Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mod: GTA 4 mit High-End-Grafik

Hut ab!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hut ab!

    Autor: Accolade 05.07.11 - 11:58

    Echt gelungen. Bin immer wieder erstaunt was Privat Leute so alles Leisten können. RockStar freut sich :)

  2. Re: Hut ab!

    Autor: zwangsregistrierter 05.07.11 - 12:11

    sehe ich ähnlich auf jeden fall Hut ab.
    Mich wundert bei solchen sachen immer nur, warum gerade GTA. Es gibt so viele richtig gute MODs für alle möglichen Games. Wenn sich die Modder mal zusammen tun würden und eine Quelloffene Engine nehmen oder wenigstens das Unreal SDK, dann könnten die richtig geile OS Spiele entwicken.

    Zu errinnerung CS war auch mal nur ein MOD.

  3. Re: Hut ab!

    Autor: JarJarThomas 05.07.11 - 12:26

    Das Problem ist dass die Lichtengine eines Spieles "relativ" wenig Aufwand ist.
    Aber der Content eine ganze Stadt zu erzeugen ?
    Holla die Waldfee das ist nicht feierlich.

    Man muss also klar unterscheiden zwischen Technik und Content.
    Technisch gibt es klasse OpenSource Engines.
    Contentmässig gibt es nicht viele gute OS Spiele.
    Denn guten Content zu erstellen ist sehr aufwendig und vor allem braucht es eine Hierarchie.

    Nicht jeder Grafiker kann seinen eigenen Stil reinbringen, der eine macht Comic auf lausigem Level, der andere macht photorealistische Kinoproduktionsgrafiken.
    Bring mal den lausigen Grafiker auf das Niveau des highend grafikers, oder genauso schwer den highend grafiker auf lausiges Niveau (warum sollte er es dann noch machen ?).

    Dieses Management und dabei auch auf die Füsse treten, das funktioniert bei vielen Fanprojekten nicht, die lösen sich dann schnell auf weil sich einige ungerecht behandelt fühlen, ihr Ding nicht durchziehen können oder einfach keinen Spass mehr daran haben.

  4. Re: Hut ab!

    Autor: LH 05.07.11 - 12:30

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu errinnerung CS war auch mal nur ein MOD.

    Das hat man auch gemerkt....

  5. Re: Hut ab!

    Autor: 7hyrael 05.07.11 - 12:42

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu errinnerung CS war auch mal nur ein MOD.

    und hatte wie JarJarThomas schon erwähnte keinerlei Content.

  6. Re: Hut ab!

    Autor: Tantalus 05.07.11 - 12:47

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Zu errinnerung CS war auch mal nur ein MOD.
    >
    > und hatte wie JarJarThomas schon erwähnte keinerlei Content.

    Ach, CS hatte also keine Maps? oO

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Hut ab!

    Autor: 7hyrael 05.07.11 - 12:52

    Du willst doch wohl nicht die popligen maps von CS mit der komplexität des contents von Half Life vergleichen, oder?

    Content beinhaltet weitaus mehr als lediglich ein Paar landschaftsstriche die mit gebäuden oder sonstigem gefüllt werden.

    um nur einige der Dinge zu nennen die guten Content ausmachen:
    - eine Story die über "töte alles" oder "befrei jaqueline" hinausgeht
    - dichte Atmosphäre
    - Sound, vom gesprochenen über waffensounds bis hin zum unterschiedlichen rascheln der grashalme, je nach grasart...

  8. Re: Hut ab!

    Autor: Gamer96 05.07.11 - 13:04

    Zeit für eine neue Konsolengeneration^^

  9. Re: Hut ab!

    Autor: Tantalus 05.07.11 - 13:04

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst doch wohl nicht die popligen maps von CS mit der komplexität des
    > contents von Half Life vergleichen, oder?

    Ich hab CS nie wirklich gespielt, aber laut Aussage ettlicher Spieler waren viele Maps durchaus hochwertig. Ich wage jetzt mal den Vergleich mit UT (da kenn ich mich besser aus), da gab es zwar auch jede Menge Schrott unter den custom maps, aber auch genug richtig hochwertiges Material.

