1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile-Games-Auslese: Untote…
  6. T…

Humble Mobile Bundle

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Unwichtig 25.04.17 - 16:08

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem gibt es die Möglichkeit, Bundles auch im iTunes Store anzubieten.
    > Zumal Apple ein vollkommen anderes Geschäftsmodell hat als Google, was Dir
    > eigentlich bekannt sein sollte. Bei Google bist DU (bzw. Deine Daten) das
    > Produkt, nicht das Android Ökosystem.

    Dass Du fuer Dein iPhone auch ein Humble Bundle haben moechtest, verstehe ich vollkommen.
    Tatsache ist aber, dass der Humble Store die Spiele auch sehr gerne fuer die Apple-User anbieten wuerde (der zusaetzliche Profit ist bestimmt nicht ausser Acht zu lassen), doch verbietet dies Apple - oder macht es fuer den Store (und somit Entwickler) so kompliziert und unrentabel, dass es sich einfach nicht lohnt.
    Mir ist jedenfalls keine (legale) Moeglichkeit bekannt Applikationen ausserhalb des Apple Stores zu installieren - sogar gewisse Web-Apps sind schon kritisch.

  2. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Trollversteher 25.04.17 - 16:10

    >Du kannst es auch auf einem Windows-Notebook oder -Tablet oder einem Linux-Tablet zocken. Das war doch Dein Argument im ersten Post, dass Du Dir dafür extra ein Android-Gerät zulegen müsstest.

    Nein, in meinem ersten Post stelle ich lediglich leicht enttäuscht fest, dass das Bundle Android-Exklusiv ist, worauf dann versucht wurde mir einzureden, dass es nicht Exklusiv ist, weil man ja Android schließlich überall installieren könnte, worauf ich sagte, um es mobil auf einem Smartphone spielen zu können, bräuchte ich ein Android-Smartphone...

    >Nein, musst Du nicht, Du kannst jedes beliebige Gerät benutzen, für dessen OS es einen Emulator gibt. Wenn es Dir aber darum geht, dass Du auf *Deinem* konkreten Mobilgerät zocken willst, hast Du recht, aber das war nicht Teil Deiner Aussage.

    Hergott, so langsam komme ich mir vor wie in einem alten Loriot-Sketch.

    Mir.geht.es.um.mobile.games.die.ich.auf.dem.Smartphone.spielen.möchte.

    Nicht um PCs, nicht um Win-Tablets oder Laptops und nicht für Konsolen. Und auch nicht auf meiner App-fähigen Waschmaschine.
    Ist das denn wirklich so schwer zu verstehen?

    >Da geht Dir aber ggf. der Spielstands-Sync flöten, den Du bei vielen Spielen hast.

    Wozu sollte ich syncen, wenn ich es eh nicht auf den Geräten spielen kann, auf denen ich es spielen möchte? Und läuft der Sync nicht über den Playstore?

    >Das war aber, wie gesagt, nicht Teil Deiner ursprünglichen Aussage.

    Das war, denke ich, für jeden normalen Leser mehr als deutlich zu erkennen. In meinem allerersten Post hier, der alles ausgelöst hat sagte ich "Das ist aber leider Android-Exklusiv", und nicht "Das kann man aber leider nur auf Android-Smartphones und keiner anderen Hardware spielen".
    Was wohl impliziert, dass ich *nicht* nach Android-Games suche.

  3. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Trollversteher 25.04.17 - 16:12

    >Dass Du fuer Dein iPhone auch ein Humble Bundle haben moechtest, verstehe ich vollkommen.
    >Tatsache ist aber, dass der Humble Store die Spiele auch sehr gerne fuer die Apple-User anbieten wuerde (der zusaetzliche Profit ist bestimmt nicht ausser Acht zu lassen), doch verbietet dies Apple - oder macht es fuer den Store (und somit Entwickler) so kompliziert und unrentabel, dass es sich einfach nicht lohnt.
    >Mir ist jedenfalls keine (legale) Moeglichkeit bekannt Applikationen ausserhalb des Apple Stores zu installieren - sogar gewisse Web-Apps sind schon kritisch.

    Muss man aber doch gar nicht. Wenn Humble Bundle für dieses Bundle als Publisher auftritt, können Sie es auch über den AppStore vertreiben. Dass das etwas Mehraufwand bedeutet und dabei ein Anteil an Apple geht, ist mir auch klar, daher ja mein Vorschlag dafür die Preise etwas anzuheben.

