Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nächste Xbox: Cliff Bleszinski schaltet…

Juckt mich überhaupt nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Juckt mich überhaupt nicht

    Autor: Sheep_Dirty 14.04.13 - 15:21

    Produkte mit Onlinezwang kaufe ich nicht.

    Die möchten nur den Gebrauchthandel mit Software verhindern sowie das Spielen alter Spiele. Da ziehe ich nicht mit.

  2. Re: Juckt mich überhaupt nicht

    Autor: developer 14.04.13 - 15:27

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Produkte mit Onlinezwang kaufe ich nicht.
    >
    > Die möchten nur den Gebrauchthandel mit Software verhindern sowie das
    > Spielen alter Spiele. Da ziehe ich nicht mit.

    Wenn es dich nicht jucken würde würdest du es kaufen.
    Dementsprechend juckt es dich schon, und das ist gut so.

    Hoffen wir mal, dass es neben uns Beiden noch eine relevant große Menge anderer geben wird die das auch so sehen.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  3. Re: Juckt mich überhaupt nicht

    Autor: julow 14.04.13 - 15:37

    Diese Menge gibt es nicht und gab es leider auch noch nie... 90% der schimpfenden kaufen sich das Beschimpfte leider.

  4. Diese 90% sind mir ladde.

    Autor: fratze123 15.04.13 - 07:53

    Ich hab bisher konsequent DRM vermieden. Hab nichtmal 'n Steam-Konto. Scheiss auf Valve. :)

  5. Re: Juckt mich überhaupt nicht

    Autor: Nebukadneza 15.04.13 - 08:47

    Ja, ausser euch beiden gibt es noch Jemanden, der das dann nicht kauft! ICH!

    In meiner SEHR ländlichen Provinz sieht es mit DSL und Kabel schlecht aus, ich zocke
    nur auf der xbox weil mir kein internet zur Verfügung steht, zumindest kein schnelles bzw. keins
    über das sich streams oder große dateien laden lassen.

    Und ich werde die xbox und den Fernseher nicht mit zur Arbeit nehmen um da dann am
    Internet zocken zu können!

    Abgesehen davon ist always-on ein weiterer punkt in richtung "Diktatur", ich weis, das klingt
    jetzt mies, aber schaut euch doch Valve mit Steam an, da kommt eine neue EULA und wer
    "Nein" sagt, der kann seine bereits bezahlten spiele auch nicht mehr anrühren! Wieso sollten
    nicht irgendwann die anbieter sagen, bezahlt 5 Euro / Monat oder ihr habt keinen Serverzugang mehr, dann ist auch dank always-on nichts mehr mit single-player!

    Wenn der Router streigt, kein spielen, wenn der Server streigt, kein spielen, was soll der Blödsinn?
    Gebrauchtspiele kann man dann auch vergessen, das wird letztendlich auch dazu führen dass die
    Spiele Wertstabiler werden, dann kostet ein neuer Titel am Anfang 60 Euro, nach einem Jahr noch
    50 Euro (Statt 30 Euro) und nach zwei Jahren noch 40 Euro (statt 15 Euro)!

  6. Re: Diese 90% sind mir ladde.

    Autor: Neuro-Chef 15.04.13 - 14:24

    fratze123 schrieb:
    > Ich hab bisher konsequent DRM vermieden.
    Alle Spiele, die ich mir je gekauft habe, verlangen nicht mehr als die Disc im Laufwerk - wenn überhaupt :D
    Das ist zwar lästig aber ok, zumal es in dem Fall nicht falsch ist einen Crack zu bemühen^^

    > Hab nichtmal 'n Steam-Konto.
    > Scheiss auf Valve. :)
    Ich habe ein Steam-Konto mit genau einem Spiel, vor einigen jahren gab es nämlich mal Portal geschenkt bei Eröffnung eines Kontos :D

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Juckt mich überhaupt nicht

    Autor: Hotohori 15.04.13 - 14:35

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Produkte mit Onlinezwang kaufe ich nicht.
    >
    > Die möchten nur den Gebrauchthandel mit Software verhindern sowie das
    > Spielen alter Spiele. Da ziehe ich nicht mit.

    Ich ziehe nur so lange nicht mit, bis sich ein System durchgesetzt hat, dass auch anständig funktioniert und annehmbar ist.

    Ich habe lange auch die Finger von Steam gelassen und bin erst Jahre später aufgesprungen.

    Allerdings halte ich auch absolut nichts vom Gebrauchtmarkt. Wer Spaß mit einem Spiel haben will soll Geld an die Entwickler zahlen und nicht Jemand anderem sein Hobby finanzieren, in dem er ihm das Spiel abkauft. Eine Kopie eines Spieles könnte sich 100+ mal weiter verkaufen, hätte man am Ende 100+ Spieler, die Spaß mit dem Spiel hatten, aber was haben die Entwickler davon? Die haben genau einmal Geld gesehen, vom Erstkäufer. Im Kino kann ich für den Spaß auch nicht einfach eine gebrauchte Kinokarte kaufen, um sie anschließend weiter zu verkaufen, womöglich ohne einen Cent Verlust.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  3. Technische Universität München, München
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 344,00€
  3. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

LoL: Was ein E-Sport-Trainer können muss
LoL
Was ein E-Sport-Trainer können muss

Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.
Von Nadine Emmerich

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

  1. Gegen Amazon Fresh: Delivery Hero bietet Lebensmittel, Blumen und Medikamente
    Gegen Amazon Fresh
    Delivery Hero bietet Lebensmittel, Blumen und Medikamente

    Delivery Hero macht Amazon Fresh Konkurrenz und liefert Lebensmittel innerhalb von 15 Minuten aus. Das größte Problem - die gigantischen Müllberge, die der Essenslieferant überall produziert - sei noch ungelöst, sagte der Gründer.

  2. ÖBB Cityjet Eco: Österreichs Akku-Zug Desiro ML geht in den Fahrgastbetrieb
    ÖBB Cityjet Eco
    Österreichs Akku-Zug Desiro ML geht in den Fahrgastbetrieb

    Ein umgebauter Siemens Desiro ML wird ab September 2019 die ersten Fahrgäste fahrplanmäßig durch Niederösterreich fahren und einen Dieselzug ersetzen. Der Zug ist schnellladefähig und der LTO-Akku so beständig, dass er während der Einsatzzeit nur einmal getauscht werden muss.

  3. Star Wars: Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
    Star Wars
    Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen

    Disney hat einen ersten Trailer zur Star-Wars-Serie The Mandalorian veröffentlicht. Er streift mit seinem Droiden IG-88 durch die Galaxis und trifft dabei auf bekannte Gesichter aus anderen Serien. Der Trailer lässt ein hohes Budget vermuten.


  1. 10:28

  2. 10:11

  3. 09:50

  4. 07:40

  5. 14:15

  6. 13:19

  7. 12:43

  8. 13:13