Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nächste Xbox: Cliff Bleszinski schaltet…

So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Charles Marlow 14.04.13 - 14:21

    Aber darum heisst es wohl auch "*Ex*-Epic-Designer".

  2. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: F4yt 14.04.13 - 19:27

    Ich halte es ja ohnehin für fatal Leuten aufgrund ihrer Position oder ihres Vermögens mehr Aufmerksamkeit oder ihren Worten mehr Wahrheitsgehalt zuzugestehen...

  3. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Ragnos 14.04.13 - 20:35

    Charles, informier dich erstmal.

    https://www.golem.de/news/cliff-bleszinski-der-katzenscanner-verlaesst-epic-games-1210-94900.html

    Ich finde das auch nicht gut das der Trend in diese Richtung geht, aber es ist leider so.
    Allerdings sollte vor solchen Maßnahmen die Infrastruktur darauf ausgelegt sein. Ein bekannter von mir versucht jetzt seit knapp einem Jahr draußen auf dem Land eine DSL- oder Kabel-Verbindung mit einer Bandbreite ÜBER der von der DTAG angedachten Drosselgeschwindigkeit zu erhalten, musste jetzt aber niedergeschlagen aufgeben und LTE buchen, weil die Telefonleitung es nicht packt und die Kommune sich weigert Gespräche mit Unitymedia zwecks Netzausbau zu führen. Solange solche Fälle nicht ausgeschlossen sind sollte man nichtmal ansatzweise über AlwaysOn nachdenken.

    Genauso sollten sich die Publisher dieser Welt mal überlegen, ob es nicht vielleicht sinnvoller ist den Gewinn den sie machen doch mal in eine ausreichende Infrastruktur für Projekte wie SimCity oder D3 zu pumpen, bevor es knallt. Kein BWLer dieser Welt kann mir glaubhaft machen das es günstiger ist erst alles einmal abstürzen zu lassen und dann nachzubessern, als es direkt richtig gemacht zu haben. Allen SimCity-Kunden ein zusätzliches Spiel hinterher zu werfen war der Sache bestimmt auch nicht zuträglich. Erst wenn das alles mal richtiggestellt wurde sollte weitergedacht werden. Wir haben in der Grundschule schließlich auch nicht mit Exponentialfunktionen angefangen und uns dann zu den Grundrechenarten durchgearbeitet.

    Und bevor hier weiter auf CliffyB rumgehackt wird, Der Mann ist lange genug dabei um zu erahnen wohin sich die Dinge entwickeln und welche Probleme auftauchen. Jetzt zu behaupten ihm wird nur zugehört weil er einen großen Namen hat - könnte ggf. sogar stimmen. In diesem Fall jedoch vollkommen zurecht.

    Bin mal gespannt was das wird wenn die DTAG auf VoIP-Only Telefonie umstellt...

    Schönes Restwochenende.

  4. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: caldeum 14.04.13 - 20:40

    Ragnos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mal gespannt was das wird wenn die DTAG auf VoIP-Only Telefonie
    > umstellt...
    >
    > Schönes Restwochenende.
    Hab VoIP-Telefonie bei der DTAG - 0 Ausfälle oder Netzunterbrechungen bisher (1 Jahr). Viel stabiler muss das Telefonnetz (bzw. jetzt ja Internet) meinetwegen wirklich nicht sein.

    Aber ich sehe trotzdem ein dass das analoge POTS-Telefon weiterhin wie das FAX seine Daseinsberechtigung hat - einfach wegen Ausfallsicherheit im Ernstfall. Vielleicht ist das ja die 2. Entwicklungsstufe: Telefon in dedizierte Intranetze speisen und somit vom Netz abkoppeln. Aber das wär wohl wieder zu teuer ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.13 20:43 durch caldeum.

  5. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Ragnos 14.04.13 - 21:26

    Nicht missverstehen das mit VoIP, hab ich ja selber, ich meine da eher die Landregionen die dann auf einmal tierische Probleme bekommen. ;)

    Gruß.

  6. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Khazar 15.04.13 - 12:28

    Ragnos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bevor hier weiter auf CliffyB rumgehackt wird, Der Mann ist lange genug
    > dabei um zu erahnen wohin sich die Dinge entwickeln und welche Probleme
    > auftauchen. Jetzt zu behaupten ihm wird nur zugehört weil er einen großen
    > Namen hat - könnte ggf. sogar stimmen. In diesem Fall jedoch vollkommen
    > zurecht.

    Ja genau und das always-on zu doppelt so vielen verkauften Einheiten führt, ist in diesem Fall auch vollkommen zurecht nicht wahr? CB ist ein egoistisches, in seiner realitätsfernen eigenen Welt lebendes, arschloch und zuhören sollte man ihm nun wirklich nicht. Einen Affen der mit seinen Exkrementen rumwirft, sollte man auch nicht beachten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.13 12:30 durch Khazar.

  7. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: lock_vogell 15.04.13 - 12:49

    CB hat bei mir schon jegliche achtung verloren, als epic UT3 so vollkommen unsinnig gegen die wand gefahren hat. unreal war das franshise welches epic gross gemacht hat und es dann mit so einem schlechten konsolen port zu zerstören und mit den füssen zu treten musste echt nicht sein. vorallem habe ich seine aussagen schon damals bezweifelt, dass pc gaming in 5 jahren tot sei, die 5 jahre sind nun locker rum und siehe da dank steam, gog und entwicklern wie runic games, steht das pc gaming immer noch gut da. seine aussagen sind also auch nichts anderes als kaffeesatz lesen und behauptungen aufstellen, um die gängelung der kunden zu rechtfertigen...
    bei always on geht es maximal um die zerstörung des resale geschäfts, weil genau das damit unterbunden werden kann, raupkopiererei ist schon länger kein grosses problem mehr, jetzt wollen die publisher eben noch das resale geschäft zerstören.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.13 12:59 durch lock_vogell.

  8. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Khazar 15.04.13 - 13:02

    lock_vogell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CB hat bei mir schon jegliche achtung verloren, als epic UT3 so vollkommen
    > unsinnig gegen die wand gefahren hat. unreal war das franshise welches epic
    > gross gemacht hat und es dann mit so einem schlechten konsolen port zu
    > zerstören und mit den füssen zu treten musste echt nicht sein. vorallem
    > habe ich seine aussagen schon damals bezweifelt, dass pc gaming in 5 jahren
    > tot sei, die 5 jahre sind nun locker rum und siehe da dank steam, gog und
    > entwicklern wie runic games, steht das pc gaming immer noch gut da. seine
    > aussagen sind also auch nichts anderes als kaffeesatz lesen und
    > behauptungen aufstellen, um die gängelung der kunden zu rechtfertigen...
    > bei always on geht es maximal um die zerstörung des resale geschäfts, weil
    > genau das damit unterbunden werden kann, raupkopiererei ist schon länger
    > kein grosses problem mehr, jetzt wollen die publisher eben noch das resal
    > geschäft zerstören.

    PC Gaming steht nicht nur immer noch gut da, sondern es floriert in einem Maße wie schon lange nicht mehr. Indie und kleine Firmen bedienen all die trockenen Sparten, Crowdfunding kann Publisher verlassene Projekte wieder aufleben lassen, Crowdfunding kann Veteranen der Spielebranche eine 2. Chance bieten und dank der kommenden Next-Gen Konsolen, werden auch AAA Technologien endlich wieder angekurbelt und PC-Ports sollten sich dann wesentlich häufiger gut anfühlen.

  9. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: throgh 15.04.13 - 13:20

    Harte Worte, aber im Kern ist es doch nur eine persönliche Meinung eines bekannteren Menschen im Bereich "Unterhaltungssoftware". Die Wertigkeit dieser Meinung ist in meinen Augen nicht wirklich von Belang. Ganz im Gegenteil sogar!

    GNU/Linux-libre: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  10. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Khazar 15.04.13 - 13:30

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Harte Worte, aber im Kern ist es doch nur eine persönliche Meinung eines
    > bekannteren Menschen im Bereich "Unterhaltungssoftware". Die Wertigkeit
    > dieser Meinung ist in meinen Augen nicht wirklich von Belang. Ganz im
    > Gegenteil sogar!

    Ja aber eine Meinung die er nunmal als Fakt hinlegen möchte. Und wer seine eigene Meinung mit Fakten verwechselt, dem sollte aus Prinzip kein Belang geschenkt werden.

    Das er voreingenommen in seiner Meinung ist, kommt noch erschwerend dazu. ^^

  11. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Hotohori 15.04.13 - 13:54

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber darum heisst es wohl auch "*Ex*-Epic-Designer".

    Das klingt wieder so nach "nur Leute, die die selbe Meinung wie ich haben, haben Achtung verdient".

    Bei mir ist er eher in der Achtung gestiegen, zum einen weil er zu seiner eigenen Meinung steht, auch wenn die vielen nicht passt, zum anderen weil er absolut damit recht hat, dass die Leute wie ein Rudel Wölfe auf unschönste Weise über Personen herfallen, die mal etwas Blödsinn geschrieben haben. Ist wohl hier noch Niemandem passiert... ich vergesse immer wieder, dass Menschen ja perfekt sind bzw. sein müssen und wehe nicht...

  12. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Khazar 15.04.13 - 14:08

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Marlow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber darum heisst es wohl auch "*Ex*-Epic-Designer".
    >
    > Das klingt wieder so nach "nur Leute, die die selbe Meinung wie ich haben,
    > haben Achtung verdient".
    >
    > Bei mir ist er eher in der Achtung gestiegen, zum einen weil er zu seiner
    > eigenen Meinung steht, auch wenn die vielen nicht passt, zum anderen weil
    > er absolut damit recht hat, dass die Leute wie ein Rudel Wölfe auf
    > unschönste Weise über Personen herfallen, die mal etwas Blödsinn
    > geschrieben haben. Ist wohl hier noch Niemandem passiert... ich vergesse
    > immer wieder, dass Menschen ja perfekt sind bzw. sein müssen und wehe
    > nicht...

    Nicht direkt. In diesem Fall ist es so: "nur Leute, die ihre eigene Meinung nicht als Fakt darstellen, haben Achtung verdient". CB hat schön öfter so einen Blödsinn verzapft und auch auf genau die gleiche arrogante Art und Weise. Wüsste nicht was falsch daran ist, so jmd zu verurteilen und ihm zu sagen, er soll endlich seinen ignoranten Rand halten und aufhören seine Meinung als Fakt darzustellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.13 14:16 durch Khazar.

  13. Re: So verdient er schon deutlich weniger Achtung.

    Autor: Hotohori 15.04.13 - 14:19

    Meinungen als Fakt verkaufen tun hier doch eh ständig alle. Wie oft verzichtet man darauf klar zu sagen "Meiner Meinung nach" oder "das ist meine Meinung dazu", viel zu oft. Ich sage nur "das Spiel ist Müll"... derartiges liest man ständig.

    Mal davon abgesehen, dass wir hier wieder von einer Aussage reden, die bestimmt nicht in Deutsch getätigt wurde und auch nicht ganz komplett ist, von daher ist da auch immer die Frage was bei der Übersetzung hängen blieb. Wie viele lesen sich hier wirklich den Original Text durch und nicht bloß die News hier.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard AG, Aschheim bei München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  3. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 99€ (Vergleichspreis 113,85€)
  4. (u. a. Total War Warhammer 12,50€, Rome II Emperor Edition 11€, Attila 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Streamer: PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower
    Streamer
    PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower

    Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit haben den Kanal des umstrittenen Youtubers Felix "PewDiePie" Kjellberg abonniert. Bislang hat lediglich ein indischer Musiksender noch mehr Fans gesammelt.

  2. Gegen Amazon Fresh: Delivery Hero bietet Lebensmittel, Blumen und Medikamente
    Gegen Amazon Fresh
    Delivery Hero bietet Lebensmittel, Blumen und Medikamente

    Delivery Hero macht Amazon Fresh Konkurrenz und liefert Lebensmittel innerhalb von 15 Minuten aus. Das größte Problem - die gigantischen Müllberge, die der Essenslieferant überall produziert - sei noch ungelöst, sagte der Gründer.

  3. ÖBB Cityjet Eco: Österreichs Akku-Zug Desiro ML geht in den Fahrgastbetrieb
    ÖBB Cityjet Eco
    Österreichs Akku-Zug Desiro ML geht in den Fahrgastbetrieb

    Ein umgebauter Siemens Desiro ML wird ab September 2019 die ersten Fahrgäste fahrplanmäßig durch Niederösterreich fahren und einen Dieselzug ersetzen. Der Zug ist schnellladefähig und der LTO-Akku so beständig, dass er während der Einsatzzeit nur einmal getauscht werden muss.


  1. 10:35

  2. 10:28

  3. 10:11

  4. 09:50

  5. 07:40

  6. 14:15

  7. 13:19

  8. 12:43