Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Game: Nintendo kündigt Free-to…

Dock sollte optional werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dock sollte optional werden

    Autor: sofries 01.02.19 - 11:45

    Ich würde mir wünschen, wenn man die Switch für max. 150¤ anbieten würde, aber ohne Dock. Die Konsole ist ideal für unterwegs, aber als Standalonekonsole mittlerweile für viele nur optional. Da der X1 schon ein älterer Chip ist, sollte es kein Problem sein ein deutlich stromsparenderes Modell zu verbauen, indem man die aktuelle Fertigungsentwicklung mitnimmt. Einen dickeren Akku dazu und schon kann man 6-8 Stunden problemlos zocken, vielleicht sogar mehr.

  2. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: Anonymer Nutzer 01.02.19 - 11:56

    Wäre nicht schlecht

  3. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: genussge 01.02.19 - 12:11

    Bei der kommenden Version der Konsole kann man das durchaus in Betracht ziehen. Für die jetzige Variante war es aber zur Markteinführung schon wichtig, dass die Dockingstation dabei ist. Nintendo hat das Hybridkonzept ja als Innovation bei Konsolen beworben. Als reiner Handheld, wäre der Erfolg womöglich nicht ganz so groß gewesen. Es wäre dann "nur" ein Nachfolger des 3DS gewesen und so verstanden worden.

  4. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: Pecker 01.02.19 - 12:11

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir wünschen, wenn man die Switch für max. 150¤ anbieten würde,
    > aber ohne Dock. Die Konsole ist ideal für unterwegs, aber als
    > Standalonekonsole mittlerweile für viele nur optional. Da der X1 schon ein
    > älterer Chip ist, sollte es kein Problem sein ein deutlich stromsparenderes
    > Modell zu verbauen, indem man die aktuelle Fertigungsentwicklung mitnimmt.
    > Einen dickeren Akku dazu und schon kann man 6-8 Stunden problemlos zocken,
    > vielleicht sogar mehr.

    Also meine Wünsche für eine neue Switch... kompatibel zum alten Dock und alten Joycons, ggfs. dadurch ähnliche Abmessungen, somit wäre die neue Switch auch kompatibel zu Nintendo Labo.
    Man könnte aber dennoch die Bildschirm größer machen, bei der jetztigen Switch ist ja schon viel Rand drum rum. Ggfs. sogar gleich mit 1080er Auflösung.

    Durch einen effizienteren Chip könnte man die Kühlung ggfs. passiv bewerkstelligen, zumindest aber verkleinern. dadurch mehr Platz fürn Akku. Bluetooth diesmal auch für Kopfhörer nutzbar.
    Und natürlich mehr Speicher. Der kostet zur Zeit eh immer weniger.

  5. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: Zazu42 01.02.19 - 13:20

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde mir wünschen, wenn man die Switch für max. 150¤ anbieten
    > würde,
    > > aber ohne Dock. Die Konsole ist ideal für unterwegs, aber als
    > > Standalonekonsole mittlerweile für viele nur optional. Da der X1 schon
    > ein
    > > älterer Chip ist, sollte es kein Problem sein ein deutlich
    > stromsparenderes
    > > Modell zu verbauen, indem man die aktuelle Fertigungsentwicklung
    > mitnimmt.
    > > Einen dickeren Akku dazu und schon kann man 6-8 Stunden problemlos
    > zocken,
    > > vielleicht sogar mehr.
    >
    > Also meine Wünsche für eine neue Switch... kompatibel zum alten Dock und
    > alten Joycons, ggfs. dadurch ähnliche Abmessungen, somit wäre die neue
    > Switch auch kompatibel zu Nintendo Labo.
    > Man könnte aber dennoch die Bildschirm größer machen, bei der jetztigen
    > Switch ist ja schon viel Rand drum rum. Ggfs. sogar gleich mit 1080er
    > Auflösung.
    >
    > Durch einen effizienteren Chip könnte man die Kühlung ggfs. passiv
    > bewerkstelligen, zumindest aber verkleinern. dadurch mehr Platz fürn Akku.
    > Bluetooth diesmal auch für Kopfhörer nutzbar.
    > Und natürlich mehr Speicher. Der kostet zur Zeit eh immer weniger.

    > Ggfs. sogar gleich mit 1080er Auflösung.
    Höhere Auflösung heißt mehr Leistung/Storm wird benötigt.
    Wesentlich mehr als in dieser Zeit an Effizienz beim Chipbau reingeholt wurde.

    > Und natürlich mehr Speicher.
    Das verstehe ich auch beim besten Willen nicht wie man so ein System mit 32GB davon ~14GB freiem Speicher ausliefern kann. Aber wenigstens muss man sagen dass das Erweitern über den Micro SD Slot schon sehr gut funktioniert.

  6. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: Z101 01.02.19 - 14:12

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir wünschen, wenn man die Switch für max. 150¤ anbieten würde,
    > aber ohne Dock. Die Konsole ist ideal für unterwegs, aber als
    > Standalonekonsole mittlerweile für viele nur optional. Da der X1 schon ein
    > älterer Chip ist, sollte es kein Problem sein ein deutlich stromsparenderes
    > Modell zu verbauen, indem man die aktuelle Fertigungsentwicklung mitnimmt.
    > Einen dickeren Akku dazu und schon kann man 6-8 Stunden problemlos zocken,
    > vielleicht sogar mehr.

    Auf 150¤ wird der Switch Preis selbst mit einem kostengünstigeren Modell noch auf Jahre nicht fallen.

    Eine Switch ohne Dock wird in Japan schon länger verkauft, für Haushalte die mehrere Switch wollen aber nur einen TV haben. Klar könnte Nintendo den X1-Nachfolger verbauen, das würde den Preis aber wieder drastisch erhöhen.

    Davon mal abgesehen... Nikkei schreibt schon seit ca. 2 Jahren über einen neue Switch Version, irgendwann wird die dann tatsächlich einer erscheinen und die üblichen Verdächtigen denken dann wieder das Nikkei "gut informiert" ist...

    Mal davon abgesehen, dass sich die Switch sowieso bestens verkauft und sogar Megaseller wie die Wii und die PS4 schlägt. Ein neues Modell ist also aus Businessicht noch unnötig.

  7. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: bla 01.02.19 - 14:17

    Ich würde mir etwas dickere Joycons wünschen.
    Bei den jetzigen schlafen die Außerseiten meiner Hände recht schnell ein.
    Die Position des USB-Steckverbinders ist auch echt unterirdisch.
    Klar, den werden sie wegen dem Dock dort platziert haben aber im Handheldmodus spielen und gleichzeitig die Batterie laden ist dadurch fast ausgeschlossen.

  8. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: Frechdach5 01.02.19 - 14:17

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde mir wünschen, wenn man die Switch für max. 150¤ anbieten
    > würde,
    > > aber ohne Dock.

    Das wär als eine weitere Option auf jeden Fall cool, viele nutzen sie eh nur als Handheld.

    > Also meine Wünsche für eine neue Switch... kompatibel zum alten Dock und
    > alten Joycons, ggfs. dadurch ähnliche Abmessungen

    Und das wäre Kernpunkt meiner Wünsche für eine aktualisierte Fassung. Wenn ich mein restliches Equipment weiter nutzen kann, kauf ich gerne eine Neufassung des "Herzstücks", dass sich leistungsstärker / effizienter verhält.

  9. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: erdnuss 01.02.19 - 15:56

    Das Weglassen des Docks würde den Preis niemals derart drücken. Das besteht aus nichts weiter als einem Plastikblock mit Kabeln. Das würde es vielleicht 20¤ billiger machen. Ich habe mir selbst für Reisezwecke einen Adapter gekauft, der das Dock ersetzt.

  10. Re: Dock sollte optional werden

    Autor: NMN 02.02.19 - 11:55

    erdnuss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Weglassen des Docks würde den Preis niemals derart drücken. Das besteht
    > aus nichts weiter als einem Plastikblock mit Kabeln. Das würde es
    > vielleicht 20¤ billiger machen. Ich habe mir selbst für Reisezwecke einen
    > Adapter gekauft, der das Dock ersetzt.

    In Japan kostet die Docklose Variante 26,978 YEN und die normale 32.378 Yen, dass sind 5400 Yen oder ca. 43 Euro weniger.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  3. Cluno GmbH, München
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00