1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Monster Hunter neu gegen alt: Warum…

Generations Ultimate Demo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generations Ultimate Demo

    Autor: Prue 12.09.18 - 14:17

    Ich habe auf der Switch bisher nur die Demo gespielt aber die war grausam. Crafting etc gibts gar nichts man wird einfach vor nen Monster geworfen und soll dann mal machen da wird keine Steuerung und nichts erklärt. Ich habe 5-10 Stunden in die Demo versenkt und keinen Plan ob ich jemals einen Punkt schaden an den Monstern gemacht habe. Einziger Vorteil wenn man es so sehen will, sterben scheint genau so unmöglich zu sein

  2. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: deus-ex 12.09.18 - 14:55

    Die Demo spiegelt natürlich nur den eigentlichen Kampf wieder, zeigt aber nur 1% vom Spiel.

    Das kein Schaden angezeigt wird ist beim MH schon immer so gewesen. Aber man macht immer Schaden solange "Blut spritz" und ein Treffer nicht geblockt wird.

    Die Lebensanzeige eines Monsters gibt es nur in der Darstellung des Monsters. Verletzungen, Keuchen, Pausen zwischen den Angriffen, Humpeln. All das zeigt wie weit das Monster vom Tod entfernt ist.

  3. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: mw (Golem.de) 12.09.18 - 14:56

    Die Demo zeigt nur die Kämpfe, das ist korrekt - damit spiegelt sie einen wichtigen und zentralen Punkt, aber nicht den Spielablauf in Gänze wider.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  4. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.18 - 15:23

    Die Demos waren leider noch nie gut, auf dem 3DS fand ich sie auch grausam.
    Mit der Wii U im Bundle hab ich dann aber gleich 300 Stunden raus gehauen und mir das Spiel sogar zusätzlich für den 3DS geholt, da man den Spielstand übermitteln kann und Crossplay zwischen beiden Systemen möglich ist (deswegen habe ich gleich gedacht, dies ist die nächste Nintendokonsole).

    3 Leute am 3DS und einer auf der Wii U, echt geil.

  5. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: cry88 12.09.18 - 18:47

    Die Demo ist absolut bescheiden und man sollte definitiv nicht danach entscheiden, ob man das Spiel kaufen sollte oder nicht. Denn in ihr findet man zwar den Kampf, aber wenn man nicht weiß wie, dann macht es keinen Spaß.

    Mein Tipp: Schau dir ein let's play an, such dir eine interessante Waffe aus. Schau dir für sie ein Video von gaijinhunter an und erst dann spiel die Demo. Außerdem behalte im Hinterkopf, dass der Kampf nur einer von vielen Teilen in der Loop von Monster Hunter ist und ohne den Rest macht es nur kurz Spaß.

  6. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: Hotohori 12.09.18 - 20:18

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lebensanzeige eines Monsters gibt es nur in der Darstellung des
    > Monsters. Verletzungen, Keuchen, Pausen zwischen den Angriffen, Humpeln.
    > All das zeigt wie weit das Monster vom Tod entfernt ist.

    Und genau das würde ich mir in so vielen anderen Spielen wünschen... Ein Lebensbalken ist einfach nur 08/15 und macht es vor allem den Entwicklern leicht, weil solche Animationen wie sie die Monster in MH haben, sind natürlich viel aufwendiger umzusetzen, geben dem Spiel aber so viel mehr.

  7. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.18 - 18:19

    Eindeutig.

    Wenn ein Monster nachdem es aber Erschöpfung zeigte nochmal so richtig loslegt, als ob es frisch Fidel wäre, dann fühlt sich der Kampf schier endlos und anstrengend an... Es spielt also schön mit den Emotionen :D
    Das ist echt toll.

  8. Re: Generations Ultimate Demo

    Autor: mnementh 15.09.18 - 21:29

    Prue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auf der Switch bisher nur die Demo gespielt aber die war grausam.
    > Crafting etc gibts gar nichts man wird einfach vor nen Monster geworfen und
    > soll dann mal machen da wird keine Steuerung und nichts erklärt. Ich habe
    > 5-10 Stunden in die Demo versenkt und keinen Plan ob ich jemals einen Punkt
    > schaden an den Monstern gemacht habe. Einziger Vorteil wenn man es so sehen
    > will, sterben scheint genau so unmöglich zu sein
    Die MonsterHunter-Demos fand ich schon immer unsäglich. Man macht eine Quest mit vorgegebener Ausrüstung. Dabei gehört das Ausrüstung wählen, schmieden, kombinieren mit dazu. Das meint hier nicht nur Waffen und Rüstung, sondern auch so was wie Fallen, Bomben, Tränke usw. Eine bessere Demo wäre man den Anfang spielen würde, meinetwegen nur mit den 1*-Quests.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kromberg & Schubert Automotive GmbH & Co. KG, Abensberg bei Regensburg
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne