sind das nur die oberen 500 die sich beschweren?

    Oder evtl. doch nur die die damit Profit machen wollen ;-)

  13. Re: Die ganez Idee war naiv ohne Ende.

    Autor: S-Talker 16.04.18 - 12:38

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte meinen das haben sich Kids in der Grundschule ausgedacht.

    Intellektuell gesehen bist du da gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

    1. Dell UltraSharp 49: Gewölbtes Display mit 1,2 Metern Länge für den Schreibtisch
      Dell UltraSharp 49
      Gewölbtes Display mit 1,2 Metern Länge für den Schreibtisch

      Der Dell UltraSharp 49 ist ein Curved-Display mit einer Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln, der mit 1,2 Metern extrem lang ist. Dadurch erspart sich der Nutzer zwei nebeneinander stehende Displays mit unschönem Rand in der Mitte.

    2. Bildbearbeitung: Photoshop-Vollversion soll 2019 aufs iPad kommen
      Bildbearbeitung
      Photoshop-Vollversion soll 2019 aufs iPad kommen

      Adobe plant für 2019 einen Photoshop für iPad-Nutzer, der vom Leistungsumfang dem des Desktop-Pendants entspricht. So sind künftig auch die Ebenenpalette und die Werkzeugleiste auf dem Tablet zu sehen.

    3. Gegen Verkehrsinfarkt: Paketshop für mehrere Dienstleister eröffnet
      Gegen Verkehrsinfarkt
      Paketshop für mehrere Dienstleister eröffnet

      Im Hamburg ist ein Abhol- und Bringservice für Pakete eröffnet worden, der mehrere Paketdienstleister vereint. So sollen unnötige Wege verhindert werden - sowohl von Kunden als auch von Paketboten.


    1. 08:35

    2. 08:07

    3. 07:44

    4. 07:35

    5. 07:08

    6. 19:04

    7. 18:00

    8. 17:30