Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › National Rifle Association: US…

Das ist konsequente NRA-Logik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist konsequente NRA-Logik

    Autor: Little_Green_Bot 15.01.13 - 13:17

    Die NRA macht Hollywood-Filme und Killer-Spiele für die Gewalt-Exzesse mit Schusswaffen verantwortlich. Nun statuiert man ein Exempel, wie ein Schusswaffen-Computer-Spiel auszusehen hat. Das ist schlüssig.

    Weitere NRA-Logik:
    - Die Guten müssen bewaffnet sein, um die Bösen zu erschießen.
    - Gesetzestreue Schusswaffen-Besitzer dürfen nicht stellvertretend für Kriminelle zur Verantwortung gezogen werden.
    - Das Recht auf Schusswaffen ist in der US-Verfassung garantiert.
    - Das Recht auf Selbstverteidigung hat jeder. Aber unbewaffnete Selbstverteidigung gegen einen bewaffneten Gegner ist sinnlos.

    Fazit: Sobald Waffenbesitz legaler Alltag einer Zivilgesellschaft ist, ist das Aufrüsten eine logische Konsequenz. Das Problem ist die US-Verfassung, und an der ist kaum zu rütteln.

    Übrigens hat die NRA eine schöne und teure Web-Präsenz: [www.nra.org]

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  2. Re: Das ist konsequente NRA-Logik

    Autor: Natchil 16.01.13 - 01:14

    > Fazit: Sobald Waffenbesitz legaler Alltag einer Zivilgesellschaft ist, ist das Aufrüsten eine logische Konsequenz.

    Aber in der Schweiß klappt es ja wohl auch.

    Und ja sie haben ein Spiel rausgebracht.
    Und nun?
    Haben sie Spiele im allgemeinen verurteilt?
    Haben sie Spiele verurteilt weil es dort Waffen gab?
    Oder haben sie diese verurteilt weil dort Menschen getötet wurden?

    Was ist daran denn jetzt so widersprüchlich das sie ein Spiel rausbringen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Schock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  2. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz
  3. Windows 10 AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

Hasta la vista, Vista: Microsoft beendet seinen PR-Alptraum
Hasta la vista, Vista
Microsoft beendet seinen PR-Alptraum
  1. Hasta la vista, Vista Entkernt und abgesichert

Ubuntu: Mark Shuttleworth macht endlich mal was richtig
Ubuntu
Mark Shuttleworth macht endlich mal was richtig
  1. Ubuntu 17.04 erschienen Das vielleicht letzte Mal Unity
  2. Ubuntu Canonical-CEO hört auf und Shuttleworth übernimmt wieder
  3. Ubuntu Canonical gibt Unity 8 und Smartphone-Konvergenz auf

  1. Satelliteninternet: Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet
    Satelliteninternet
    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

    Greift Apple nach den Sternen? Der Hardware-Konzern hat zwei Mitarbeiter von Alphabet abgeworben, die sich sehr gut mit Satelliten auskennen.

  2. Microsoft: Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste
    Microsoft
    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

    Office-365-exklusiv: Ende 2020 soll die Office-365-Integration von Onedrive und Skype für ältere Office-Versionen abgeschaltet werden. Betroffen sind die Business-Versionen dieser Dienste - und damit viele Unternehmen, die diese benutzen.

  3. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
    Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

    Um seinem heimischen TV-Gerät einen besseren Klang mit satten Bässen zu entlocken, ist nicht unbedingt ein Lautsprechersystem mit im Raum verteilten Boxen nötig: Die Playbase von Sonos und Raumfelds Sounddeck sind kompakte Geräte, die direkt unter den Fernseher kommen und im Test überzeugt haben.


  1. 13:13

  2. 12:30

  3. 12:04

  4. 11:47

  5. 11:00

  6. 10:42

  7. 10:27

  8. 10:12