1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Naughty Dog: "Ein erfahreneres…
  6. Thema

Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: Hotohori 14.03.20 - 16:45

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Fazit: Du darfst nichts kaufen, nichts fressen und nichts benutzen.
    > Versuch
    > > mal stringent danach zu „leben“.
    > > Viel Spass
    >
    > Das klingt fast so als ob ein boykott nicht möglich wäre. ich lebe seit
    > einem halben jahr konsumfrei. ausser essen, ein paar klamotten und sachen
    > für die kids entahlte ich mich von jeglichem konsum. es funktioniert, auch
    > wenn es schwer fällt (wie gerne hätte ich switch!). aber im grunde geht es,
    > man muss es nur machen.
    > als nebeneffekt habe ich gelernt dinge zu reparieren und wiederzuverwenden.
    > früher hätte ich es einfach weggeworfen.

    Wärst du wirklich Konsumfrei, könnte ich diesen Beitrag von dir hier jetzt nicht lesen. Konsum ist mehr als für Dinge Geld auszugeben.

  2. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: Garius 14.03.20 - 16:56

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach um mehr Druck auf gute Arbeitsbedingungen auszuüben. Aber was mache
    > ich mir da vor? Als ob jmd. seinen eigenen Konsum für das Wohl anderer
    > einschränken würde. Immerhin zwingt die ja niemand dort zu arbeiten, oder?
    Wahrscheinlich so wahrscheinlich, wie das das Management die Arbeitsbedingungen verbessern wird. Schon bekloppter Teufelskreis.

  3. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: Garius 14.03.20 - 17:02

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe sehr du ziehst das auch mit Nahrungmittel und Kleidung bzw.
    > einfach mit allem durch.
    Genau. Denn wenn du nicht perfekt bist, brauchst du auch gar nicht versuchen besser zu werden.
    /sarcasm off

  4. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: Garius 14.03.20 - 17:07

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach diesem Prinzip darfst du inzwischen gar nichts mehr kaufen...
    > Lebensmittel (Nestle etc), Technik (Foxconn etc), Smart Home (NSA), dann
    > gibts noch so schöne Sachen wie Tierhaltung und giftige Sprühmittel auf den
    > Feldern.
    > Handys hören natürlich auch überall mit, Wlan und Funk Strahlung töten dich
    > langsam. Dann gibts natürlich den Klimaschutz, Umweltschutz usw, wehe du
    > fährst einen Verbrennungsmotor...
    >
    > Und ich habe bestimmt tausend weitere Sachen vergessen...
    >
    > Fazit: Du darfst nichts kaufen, nichts fressen und nichts benutzen. Versuch
    > mal stringent danach zu „leben“.
    > Viel Spass
    Ist das echt eure Einstellung? Jeder Schritt macht es doch besser.
    Fazit eurer Argumentation wäre also: Es nützt nichts EINEN Krieg zu verhindern, solang man damit nicht den Weltfrieden erwirkt? Müll trennen ist Quatsch, denn es schmeißen ja eh Leute Müll in den Wald?

  5. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: ssj3rd 14.03.20 - 18:12

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nach diesem Prinzip darfst du inzwischen gar nichts mehr kaufen...
    > > Lebensmittel (Nestle etc), Technik (Foxconn etc), Smart Home (NSA), dann
    > > gibts noch so schöne Sachen wie Tierhaltung und giftige Sprühmittel auf
    > den
    > > Feldern.
    > > Handys hören natürlich auch überall mit, Wlan und Funk Strahlung töten
    > dich
    > > langsam. Dann gibts natürlich den Klimaschutz, Umweltschutz usw, wehe
    > du
    > > fährst einen Verbrennungsmotor...
    > >
    > > Und ich habe bestimmt tausend weitere Sachen vergessen...
    > >
    > > Fazit: Du darfst nichts kaufen, nichts fressen und nichts benutzen.
    > Versuch
    > > mal stringent danach zu „leben“.
    > > Viel Spass
    > Ist das echt eure Einstellung? Jeder Schritt macht es doch besser.
    > Fazit eurer Argumentation wäre also: Es nützt nichts EINEN Krieg zu
    > verhindern, solang man damit nicht den Weltfrieden erwirkt? Müll trennen
    > ist Quatsch, denn es schmeißen ja eh Leute Müll in den Wald?


    Geh mit guten Beispiel voran, erwarte aber nicht, dass dir Massen folgen werden. Die Realität ist eben eine andere, man kann auch ihr Stellen oder weiter träumen.

  6. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: quineloe 14.03.20 - 19:22

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wärst du wirklich Konsumfrei, könnte ich diesen Beitrag von dir hier jetzt
    > nicht lesen. Konsum ist mehr als für Dinge Geld auszugeben.

    https://pbs.twimg.com/media/EKomDW3UYAEPDke?format=jpg&name=900x900

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: gorsch 14.03.20 - 20:01

    > Das klingt fast so als ob ein boykott nicht möglich wäre. ich lebe seit einem halben jahr konsumfrei. ausser essen, ein paar klamotten und sachen für die kids entahlte ich mich von jeglichem konsum.

    Also lebst du eben nicht "konsumfrei", sondern du konsumierst einfach weniger.

    > es funktioniert, auch wenn es schwer fällt (wie gerne hätte ich switch!).

    Ja, dann kauf dir doch eine Switch. Wo ist das Problem?

    > aber im grunde geht es, man muss es nur machen.

    "Im Grunde" kann man auch im Wald leben und von Beeren und Bucheckern leben.

    > als nebeneffekt habe ich gelernt dinge zu reparieren und wiederzuverwenden.

    Als Nebeneffekt hast du deine unvergleichlich wertvolle Lebenszeit für die Reparatur von relativ wertlosen Gegenständen getauscht.

    > früher hätte ich es einfach weggeworfen.

    ... woran nichts auszusetzen ist. Wir haben die besten Müllverbrennungsanlagen der Welt, zudem Mülldeponien für hunderte Jahre. Und danach graben die Müllroboter alles wieder aus und machen das iPhone 500 draus.

    Enthaltsamkeit und Sparwut führt nur zur genereller Armut. Wenn du arbeiten gehst und gut verdienst, vermehrst du deinen Wohlstand und den Wohlstand aller! Wenn alle sparen und wenig arbeiten, dann passiert einfach mehr oder weniger garnichts - so wie es tausende Jahre vor der Industrialisierung war.

    Das mit dem drohenden Ressourcenverbrauch ist alles leeres Geschwätz, das haben die Leute vor zweihundert Jahren behauptet, als sie glaubten, die Kohle ginge zu neige. Die hatten einfach nicht die Fantasie, was der Markt so alles bewirken kann.

    Praktisch jede wirtschaftliche Ressource ist substituierbar, es ist nur eine Frage des Preises. De facto können uns die Ressourcen in hundertausend Jahren nicht zu neige gehen, sobald wir automatisiert die Ressourcen aus dem Weltall holen können. Dann können wir den Atommüll in die Sonne schießen und die Erderwärmung rückgängig machen - falls wir das dann noch wollen - vielleicht gefällt uns die erwärmte Erde ja besser.

    Wie gesagt, auch dir fehlt die Fantasie. Halte die Wirtschaft am laufen, kaufe dir die Switch und erfreue dich daran. Das ist ist dein kleiner Beitrag für die nächsten zehntausend Jahre Menschheitsgeschichte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.20 20:18 durch gorsch.

  8. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: quineloe 14.03.20 - 20:34

    Die ganzen Klimawissenschaftler haben auch alle total unrecht, oder? Alles erfunden um.. naja irgendwas wird schon der Grund sein.

    So wie du argumentiert auf politischer Ebene nur noch die AfD.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: gorsch 14.03.20 - 21:40

    > Die ganzen Klimawissenschaftler haben auch alle total unrecht, oder? Alles erfunden um.. naja irgendwas wird schon der Grund sein.

    Wieso? Was sagen die denn? Ich sage nicht, dass die Erdwerwärmung nicht real ist, oder nicht menschengemacht. Ich sagte nur, die erwärmte Erde wird uns vielleicht besser gefallen, als die jetzige. Vor dem Gezitter um den Klimawandel haben Technokraten gewarnt, dass uns die Überbevölkerung Millionen Tote bringen wird und uns allen die Ressourcen ausgehen werden. Wie gesagt, es fehlt die Fantasie.

    So oder so kannst du darauf wetten, dass wir die Erde lustig weiter erwärmen werden. Den Zirkus um die CO2 Einsparungen gibt es seit dreißig Jahren, hat nix gebracht, wird weiter nichts bringen.

    > So wie du argumentiert auf politischer Ebene nur noch die AfD.

    Mit deinem "in die Nazi-Ecke stellen" trägst du nur zu einer ärmeren Diskussionskultur bei.