  4. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Unwichtig 25.04.17 - 16:17

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man aber doch gar nicht. Wenn Humble Bundle für dieses Bundle als
    > Publisher auftritt, können Sie es auch über den AppStore vertreiben. Dass
    > das etwas Mehraufwand bedeutet und dabei ein Anteil an Apple geht, ist mir
    > auch klar, daher ja mein Vorschlag dafür die Preise etwas anzuheben.

    Dann muessten aber die Entwickler Ihr Spiel aus dem Store nehmen waehrend dieser Zeit? Und ob ein "Shopbetreiber" fremde Spiele in den Store stellen darf, bin ich mir auch nicht so sicher. Dazu ist die Abrechnung/Gewinnbeteiligung bei Apple meines Wissens fix geregelt.
    Wie erwaehnt. Aus technischer Sicht ist es ganz bestimmt nicht gescheitert. Es sind die AGBs und Lizenzen, die das nicht zulassen.
    Gerade das mag ich so am Humble-Store. Da kann jeder selber entscheiden welcher Anteil welcher Institution zugute kommt...

  5. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Trollversteher 25.04.17 - 16:25

    >Dann muessten aber die Entwickler Ihr Spiel aus dem Store nehmen waehrend dieser Zeit?

    Nein, muss er nicht - es gibt zahlreiche (meist zeitlich begrenzte) Bundles im iTunes Appstore, die parallel zu den einzelnen enthaltenen Apps angeboten werden.

    >Und ob ein "Shopbetreiber" fremde Spiele in den Store stellen darf, bin ich mir auch nicht so sicher. Dazu ist die Abrechnung/Gewinnbeteiligung bei Apple meines Wissens fix geregelt.

    Man würde in diesem Fall nicht als "Shopbetrieber" sondern als Publisher auftreten, und das ist durchaus möglich.

    >Wie erwaehnt. Aus technischer Sicht ist es ganz bestimmt nicht gescheitert. Es sind die AGBs und Lizenzen, die das nicht zulassen.
    >Gerade das mag ich so am Humble-Store. Da kann jeder selber entscheiden welcher Anteil welcher Institution zugute kommt...

    Das mag ich auch an Humble Bundle, habe schon so manches Paket für den PC dort gekauft, und es würde mich daher eben freuen, wenn sie auch eine Lösung für iOS Apps finden würden.

  6. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Friko44 25.04.17 - 16:55

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und wieso sollte ich einen Android-Emulator auf meinem PC installieren,
    > um
    > > dann darauf mobile games zu zocken? Das negiert dann irgendwie denn Sinn
    > > von "mobile" game...
    >
    > Es ist ja nicht so, dass es bei Strafe verboten wurde, "mobile" Games auf
    > einem stationären Gerät zu spielen. Mal ehrlich, welche Mobile-Games außer
    > Pokémon setzen denn wirkliche Mobilität voraus?
    > Solange es Spaß macht und die Steuerung des Spiels auf einem PC
    > nachgebildet werden kann, ist es doch egal, ob ein Spiel aus dem Play Store
    > oder von Steam kommt.

    Die wenigsten Mobilegames setzen Mobilität voraus, da hast Du schon recht. Das ist aber - so finde ich jedenfalls - auch die völlig falsche Betrachtungsweise für solche Spiele.
    Sie es von der Userseite, also in dem Fall aus der Sicht der Menschen, die zuhause keine Gamer sind, sich aber im Zug, im Bus, beim Warten irgendwo, etc. mit ihrem Smartphone die Zeit vertreiben wollen. Ich gehe davon aus, dass solche Leute die Hauptzielgruppe für Mobilegames sind. Denen nützt es dann nichts, dass man ein Mobilegame auch am PC zocken könnte, obwohl es dort natürlich nicht verboten wäre. ;-)

  7. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: grumbazor 25.04.17 - 19:36

    andy OS existiert, ebenso wie andere android emulatoren für den PC. Das läuft alles drauf von pokemon bis tinder.

  8. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: RLYFGT 25.04.17 - 20:00

    Trollversteher schrieb:
    > Muss man aber doch gar nicht. Wenn Humble Bundle für dieses Bundle als
    > Publisher auftritt, können Sie es auch über den AppStore vertreiben. Dass
    > das etwas Mehraufwand bedeutet und dabei ein Anteil an Apple geht, ist mir
    > auch klar, daher ja mein Vorschlag dafür die Preise etwas anzuheben.

