Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nächste Xbox: Cliff Bleszinski schaltet…

Alway on, ohne mich weil...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alway on, ohne mich weil...

    Autor: Kernschmelze 14.04.13 - 15:59

    Ich habe selbst in der Großstadt öfters mal Ausfälle und war auch mal einen Monat ohne Internet dank Anbieterärger. Dazu kommt noch, dass ich die Leitung teile, so wie in vielen WGs, Studentenheimen und Familien. Das bedeutet, selbst bei einer ständigen Verbindung habe ich keine garantierte Bandbreite. Bis wirklich so gut wie JEDER eine ständige und auch von der Bandbreite ausreichende Dauerverbindung hat, vergehen mindestens nach 10-20 Jahre. Eher sterben die Real-Flatrates aus.

    Solange ich keine ständige gute Verbindung habe gibt es bei mir auch keine "Always On"-Produkte.

    Microsoft, 2013 ist nicht dein Jahr...

  2. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: blackbirdone 14.04.13 - 16:32

    Augenwischerei, nur weil du kein vernünpftiges Internet hast, kauf dir halt besseres bzw änder den Anbieter. Ich hatte bisher einmal Internetausfall, und das war nur für 5 min in 5 Jahren.

    Und wenn die Bandbreite nicht reicht (was sehr unwarscheinlich ist, das ist zwar daueron, aber da werden keine Mb/s verschoben, die 100 kb haste denk ich mal übrig ;) )
    dann kaufste dir einfach 50k /100k/200k.


    Einziges Agument wäre zu sagen, was ist wenn ich unterwegs spiele bzw die Server ausfallen.

    Nicht jeder ist wichtig, sondern die Mehrheit und die ist mehr als gut versorgt.

  3. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: divStar 14.04.13 - 17:18

    Das mit dem Server unterwegs ist extrem nervig für die, die halt gern mal im Zug spielen oder so. Teilweise gibt es da nicht einmal GSM, geschweige denn UMTS. Und da braucht man nicht einmal auf dem Lande wohnen.

    Außerdem sind die Überwachungssysteme (Origin, Steam, uPlay) oftmals sehr invasiv und werden von Antivirusprogrammen nicht umsonst öfters als Rootkits erkannt. Ich will gar nicht wissen was man mit den Programmen noch alles anstellen könnte, wenn die bei EA, Valve etc. das wollen würden. Und da sage ich: der PC/Laptop gehört mir und ich will selbst darüber entscheiden welches Programm welche Daten sieht bzw. ändert oder so. Klar, dass ich die Kontrolle nicht in Gänze habe, da Windows oft macht was es will. Aber wenn ich bedenke, dass ich so n Programm wie Origin installieren, dauernd updaten (auch die Spiele) und normale DLCs (wie z.B. ein paar mehr Autos) kostenpflichtig herunterladen müsste, kommt es mir mehr als komisch vor.

    Klar, dass man von der Wirtschaft her nicht auf Minderheiten Rücksicht nehmen will. Aber es kann und darf nicht sein, dass ich zu meinem gekauften Spiel zum Beispiel zuerst zig Updates und DLCs herunterladen muss, damit das Spiel einigermaßen spielbar wird. Das war z.B. jetzt der Fall bei Need for Speed Most Wanted (dem neuen). So wie dort schamlos halbfertige Software verkauft wird, hätte ich keine Bedenken das Spiel vorher auch kostenlos als Beta-Tester zu testen, denn die bei Criterion Games/EA kriegen es scheinbar nicht gebacken.

  4. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: Kernschmelze 14.04.13 - 17:26

    @blackbirdone:
    Ich wohne in Berlin und bin mittlerweile von einem schlechten Kabelanbieter zur Telekom gewechselt. Die bieten hier 8Mbit maximal an was ich durch 5 Personen teile. Was soll ich denn noch machen?

    Ich bin schuld, dass ich kein Always on vernünftig nutzen kann, sag mal gehts noch?!? Bewerbe dich mal bei Microsoft...

    Was sollen die ganzen Leute sagen die keinen Zugriff auf Routereinstellungen haben weil die ein Administriertes Netz nutzen(Bsp. Studentenheim). Die kriegen teilweise nicht mal die Ports frei geschaltet...Ach, ich weiß schon...selbst schuld...pfff



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.13 17:29 durch Kernschmelze.