    Ich bin in keiner politischen Partei. Ich muss mich nicht um das Overton-Fenster des Durchschnittsbürgers scheren, der sich das gute Gewissen mit Recycling-Papiertüten, Fair-Trade-Schokolade und Bio-Eiern zu erkaufen gedenkt. Der ist natürlich empört, wenn man seinen hölzernen Götzen ankokelt.

    Daher kann man auf politischer Ebene auch nicht frei argumentieren. Manches, was man früher in CDU, FDP und auch SPD noch hätte sagen dürfen, ist in Zeiten von 25%+ Grüne politisch brandgefährlich. Aber wie gesagt, das ist Armut.

  10. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: D43 14.03.20 - 23:34

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe sehr du ziehst das auch mit Nahrungmittel und Kleidung bzw.
    > > einfach mit allem durch.
    > Genau. Denn wenn du nicht perfekt bist, brauchst du auch gar nicht
    > versuchen besser zu werden.
    > /sarcasm off

    Ganz im Gegenteil.
    ich ziehe das seit Jahren Konsequent bei Software durch. ( Nur DRM frei )
    Ebenso bei Kleidung und Nahrungsmitteln, denn Großteil aller Luxusprodukte kaufe ich gebraucht wie auch viele andere dinge.
    Ökostrom , Ökobank...

    Ich fand es nur merkwürdig das ihm das heute auffällt und dann noch dazu bei Software. Ich meine klar könnte es da besser laufen aber das ist ja Mal gar nichts im Verhältnis zu denn wirklich schlimmen Sachen bzw der Ausbeutung von Menschen in anderen Ländern .

    Keiner kann das zu 100 Prozent machen und das verlange ich auch nicht aber genau bei Videospielen kommt der Aufschrei ? Und das Billigfleisch im Burger wird weiter vertilgt .... Da find ich die 50 Stunden Woche ja noch ok dagegen....

  11. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: quineloe 15.03.20 - 00:43

    - Lächerlichmachen von Leuten, die klimaschonend leben wollen
    - sinnfrei irgendwelche Anti-Oben Buzzwords (Technokraten... wann wurden wir jemals von Technokraten regiert? Wie hießen die?) einstreuen, um andere Meinungen zu diffamieren
    - "das darf man gar nicht mehr sagen!!!"

    Ne, ich bin mir ziemlich sicher, dich politisch richtig eingeordnet zu haben. Auch wenn du es noch vor dir selbst leugnest.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: jimbokork 15.03.20 - 05:18

    edit: falsche faser



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.20 05:22 durch jimbokork.

  13. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: jimbokork 15.03.20 - 05:23

    ganz genau, und trinkwasser wird mit getorade von pepsico *substituiert* ... das war doch dein ansatz, oder?

  14. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: jimbokork 15.03.20 - 05:41

    schlechtes beispiel:

    mülltrennnung geht realpraktisch nur gut wenn es wirklich alle gleiche machen, solange man jedoch davon ausgehen kann, dass leute ihren angelutschten pizzakarton und papbecher in den papierkontainer werfen wird daraus wegen der lebensmittelreste und speichel am papier leider nichts ...

    was man machen kann:
    - auf unnötig umverpakte produkte verzichten, alles mit nochmal pappe um die folie wäre so etwas
    - frisches gemüse braucht keine extra schale um frisch zu sein, ein stück strippe reicht zum bündeln
    - saison-gemüse und -obst bevorzugen, d.h. keine weintrauben aus südafrika im februar einkaufen, wenn man nicht gerade in südafrika ist.

  15. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: jimbokork 15.03.20 - 05:46

    wir hatten auch mal zwangsversklavung bzw. leibeigenschaft durch geburt, kein witz ...

  16. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: gorsch 15.03.20 - 09:31

    > - Lächerlichmachen von Leuten, die klimaschonend leben wollen

    Ob das was du machst lächerlich ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich behaupte das nicht. Ich habe deine Argumente bzw. Handlungen einfach nur mal nur in Frage gestellt. Lächerlich machen ist etwas anderes. Konsumverzicht ist sicherlich der effektivste Weg, den eigenen CO2-Footprint zu minimieren.

    Gleichzeitig ist volkswirtschaftlich gesehen weitgehender Konsumverzicht aber genau das, was die Wirtschaft und im nächsten Schritt auch die Forschung am härtesten trifft. Wenn einer es macht, mag es positiv sein, wenn alle es machen ist es eine Wirtschaftskrise. Wir arbeiten alle *füreinander*, auf den verschlungensten Wegen. Das ist für viele nicht ersichtlich, denen fehlt die Fantasie.

