Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise…

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schlimmer geht Nimmer 3

    Pede | 11.02.19 12:04 16.02.19 15:03

  2. Habe Star Fleet Command 3 Monate gespielt... 3

    Nahkampfschaf | 13.02.19 07:01 16.02.19 07:19

  3. Mehr Premium Spiele braucht der Markt 8

    darktux | 08.02.19 11:47 15.02.19 19:05

  4. Ich zahle lieber für Spiele, die mich NICHT GEZIELT FRUSTRIEREN! 3

    motzerator | 08.02.19 17:45 13.02.19 20:57

  5. 5/5 große Studios, wo bleiben die kleinen Fische 4

    Amino Acid | 09.02.19 22:58 12.02.19 08:49

  6. Star Trek Fleet Command glänzt vor allem durch Bugs und hohe Preise 7

    |=H | 08.02.19 10:49 08.02.19 17:46

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 289€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Helio P65: Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit
      Helio P65
      Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit

      Mediatek hat mit dem Helio P65 ein neues SoC vorgestellt, das durchaus als Upgrade zum Helio P60 verstanden werden kann. Bei der Kernauswahl setzt der Hersteller aber auf die Aufteilung, die beim Helio P90 verwendet wird.

    2. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
      Gigaset L800HX im Test
      Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

      Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

    3. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
      Autonomes Fahren
      Apple kauft Startup Drive.ai

      Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.


    1. 10:12

    2. 09:43

    3. 08:57

    4. 08:42

    5. 08:01

    6. 07:17

    7. 07:00

    8. 19:45