    Das Problem ist einfach das man bei HB entscheiden kann das z.b Apple gar nichts vom Geld bekommt, Apple aber trotzdem gebühren verlangt. Die Idee hinter HB war ja gerade das man selber entscheiden kann wohin das Geld geht und dennoch die Codes bekommt auch wenn man Steam/HB/whatever kein Geld gibt.

  9. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Pjörn 26.04.17 - 07:26

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nein, MacOS darf ich nicht auf Hardware != Apple installieren.
    >
    > Natürlich darfst Du das. "Hackintoshs" werden zwar von Apple weder
    > supported noch gerne gesehen, verboten ist es für Privatpersonen aber
    > nicht.

    Das es von Apple keinen support für Hackintosh's gibt, sollte man aber nicht zu einer allgemeingültigen Wahrheit stilisieren. Es gibt nämlich tatsächlich etwas, dass Apple noch viel "ungerner" sieht als Hackintosh's und das sind natürlich PCs.

    Der Hackintosh hat übrigens ohnehin,irgendwo, rund um das Thema Support seine Wurzeln.

    > >Und Android bringt man auch auf anderen Betriebssystemen zum Laufen. Zum
    > Beispiel Linux.

    Oder man unterwandert Android einfach mit mehr Linux. Denn Linux ist ein Kernel und der wird bei Android grundsätzlich mit ausgeliefert.

    https://android.googlesource.com/kernel/common/+/android-4.4-n/Documentation/HOWTO

    > >Waere Apple offener, so koennte man auf einem iPhone auch Android
    > installieren - und auf jedem beliebigen Phone iOS.

    Das scheitert aber nicht nur an der fehlenden Offenheit. Allein durch die immense Anzahl an Treibern ist die Sache schon rein aus technischer Sicht, alles andere als trivial.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 07:35 durch Pjörn.

  10. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.17 - 08:44

    > Denen nützt es
    > dann nichts, dass man ein Mobilegame auch am PC zocken könnte

    Im Zug oder allgemein unterwegs nützt es ihnen natürlich nichts. Die meisten Leute wohnen doch aber nicht im ÖPNV und freuen sich vielleicht auch, zuhause am PC Spiele zu spielen, die auf dem Handybildschirm immer etwas fummelig sind. Oder sie haben ein iDevice, aber das Spiel gibt es nur für Android.
    Ich verstehe überhaupt schon im ersten Schritt nicht, wem ein (Android-) Emulator an der Stelle schaden soll, sodass man etwas dagegen haben könnte.

  11. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Trollversteher 26.04.17 - 08:54

    >Im Zug oder allgemein unterwegs nützt es ihnen natürlich nichts. Die meisten Leute wohnen doch aber nicht im ÖPNV und freuen sich vielleicht auch, zuhause am PC Spiele zu spielen, die auf dem Handybildschirm immer etwas fummelig sind. Oder sie haben ein iDevice, aber das Spiel gibt es nur für Android.

    Unter der Woche, spiele ich mittlerweile selbst zuhause lieber auf meinem Smartphone auf der Couch als mich an den PC zu setzen. Zumal, wie bereits mehrmals gesagt, es von den hier betroffenen Titeln auch PC-Ports gibt.

    >Ich verstehe überhaupt schon im ersten Schritt nicht, wem ein (Android-) Emulator an der Stelle schaden soll, sodass man etwas dagegen haben könnte.

    Hier redet doch keiner von Schaden sondern nur vom Nutzen. Denn auch ein Android Emulator macht einen PC noch lange nicht zum Smartphone...

  12. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: gadthrawn 26.04.17 - 09:55

    1,. Android ist nicht frei. Ohne Treiber kommst du da nicht weit - daher die Massen an veralteten unsicheren Geräten.
    2. Wenn du Emulatoren meinst - die sind meist zu hakelig oder langsam für Spiele.

    Android hat relativ viele Nachteile. Sicherheit mit Installation aus unbekannten Quellen ist eine.

  13. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Unwichtig 26.04.17 - 10:26

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1,. Android ist nicht frei. Ohne Treiber kommst du da nicht weit - daher
    > die Massen an veralteten unsicheren Geräten.

