1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neo Magazin Royale: ZDF stößt Prüfung…

Empörungsrepublik Deutschland

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: trundle 16.10.19 - 08:21

    Wie sollen Kinder denn überhaupt an das Geld zur Bezahlung kommen?

  2. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: trinkhorn 16.10.19 - 08:25

    trundle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sollen Kinder denn überhaupt an das Geld zur Bezahlung kommen?

    Guter Punkt. Diese Glücksspielapp fördert also Beschaffungskriminalität bei Jugendlichen!

  3. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: highfive 16.10.19 - 08:46

    Ähm, von den Eltern!? Es ist nicht mehr so wie früher, wo man von seinem kleinen Taschengeld Wochen lang sparen muss um sich was zu kaufen und damit diesem Kauf einen höheren Wert gibt.

  4. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Eheran 16.10.19 - 09:59

    Sonder wie ist es heute?
    Kinder haben Zugriff aufs Konto der Eltern?

  5. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Garius 16.10.19 - 10:05

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, von den Eltern!? Es ist nicht mehr so wie früher, wo man von seinem
    > kleinen Taschengeld Wochen lang sparen muss um sich was zu kaufen und damit
    > diesem Kauf einen höheren Wert gibt.
    Aber sollte es nicht genau so sein? Eltern fällt es immer schwerer ihr 'Nein' durchzusetzen und Kindern und Jugendlichen dadurch immer schwerer, Bedürfnisaufschub zu erlernen. Nur kann ich von Kind schlecht erwarten, diesen Teufelskreislauf zu durchbrechen. Vom Erwachsenen schon...

  6. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: rabuun 16.10.19 - 10:08

    Ist jetzt nicht so schwierig wenn man mal ein wenig weiter denkt.
    Viele Kinde ab 12 haben heute schon Zugriff auf das Paypal-Konto der Eltern.
    Zur Not wird das Geld einfach vom Handyvertrag abgebucht.
    Bis das den Eltern auffällt sind schnell einige Euros verspielt.

  7. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Eheran 16.10.19 - 10:14

    Wenn ich damals mit dem Festnetztelefon Geld ausgegeben habe, habe ich ja auch eine auf den Deckel bekommen. Warum sollte das jetzt anders sein?

  8. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Garius 16.10.19 - 10:24

    rabuun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist jetzt nicht so schwierig wenn man mal ein wenig weiter denkt.
    > Viele Kinde ab 12 haben heute schon Zugriff auf das Paypal-Konto der
    > Eltern.
    Warum haben Kinder in dem Alter Zugriff zum PayPal Konto ihrer Eltern? Und ist es sinnvoll einem zwölfjährigen Kind Zugang zu diesem zu ermöglichen?

    > Zur Not wird das Geld einfach vom Handyvertrag abgebucht.
    > Bis das den Eltern auffällt sind schnell einige Euros verspielt.
    Und dann gibt's was zu hören! Bist du ohne schimpfen groß geworden?

    Ich wünschte dass du dir in Zukunft deine provokanten Aussagen (die mit dem Weiterdenken) selbst zu Herzen nehmen würdest.

  9. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: highfive 16.10.19 - 10:28

    Ja du sagst es, es sollte heute auch so sein. Aber ich sehe es oft bei Kindern von Bekannten und komme oft ins staunen was die zb an PCs (Hardware und Games) haben (das leiste ich mir gerade mal selber als Verdiener). Wenn ich mehr wollte, musste ich als Jugendlicher mir das verdienen und das sehe ich auch seltener das kleine Jobs in den Ferien gemacht werden.

  10. Noch beliebter in Deutschland: Empörung über Empörung

    Autor: demon driver 16.10.19 - 10:36

    Egal wie gerechtfertigt die erste auch sein mag.

    trundle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sollen Kinder denn überhaupt an das Geld zur Bezahlung kommen?

    Und was hat die Frage mit dem Fall zu tun?

  11. Re: Noch beliebter in Deutschland: Empörung über Empörung

    Autor: trundle 16.10.19 - 10:49

    demon driver schrieb:
    > Und was hat die Frage mit dem Fall zu tun?

    Dass nur Minderjährige Schutz benötigen. Erwachsene sollen ihr Geld doch ausgeben, wofür sie wollen.

  12. Re: Noch beliebter in Deutschland: Empörung über Empörung

    Autor: Garius 16.10.19 - 10:50

    Mit dem "Fall"? Du meinst mit dem Spiel aus dem Artikel? Gar nichts. Überschrift gelesen, Kommentar gepostet, Diskussion gestartet.

