1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und…

Was ich so rauslese…

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich so rauslese…

    Autor: MarioWario 21.11.14 - 12:59

    …wäre es besser die XBox als Expansioncard in die PS5 zu integrieren und diese PS5 mit einem upgradebaren Grafikslot zu versehen.

    Ich finde es echt hart, das die Konsolenhersteller den Hauptvorteil eines einheitlichen Designs links liegen lassen - nix mit patchfreiem Plug & Play oder konkurrenzlos hochoptimierter Grafikengine…

  2. Re: Was ich so rauslese…

    Autor: debattierer 21.11.14 - 13:22

    +1

    Das war ja immer der große Vorteil der Konsolen. Spiele-Disc oder -Stecker reinmachen und losspielen. Das war immer frustfreies spontanes Spielen.
    Aber selbst bei PC-Spielen gab es früher kaum Patches etc. Man hat ein Spiel eben solange gebaut bis es fertig war und es dann rausgebracht.

    Heute lohnt es sich gar nicht viel Geld zu investieren um als Erster spielen zu können. Naja irgendwann merken die Spielemacher das schon. Aber nur dann, wenn die Menschen nicht mehr bereit sind volle Preise für ein unfertiges Spiel zu bezahlen. Die Software-Pyramide wird immer wichtiger! =)

  3. Re: Was ich so rauslese…

    Autor: zenker_bln 21.11.14 - 13:25

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber
    > nur dann, wenn die Menschen nicht mehr bereit sind volle Preise für ein
    > unfertiges Spiel zu bezahlen.

    Gerade von denen hab ich auf Arbeit ein paar Kollegen, die schon Entzugserscheinungen drei Tage vor herauskommen des Spiels haben.

  4. Re: Was ich so rauslese…

    Autor: derKlaus 22.11.14 - 13:44

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > …wäre es besser die XBox als Expansioncard in die PS5 zu integrieren
    > und diese PS5 mit einem upgradebaren Grafikslot zu versehen.
    >
    > Ich finde es echt hart, das die Konsolenhersteller den Hauptvorteil eines
    > einheitlichen Designs links liegen lassen - nix mit patchfreiem Plug & Play
    > oder konkurrenzlos hochoptimierter Grafikengine…
    Sind das wirklich die Konsolenhersteller? Ich sehe da eher die 3rd Parties als die schuldigen. Multiplattformtitel sind mittlerweile auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner getrimmt, eigentich schon ziemlich lange. in 8 und 16 Bit Konsolenzeiten (für das NES gab es teils unterschieldiche Arcadeumsetzungen für Japan und USA Europa, einfach, weil die Rechte dafür an unterschieldiche Firmen gingen) und Playstation 1 und Saturn-Zeiten war das teils noch anders. Exklusivtitel sehen da schon anders aus, die sind ja bei PS4 und Xbone ja noch sehr dünn gesät. Bei der letzten Generation war das ziemlich offensichtlich.

    Klar sind die beiden neuen Sony und MS Konsolen sehr ähnlich vom Aufbau. Dennoch sind m.M.n. genügend Unterschiede gegeben, um bei beiden Konsolen unterschiedliche Vor- und Nachteile bei der Spieleentwicklung nutzen zu können bzw.
    bei Nachteilen elegant darum herumzuprogrammieren.

  5. Re: Was ich so rauslese…

    Autor: h3ld27 24.11.14 - 08:53

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarioWario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > …wäre es besser die XBox als Expansioncard in die PS5 zu
    > integrieren
    > > und diese PS5 mit einem upgradebaren Grafikslot zu versehen.
    > >
    > > Ich finde es echt hart, das die Konsolenhersteller den Hauptvorteil
    > eines
    > > einheitlichen Designs links liegen lassen - nix mit patchfreiem Plug &
    > Play
    > > oder konkurrenzlos hochoptimierter Grafikengine…
    > Sind das wirklich die Konsolenhersteller? Ich sehe da eher die 3rd Parties
    > als die schuldigen. Multiplattformtitel sind mittlerweile auf dem kleinsten
    > gemeinsamen Nenner getrimmt, eigentich schon ziemlich lange. in 8 und 16
    > Bit Konsolenzeiten (für das NES gab es teils unterschieldiche
    > Arcadeumsetzungen für Japan und USA Europa, einfach, weil die Rechte dafür
    > an unterschieldiche Firmen gingen) und Playstation 1 und Saturn-Zeiten war
    > das teils noch anders. Exklusivtitel sehen da schon anders aus, die sind ja
    > bei PS4 und Xbone ja noch sehr dünn gesät. Bei der letzten Generation war
    > das ziemlich offensichtlich.
    >
    > Klar sind die beiden neuen Sony und MS Konsolen sehr ähnlich vom Aufbau.
    > Dennoch sind m.M.n. genügend Unterschiede gegeben, um bei beiden Konsolen
    > unterschiedliche Vor- und Nachteile bei der Spieleentwicklung nutzen zu
    > können bzw.
    > bei Nachteilen elegant darum herumzuprogrammieren.


    Das ist ja alles schön und gut, nur kann es sich eben niemand leisten Spiele ewig für jede plattform zu entwickeln. Im Vergleich zu vor 15 jahren sind die spiele doch viel aufwendiger und komplizierter. Ein spiel komplett ohne bugs heraus zu bringen ist da fast unmöglich. Jedenfalls, wenn man damit auch geld verdienen will und nicht noch länger enwicklen muss. 3 jahre und mehr entwicklungszeut für neue spiele muss auxh irgendwer bezahlen. Das ist nicht vergleichbar mit playstation 1 zeiten.

  6. Re: Was ich so rauslese…

    Autor: Basinator 03.12.14 - 11:21

    Ês ist leider ein Nachteil von Internet und dessen Verfügbarkeit bzw. Verteilungskanäle, der vermutlich auch auf der psychischen Ebene stattfindet.

    Wenn ein Spiel nach Release nicht mehr bearbeitet werden konnte (~PS2-Ära und davor), dann ist der Anreiz, es bugfrei zu veröffentlichen, deutlich größer.

    Heute gibt es sicherlich eine Menge Entwickler und Publisher, die denken: "Wenn da ein paar Fehler im Spiel sind, können wir ja einfach/ja einen Patch nachschieben."

    E: Glück gehabt, Fx hat rumgesponnen, Lazarus hat mir mein Posting gerettet. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIEM/SOC Consultant (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  2. Systemingenieur*in
    Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
  3. Anwendungsberater / Experte (m/w/d) für M365
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  4. IT-Mitarbeiter Application MES (m/w/d)
    Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 34,49€
  3. 3,99€
  4. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt