Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nächste Xbox: Spieleinstallation und…

Sinn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: amitielle 12.02.13 - 10:38

    Was bitteschön ist der Sinn dadran, auf einer Konsole mehrere Spiele gleichzeitig auszuführen? Erschließt sich mir irgendwie nicht so ganz.

  2. Re: Sinn?

    Autor: tunnelblick 12.02.13 - 10:40

    mir momentan auch nicht - eher macht es sinn, mehrere programme parallel ausführen zu lassen. ein spiel ist ja schliesslich auch nur ein programm aus cpu-sicht.

  3. Re: Sinn?

    Autor: Rei 12.02.13 - 10:44

    Hab ich mich auch gefragt. ..... Mehrere Spiele machen wenig Sinn. Mehrere Programme nur bedingt.

  4. Re: Sinn?

    Autor: tunnelblick 12.02.13 - 10:46

    würde ich so nicht unterschreiben, es kommt auf die programme an. auch wenn ich momentan noch keinen sinn sehe oder mir keiner einfällt. evtl. sowas wie eine facebook-app, die direkt kund tut, wenn man ein achievement bekommen hat oder sowas in der art (wobei ich das nicht gutheisse, sondern nur als beispiel nenne).

  5. Re: Sinn?

    Autor: Korgano 12.02.13 - 10:49

    Wenn es einen Splitscreen auf OS-Basis geben würde wäre es durchaus ein nützliches Feature. ;)

  6. Re: Sinn?

    Autor: JP 12.02.13 - 10:56

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würde ich so nicht unterschreiben, es kommt auf die programme an. auch wenn
    > ich momentan noch keinen sinn sehe oder mir keiner einfällt. evtl. sowas
    > wie eine facebook-app, die direkt kund tut, wenn man ein achievement
    > bekommen hat oder sowas in der art (wobei ich das nicht gutheisse, sondern
    > nur als beispiel nenne).

    Wenn dafür eine Facebook-App im Hintergrund laufen muss, dann ist irgendwas an der Architektur falsch. Sinnvoller wäre es anders herum, das Spiel meldet bestimmte Ereignisse, und installiere Anwendungen können ihren eigenen Handler im System registrieren. Das System führt dann gewünschte Aktionen aus. Dann müssen nicht Twitter, Facebook, G+, Skype, Wordpress und und und parallel im Hintergrund laufen.

    Aber wer weiß, vielleicht kann man ja Filme im Hintergrund laufen lassen, während man spielt. Ähnlich sinnlos.

  7. Re: Sinn?

    Autor: tunnelblick 12.02.13 - 10:58

    ich hatte doch *extra* geschrieben, dass dies als beispiel gelten könnte... es ging nicht um sinn oder unsinn oder wieauchimmer *seufz*

  8. Re: Sinn?

    Autor: Endwickler 12.02.13 - 10:58

    amitielle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitteschön ist der Sinn dadran, auf einer Konsole mehrere Spiele
    > gleichzeitig auszuführen? Erschließt sich mir irgendwie nicht so ganz.

    Ja, das erscheint erst einmal merkwürdig.
    Allerdings kann ich mir ein paar denkbare Szenarien für so etwas vorstellen:
    - Bildschirm mit 3D-Fähigkeit, bei dem jeder Betrachter ein anderes Bild sieht und somit theoretisch auch jeder sein eigenes Spiel zocken könnte.
    - Spiele, die nur sekundär der Aufmerksamkeit bedürfen, weil man sie nur alle halbe Stunde mal anschauen will, ob da noch das eigene Aufbauvölkchen automatisch alles wie gewollt macht.
    - Spiele wie "Progress Quest"
    - Programme mit Spielen, vielleicht Skype? Keine Ahnung, ob Skype Spiele beinhaltet.
    - Simultanschach

  9. Re: Sinn?

    Autor: Rei 12.02.13 - 11:00

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würde ich so nicht unterschreiben, es kommt auf die programme an. auch wenn
    > ich momentan noch keinen sinn sehe oder mir keiner einfällt. evtl. sowas
    > wie eine facebook-app, die direkt kund tut, wenn man ein achievement
    > bekommen hat oder sowas in der art (wobei ich das nicht gutheisse, sondern
    > nur als beispiel nenne).

    Deswegen ja das "bedingt". ;-)
    Bei manchem Programm macht es Sinn, bei manchem nicht. Bei welchen, wird sich zeigen.
    (Wobei ich so eine Facebook-App sofort deaktivieren würde. :-D )

  10. Re: Sinn?

    Autor: Wageslave 12.02.13 - 11:02

    Na ja, mir fällt da was recht simples ein. Ein Spieleunabhängiges-Freundschaftssystem. Das läuft dann im Hintergrund und wärend man God Of War 6 spielt bekommt man direkt mit, wenn sich der Kumpel "ToBadForHalo" einloggt.
    Dann kann man direkt ein Mehrspieler-Spiel Command&Conquer 15 starten...

    Nur so als Bleistift.

  11. Re: Sinn?

    Autor: Endwickler 12.02.13 - 11:22

    Wageslave schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, mir fällt da was recht simples ein. Ein
    > Spieleunabhängiges-Freundschaftssystem. Das läuft dann im Hintergrund und
    > wärend man God Of War 6 spielt bekommt man direkt mit, wenn sich der Kumpel
    > "ToBadForHalo" einloggt.
    > Dann kann man direkt ein Mehrspieler-Spiel Command&Conquer 15 starten...
    >
    > Nur so als Bleistift.

    Ich hatte immer angenommen, dass die jetzige XBox so etwas schon hat.

  12. Re: Sinn?

    Autor: DJ_Ben 12.02.13 - 11:23

    Eine Konsole - zwei Bildschirme - auf jedem ein Spiel?

    Den tieferen Sinn dahinter kann ich mir auch nicht erklären...

    1.21 GIGAWATTS!

  13. Re: Sinn?

    Autor: cry88 12.02.13 - 11:29

    möglichkeit 1: direkter spielewechsel ohne das man eine session abbrechen muss. beispiel: man zockt gerade skyrim und ein freund läd einen auf ne runde halo ein, danach spielt man direkt da weiter wo man aufgehört hat.

    möglichkeit 2: dank smartglass kann man neben der konsole noch andere spiele in konsolenqualität auf dem smartphone/tablet streamen wärend andere auf der konsole zocken.

    möglichkeit 3: multimonitor betrieb falls die neue xbox htpc dienste anbietet.

  14. Re: Sinn?

    Autor: KleinerWolf 12.02.13 - 11:57

    Dann kannst du während der Werbeeinblendung das Spiel wechseln :-P

  15. Re: Sinn?

    Autor: blaub4r 12.02.13 - 12:23

    amitielle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitteschön ist der Sinn dadran, auf einer Konsole mehrere Spiele
    > gleichzeitig auszuführen? Erschließt sich mir irgendwie nicht so ganz.


    Ganz einfach. Die neue xbox hat nur noch 8gb Festplatte. Damit reicht es nicht wenn du mehr als das OS haben willst. Du must also eine neue hdd kaufen. Durch Zufall gehen nur die die ms anbietet. Sind aber auch nur ein wenig teurer ;)


    Spekulation mehr nicht!? I oder...??

  16. Re: Sinn?

    Autor: Spartaner113 12.02.13 - 12:30

    Wageslave schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spieleunabhängiges-Freundschaftssystem.

    Gibts bereits seit Ewigkeiten auf der 360 und sogar ein Spieleunabhängiges-Chatsystem

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > möglichkeit 1: direkter spielewechsel ohne das man eine session abbrechen
    > muss. beispiel: man zockt gerade skyrim und ein freund läd einen auf ne
    > runde halo ein, danach spielt man direkt da weiter wo man aufgehört hat.

    Finde ich sehr realistisch da es die Option des wechselns im Moment schon gibt nur muss man dafür immer die Disk wechseln.
    Auch den Punkt mit dem direkt weiter Spielen finde ich in dem Fall spannend.

  17. Re: Sinn?

    Autor: flow77 12.02.13 - 13:03

    Ist doch klar, schizophrene Menschen können Spongebob und Call of Duty gleichzeitig spielen.

    amitielle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitteschön ist der Sinn dadran, auf einer Konsole mehrere Spiele
    > gleichzeitig auszuführen? Erschließt sich mir irgendwie nicht so ganz.