  13. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Fettoni 16.10.19 - 10:52

    trundle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sollen Kinder denn überhaupt an das Geld zur Bezahlung kommen?

    Na wenn das die Argumentation ist, dann können wir ja ab jetzt auch minderjährige in Casinos lassen.

    Minderjährige sind übrigens auch 14-17 Jährige, die heutzutage durchaus auch einen Mobilfunkvertrag haben, über den sie abrechnen können.
    Der Vergleich mit dem Festnetztelefon ist da schon ganz gut, außer natürlich, dass man davon nicht süchtig wird und eine vorher klar definierte Gegenleistung für das ausgegebene Geld bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.19 10:54 durch Fettoni.

  14. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Garius 16.10.19 - 11:06

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trundle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie sollen Kinder denn überhaupt an das Geld zur Bezahlung kommen?
    >
    > Na wenn das die Argumentation ist, dann können wir ja ab jetzt auch
    > minderjährige in Casinos lassen.
    Naja... Was kann denn ein Kind im Casino machen, außer Geld verspielen? Im AppStore gibt's da schon mehr Sachen.

    > Minderjährige sind übrigens auch 14-17 Jährige, die heutzutage durchaus
    > auch einen Mobilfunkvertrag haben, über den sie abrechnen können.
    Carrier Billing muss meines Wissens nach aktiviert werden. Irre ich mich?

    > Der Vergleich mit dem Festnetztelefon ist da schon ganz gut, außer
    > natürlich, dass man davon nicht süchtig wird und eine vorher klar
    > definierte Gegenleistung für das ausgegebene Geld bekommt.
    Das mit der Gegenleistung ist Ansichtssache. Das mit der Sucht eher nicht: [www.kidkit.de]

  15. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: trundle 16.10.19 - 11:17

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trundle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie sollen Kinder denn überhaupt an das Geld zur Bezahlung kommen?
    >
    > Na wenn das die Argumentation ist, dann können wir ja ab jetzt auch
    > minderjährige in Casinos lassen.
    >
    > Minderjährige sind übrigens auch 14-17 Jährige, die heutzutage durchaus
    > auch einen Mobilfunkvertrag haben, über den sie abrechnen können.
    > Der Vergleich mit dem Festnetztelefon ist da schon ganz gut, außer
    > natürlich, dass man davon nicht süchtig wird und eine vorher klar
    > definierte Gegenleistung für das ausgegebene Geld bekommt.

    Liegt doch allein in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten. In App Käufe sind doch nichts Schlechtes.

  16. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: rabuun 16.10.19 - 11:26

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabuun schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist jetzt nicht so schwierig wenn man mal ein wenig weiter denkt.
    > > Viele Kinde ab 12 haben heute schon Zugriff auf das Paypal-Konto der
    > > Eltern.
    > Warum haben Kinder in dem Alter Zugriff zum PayPal Konto ihrer Eltern?
    Um sich Spiele zu kaufen? Als ich so um die 12-18 war hatte ich auch Zugriff auf das Paypal-Konto meiner Mutter. Ich habe mir Spiele und andere Sachen gekauft, dafür hat sie mein Taschengeld einbehalten oder falls ich noch Geld hatte habe ich ihr das gegeben. Und ich kenne keinen mit dem ich zocke bei dem das nicht genauso war. Das sollte sich bis heute nicht geändert haben.
    > Und ist es sinnvoll einem zwölfjährigen Kind Zugang zu diesem zu ermöglichen?
    Darüber kann man sicherlich streiten, spielt hier aber erstmal keine Rolle. Wichtig ist das es so passiert.
    > > Zur Not wird das Geld einfach vom Handyvertrag abgebucht.
    > > Bis das den Eltern auffällt sind schnell einige Euros verspielt.
    > Und dann gibt's was zu hören! Bist du ohne schimpfen groß geworden?
    Äpfel und Birnen. Hätte ich sowas gemacht hätte ich natürlich Ärger bekommen. Als ich mein erstes Handy für die 5. Klasse bekommen habe, habe ich direkt ein klassisches Jamba-Sparabo abgeschlossen. Mein Vater hat es es nach der ersten Rechnung gemerkt und da waren dann schon 20¤ weg. Die erstmal wieder zubekommen macht sehr viel Spaß. Warum sollte es heute anders sein bei den ganzen Cashgrab Mobilegames.
    > Ich wünschte dass du dir in Zukunft deine provokanten Aussagen (die mit dem
    > Weiterdenken) selbst zu Herzen nehmen würdest.
    Würde ich gerne, wenn weitergedachte Antworten auf meine folgen würden.

