Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mojang: Spezielle Version von Minecraft…

Es beginnt also

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es beginnt also

    Autor: BT90 06.07.15 - 12:50

    ...der Umbau von Minecraft zum Windows-only Titel und Zwangsbeglückung mit vielen neuen Microsoft Features. Ich dachte ja, dass sie da direkt bei der Hauptversion ansetzen, aber der Plan ist fast noch besser:
    Erst eine alternative Version etablieren, über die sich keiner beschweren kann und dann die Hauptversion solange stiefmütterlich behandeln, bis freiwillig jeder wechselt.

    Schöne neue Klötzchenwelt!

  2. Re: Es beginnt also

    Autor: blackhawk2014 06.07.15 - 12:53

    Wieso sollte man zu irgendeiner anderen Version wechseln?

    Das "Ur-Minecraft" hat doch sozusagen eine endlose Menge an Inhalten. Sehe keinen Grund Feed The Beast, Technic, usw aufzugeben, nur weil MS seinen Schabernack mit MC treiben will.

  3. Re: Es beginnt also

    Autor: most 06.07.15 - 12:56

    blackhawk2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte man zu irgendeiner anderen Version wechseln?
    >
    > Das "Ur-Minecraft" hat doch sozusagen eine endlose Menge an Inhalten. Sehe
    > keinen Grund Feed The Beast, Technic, usw aufzugeben, nur weil MS seinen
    > Schabernack mit MC treiben will.

    So nach und nach werden User umsteigen, weil das Hauptspiel nur noch in der Windowsversion weiter entwickelt wird. Die Modder werden auf lange Frist ihre Arbeit auch einstellen, denn ohne User und ohne Geld gibt es keinen Grund mehr, die Mods weiterzuentwickeln.

    Minecraft wird also "geopfert" um als Paradepferd die geräteübergreifende Systemstrategie von MS zu unterstützen.
    Grundsätzlich finde ich das zwar schon gut, aber Minecraft ohne Mods ist kein Minecraft.

  4. Re: Es beginnt also

    Autor: plutoniumsulfat 06.07.15 - 12:58

    Warum sollte man umsteigen? Wenn man einmal Minecraft am Rechner gespielt hat, wird man eher großen Abstand von der Pocketfassung nehmen. Selbst wenn sie die aufmotzen, die PC-Version wird besser bleiben.

  5. Re: Es beginnt also

    Autor: Neko-chan 06.07.15 - 13:06

    Hmm... da wäre ich nicht so sicher.
    Ich frage mich allerdings, warum alle den Teufel an die Wand malen. Könnte ja auch sein, das MS ein Meisterstück damit gelingt.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  6. Re: Es beginnt also

    Autor: most 06.07.15 - 13:08

    Drei mal darfst Du raten, welche Version mit der Hololens funktioniert.
    So langsam verstehe ich auch, warum MS dafür 2,5 Mrd. $ bezahlt hat.

    DU und ich, wir werden nicht wechseln, viele andere wollen aber die aktuellste Version und eben eine, die auch auf Mobilgeräten läuft.

    Wo ich bei der Hololens auch schwach werden könnte, aber das dauert ja wohl noch etwas.

  7. Re: Es beginnt also

    Autor: BT90 06.07.15 - 13:09

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm... da wäre ich nicht so sicher.
    > Ich frage mich allerdings, warum alle den Teufel an die Wand malen. Könnte
    > ja auch sein, das MS ein Meisterstück damit gelingt.

    Minecraft ist nur Zugpferd für ihre Werbekampagne. Und wenn der Gaul lahmt, dann gehts zum Schlachter.

  8. Re: Es beginnt also

    Autor: most 06.07.15 - 13:13

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich frage mich allerdings, warum alle den Teufel an die Wand malen. Könnte
    > ja auch sein, das MS ein Meisterstück damit gelingt.

    Ich glaube schon, dass MS/Mojang ein Win10 Minecraft (ohne Java wie ich verstanden habe) auf den Markt bringt, das wesentlich performanter läuft.
    Die Frage ist, was mit den Mods passiert. Gut möglich, dass diese in den Appstore gehen sollen, damit MS ordentlich mitverdient.
    Ist halt die Frage, ob die Modder ihre Software anpassen wollen und können und ob sie ggf. auf die Monetarisierung durch MS Lust haben

  9. Re: Es beginnt also

    Autor: Schattenwerk 06.07.15 - 13:17

    Naja warten wir erst einmal ab wie HoloLens wirklich wird und wie praktikabel man damit arbeiten kann.

  10. Re: Es beginnt also

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.07.15 - 13:24

    Welche Mods? Meint ihr diese Frickeldinger, die in Minecraft rein greifen und eigentlich mehr kaputt machen als ganz? :/

    Versucht mal Forge UND Optifine laufen zu lassen... Da passen nur ganz bestimmte Versionen zusammen. Wenn man dann noch Mo's Creatures Mod installiert ist's ganz vorbei.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Es beginnt also

    Autor: Hotohori 06.07.15 - 13:42

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Mods? Meint ihr diese Frickeldinger, die in Minecraft rein greifen
    > und eigentlich mehr kaputt machen als ganz? :/
    >
    > Versucht mal Forge UND Optifine laufen zu lassen... Da passen nur ganz
    > bestimmte Versionen zusammen. Wenn man dann noch Mo's Creatures Mod
    > installiert ist's ganz vorbei.

    Das ist ja auch echt so schwer, da hatte ich schon viel mehr Mods zusammen laufen lassen. Teilweise bestehen Mod Sammlungen mit eigenem Namen aus 100+ Mods. Und du hast schon Probleme mit 3? ;)

    Dazu ab gibt es extra Launcher die den Umgang mit Mods viel einfacher machen, der MagicLauncher ist da sehr beliebt. Große Mod Sammlungen haben teilweise auch eigene Launcher, die dann alle Mods selbst runterladen und entsprechend installieren, so das man sofort loslegen kann.

  12. Re: Es beginnt also

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.07.15 - 13:44

    Na ja, OptiFine + Forge ist schon Problematisch. Läuft nur auf veraltetes MC 1.8 statt 1.8.7. Dann habe ich versucht noch weitere Shader drauf zu packen und bin kläglich gescheitert. Es startete zwar ohne zu crashen, die Schrift war aber nicht lesbar, waren nur weiße Blöcke...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Re: Es beginnt also

    Autor: Hotohori 06.07.15 - 13:46

    Ok, zum ganz aktuellen Status kann ich auch nichts sagen, letzte Runde MC ist schon etwas her bei mir. Hab aber gehört, dass es mit Mods unter MC 1.8 generell schwieriger aussieht, als unter den früheren Versionen. Forge, was ja für viele Mods zwingend nötig ist, gab es ja lange Zeit gar nicht für 1.8.

    Ohne Optifine kann ich auch nicht spielen, ohne dessen optische Verbesserungen wird mir beim Vanilla MC schnell schlecht (Motion Sickness). Ich merke sogar schnell auf YT welche MC Videos mit Optifine und welche mit Vanilla aufgenommen wurden. XD



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 13:48 durch Hotohori.

  14. Re: Es beginnt also

    Autor: most 06.07.15 - 13:48

    Tja, da muss man halt etwas Zeit investieren und ggf. auch etwas lesen.
    Bei mir laufen 27 Mods und das ziemlich stabil.
    Klar muss man Kompromisse machen und nicht alles läuft miteinander.
    Aber so wie ich Minecraft spiele mit dem Ziel einer maximalen Automation geht es ohne Mods nicht.

  15. Re: Es beginnt also

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.07.15 - 13:56

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, zum ganz aktuellen Status kann ich auch nichts sagen, letzte Runde MC
    > ist schon etwas her bei mir. Hab aber gehört, dass es mit Mods unter MC 1.8
    > generell schwieriger aussieht, als unter den früheren Versionen. Forge, was
    > ja für viele Mods zwingend nötig ist, gab es ja lange Zeit gar nicht für
    > 1.8.
    >
    > Ohne Optifine kann ich auch nicht spielen, ohne dessen optische
    > Verbesserungen wird mir beim Vanilla MC schnell schlecht (Motion Sickness).
    > Ich merke sogar schnell auf YT welche MC Videos mit Optifine und welche mit
    > Vanilla aufgenommen wurden. XD

    Optifine klappt ja zum Glück ohne Forge sehr stabil und problemlos.

    Ist das bei dir auch so?