    > um nur einige der Dinge zu nennen die guten Content ausmachen:
    > - eine Story die über "töte alles" oder "befrei jaqueline" hinausgeht

    Hmmm... Wenn ich mich speziell im Shooter-Segment so umschaue... Da sieht in der Hinsicht auch echt mau aus.

    > - dichte Atmosphäre

    Muss nicht zwangsweise in Zusammenhang mit Grafik oder Story stehen.

    > - Sound, vom gesprochenen über waffensounds bis hin zum unterschiedlichen
    > rascheln der grashalme, je nach grasart...

    Kann sein, muss aber nicht. Ausserdem ist das gerade für Community-Projekte mit eine der leichteren Aufgaben.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Hut ab!

    Autor: 7hyrael 05.07.11 - 13:44

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > - dichte Atmosphäre
    >
    > Muss nicht zwangsweise in Zusammenhang mit Grafik oder Story stehen.

    klar, da gehört auch ein gutes Gamedesign dazu, sprich die richtige Anwendung von Sound, Grafischen Effekten evtl einigen gescripteten Animationen usw...

    > > - Sound, vom gesprochenen über waffensounds bis hin zum unterschiedlichen
    > > rascheln der grashalme, je nach grasart...
    > Kann sein, muss aber nicht. Ausserdem ist das gerade für Community-Projekte
    > mit eine der leichteren Aufgaben.

    Klar, nur bekommen diese community-Projekte leider oft nicht die guten Synchronisationen (wenn überhaupt vorhanden) hin. Da fehlen oft einfach Markante Stimmen oder die Möglichkeiten um die Sounds aufzunehmen (welches communityprojekt kann schon wie im Fall von Brink - ungeachtet ob das spiel nun gut ist oder nicht) in einer Wüste zahlreiche Waffen, von der kleinen handfeuerwaffe bis zur Panzerbrechenden 50mm und mehr alles durchtesten um Tolle Sounds zu erhalten?

    Insgesamt wollte ich damit auch nicht Community-Projekte Abwerten, es gibt da durchaus echt gute, aber CS würde ich mal echt nicht als Paradebeispiel anführen. Killing Floor ist auch ein Top Spiel, war soweit ich weiß mal ein Mod von Unreal Tournament 2k4... trotzdem bietet es kaum echten Content. Eine Stadt wie Liberty City oder Die landschaften von Crysis 1 bekommt man halt in einem Communty Projekt fast nicht realisiert, da hier hunderte bis tausende arbeitsstunden investiert werden. bis sowas ein paar leute in Ihrer freizeit realisiert hätten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.11 13:46 durch 7hyrael.

  11. Re: Hut ab!

    Autor: yaxl3y 05.07.11 - 14:49

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RockStar freut sich :)



    Arbeitest du für R* ?

  12. Re: Hut ab!

    Autor: Gamer96 06.07.11 - 10:52

    Die Hoobyarbeoter sollte mal Jemand einstellen:D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. Artschwager und Kohl Software GmbH, Herzogenaurach
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 500,00€ Direktabzug auf Laptops und PCs)
  2. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  3. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  4. 219,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
    Microsoft
    Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

    Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
    Von Sebastian Grüner

    1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
    2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
    3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    1. Metro Exodus: Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare
      Metro Exodus
      Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare

      Viele inhaltliche Änderungen und Ergänzungen sowie Verbesserungen bei der Grafik und Fehlerkorrekturen: Das Entwicklerstudio 4A Games hat ein rund 6 GByte großes Update für Metro Exodus veröffentlicht.

    2. Urheberrecht: Das steht in der EU-Urheberrechtsrichtlinie
      Urheberrecht
      Das steht in der EU-Urheberrechtsrichtlinie

      Nach zweieinhalb Jahren Diskussionen hat das Europaparlament der EU-Urheberrechtsrichtlinie zugestimmt. Das haben die Abgeordneten neben Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern konkret beschlossen.

    3. Careem: Uber tätigt seine bisher größte Übernahme
      Careem
      Uber tätigt seine bisher größte Übernahme

      Uber zahlt 3,1 Milliarden US-Dollar für den Konkurrenten Careem. Damit will der Fahrdienstvermittler vor dem Börsengang stärker werden.


    1. 17:48

    2. 17:15

    3. 16:44

    4. 15:32

    5. 15:00

    6. 14:43

    7. 14:39

    8. 14:30