    PS: Bis dahin bleibe ich weiterhin provokant. lg <3

  17. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Fettoni 16.10.19 - 11:34

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Carrier Billing muss meines Wissens nach aktiviert werden. Irre ich mich?

    Ich glaube es ist umgekehrt: Man müsste es sperren. Also bei Vodafone zumindest. Genau kenn ich mich da aber auch nicht aus.

  18. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: Garius 16.10.19 - 11:48

    rabuun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rabuun schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ist jetzt nicht so schwierig wenn man mal ein wenig weiter denkt.
    > > > Viele Kinde ab 12 haben heute schon Zugriff auf das Paypal-Konto der
    > > > Eltern.
    > > Warum haben Kinder in dem Alter Zugriff zum PayPal Konto ihrer Eltern?
    > Um sich Spiele zu kaufen? Als ich so um die 12-18 war hatte ich auch
    > Zugriff auf das Paypal-Konto meiner Mutter. Ich habe mir Spiele und andere
    > Sachen gekauft, dafür hat sie mein Taschengeld einbehalten oder falls ich
    > noch Geld hatte habe ich ihr das gegeben. Und ich kenne keinen mit dem ich
    > zocke bei dem das nicht genauso war. Das sollte sich bis heute nicht
    > geändert haben.
    Dir ist aber bewusst, dass das was du kennst nicht Maß aller Dinge ist?

    > > Und ist es sinnvoll einem zwölfjährigen Kind Zugang zu diesem zu
    > ermöglichen?
    > Darüber kann man sicherlich streiten, spielt hier aber erstmal keine Rolle.
    > Wichtig ist das es so passiert.
    Natürlich spielt das eine Rolle oO?
    Wie willst du es sonst in Zukunft verhindern?

    > > > Zur Not wird das Geld einfach vom Handyvertrag abgebucht.
    > > > Bis das den Eltern auffällt sind schnell einige Euros verspielt.
    > > Und dann gibt's was zu hören! Bist du ohne schimpfen groß geworden?
    > Äpfel und Birnen. Hätte ich sowas gemacht hätte ich natürlich Ärger
    > bekommen. Als ich mein erstes Handy für die 5. Klasse bekommen habe, habe
    > ich direkt ein klassisches Jamba-Sparabo abgeschlossen. Mein Vater hat es
    > es nach der ersten Rechnung gemerkt und da waren dann schon 20¤ weg. Die
    > erstmal wieder zubekommen macht sehr viel Spaß. Warum sollte es heute
    > anders sein bei den ganzen Cashgrab Mobilegames.
    Aber dann hat doch alles funktioniert. Kind baut Mist, kriegt Ärger dafür, muss für den Schaden voll aufkommen. Kind lernt.

    Edit: An und für sich bin ich der Meinung, dass solche Freiheit erst verdient werden muss. Und dafür gibt es Taschengeld. Um üben zu können. Wie das andere handhaben spielt für meinen Erziehungsstil auch keine Rolle.

    > > Ich wünschte dass du dir in Zukunft deine provokanten Aussagen (die mit
    > dem
    > > Weiterdenken) selbst zu Herzen nehmen würdest.
    > Würde ich gerne, wenn weitergedachte Antworten auf meine folgen würden.
    >
    > PS: Bis dahin bleibe ich weiterhin provokant. lg <3
    Ansichten können sich ja unterscheiden. Deswegen tritt man mit solchen Provokationen eher ins Fettnäpfchen. Für die Argumentation braucht man sie auch nicht. Bin da selber noch bei mir am arbeiten ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.19 11:51 durch Garius.

  19. Re: Noch beliebter in Deutschland: Empörung über Empörung

    Autor: demon driver 16.10.19 - 12:19

    trundle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > > Und was hat die Frage mit dem Fall zu tun?
    >
    > Dass nur Minderjährige Schutz benötigen. Erwachsene sollen ihr Geld doch
    > ausgeben, wofür sie wollen.

    Ist vom Grundsatz her erst mal so, ja. Kinder haben grundsätzlich – auch aus Gesetzgebersicht – ein höheres Schutzbedürfnis als Erwachsene. Daneben gibt es aber auch Angebote für Erwachsene, die eine Suchtproblematik haben. (Die Frage, ob der Gesetzgeber bewusst suchterzeugende Produkte vom Markt entfernen sollte, ist natürlich trotzdem angebracht, ist aber eine grundsätzliche Frage, die woanders zu stellen wäre. Dafür müssten erst mal neue Gesetze erlassen werden; die herrschende Gesetzeslage gibt es jedenfalls nicht her, aus einem "Erwachsenenschutz" heraus diese Apps zu verbieten.)

  20. Re: Empörungsrepublik Deutschland

    Autor: rabuun 16.10.19 - 12:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabuun schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Garius schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > rabuun schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ist jetzt nicht so schwierig wenn man mal ein wenig weiter denkt.
    > > > > Viele Kinde ab 12 haben heute schon Zugriff auf das Paypal-Konto der
    > > > > Eltern.
    > > > Warum haben Kinder in dem Alter Zugriff zum PayPal Konto ihrer Eltern?
    > > Um sich Spiele zu kaufen? Als ich so um die 12-18 war hatte ich auch
    > > Zugriff auf das Paypal-Konto meiner Mutter. Ich habe mir Spiele und
    > andere
    > > Sachen gekauft, dafür hat sie mein Taschengeld einbehalten oder falls
    > ich
    > > noch Geld hatte habe ich ihr das gegeben. Und ich kenne keinen mit dem
    > ich
    > > zocke bei dem das nicht genauso war. Das sollte sich bis heute nicht
    > > geändert haben.
    > Dir ist aber bewusst, dass das was du kennst nicht Maß aller Dinge ist?
    Da bin ich mir gar nicht so sicher. Ich denke die Hürde heutzutage für Minderjährige Geld bei Mobile-Games und anderen Spielen auszugeben ist gar nicht so hoch. Zur not greift man zur guten alten Paysafe-Card. So hab ich auf jeden Fall mein ganzes Taschengeld verjubelt und alle mit denen ich als Jugendlicher gespielt habe auch.

    > > > Und ist es sinnvoll einem zwölfjährigen Kind Zugang zu diesem zu
    > > ermöglichen?
    > > Darüber kann man sicherlich streiten, spielt hier aber erstmal keine
    > Rolle.
    > > Wichtig ist das es so passiert.
    > Natürlich spielt das eine Rolle oO?
    > Wie willst du es sonst in Zukunft verhindern?
    Naja über die Sinnhaftigkeit lässt sich erstmal streiten. Verhindern müssen das meistens die Eltern und zwar mit guter Erziehung und Aufmerksamkeit. Ich weiß, ist einfacher gesagt als getan. Das will ich hier aber gar nicht weiter fortführen.

    > > > > Zur Not wird das Geld einfach vom Handyvertrag abgebucht.
    > > > > Bis das den Eltern auffällt sind schnell einige Euros verspielt.
    > > > Und dann gibt's was zu hören! Bist du ohne schimpfen groß geworden?
    > > Äpfel und Birnen. Hätte ich sowas gemacht hätte ich natürlich Ärger
    > > bekommen. Als ich mein erstes Handy für die 5. Klasse bekommen habe,
    > habe
    > > ich direkt ein klassisches Jamba-Sparabo abgeschlossen. Mein Vater hat
    > es
    > > es nach der ersten Rechnung gemerkt und da waren dann schon 20¤ weg. Die
    > > erstmal wieder zubekommen macht sehr viel Spaß. Warum sollte es heute
    > > anders sein bei den ganzen Cashgrab Mobilegames.
    > Aber dann hat doch alles funktioniert. Kind baut Mist, kriegt Ärger dafür,
    > muss für den Schaden voll aufkommen. Kind lernt.
    >
    > Edit: An und für sich bin ich der Meinung, dass solche Freiheit erst
    > verdient werden muss. Und dafür gibt es Taschengeld. Um üben zu können. Wie
    > das andere handhaben spielt für meinen Erziehungsstil auch keine Rolle.
    >

    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Aber nicht alle Eltern sind so verantwortungsbewusst wie du.
    Nicht jedes Elternpaar kann sich so durchsetzen bei seinen Kindern.

    > > > Ich wünschte dass du dir in Zukunft deine provokanten Aussagen (die
    > mit
    > > dem
    > > > Weiterdenken) selbst zu Herzen nehmen würdest.
    > > Würde ich gerne, wenn weitergedachte Antworten auf meine folgen würden.
    > >
    > > PS: Bis dahin bleibe ich weiterhin provokant. lg <3
    > Ansichten können sich ja unterscheiden. Deswegen tritt man mit solchen
    > Provokationen eher ins Fettnäpfchen. Für die Argumentation braucht man sie
    > auch nicht. Bin da selber noch bei mir am arbeiten ;)

    Mit Provokationen kann man aber gut prüfen ob jemand in seiner Filterblase steckt und ob er Abseits der Provokation sich auf eine Diskussion einlässt und ob er auch andere Meinungen zu lässt und akzeptiert als die eigene.

    So weiß ich für mich wem es sich lohnt zu antworten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.19 12:39 durch rabuun.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. Simovative GmbH, München
  3. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30