    Der Klimawandel kommt, darauf kannst du dich verlassen. Selbst wenn wir jetzt alles durch Stilllegung einsparen, werden wir es nicht verhindern, denn auch ohne Mensch ändert sich das Klima. Früher oder später wird ein Asteroid die Erde bedrohen, oder ein Vulkanausbruch, oder, oder. Und bis dahin müssen wir den Fortschritt aufrecht halten, und somit auch die Wirtschaft.

    Und wenn die Leute jetzt alle aufhören, Switch zu kaufen, dann werden uns die Ressourcen auf der Erde nicht knapp werden, und wir werden keinen Grund haben, zu den Sternen aufzubrechen, um uns Nachschub zu holen. Und dann war's das mit der Menschheit, wenn die nächste große Katastrophe kommt - und wir nicht die Technologie haben, sie zu bezwingen. Weil Leute wie du keine Switch gekauft haben.

    Verstehe, grenzenloses Wirtschaftswachstum ist möglich, denn grenzenlose Verfeinerung ist möglich. Ressourcen sind substituierbar bzw im Sonnensystem praktisch endlos vorhanden. Wie gesagt, das Ziel sind die Sterne!

    Kauf dir die Switch.

    > - sinnfrei irgendwelche Anti-Oben Buzzwords (Technokraten... wann wurden wir jemals von Technokraten regiert? Wie hießen die?) einstreuen, um andere Meinungen zu diffamieren

    Ich habe nicht behauptet, dass wir von Technokraten regiert wurden - zum Glück nicht. Ich meine damit eine politische Position, siehe "Club of Rome". Deren Vorhersagen wurden damals nicht ernst genommen, und sie haben sich auch nicht erfüllt.

    > - "das darf man gar nicht mehr sagen!!!"

    Man "darf" vieles sagen, aber wie gesagt, das Overton-Fenster ist doch deutlich Richtung "grün" gewandert. Da wäre es politisch unklug, sich derart zu äußern. Vorallem auch, weil man sich dann auch den perfiden "AfD"-Vorwurf von gewissen Leuten anhören müssen. Davon profitiert dann natürlich die AfD.

    > Ne, ich bin mir ziemlich sicher, dich politisch richtig eingeordnet zu haben. Auch wenn du es noch vor dir selbst leugnest.

    Du hast dich doch mit meinen Punkten garnicht auseinander gesetzt, außer zu versuchen, mich in die AfD-Ecke zu stellen. Das ist doch arm. Und jetzt bist du auch noch Gedankenleser - kann ja garnicht sein, dass ich irgendwas anderes bin, als AfDler! Du weisst es sogar noch besser als ich selbst!

    Dein Fehlschluss: https://de.wikipedia.org/wiki/Reductio_ad_Hitlerum

  17. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: Garius 15.03.20 - 11:36

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > D43 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hoffe sehr du ziehst das auch mit Nahrungmittel und Kleidung bzw.
    > > > einfach mit allem durch.
    > > Genau. Denn wenn du nicht perfekt bist, brauchst du auch gar nicht
    > > versuchen besser zu werden.
    > > /sarcasm off
    >
    > Ganz im Gegenteil.
    > ich ziehe das seit Jahren Konsequent bei Software durch. ( Nur DRM frei )
    > Ebenso bei Kleidung und Nahrungsmitteln, denn Großteil aller Luxusprodukte
    > kaufe ich gebraucht wie auch viele andere dinge.
    > Ökostrom , Ökobank...
    >
    > Ich fand es nur merkwürdig das ihm das heute auffällt und dann noch dazu
    > bei Software. Ich meine klar könnte es da besser laufen aber das ist ja Mal
    > gar nichts im Verhältnis zu denn wirklich schlimmen Sachen bzw der
    > Ausbeutung von Menschen in anderen Ländern .
    Irgendwann war auch das erste Mal dass du von DRM erfahren hast.
    Und nur weil es schlimmere Sachen gibt, ist es trotzdem sinnvoll einen Anfang zu machen. So wie du irgendwann.

    > Keiner kann das zu 100 Prozent machen und das verlange ich auch nicht aber
    > genau bei Videospielen kommt der Aufschrei ? Und das Billigfleisch im
    > Burger wird weiter vertilgt .... Da find ich die 50 Stunden Woche ja noch
    > ok dagegen....
    Das weißt du doch alles gar nicht. Du kennst ihn doch gar nicht oder weißt wo er noch konsequent ist. Vielleicht ist er Veganer. Vielleicht spendet er seit Jahren 20 ¤ für irgendwelche Hilfsorganisationen.

    Was wolltest du denn erreichen, mit deinem Versuch ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen? Erst Recht wo du doch mit deinem Only DRM free Verhalten nicht von ihm abhebst.

    Edit: Sorry, ich will dich nicht in die Ecke drängen, ich finde es nur interessant, dass hier dieselbe Reaktion kommt, wie die von meinen Eltern, wenn sie damit konfrontiert sind, dass ich keine Tiere esse. Die ist nahezu identisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.20 11:43 durch Garius.

  18. Re: Und Spieler sollten das Spiel eigentlich nicht kaufen

    Autor: D43 15.03.20 - 22:30

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Garius schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > D43 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich hoffe sehr du ziehst das auch mit Nahrungmittel und Kleidung
    > bzw.
    > > > > einfach mit allem durch.
    > > > Genau. Denn wenn du nicht perfekt bist, brauchst du auch gar nicht
    > > > versuchen besser zu werden.
    > > > /sarcasm off
    > >
    > > Ganz im Gegenteil.
    > > ich ziehe das seit Jahren Konsequent bei Software durch. ( Nur DRM frei
    > )
    > > Ebenso bei Kleidung und Nahrungsmitteln, denn Großteil aller
    > Luxusprodukte
    > > kaufe ich gebraucht wie auch viele andere dinge.
    > > Ökostrom , Ökobank...
    > >
    > > Ich fand es nur merkwürdig das ihm das heute auffällt und dann noch dazu
    > > bei Software. Ich meine klar könnte es da besser laufen aber das ist ja
    > Mal
    > > gar nichts im Verhältnis zu denn wirklich schlimmen Sachen bzw der
    > > Ausbeutung von Menschen in anderen Ländern .
    > Irgendwann war auch das erste Mal dass du von DRM erfahren hast.
    > Und nur weil es schlimmere Sachen gibt, ist es trotzdem sinnvoll einen
    > Anfang zu machen. So wie du irgendwann.
    >
    > > Keiner kann das zu 100 Prozent machen und das verlange ich auch nicht
    > aber
    > > genau bei Videospielen kommt der Aufschrei ? Und das Billigfleisch im
    > > Burger wird weiter vertilgt .... Da find ich die 50 Stunden Woche ja
    > noch
    > > ok dagegen....
    > Das weißt du doch alles gar nicht. Du kennst ihn doch gar nicht oder weißt
    > wo er noch konsequent ist. Vielleicht ist er Veganer. Vielleicht spendet er
    > seit Jahren 20 ¤ für irgendwelche Hilfsorganisationen.
    >
    > Was wolltest du denn erreichen, mit deinem Versuch ihm den Wind aus den
    > Segeln zu nehmen? Erst Recht wo du doch mit deinem Only DRM free Verhalten
    > nicht von ihm abhebst.
    >
    > Edit: Sorry, ich will dich nicht in die Ecke drängen, ich finde es nur
    > interessant, dass hier dieselbe Reaktion kommt, wie die von meinen Eltern,
    > wenn sie damit konfrontiert sind, dass ich keine Tiere esse. Die ist nahezu
    > identisch.


    Es war vll etwas drastisch und nicht sonderlich zielführend aber ich habe mich geärgert das es genau dieses Thema von so vielen seien musste. Ich habe nach einigen Reaktion auf meinen harschen Post schnell gemerkt das dass gar nicht so angekommen ist wie ich mir das gewünschte hätte.

    Was wollte ich erreichen ? Das er wenn er nun damit anfängt darüber nachzudenken auch gleich Mal einen Schritt weiter geht und nicht nur über solche Luxusprobleme nachdenkt sondern prinzipiell sein Verhalten überdenkt.

    Ja hab ich falsch gemacht, passiert. Bin auch nicht perfekt und hab auch Mal nen schlechten tag. Nächstes Mal mach ich's besser, versprochen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.20 22:32 durch D43.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (f/m/x)
    Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH), Neuherberg bei München
  2. Senior Product Owner / Senior Project Manager (w/m/d)
    ecx international GmbH, Düsseldorf
  3. Software-Entwickler (m/w/d)
    PSI Gasnetze und Pipelines, Berlin
  4. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Indu-Sol GmbH, Schmölln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 40 Prozent sparen
  2. (u. a. Crucial Ballistix 16GB Kit DDR4-3600 für 73,99€, Crucial Ballistix Max 32GB Kit DDR4-4000...
  3. 239,99€ (Bestpreis)
  4. 199,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de