  18. Re: Sinn?

    Autor: Korgano 12.02.13 - 13:35

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Konsole - zwei Bildschirme - auf jedem ein Spiel?
    >
    > Den tieferen Sinn dahinter kann ich mir auch nicht erklären...

    Wer redet denn von zwei Bildschirmen? Splitscreen liegt doch auf der Hand oder warum nicht mit smartglass kombinieren? Es kann auch sein dass es zwei Apps sind aber das gleiche Spiel. Es gibt so viele Möglichkeiten das es eigentlich keinen Sinn macht darüber zu diskutieren. Für mich hört sich das jedenfalls stark nach WiiU Funktionalität an.
    Richtig gut fände ich es wenn man endlich diese Online-Spiele ohne Splitscreen(z.B. GTA, BF, ME, ...) durch einen Splitscreen auf OS-Level doch im Splitscreen online spielen könnte. Aber da es für die Hersteller besser ist wenn sich jeder alles doppelt kaufen muss wird es so eine Funktionalität sicher nie geben.

  19. Re: Sinn?

    Autor: amitielle 12.02.13 - 14:43

    Wenn man sich aber mal vor Augen hällt, was eine XBox eig ist, nämlich eine Konsole und wo diese anzutreffen ist: vornehmlich im Wohnzimmer dann fallen ein paar der Punkte die genannt wurden aber eher weg.

    Mehrere Bildschirme zum Beispiel, ich kenne eig. niemanden der sich zwei Fernseher ins Wohnzimmer stellt bzw. wenn ist das mit Sicherheit < 1% aller Leute. Zumindest momentan. Vielleicht sieht das in Zukunft ja irgendwann anders aus, warum auch immer.

    Und wenn man nicht nur von Spielen ausgeht, sondern auch von Programmen, was sollte es da groß geben? Photoshop für die XBox? Einen Browser für Internet kann ich ja noch nachvollziehen, aber was will man denn sonst für Programme im Wohnzimmer auf der Couch benutzen? Das Gerät dient eig der Unterhaltung und damit stehen denk ich definitiv Spiele im Vordergrund.

    Auch solche Beispiele wie Splitscreen mit 2 verschiedenen Spielen oder sogar dem selben Spiel um zusammen online zu zocken halt ich für ziemlich weit hergeholt. Splitscreen gabs früher übrigens auch schon und funktionierte auch ohne solch Wunderwerk zwei Spiele gleichzeitig zu spielen.

    Man darf wohl gespannt sein, was es damit letzten Endes auf sich hat.

  20. Re: Sinn?

    Autor: Garius 13.02.13 - 08:17

    amitielle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich aber mal vor Augen hällt, was eine XBox eig ist, nämlich eine
    > Konsole und wo diese anzutreffen ist: vornehmlich im Wohnzimmer dann fallen
    > ein paar der Punkte die genannt wurden aber eher weg.
    >
    > Mehrere Bildschirme zum Beispiel, ich kenne eig. niemanden der sich zwei
    > Fernseher ins Wohnzimmer stellt bzw. wenn ist das mit Sicherheit < 1% aller
    > Leute. Zumindest momentan. Vielleicht sieht das in Zukunft ja irgendwann
    > anders aus, warum auch immer. [...]
    Wer sagt denn das beide Fernseher im selben Zimmer stehen? Das Ding wird (wie angekündigt) das Multimedia Zentrum der Wohnung werden. Papa spielt im Wohnzimmer den neuesten Splatter-Shooter und Sohnemann im Kinderzimmer sein Jump'n'Run. Währenddessen spielt Teenietochter im Zimmer das neueste Lady Gaga Album ab und Mama sitzt in der Küche und guckt immer wieder auf ihr Handy/Tablet um dank Chefkoch.de keine Zutat beim Kuchen backen zu vergessen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 45,95€
  3. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  4. 39,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

  1. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

  2. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Streaming
    Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

  3. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Netzbetreiber
    Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.


  1. 09:02

  2. 19:17

  3. 18:18

  4. 17:45

  5. 16:20

  6. 15:42

  7. 15:06

  8. 14:45