Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modifikationen: Petition für PC-Version…

Ist das eine Erwähnung wert?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: malmi 22.11.12 - 12:25

    Zu jedem Sch... gibt es immer x Petitionen. Das war doch klar, dass auch dazu eine kommt. Dass sich einige Leute finden, die GTA 5 auch für PC wollen, wird Rockstar auch ohne Petition nicht verborgen geblieben worden sein. Solche Petitionen sind entsprechend wertlos. Muss man mit solchen Nichtnachrichten Golem füllen um quantitativ auf Zielvorgaben zu kommen?

  2. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: xenoxia 22.11.12 - 12:53

    Ganz klar Ja - wo ist das Problem wen dann mal eine zu unterschreiben du musst das nicht lesen du musst sie nicht unterschreiben ( wäre allerdings schön wen du es machen würdest für andere).
    Die Leute wollen es halt und Petitionen sind ne Gute Sache, und wertlos sind sie nicht - Rockstar könnte wirklich für alle 3 System das spiel Gleichzeit raus bringen - warum nicht rockstar nen "tritt" geben ;) . Aber nichts tun und warten hat schon immer Probleme gelöst.

  3. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: spambox 22.11.12 - 12:56

    > Muss man...

    Ja muss man. Ansonsten wäre der News-Ticker gähnend leer und Golem müsste dicht machen.

    #sb

  4. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: Vollstrecker 22.11.12 - 13:19

    Rockstar wird sowieso die Märkte erforscht haben und wenn sie zum Schluß gekommen sind, der PC-Markt rechnet sich nicht, dann werden sie auch keine PC Version herraus bringen.

    Zudem denke ich mal das die Konsolenhersteller dank Quersubventionierung mehr Stimmrecht haben, als eine kleine Community. Die sehen vllt.sogar in der Petition einen Markt für potentielle Konsolenkäufer.

  5. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: Lord Gamma 22.11.12 - 13:36

    Und bei welchem GTA Teil haben sie mit der PC Version Verluste eingefahren?

  6. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: hubie 22.11.12 - 14:56

    ich denke bis jetzt schon fast 30000 unterzeichner verdienen eine erwägung. hab mich auch eingetragen, ich will gta V unbedingt auf dem PC spielen!

  7. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: Dullie 22.11.12 - 15:30

    ebenso.

    Diese: "das bringt doch eh nichts" - Kandidaten können einem auch den letzten Nerv rauben.

    Sperrt euch in den Keller ein:
    spendet nichts - bringt ja nichts
    lasst alle Geräte an - bringt ja nichts
    Esst Billigfleisch - bringt ja nichts
    Kauft günstigen Kaffee - bringt ja nichts
    Kauft günstige Klamotten - bringt ja nichts
    Trennt den Müll nicht - bringt ja nichts

    UNTERSCHREIBT NIEMALS EINE PETITION - BRINGT JA NICHTS

    Das ist die Zukunft schön konsumieren und die Fresse halten

  8. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: Hotohori 22.11.12 - 16:04

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rockstar wird sowieso die Märkte erforscht haben und wenn sie zum Schluß
    > gekommen sind, der PC-Markt rechnet sich nicht, dann werden sie auch keine
    > PC Version herraus bringen.
    >
    > Zudem denke ich mal das die Konsolenhersteller dank Quersubventionierung
    > mehr Stimmrecht haben, als eine kleine Community. Die sehen vllt.sogar in
    > der Petition einen Markt für potentielle Konsolenkäufer.

    Naja, das die PC Verkaufszahlen so gering sind ist kein wirkliches Wunder... der Großteil hat das Spiel bereits auf Konsolen gespielt, weil kaum Jemand, der das Spiel wirklich will, bis zur PC Version warten will. Würde man GTA direkt auch für PC anbieten, wären die PC Verkaufszahlen entsprechend höher und die Verkaufszahlen auf den Konsolen eben geringer.

    Allerdings kann ich Rockstar auch irgendwo verstehen, würden sie es zeitgleich auf PC bringen könnte man seine Hand darauf verwetten, dass sich die ganzen Schwarzkopierer eine nicht legale Kopie für den PC beschaffen würden, da es da natürlich leichter ist als auf den Konsolen. Da ist es wohl besser die PC Version später zu bringen, weil man auf Konsolen mehr Spieler dazu kriegt sich das Spiel zu kaufen als auf dem PC.

    Als Entwickler würde es mir auch nicht passen, dass man Geld investiert und manche Spieler einfach nicht einsehen wollen, dass man dafür etwas zu zahlen hat, wenn man mit dem Spiel seinen Spaß haben will und gerade ein GTA ist IMMER sein Geld wert. So viel Spielspaß bzw. Spielzeit kriegt man in vielen Genres nicht. Aber manche Spieler können genauso wie manche Firmen einfach den Hals nicht voll genug kriegen.

  9. Re: Ist das eine Erwähnung wert?

    Autor: Kovah 23.11.12 - 17:01

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Allerdings kann ich Rockstar auch irgendwo verstehen, würden sie es
    > zeitgleich auf PC bringen könnte man seine Hand darauf verwetten, dass sich
    > die ganzen Schwarzkopierer eine nicht legale Kopie für den PC beschaffen
    > würden, da es da natürlich leichter ist als auf den Konsolen. Da ist es
    > wohl besser die PC Version später zu bringen, weil man auf Konsolen mehr
    > Spieler dazu kriegt sich das Spiel zu kaufen als auf dem PC.
    >
    > Als Entwickler würde es mir auch nicht passen, dass man Geld investiert und
    > manche Spieler einfach nicht einsehen wollen, dass man dafür etwas zu
    > zahlen hat, wenn man mit dem Spiel seinen Spaß haben will und gerade ein
    > GTA ist IMMER sein Geld wert. So viel Spielspaß bzw. Spielzeit kriegt man
    > in vielen Genres nicht. Aber manche Spieler können genauso wie manche
    > Firmen einfach den Hals nicht voll genug kriegen.

    Ach ja.. natürlich. Deshalb haben auch 9 von 10 Freunden Festplatten voll mit gecrackten xBox Games. Und dann sagst du das es für PC einfacher ist? Allein bis ein ordentlicher Crack für GTA 4 raus war, hat es 4 Monate gedauert.

    Und zum Thema lohnt sich nicht: Guck dir Call of Duty, Battlefield 3 und Konsorten an. Assassins Creed, die Need for Speed Serie und so weiter. Die Entwickler scheffeln MILLIONEN(!!!) mit den Games und dort beschwert sich keine Sau über mangelnde Absatzzahlen im Bereich PC. Diese ganzen Argumente sind einfach beschissener Schrott. Allein Call of Duty wurde allein am ersten Tag knapp 6,5 Millionen mal und KEINER kann mir sagen das das alles nur die Konsolenversionen waren.
    Die Entwickler haben doch nur keinen Bock noch mehr Geld auszugeben, um eine PC Version zu entwickeln. Nein, da werden die Spieler einfach unter den Tisch fallen gelassen. Als wären wir alle Raubkopierer und würden nichts kaufen.
    Ich finde das einfach nur traurig.

    Und vor allem Rockstar muss sich über so etwas ja wohl keinerlei Sorgen machen! Die haben doch auch Max Payne 3 für PC rausgebracht, was macht GTA da für nen Unterschied?

    PS: Hab mir bei Amazon schon GTA V für PC vorbestellt. Und ich hoffe ich brauche die Bestellung nicht zu stornieren.
    Andernfalls bekommt Rockstar ne nette Mail von mir.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. beeline GmbH, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27