  5. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: pythoneer 14.04.13 - 18:57

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Augenwischerei, nur weil du kein vernünpftiges Internet hast, kauf dir halt
    > besseres bzw änder den Anbieter. Ich hatte bisher einmal Internetausfall,
    > und das war nur für 5 min in 5 Jahren.

    Selten so einen arroganten Schwachsinn gelesen. Gibt es für dich noch eine Welt außerhalb deiner 4 Wände? Wenn dich die Belange anderer so wenig interessiert, dass du immer alles auf dich beziehst, warum liest und schreibst du dann in einem Internetforum wo du mit den Meinungen und Belangen anderer Menschen konfrontiert wirst?

  6. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: Kampfmelone 14.04.13 - 19:10

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >kauf dir halt besseres
    > dann kaufste dir einfach 50k /100k/200k.

    Wenn du dem Provider die Kosten für einen Ausbau zahlst...
    Nicht alles kann man so einfach kaufen, schnelles Internet gibts nicht überall... Aber wer in der Provinz lebt soll doch bitte umziehen... Das kommt mir bekannt vor.

    > Nicht jeder ist wichtig

    Interessante Meinung.

  7. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: t0bYmSm 14.04.13 - 21:39

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @blackbirdone:
    > Ich wohne in Berlin und bin mittlerweile von einem schlechten Kabelanbieter
    > zur Telekom gewechselt. Die bieten hier 8Mbit maximal an was ich durch 5
    > Personen teile. Was soll ich denn noch machen?
    >
    > Ich bin schuld, dass ich kein Always on vernünftig nutzen kann, sag mal
    > gehts noch?!? Bewerbe dich mal bei Microsoft...
    >
    > Was sollen die ganzen Leute sagen die keinen Zugriff auf
    > Routereinstellungen haben weil die ein Administriertes Netz nutzen(Bsp.
    > Studentenheim). Die kriegen teilweise nicht mal die Ports frei
    > geschaltet...Ach, ich weiß schon...selbst schuld...pfff

    Also ich nutze seit Jahren meine XBOX 360 mit geschlossenen Ports in einer 6er WG. Warum keine Ports offen? ... Ich wüsste nicht warum ich sie hätte auf machen sollen. Läuft auch alles so. Always on ist kein Problem. Und wie schon gesagt wurde, always on heißt nicht dass du bei einem Ping > 80 aus dem Netz geschmissen wirst. Wenn hier 3 Leute über Stream etwas schauen, dann laggt es halt. Das hat aber mit always on nichts zu tun. Aber es ist schon schwer mal über den Tellerrand zu schauen, wenn man einfach der Masse nachplappern kann :D

  8. du hast Recht

    Autor: azeu 14.04.13 - 21:48

    Always-On bedeutet nicht, dass man bei einem schlechten Ping sofort rausfliegt.

    Always-On bedeutet nur, dass man erst gar nicht ins Spiel kommt, wenn mal der Router/Provider streikt - aus welchen Gründen auch immer.

    Always-On bedeutet auch, dass man nicht spielen kann, wenn der Router grad mit anderen, wichtigeren Geräten verbunden ist und die Konsole warten muss.

    DAS bedeutet Always-On.

    PS: Ich wünsch Dir echt mal einen Internet-Ausfall von mindestens einer ganzen Woche. Verdient hättest Du es, da Du Dich ja anders nicht in die Lage von Leuten versetzen kannst, bei denen nicht immer alles super läuft.

    DU bist ...

  9. Re: du hast Recht

    Autor: Kernschmelze 15.04.13 - 06:39

    @t0bYmSm:
    Ist ja schön, dass es bei dir so gut funktioniert. Bei mir funktioniert es nicht immer so gut und ich möchte mein Spielvergnügen ungern von einem korrekten und lagfreien Internetanschluß ausmachen. Ein Beispiel habe ich noch, wenn ich im Urlaub bin, wird tagsüber viel unternommen und wenn die Kinder im Bett sind schalte ich noch gerne für ne Stunde den Lappi ein. Meist habe ich dann nur Internet über den Hotspot meines Handys.

