Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nächste Konsolengeneration: Xbox…

Von wem außer AMD denn sonst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.18 - 12:16

    Intel hat CPUs, aber keine konkurrenzfähigen GPUs (derzeit jedenfalls). Dazu müsste man zu NVidia gehen, was wiederum teurer wäre als eine All-in-One-Lösung von AMD.

    Theoretisch könnte man sich allmählich ins ARM-Lager begeben, aber dann verliert man Kompatibilität bei zweifelhaftem Nutzen, denn man müsste wieder bei unterschiedlichen Shops einkaufen:
    NVidia hat konkurrenzfähigen GPUs, aber nur Tegra-CPUs für Embedded-Bereiche.
    Cavium hat mit ThunderX2 zwar wie Intel konkurrenzfähige CPUs (Xeon-Konkurrenten, mit ein paar Anpassungen wie Cache-Reduktion wäre aber auch was für Konsolen machbar), aber gar keine Grafikeinheit, die dann wieder bei AMD oder NVidia eingekauft werden müsste.

  2. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: MarioWario 18.06.18 - 12:41

    Intel hatte Larabee - darüber gab es im vorletzten BSD-Now-Podcast ein Interview mit einem Engineer - und plant eine eigene diskrete Grafik (sozusagen zweiter Versuch). Zudem gibt es Intel mit AMD-GPU und gestapelten Speicher wohl schon zu kaufen.

    Allerdings dürfte der Ryzen 3 & 5 mit Vega-Grafik (demnächst wohl auch noch als Ryzen Pro m. Vega) der Einstieg in das Homegaming darstellen - ein Grund sich die OneX-Konsole nicht zuzulegen.

    Was ich sehr auffällig fand: Lade- und Installationszeiten sind irgendwie wie eine 5 Jahre alte Smartphone-Kamera bei LowLight - beschissen.

    Sicher könnte SONY die VR und MS die Hololens in die Kisten integrieren - zur Differenzierung.

    Auch die Standby-Verbrauchswerte gehören Verboten - könnte ein Plus für NVIDIA-> Switch & Co. sein.

  3. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: theFiend 18.06.18 - 12:47

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel hatte Larabee - darüber gab es im vorletzten BSD-Now-Podcast ein
    > Interview mit einem Engineer - und plant eine eigene diskrete Grafik
    > (sozusagen zweiter Versuch). Zudem gibt es Intel mit AMD-GPU und
    > gestapelten Speicher wohl schon zu kaufen.

    Viel zu schwachbrüstig, selbst in potentiellen Ausbaustufen...

    > Allerdings dürfte der Ryzen 3 & 5 mit Vega-Grafik (demnächst wohl auch noch
    > als Ryzen Pro m. Vega) der Einstieg in das Homegaming darstellen - ein
    > Grund sich die OneX-Konsole nicht zuzulegen.

    Entweder fehlt hier eine Begründung, oder der Satz gibt schlicht keinen wirklichen Sinn...

    > Auch die Standby-Verbrauchswerte gehören Verboten - könnte ein Plus für
    > NVIDIA-> Switch & Co. sein.

    Interessiert in dem Segment doch keinen Menschen... niemand wird wegen des Stromverbrauchs auf eine ganz andere Plattform wechseln...

  4. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.18 - 13:07

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel hatte Larabee - darüber gab es im vorletzten BSD-Now-Podcast ein
    > Interview mit einem Engineer - und plant eine eigene diskrete Grafik
    > (sozusagen zweiter Versuch).

    Die können ja viel planen, aber wenn sie ihren Kunden nichts vorzeigen können, gehen diese halt zur Konkurrenz.

    > Zudem gibt es Intel mit AMD-GPU und
    > gestapelten Speicher wohl schon zu kaufen.

    Dann ist man trotzdem bei dem Punkt, dass die Preise dadurch in die Höhe getrieben werden, weil man zwei Anbietern Geld geben muss. Deswegen sind die Dinger ja auch nur in den teuren i9-CPUs.

    > ein Grund sich die OneX-Konsole nicht zuzulegen.

    Hauptgrund ist das Fehlen von Spielen.

  5. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: MarioWario 18.06.18 - 13:12

    >> Allerdings dürfte der Ryzen 3 & 5 mit Vega-Grafik (demnächst wohl auch noch
    >> als Ryzen Pro m. Vega) der Einstieg in das Homegaming darstellen - ein
    > >Grund sich die OneX-Konsole nicht zuzulegen.
    >Entweder fehlt hier eine Begründung, oder der Satz gibt schlicht keinen wirklichen Sinn...
    Doch tut er - Grund: XBOX OneX soll immer Windows 10 kompatibel sein laut MS, deswegen muß man auch eine 400-500 EUR PC-Konfiguration (mit Ryzen/VEGA) mit der XBOX vergleichen - da hat das PC-Gerödel mehr Potenzial bzw. die OneX ist für das was sie ist zu teuer.
    >> Auch die Standby-Verbrauchswerte gehören Verboten - könnte ein Plus für
    >> NVIDIA-> Switch & Co. sein.
    > niemand wird wegen des Stromverbrauchs auf eine ganz andere Plattform wechseln...
    ich würde mich schon ägern, wenn ein Gerät im Standby soviel verbraucht wie meine eingeschaltete LED-Beleuchtung.
    Mit der ganz anderen Plattform wäre ich vorsichtig - Grafikkarten sind kompetente PC's mit MPP in archiaischen Gerätschaften aus der Computersteinzeit 8088& Co. (wie ich letztens hörte sind das Teile mit BSD die über DirectX getriggert werden).

  6. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: MarioWario 18.06.18 - 13:14

    Habe ich mir auch angeguckt, außer dem Auto-Porno 'Forza' gibt es in der Tat keinen Grund für diese Konsole, da offenbar selbst der Topseller 'Halo' vernachlässigt wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.18 13:16 durch MarioWario.

  7. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Dwalinn 18.06.18 - 13:26

    Ich glaube MS wird eher darauf achten das die Oculus kompatibel mit der nächsten XBOX ist.
    Die Xbox soll mehr zum PC Ersatz werden die PS4 lohnt sich dank der exclusiven Games ohnehin nach ein paar Jahren.

  8. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Dwalinn 18.06.18 - 13:32

    >Doch tut er - Grund: XBOX OneX soll immer Windows 10 kompatibel sein laut MS, deswegen muß man auch eine 400-500 EUR PC-Konfiguration (mit Ryzen/VEGA) mit der XBOX vergleichen - da hat das PC-Gerödel mehr Potenzial bzw. die OneX ist für das was sie ist zu teuer.

    Zu teuer ist die sicherlich nicht.
    Die Geschwindigkeit muss AMD erstmal mit ihren APUs erreichen, die XBO X ist immerhin zwischen einer RX570 und RX580 und das für aktuelle 450¤ inklusive OS und Controller (und UHD Laufwerk wenn man auf sowas steht).

    Wer einen guten PC hat ist mit einer PS4 sicher besser beraten aber als Hauptspielekonsole macht sie durchaus Sinn.

  9. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: DeathMD 18.06.18 - 15:48

    Ähmm... hat AMD das nicht schon erreicht? In der One X steckt doch eine APU von AMD.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.18 - 22:35

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich mir auch angeguckt, außer dem Auto-Porno 'Forza' gibt es in der
    > Tat keinen Grund für diese Konsole, da offenbar selbst der Topseller 'Halo'
    > vernachlässigt wird.

    Halo ist quasi tot seitdem Microsoft Bungie abgestoßen hat. Das ad-hoc gegründete Ersatzstudio 343 Industries kriegt es irgendwie nicht hin die Halo-Fans zu begeistern.

    Bei Gears of War ist auch irgendwie die Luft raus seitdem Epic die Reihe nicht mehr entwickelt und MS es selber macht.

    Seit Steve Ballmer weg ist, erscheinen Xbox-Spiele von Microsoft sowieso auch für Windows10-PCs – ein Grund mehr sich eine PS4 zu holen, denn Xbox+PC macht so gar keinen Sinn.

  11. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.06.18 - 22:36

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube MS wird eher darauf achten das die Oculus kompatibel mit der
    > nächsten XBOX ist.

    Warum? Microsoft hat "Mixed Reality" als eigenen Standard.

  12. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Dwalinn 19.06.18 - 13:13

    Hast natürlich recht, in der XBO X ist auch eine (custom) APU. Die beste zu kaufenden APU von AMD ist aber nur der 150¤ teure 2400g. Zum vergleich der Die ist gerade mal ca. 200 mm² groß, das der XBO X 360mm² (240mm² beid er XBO S).
    Bis AMD eine APU raushaut die es mit der XBO X aufnimmt vergeht sicher noch eine weile und ob man damit dann einen PC für 400-500¤ bauen kann bezweifle ich.
    Für 400-500¤ bekommt man ja gerade mal einen PC auf Basis des 2400g zusammengeschraubt und kommt von der Spielleistung nicht mal an die XBO S (vermute ich) die gab es jetzt öfters mal für 200¤ neulich sogar inklusive 6 Games (darunter auch neuere Spiele wie PUBG) an die Preis/Leistung kommt man nicht ran außer man plant bereits Raubkopien ein.

  13. Re: Von wem außer AMD denn sonst?

    Autor: Dwalinn 19.06.18 - 13:14

    Hatte ich schon wieder ausgeblendet, hatte nur in Erinnerung das MS früher mit Oculus gearbeitet hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  2. 799,00€ (Bestpreis!)
  3. 1.199,00€
  4. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  2. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.

  3. Wearable: Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
    Wearable
    Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz

    Mit dem eRosary soll das Beten des Rosenkranzgebets smart werden: Das Wearable führt den Nutzer über eine App durch die verschiedenen Gebete, gleichzeitig fungiert es auch als Fitness-Tracker. Der Vatikan hofft, junge Leute mit dem Gerät anzusprechen.


  1. 12:35

  2. 12:03

  3. 11:50

  4. 11:35

  5. 11:20

  6. 11:05

  7. 10:45

  8. 10:30