    Mein Nexus 4 (2012) hat Android 7.1.1 drauf. Und ja, Android ist komplett frei. Das mit den Treibern kann Google nichts fuer. Da sind die Hardware-Hersteller verpflichtet.
    In einer perfekten Welt waeren alle Treiber OpenSource und somit dieses Thema hinfaellig...
    Man schaue nur, was der RaspberryPi dank OpenSource alles reissen kann...

    > 2. Wenn du Emulatoren meinst - die sind meist zu hakelig oder langsam für
    > Spiele.

    Das kommt auf das Spiel an. Aber wie schon oben beschrieben: Wieso sollte ich ein System emulieren, wenn ich ein komplettes und aktuelles Android-Smartphone fuer $200 bekommen kann?

    > Android hat relativ viele Nachteile. Sicherheit mit Installation aus
    > unbekannten Quellen ist eine.

    Das ist nun wirklich Bloedsinn. Das waere alsob Du sagst, dass ein Auto ein schweres Sicherheitsrisiko darstellt, weil es vorkommen kann dass man in einen Unfall verwickelt wird.

  14. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Trollversteher 26.04.17 - 10:42

    >Mein Nexus 4 (2012) hat Android 7.1.1 drauf. Und ja, Android ist komplett frei. Das mit >den Treibern kann Google nichts fuer. Da sind die Hardware-Hersteller verpflichtet.
    >In einer perfekten Welt waeren alle Treiber OpenSource und somit dieses Thema >hinfaellig...
    >Man schaue nur, was der RaspberryPi dank OpenSource alles reissen kann...

    Nein, Android ist eben *nicht* "komplett" frei. Nicht nur die Treiber und einige Low-Level APIs sind closed source, auch die Google-APIs, die von den meisten Apps genutzt werden sind Closed-source.

    >Das ist nun wirklich Bloedsinn. Das waere alsob Du sagst, dass ein Auto ein schweres Sicherheitsrisiko darstellt, weil es vorkommen kann dass man in einen Unfall verwickelt wird.

    Wenn Statistiken und Sicherheitstests bestätigen, dass die Autos der Konkurrenz deutlich seltener in Unfälle verwickelt werden, bzw. die Insassen dabei seltener ernsthafte Verletzungen von sich tragen, dann würde ich auch beim Autokauf darauf achten...

  15. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.17 - 11:33

    > Unter der Woche, spiele ich mittlerweile selbst zuhause lieber auf meinem
    > Smartphone auf der Couch als mich an den PC zu setzen.

    Ja, Du vielleicht.

    > Zumal, wie bereits
    > mehrmals gesagt, es von den hier betroffenen Titeln auch PC-Ports gibt.

    Der Thread hat aber den Kontext der besprochenen Titel längst verlassen und wir sprechen mittlerweile über Mobile Gaming am PC und Emulatoren im Allgemeinen. Natürlich braucht man die "Krücke" Emulator nicht, wenn es auch nativ geht. Wenn man aber z.B. einen Windows-PC und ein iDevice vor sich hat, ist es halt Essig mit Android-Software.

    > Denn auch ein
    > Android Emulator macht einen PC noch lange nicht zum Smartphone...

    Doch, genau das macht z.B. BlueStacks aus einem PC, auf dem das Android-Game vorher nicht gelaufen wäre. Ein vollwertigs und mobiles Smartphone wird da natürlich nicht draus, das ist aber auch bei weitem nicht Aufgabe und Sinn von Emulatoren. Es geht da in der Regel nur um die (bestimmte) Software, welche auf dem Gastsystem laufen soll. Mission erfüllt.
    Eigenschaften wie Mobilität, Formfaktor oder Akku statt Stromkabel kann eine Software ja gar nicht leisten, warum sie also daran bemessen?

  16. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Trollversteher 26.04.17 - 12:14

    >Ja, Du vielleicht.

    Und viele, viele, viele andere auch. Aber egal - da diese ganze Diskussion hier von meinem harmlosen kleinen Beitrag losgetreten wurde, werde ich wohl auch noch meine Motivationen beschreiben dürfen, oder?

    >Der Thread hat aber den Kontext der besprochenen Titel längst verlassen und wir sprechen mittlerweile über Mobile Gaming am PC und Emulatoren im Allgemeinen.

    Und ein klein wenig "back to topic" schadet dabei inwiefern?

    >Natürlich braucht man die "Krücke" Emulator nicht, wenn es auch nativ geht. Wenn man aber z.B. einen Windows-PC und ein iDevice vor sich hat, ist es halt Essig mit Android-Software.

    Wobei es aber (auch hier: Wie bei den betroffenen Titel im Ausgangspost) in der Regel auch immer einen iOS Port gibt, daher erübrigt sich die Frage in den meisten Fällen ohnehin.

    >Doch, genau das macht z.B. BlueStacks aus einem PC, auf dem das Android-Game vorher nicht gelaufen wäre.

    Macht es eben nicht - warum, erklärst Du ja im zweiten Satz bereits selbst...

    >Ein vollwertigs und mobiles Smartphone wird da natürlich nicht draus, das ist aber auch bei weitem nicht Aufgabe und Sinn von Emulatoren.

    Richtig. Und daher sind Emulatoren auch nicht geeignet ein Smartphone für mobile gaming zu ersetzen.

    >Es geht da in der Regel nur um die (bestimmte) Software, welche auf dem Gastsystem laufen soll. Mission erfüllt. Eigenschaften wie Mobilität, Formfaktor oder Akku statt Stromkabel kann eine Software ja gar nicht leisten, warum sie also daran bemessen?

    Weil sie hier ernsthaft als Alternative für etwas genannt wurde, dessen wichtigste Kriterien niemals auch nur im Ansatz erfüllen kann?

  17. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.17 - 12:34

    > Macht es eben nicht - warum, erklärst Du ja im zweiten Satz bereits
    > selbst...

    Zustand vor dem Emulator: das Spiel läuft nicht.
    Zustand nach dem Emulator: das Spiel läuft.
    Bezogen auf diesen einen Aspekt macht der Emulator genau das, was ein (Android-) Smartphone machen würde: das Spiel starten und Interaktion über die Hardware des Systems ermöglichen (Grafik, Sound, Eingabe, etc.).

    > Richtig. Und daher sind Emulatoren auch nicht geeignet ein Smartphone für
    > mobile gaming zu ersetzen.

    Wenn ich eine Software auf einem System per Emulator laufen lassen kann, dann ersetzt in diesem Moment dieses System sehr wohl ein Smartphone, welches ich nicht mehr für diesen einen Zweck benötige. Bei Spielen, die ihre Daten per Accountbindung in die Cloud legen, könnte man sogar zwischen mehreren Geräten wechseln, von denen kein einziges das Spiel nativ ausführt. Dass ich mit dem stationären Tower-PC nicht in den ÖPNV kann, ist ja eine andere Geschichte, da kämen aber z.B. Laptops und Convertibles wieder ins Spiel.
    Und nun sag mir mal, was bezüglich Mobile-Gaming der Unterschied zwischen einem Android-Tablet und einem Surface-Book mit Emulator ist, der es letzterem unmöglich macht, sich als Ersatz für mobiles Spielen zu eignen. Vereinfacht sind es beide jeweils (mobile) Geräte, auf denen die gewünschte Software läuft. Den Spieler juckt doch die Anzahl der Schichten dabei nicht, solange es geht*.

    * Vorausgesetzt - wie ich schon mal sagte - das Hostsystem kann die nötige Hardware/Software nachbilden, was z.B. schwierig wird, wenn man mittels Lagesensoren oder GPS steuert. Und der Emulator samt darin laufender Software das System nicht überfordert.

    > in der Regel auch immer einen iOS Port gibt, daher erübrigt sich die Frage in den meisten Fällen ohnehin.

    Dann eben Linux-PC und Windows-Phone. Oder Windows-PC und Blackberry (mit BBOS) oder Featurephone. Erübrigt es sich immer noch in den meisten Fällen und was ist mit dem "nicht-meisten" Rest?
    Fällt es Dir wirklich so schwer, anzuerkennen, dass Emulatoren in einigen Situationen genau das machen, was ohne sie nicht ginge? Sie somit wunderbar einen Zweck erfüllen und Sinn haben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 12:37 durch david_rieger.

