Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf…

Tolles Thema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolles Thema

    Autor: shazed88 16.02.17 - 09:50

    Freue mich, dass ihr das als wiederholendes Thema aufgreift.
    Hatte aus Spaß mich vor kurzem dank neuem Handy im Play Store umgesehen und wirklich keinen Überblick bekommen... Es gibt einfach zu viel und oft ist das Geschäftsmodell immer wieder das gleiche... Werbung + InGame-Währung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.17 09:52 durch shazed88.

  2. Re: Tolles Thema

    Autor: EinJournalist 16.02.17 - 10:22

    Ich finde es echt super dass ihr in eurem letzten Indiegames-Überblick die Wünsche der Leser wahrgenommen habt. Das gibt wieder mal ordentlich Sympathie oben drauf, liebes Golem-Team. Danke für den Artikel :)

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.17 10:22 durch EinJournalist.

  3. Re: Tolles Thema

    Autor: Trollversteher 16.02.17 - 10:42

    Von mir auch: Großes Lob!
    Genau das hat mir gefehlt, immer, wenn ich im Appstore nach neuen, gehaltvollen Mobilegames suche, gebe ich nach kürzester Zeit des fruchtlosen Scrollens durch eine Liste unzähliger, immer gleicher Pay-2-Win Titel frustriert auf. Und unzähligen die "Best 10 iOS/Android Games ever" Seiten im Web sind auch häufig gnadenlos veraltet und/oder haben ziemlich seltsame Bewertungskriterien. Also: Danke und Daumen hoch!

  4. Re: Tolles Thema

    Autor: xxsblack 16.02.17 - 11:52

    Ich habe es mittlerweile aufgegeben! Bei wirklich jedem kostenlosen Game im Windows Store steht, enthält Inapp-Käufe. Bei vielen kostenpflichtigen Games steht aber ebenso, enthält Inapp-Käufe.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf den anderen Betriebssystemen anders aussieht.
    Mobile Games sind m.M.n. schlimmer als die ganzen DLC-Games.

    Sonst kann ich nur zum "Tolles Thema" zustimmen.

  5. Re: Tolles Thema

    Autor: Trollversteher 16.02.17 - 11:56

    >Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf den anderen Betriebssystemen anders aussieht. Mobile Games sind m.M.n. schlimmer als die ganzen DLC-Games.

    Also bei den iOS Games die ich in letzter Zeit gekauft habe, war das anders.
    Das waren dann in der Tat vollständige Vollpreis-Games, bei denen nichts "In App" nachgekauft werden musste.

  6. Re: Tolles Thema

    Autor: windermeer 16.02.17 - 12:04

    Viele Spiele findet man einfach nicht. Bei Android kann man ja nicht mal danach suchen. Ich habe als Nutzer keine Möglichkeit Google zu sagen, dass ich generell keine In-App-Käufe möchte.
    Wenn ich das betrachte, was mir Google immer vorschlägt sind alle Spiele entweder irgendwelche Kopien von anderen Free2Pay-Titeln mit dem immer gleichen Spielprinzip, oder es sind irgendwelche Portierungen von alten PC/PS-Spielen.
    Wenn dann mal ein richtiger Indie-Titel dabei ist, der ohne In-App funktioniert ist es der hundertste Platformer.

  7. Re: Tolles Thema

    Autor: Unix_Linux 16.02.17 - 12:37

    Von mir auch ein dickes Lob. Das gefällt mir. Meinetwegen können es sogar 10 Spiele Vorstellungen sein.

    Mein Favorit: Splitter critters ist ja mal echt tolles spiel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29