    Ich bin aber generell so eingerichtet, dass ich immer offline arbeiten und spielen kann. Die Clients der Botnetze hasse mich^^

    Also meine Gründe gegen Alway On sind:

    - kein garantierte Bandbreite
    - keine garantierte lagfreie Verbindung
    - Internetausfall
    - Anbieterwechsel
    - Urlaub
    - Kein Zugriff auf Spieleports, da kein Routerzugriff(Wohnheim, Krankenhaus, Hotspots)
    - keine echte Flatrate
    - Spielanbieter gibt es nicht mehr, oder ist aus anderen Gründen offline
    - Ich kann mein Spiel nicht verkaufen
    - Ich möchte selbst nicht 24/7 online sein und einen prima Botnetzclienten abgeben^^

    Gründe für Alway On:
    - ich kann die neusten Spiele spielen (Konsole, PC)

  10. Re: du hast Recht

    Autor: zu Gast 15.04.13 - 07:24

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Always-On bedeutet nicht, dass man bei einem schlechten Ping sofort
    > rausfliegt.
    >
    > Always-On bedeutet nur, dass man erst gar nicht ins Spiel kommt, wenn mal
    > der Router/Provider streikt - aus welchen Gründen auch immer.
    >
    > Always-On bedeutet auch, dass man nicht spielen kann, wenn der Router grad
    > mit anderen, wichtigeren Geräten verbunden ist und die Konsole warten
    > muss.
    >
    > DAS bedeutet Always-On.
    >
    > PS: Ich wünsch Dir echt mal einen Internet-Ausfall von mindestens einer
    > ganzen Woche. Verdient hättest Du es, da Du Dich ja anders nicht in die
    > Lage von Leuten versetzen kannst, bei denen nicht immer alles super läuft.

    Unabhängig vom Thema, aber das ist echt schon bezeichnend....wenn es geregnet hat, sind wir als Kinder nicht auf den Spielplatz gegangen. Da hatte man sich was anderes einfallen lassen. Wenn es schön war, war man selten auf dem Spielplatz, weil es auch so viele andere Dinge gab, die man unternehmen konnten.
    Heute wird gejammert für den Fall das mal das Internet ausfällt und darauf keine Xbox zocken kann.

    DAS ist eigentlich traurig.

  11. Re: du hast Recht

    Autor: pLx 15.04.13 - 10:31

    zu Gast schrieb:
    > Unabhängig vom Thema, aber das ist echt schon bezeichnend....wenn es
    > geregnet hat, sind wir als Kinder nicht auf den Spielplatz gegangen. Da
    > hatte man sich was anderes einfallen lassen. Wenn es schön war, war man
    > selten auf dem Spielplatz, weil es auch so viele andere Dinge gab, die man
    > unternehmen konnten.
    > Heute wird gejammert für den Fall das mal das Internet ausfällt und darauf
    > keine Xbox zocken kann.
    >
    > DAS ist eigentlich traurig.

    Dein Vergleich hinkt. Es ist viel eher so; dass du nicht mit deinem LEGO spielen darfst weil Papa nicht beim Hersteller anrufen konnte um eine Erlaubnis einzuholen.

  12. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: throgh 15.04.13 - 10:35

    Wer bestimmt denn wer "wichtig" ist? Und wer ist die Mehrheit?
    Kannst du mir diese Fragen einmal beantworten?

    GNU/Linux-libre: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  13. Re: du hast Recht

    Autor: John2k 15.04.13 - 10:48

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also meine Gründe gegen Alway On sind:
    >
    > - kein garantierte Bandbreite
    > - keine garantierte lagfreie Verbindung
    ...

    Bei mir würde der Stromverbrauch dazukommen. Ich sehe es nicht ein für feuchte Managerträume mein Geld zu verpulvern. Auch wenn es nur ca. 25¤ pro Jahr sind, die bei 10W Leistungsaufnahme der Konsole ausgehen. Der Router muss in der Zeit auch laufen etc... Das frisst weiter Geld... unnötigerweise. Ja, bei mir sind fast alle Geräte abgeschaltet, wenn sie nicht benötigt werden und das wären sie auch bei neuen Konsolen, die ich mir eh wahrscheinlich nicht kaufen werde. Die Werbung bei der Xbox360 nervt mich jetzt ohnehin schon extrem.

  14. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: JanZmus 15.04.13 - 10:51

    t0bYmSm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich nutze seit Jahren meine XBOX 360 mit geschlossenen Ports in einer
    > 6er WG. Warum keine Ports offen? ... Ich wüsste nicht warum ich sie hätte
    > auf machen sollen. Läuft auch alles so. Always on ist kein Problem. Und wie
    > schon gesagt wurde, always on heißt nicht dass du bei einem Ping > 80 aus
    > dem Netz geschmissen wirst. Wenn hier 3 Leute über Stream etwas schauen,
    > dann laggt es halt. Das hat aber mit always on nichts zu tun. Aber es ist
    > schon schwer mal über den Tellerrand zu schauen, wenn man einfach der Masse
    > nachplappern kann :D

    Was soll man denn z.B. machen, wenn man seine Oma besucht, die kein Internet hat, und seine Konsole mitnehmen will um ein bisschen zu zocken? Geht nicht mehr. Toller Fortschritt!

  15. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: Orakle 15.04.13 - 10:59

    t0bYmSm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich nutze seit Jahren meine XBOX 360 mit geschlossenen Ports in einer
    > 6er WG. Warum keine Ports offen? ... Ich wüsste nicht warum ich sie hätte
    > auf machen sollen. Läuft auch alles so. Always on ist kein Problem. Und wie
    > schon gesagt wurde, always on heißt nicht dass du bei einem Ping > 80 aus
    > dem Netz geschmissen wirst. Wenn hier 3 Leute über Stream etwas schauen,
    > dann laggt es halt. Das hat aber mit always on nichts zu tun. Aber es ist
    > schon schwer mal über den Tellerrand zu schauen, wenn man einfach der Masse
    > nachplappern kann :D

    Na ja aber du darfst auch nicht vergessen, dass es auch Situationen gibt, wo eben mal nicht alles rund läuft. Zumal nicht jeder über Konsole zockt.
    Grade im hier genannten Beispiel (6er-WG) ist es warscheinlich, dassauch einige Leute mit dem Pc daddeln und da ist es schon erforderlich mal n Paar Ports zu öffnen (ich sag nur CoD bei Pc; jedenfalls musste ich dort Ports öffnen)

    Man sollte nicht immer nur seine eigene Situation auf alle beziehen, denn so macht dann eine Kommentierfunktion wenig Sinn

  16. Re: du hast Recht

    Autor: wmayer 15.04.13 - 11:00

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also meine Gründe gegen Alway On sind:
    >
    > - kein garantierte Bandbreite
    > - keine garantierte lagfreie Verbindung

    Es soll wohl alle paar Minuten ein kurzer Handshake durchgeführt werden. Die Datenmenge ist so gering, dass es dir niemals auffallen wird, dass da überhaupt etwas passiert. Lag spielt keine Rolle, sofern du nicht eine so schlechte Verbindung hast, dass du auch keinerlei Webseiten aufrufen kannst, weil die Verbindung zurückgesetzt wurde.

    > - Internetausfall

    Tut mir echt leid, wenn du so einen schlechten Anbieter und/oder Anschluss hast, dass du damit so oft konfrontiert wirst, dass du das wirklich in Betracht ziehen musst. Wobei man dann auch noch das Handy als Hotspot nutzen könnte, wobei Latenz und Bandbreite selbst bei gedrosselten Tarifen problemlos ausreichen sollten.

    > - Anbieterwechsel

    Muss innerhalb von 24 Stunden geschaltet werden. Umzüge sind da ausgenommen, da wird es wirklich ärgerlich - aber wie oft zieht man um? Notbehelf ist hier auch wieder das Handy, bzw. entsprechende Sticks, die man teilweise auch kostenlos nutzen kann in der Zeit bis zur Freischaltung des Festnetzanschlusses.

    > - Urlaub

    Im Urlaub zocken? Ok, da wird es dann wirklich schwieriger. WLAN im Hotel kostet meist und beim Handy fallen fiese Gebühren an.

    > - Kein Zugriff auf Spieleports, da kein Routerzugriff(Wohnheim,
    > Krankenhaus, Hotspots)

    Bisher musste ich für kein Spiel irgendwelche Ports freischalten. Im Krankenhaus dürfte es aber wirklich schwierig werden - das stimmt.

    > - keine echte Flatrate

    Oh das gibt es noch?

    > - Spielanbieter gibt es nicht mehr, oder ist aus anderen Gründen offline

    Das Problem gibt es schon bei der reinen Accountbindung. Die Frage ist dann auch wieder, wie das System funktioniert. Wird nur zu Microsoft verbunden oder auch noch zum Publisher/Hersteller des Spiels selber? Bei SimCity war ja auch nur SimCity betroffen und nicht komplett Origin, wobei es da natürlich die Frage ist, was besser ist.

    > - Ich kann mein Spiel nicht verkaufen

    Kann man auch bei Accountbindung nur sehr schwer, bzw. genauso gut ob nun mit oder ohne AlwaysOn.

    > - Ich möchte selbst nicht 24/7 online sein und einen prima Botnetzclienten
    > abgeben^^

    Musst du ja nur zum Zocken. ;) Und ich glaub wenn man ein Botnetzclient ist, hat man schon ein anderes Problem.

    > Gründe für Alway On:
    > - ich kann die neusten Spiele spielen (Konsole, PC)

    Naja ... das könnte man auch ohne AlwaysOn erreichen, wenn der Anbieter das nicht verlangen würde.

  17. Re: du hast Recht

    Autor: wmayer 15.04.13 - 11:01

    Ach du kannst die XBox dann nicht mehr ausschalten, wenn du nicht spielst?
    Das ist ja mal was ganz neues.

  18. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: wmayer 15.04.13 - 11:02

    Die Oma besuchen um dort zu zocken ... das ist echt ein toller Fortschritt.

  19. Re: du hast Recht

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.04.13 - 11:04

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach du kannst die XBox dann nicht mehr ausschalten, wenn du nicht spielst?
    > Das ist ja mal was ganz neues.

    logisch. always on halt ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  20. Re: Alway on, ohne mich weil...

    Autor: throgh 15.04.13 - 11:05

    Entschuldige, wmayer ... aber wie war das in der letzten Diskussion? Belasse Jedem seine Meinung und sein Vorgehen. Und wenn Jemand bei seinen Großeltern spielen mag ... wieso nicht? Ich erinnere mich mit Wohlwollen an meinen Großvater, der dann bei Dingen wie dem "GameBoy" (das waren Zeiten) mir auf die Schulter klopfte und nur sagte: "Na dann hab Spass, mein Junge!" Das nennt man "über die Schulter blicken" und wenn die Großeltern daran Freude haben wenn ihr Enkel oder ihre Enkelin an den bunten Bildern Freude hat?

    Dann würde ich dich bitten wollen dein Wertemodell weiterhin gelten zulassen und zwar durchgehend.

    GNU/Linux-libre: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.13 11:06 durch throgh.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.

    2. Elektromobilität: Singapur zieht Busse dem Tesla-Lifestyle vor
      Elektromobilität
      Singapur zieht Busse dem Tesla-Lifestyle vor

      Elon Musk hat der Regierung von Singapur vor einiger Zeit vorgeworfen, gegen Elektroautos zu sein. Der Tesla-Chef wolle bloß Lifestyle verkaufen, kontert der Umweltminister des Stadtstaates. Seine Regierung suche lieber Lösungen für die Klima- und Verkehrsprobleme.

    3. Fluggastdatenspeicherung: Vielflieger scheitert vor Gericht
      Fluggastdatenspeicherung
      Vielflieger scheitert vor Gericht

      Ein europäischer Fluggast hat gegen das BKA geklagt: Dieses solle seine Fluggastdaten nicht speichern, verarbeiten und übermitteln. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden lehnte die Klage jedoch mit dem Verweis auf andere Datensammlungen ab.


    1. 17:41

    2. 16:34

    3. 15:44

    4. 14:42

    5. 14:10

    6. 12:59

    7. 12:45

    8. 12:30