Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nächste Xbox: Cliff Bleszinski schaltet…

Tja...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja...

    Autor: NochEinLeser 14.04.13 - 16:07

    ... ich mag Always-on auch nicht, aber wie schon im letzten Artikel dazu von mir mehrfach gesagt:

    "Der Kunde" kauft trotzdem, egal ob Always-on oder nicht dransteht. Für die Firmen macht es de facto also keinen Unterschied.

    Warum "der Kunde" trotzdem kauft, ist egal. Sei es wegen Sucht, Gruppenzwang, oder ob es ihm gefällt oder ihm schlicht egal ist oder er nichts davon wusste oder er das Produkt geschenkt bekommen hat. Egal.

    Wem Always-on so dolles Unbehagen bereitet, der kauft das Gerät eben nicht, anstatt sich zu beschweren. ;)

    Unsere Welt ist inzwischen so stark vernetzt, dass Always-on statistisch möglich ist. ("statistisch" heißt: für so viele Menschen egal und verfügbar, dass die Firmen damit immernoch Gewinn machen).

  2. Re: Tja...

    Autor: Quantumsuicide 14.04.13 - 16:28

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum "der Kunde" trotzdem kauft, ist egal. Sei es wegen Sucht,
    > Gruppenzwang, oder ob es ihm gefällt oder ihm schlicht egal ist oder er
    > nichts davon wusste oder er das Produkt geschenkt bekommen hat. Egal.

    Würd ich so nicht unterschreiben - hätte mir D3 100% gekauft wenns offline spielbar wäre - so spiel ichs halt einfach nicht.

  3. Re: Tja...

    Autor: SoniX 14.04.13 - 16:35

    Naja....

    Ich kaufe mir kein Diablo 4 mehr. Und ich kaufe auch SimCity nicht wegen Onlinezwang.

    Mir reichts halt einfach schon. Habe schon zuviel Geld für Schrott ausgegeben ders nicht Wert war.

  4. Re: Tja...

    Autor: Kernschmelze 14.04.13 - 18:09

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja....
    >
    > Ich kaufe mir kein Diablo 4 mehr. Und ich kaufe auch SimCity nicht wegen
    > Onlinezwang.
    >
    > Mir reichts halt einfach schon. Habe schon zuviel Geld für Schrott
    > ausgegeben ders nicht Wert war.
    Mir hat schon Diablo3 gerreicht und ich konnte es für den vollen Kaufpresi nicht mal verkaufen, genau wie StarcraftII das hat mir auch nicht gefallen. Ich würde beides gerne verkaufen, kann ich aber nicht, denn da müsste ich meinen gesammten Battle.NET Account verkaufen. Das möchte ich aber nicht. Ich werde NIEEEEE wieder son Onlinescheiß kaufen und wenn ich dann ganz tollen Oberkracherspiele verpasse, dann ist das halt so. Stecke ich halt mein Geld in andere Sachen.

  5. Re: Tja...

    Autor: PhilSt 14.04.13 - 18:34

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NochEinLeser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum "der Kunde" trotzdem kauft, ist egal. Sei es wegen Sucht,
    > > Gruppenzwang, oder ob es ihm gefällt oder ihm schlicht egal ist oder er
    > > nichts davon wusste oder er das Produkt geschenkt bekommen hat. Egal.
    >
    > Würd ich so nicht unterschreiben - hätte mir D3 100% gekauft wenns offline
    > spielbar wäre - so spiel ichs halt einfach nicht.

    Du und vielleicht 3-400.000 andere habens sicher so gemacht - nur dass man diese Leute im Internet wahrnimmt, weil nicht jeder der es gekauft hat das explizit erwähnt. Diablo 3 hat sich über 10 Mio. mal verkauft. Die Aussage "der Kunde kaufts trotzdem" ist immernoch richtig.

  6. Re: Tja...

    Autor: SoniX 14.04.13 - 19:25

    hehe wie ich ^^

    Ich hätte Diablo 3 sofort verkauft. Aber wie wenn es an den battle.net Account gebunden ist wo ja noch einige andere Spiele drin sind...

    Naja, nun sind wir schlauer :-)

  7. Re: Tja...

    Autor: FrankTzFL1977 14.04.13 - 19:44

    Starcraft2 kann man aber auch offline sehr gut spielen und für ne lan gibt es nen patch ;-) der ist zwar inoffiziel funst aber recht gut :-)

    Da ist nur online zwang für die bestenliste, archvments, und multiplayer! Das spiel funst aber auch ohne online anbindung.

    Im gegensatz zu Simcity das mit 60,-¤ schon recht teuer ist und dan nicht mal singelplayer offline kann.

    Sowas geht ja mal garnicht. Und battle.net geht eigentlich weil das ohne eine client fuktioniert der einem wie origin oder steam das system zerschreddern kann!

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

  8. Re: Tja...

    Autor: buzzkill 14.04.13 - 20:11

    FrankTzFL1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Im gegensatz zu Simcity das mit 60,-¤ schon recht teuer ist und dan nicht
    > mal singelplayer offline kann.
    Im Indischen Origin Store für 20.95¤ gekauft. Für den Preis ein Super Game wenn jetzt noch eine Paar harte Fehler rausgepatcht werden. ;)

    > Sowas geht ja mal garnicht. Und battle.net geht eigentlich weil das ohne
    > eine client fuktioniert der einem wie origin oder steam das system
    > zerschreddern kann!
    Habe noch nie ein einziges Problem mit Steam gehabt. Was hat es den bei dir geschreddert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41