Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen…

die Aussicht (...) Grind (...) zu automatisieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die Aussicht (...) Grind (...) zu automatisieren

    Autor: andy01q 08.10.18 - 09:48

    Oh neeeeeeeein.
    Nein nein nein, bitte nicht.
    Das war einer von drei wichtigen Gründen warum ich FEH aufgegeben habe.
    (2. Grund der extreme Powercreep, der lange noch aushaltbar war, aber irgendwann kam ein wichtiger Banner nach dem anderen. 3. Grund dass mir neben dem "automatisierbarem" Grind der nicht automatisierbare Grind zu viel wurde.)
    Um vorne mitzumachen muss man dann sein Handys stundenlang bei minimaler Interaktion (5-mal tippen alle 3 Minuten) rumliegen lassen und maximal Akku verbrauchen lassen (auch bei minimaler Helligkeit und minimalen Animationen wird da immernoch viel berechnet).
    Wenn es so ist, dass man eine Ressource einsetzt, damit ein oft zu wiederholender Vorgang sofort abgeschlossen wird sehr gerne, aber alle 3 Wochen 500-mal 3 Minuten lang Animationen abspielen nein danke.

  2. Re: die Aussicht (...) Grind (...) zu automatisieren

    Autor: Zazu42 08.10.18 - 10:27

    Das war auch mein Problem mit Summoers War: Sky Arena. Man muss unendlich viel farmen aber immer weider das selbe Dungeon mit den selben Monstern und auch immer alle 2 minuten looten Dungeon neustarten das nerft. Dabei ist es doch realtiv einfach. Man müsste es machen wie die Rifts in Diablo3 zufällige Genger immer schwerer jede Stage und entsprechend angepasster Loot. Und wenn man eine Stage irgendwie so 10 mal in folge geschafft hat kann man dort einsteigen. Damit man den ganzen low level scheiß nicht mehr machen muss. Oder man kann die Stage einfach wählen wie in Diablo3 ob man sie schafft oder nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.18 10:32 durch Zazu42.

  3. Re: die Aussicht (...) Grind (...) zu automatisieren

    Autor: andy01q 08.10.18 - 11:22

    Blizzard ist halt die Gamesschmiede. Die releasen wenn fertig und keinen Tag vorher, patchen 1000e male umsonst (oft auch recht fragwürdige Patches, aber geschenkt, dafür gibt es dann noch so Sachen wie Patch 1.11 bei D2: 9 Jahre nach Release noch ein Add-On gratis für alle, wtf.) und hören auf Feedback.
    Ansonsten find ich farmen und grinden nichtmal sooo tragisch. Für D2 hatte ich einen Thread gefunden wo jemand ein Runenwort gefarmed hat und dafür 3 Jahre lang 16 Stunden die Woche die gleiche 2-Minuten-Route gefarmed hat und das ganze auf dem lokalen Client, wo er sich das Runenwort in fünf Minuten hätte ercheaten können. Der hat in dem Thread monatliche Updates gemacht. Bei WoW gab's noch viel krassere Sachen. Bei FEH erinnere ich mich, dass im ersten Tempest Trial die Automatisierung noch nicht ganz so hoch ausgebaut war und ich es am Ende nicht geschafft hatte die 100.000 Punkte zu erreichen. Bei den nachfolgenden hab ich das geschafft, nur war ich im Vergleich zu den anderen Spielern auch nicht viel weiter vorne. Ab dem dritten oder vierten ging es langsam los, dass man sein Handy verdammt viel rumliegen lassen musste um vorne mitspielen zu können, das kann es einfach niemals sein und kann durch kein noch so tolles Spielprinzip und fantastische Grafik gerettet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. NetCom BW GmbH, Ellwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Videostreaming: Netflix will etwas gegen Konten-Sharing unternehmen
    Videostreaming
    Netflix will etwas gegen Konten-Sharing unternehmen

    Derzeit ist es problemlos möglich, ein Netflix-Konto mit anderen zu teilen - auch außerhalb des eigenen Haushalts. Dadurch könnten dem Streamingdienst wertvolle Einnahmen entgehen. Netflix will das eindämmen und arbeitet an einer kundenfreundlichen Lösung.

  2. Foldable: Lenovos faltbarer Windows-PC kommt im zweiten Quartal 2020
    Foldable
    Lenovos faltbarer Windows-PC kommt im zweiten Quartal 2020

    Auseinanderfalten und schreiben: Lenovos Foldable-PC wurde einmal mehr in der Öffentlichkeit gezeigt. Das Unternehmen gibt Hoffnung auf ein fertiges Produkt im nächsten Jahr. Die Hardware sei bereits soweit, die Software noch nicht ganz.

  3. Surface Laptop 3 im Hands on: Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse
    Surface Laptop 3 im Hands on
    Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse

    Der Microsoft Surface Laptop 3 ist in der neuen 15-Zoll-Version noch immer ein sehr gut verarbeitetes Notebook, diesmal sogar ohne Alcantara-Stoffbezug. Auch das geringe Gewicht und die sehr guten Eingabegeräte gefallen uns, die noch immer zu wenigen Anschlüsse eher weniger.


  1. 10:14

  2. 09:57

  3. 09:10

  4. 09:09

  5. 08:19

  6. 07:49

  7. 07:13

  8. 19:37