  18. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Friko44 26.04.17 - 15:44

    Die Diskussion wird nicht nur ziemlich mühsam, da Ihr Euch in immer nickligeren Erwiederungen auf Teilsätze verliert, sondern auch unnütz.
    @David_rieger: Keine Ahnung, was Du mit Deinen Aussagen
    "Es ist ja nicht so, dass es bei Strafe verboten wurde, "mobile" Games auf einem stationären Gerät zu spielen."
    und
    "Ich verstehe überhaupt schon im ersten Schritt nicht, wem ein (Android-) Emulator an der Stelle schaden soll, sodass man etwas dagegen haben könnte."
    bezwecken willst, aber Du rennst damit doch offene Türen ein. Denn niemand hat etwas gegen Sinn und Daseinsberechtigung einer Emulation gesagt.

    Die anfängliche rhetorische Frage von Trollversteher war doch
    "Und wieso sollte ich einen Android-Emulator auf meinem PC installieren, um dann darauf mobile games zu zocken? Das negiert dann irgendwie denn Sinn von "mobile" game..."

    Du wirst doch wohl nicht bestreiten, dass trotz Emulation ein PC ein stationären Gerät bleibt, welches man üblicherweise nur an einem Ort verwendet. Und das negiert den Sinn von Mobilegames, die ja "überall" und "jederzeit" gezockt werden können. Was aber nicht heisst, dass es User gibt, die Mobilegames auf ihrem PC spielen wollen.

    Es ist doch in etwas mit dem Fahrrad vergleichbar, nicht? Eigentlich ein Fortbewegungs- und Fungerät für überall - im Gegensatz zum Standfahrrad im Trainingscenter. Beides hat seine Daseinsberechtigung und seine Zielgruppe, aber der Kernzweck eines Fahrrads, nämlich die Fortbewegung, wird durch ein Standfahrrad negiert.
    Spass macht aber beides. :-)

  19. Re: Humble Mobile Bundle

    Autor: Anonymer Nutzer 27.04.17 - 07:23

    > Denn niemand
    > hat etwas gegen Sinn und Daseinsberechtigung einer Emulation gesagt.
    >
    > Die anfängliche rhetorische Frage von Trollversteher war doch
    > "Und wieso sollte ich einen Android-Emulator auf meinem PC installieren, um
    > dann darauf mobile games zu zocken? Das negiert dann irgendwie denn Sinn
    > von "mobile" game..."

    Du schreibst es doch selber hin. Die Installation eines Emulators "negiert den Sinn von Mobile Gaming". Das tut es m.E. eben nicht. Außer bei Spielen wie Pokémon Go gibt es keinen Grund, warum Smartphone-Spiele unbedingt auf mobile Geräten mit kleinen Bildschirmen beschränkt sein müssen, damit das ganze Sinn ergibt. Solange ein Spiel läuft und Spaß macht, ergibt es Sinn.

    > Und das negiert den Sinn von Mobilegames, die ja "überall" und
    > "jederzeit" gezockt werden können.

    Für mich ist ein Spiel ein Spiel. Und solange dieses nicht voraussetzt, dass ich mich tatsächlich in einer U-Bahn oder vor dem städtischen Springbrunnen befinde, sehe ich das Kriterium "mobil" als nettes Plus an. Ein Wimmelbild-Spiel aus dem Playstore macht doch an einem PC im Emulator nicht deshalb weniger Spaß oder weniger Sinn, weil der PC stationär ist.

    > Was aber nicht heisst, dass es User
    > gibt, die Mobilegames auf ihrem PC spielen wollen.

    Eben. Mobile Games sind gefühlt zu 99% nur deshalb Mobile Games, weil die Geräte Hardwarebeschränkungen haben (Leistung, Bildschirm, Sound, Peripherie), nicht weil man die Geräte mit sich führen kann. Diesbezüglich wäre auch ein Gameboy oder die alten Telespiele als Mobile Gaming zu bezeichnen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Projektleiter* Softwareentwicklung Backend Services (m/w/d)
    EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. Koordinator Informationssicherheit und Managementsysteme (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
  3. Consultant - Prozessautomatisierung (w|m|d)
    AMANA consulting GmbH, Essen
  4. Experte Data Analytics / Business Intelligence im Controlling (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (günstig wie nie, UVP 99€)
  2. 1.587€ (Bestpreis, UVP 2.599€)
  3. (u. a. Watch 4 Classic 46 mm LTE für 214,50€, Buds 2 mit ANC für 71€)
  4. (u. a. Asus Vivobook 17 für 629€ statt 829€, Samsung Galaxy Tab A8 für 165€ statt 229€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de