    Anisotropic filter in MC aktiv: HARTER FPS-Eibbruch bei Sichtbereichen mit vielen Blöcken
    Antialiasing aktiv (egal welche Stufe): HARTER FPS-Eibbruch bei Sichtbereichen mit vielen Blöcken
    Anisotropic filter per nVidia Treiber forciert: Schnell, aber Randeffekte an Blöcken
    Antialiasing per nVidia Treiber forciert: Schnell, sieht super aus

    System: 4-Kerner bei 3,5 GHz Intel Xeon E5-2637v3
    GeForce GTX Titan X
    32 GB DDR4-2133 reg ECC quad channel RAM

    Aktuell habe ich mit OptiFine nur Antialiasing per nVidia Treiber forciert und es sieht akzeptabel aus. Bekomme locker 60 FPS, ab und an aber Einbrüche bei Windowed.

    Mit Filtern in MC aktiv bricht es meist auf unter 30 FPS ein...

    BEI EINER FUCKUNG TITAN X!!!!!

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 13:57 durch Lala Satalin Deviluke.

  16. Re: Es beginnt also

    Autor: Prypjat 06.07.15 - 14:01

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Mods? Meint ihr diese Frickeldinger, die in Minecraft rein greifen
    > und eigentlich mehr kaputt machen als ganz? :/
    >
    > Versucht mal Forge UND Optifine laufen zu lassen... Da passen nur ganz
    > bestimmte Versionen zusammen. Wenn man dann noch Mo's Creatures Mod
    > installiert ist's ganz vorbei.

    Am besten wäre es, wenn Du nichts zum Thema Minecraft schreibst, wenn Du keine Ahnung davon hast.
    Auf unseren Server laufen derzeit 128 Mods. Clientseitig kommen da noch mal 9 Mods dazu. Unter anderem auch Optifine, Dynamic Light, Journey Map & Co.

    Mo's Creature Mod läuft mit allen Mods ohne Probleme.
    Das einzige Problem ist die Verdrängung der Tintenfische, durch Haie, Qualen und anderen Meeresgetier, was sich aber per cfg ändern lässt.

    Die einzigen Probleme die wir am Anfang hatten war 3 ID Konflikte und die lassen sich auch schnell beheben.

    Also lass die Verbreitung von solchen Mumpitz sein oder wende Dich an Leute, die sich mit Minecraft auskennen.

  17. Re: Es beginnt also

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.07.15 - 14:22

    Fakt ist, dass Minecraft keine richtige Mod-Schnittstellen hat und es dadurch zu massiven Problemen kommt.

    Momentan habe ich mit Optifine mit massiven Performanceproblemen zu kämpfen:

    Ich komme nur mit Antialiasing auf NVIDIA-Seite auf 60 FPS, sobald ich das in MC aktiviere bricht es auf unter 30 ein...

    Bei einer Titan X erwarte ich konstante 60 FPS, egal wann, egal wo!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Es beginnt also

    Autor: AnonymerHH 06.07.15 - 14:28

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist, dass Minecraft keine richtige Mod-Schnittstellen hat und es
    > dadurch zu massiven Problemen kommt.
    >
    > Momentan habe ich mit Optifine mit massiven Performanceproblemen zu
    > kämpfen:
    >
    > Ich komme nur mit Antialiasing auf NVIDIA-Seite auf 60 FPS, sobald ich das
    > in MC aktiviere bricht es auf unter 30 ein...
    >
    > Bei einer Titan X erwarte ich konstante 60 FPS, egal wann, egal wo!


    erstaunlich, ich hab nur ne 970, nen 512er texturpack + shader und falle nie unter 60fps.
    (hab sie auf 60 limitiert)

  19. Re: Es beginnt also

    Autor: motzerator 06.07.15 - 14:31

    BT90 schrieb:
    ------------------------
    > Schöne neue Klötzchenwelt!

    In Zukunft wirst Du dir deine Klötzchen erst mal aus 6 Kacheln
    zusammen kleben müssen :D

  20. Re: Es beginnt also

    Autor: most 06.07.15 - 14:40

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BT90 schrieb:
    > ------------------------
    > > Schöne neue Klötzchenwelt!
    >
    > In Zukunft wirst Du dir deine Klötzchen erst mal aus 6 Kacheln
    > zusammen kleben müssen :D

    Die Kacheln werden vom Forum wohl nie mehr vergessen.
    Ich habe mir gestern die Insiderversion installiert. Mit drei Klicks waren allen 4-5 Kacheln aus dem Startmenü verschwunden.
    Ansonsten macht es einen runden Eindruck.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATA MODUL AG, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

  2. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  3. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.


  1. 14:36

  2. 13:58

  3. 12:57

  4. 12:35

  5. 12:03

  6. 11:50

  7. 11:35

  8. 11:20