1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Next-Gen im Test: Playstation 5 liefert…

Was kommt für ein Signal beim AVR an?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: ssj3rd 06.11.20 - 19:13

    Tempest sagt mir jetzt rein gar nichts, also frage ich einfach direkt:

    Wenn ihr ein Game zockt, zb Miles Moralis oder Astro, was wird den nun ausgegeben am AVR?
    Dolby Digital? DTS? PCM? Mono? Stille der Natur? :-)

  2. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Thug 06.11.20 - 19:23

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tempest sagt mir jetzt rein gar nichts, also frage ich einfach direkt:
    >
    > Wenn ihr ein Game zockt, zb Miles Moralis oder Astro, was wird den nun
    > ausgegeben am AVR?
    > Dolby Digital? DTS? PCM? Mono? Stille der Natur? :-)


    Gute Frage, würde ich auch gerne wissen.

  3. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: theFiend 06.11.20 - 19:52

    Müsste letztlich ein PCM Signal sein. So wie ich die Technik verstehe, findet eine Einmessung statt (vermutlich über ein Micro im Controller?). Die kann dann einen 3D Sound simulieren/berechnen, in Abhängigkeit von den vorhandenen technischen Möglichkeiten.

    Vermutlich wird die Simulation über einen bereits vorhandenen höheren Standard (z.B. ne Atmos Lautsprecherausstattung) besser, während bei Quellen wie TV Speakern oder Soundbars über Schallreflexionen ect. ein 3D Eindruck erweckt wird.

    Find das Thema spannend, und echt bedauerlich das Sony so kurz vor release da nicht näher drauf eingeht. Ist doch ein riesen USP gegenüber der Xbox...

  4. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Keyla 06.11.20 - 20:02

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > während bei
    > Quellen wie TV Speakern oder Soundbars über Schallreflexionen ect. ein 3D
    > Eindruck erweckt wird.
    >

    Ich muss sagen, dass dieser "simulierte" 3D Effekt in Filmen bei meiner Soundbar echt gut funktioniert (Sony XT HT3)... klar ist kein Vergleich zu "richtigen" Lautsprechern, aber ein kleiner räumlicher Eindruck entsteht schon,

    Am besten finde ich an der Soundbar (bzw. TV) allerdings das HDMI ARC. So muss ich mir keine Gedanken über Lipsync machen und man kann die Soundbar bequem über die normale TV Fernbedienung steuern.

    Von der PS5 erwarte ich eine ähnlich gute Integration, schließlich sind sowohl TV als auch Soundbar von Sony.

    Verifizierte Top 10 Posterin!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.20 20:04 durch Keyla.

  5. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: theFiend 06.11.20 - 20:21

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich muss sagen, dass dieser "simulierte" 3D Effekt in Filmen bei meiner
    > Soundbar echt gut funktioniert (Sony XT HT3)... klar ist kein Vergleich zu
    > "richtigen" Lautsprechern, aber ein kleiner räumlicher Eindruck entsteht

    Theoretisch müsstest Du über einen Chip und das im Controller verbaute micro eine Art "live Positionierung" ermöglichen können. Die Laufzeiten der Schallreflexionen lassen sich relativ zum Standort ermitteln, und aus typischen Spielerpositionen sogar die Ohrhöhe.

    Die Soundbars machen das auch, aber bezogen auf eine fixe Position des Zuhörers. Daher schwächt sich der Effekt ausserhalb eines relativ engen "sweet spots" flott ab.

    Natürlich wird der Effekt deutlich besser, wenn du dann auch noch auf Lautsprecher zugreifen kannst die sich über und hinter dem Spieler befinden.

    Richtig geil wäre sowas halt bei spielen, in denen man sich auch durch den Raum bewegt, zumindest in einem 2x2 meter Feld vor den heute üblichen TV´s... Tanzspiele z.B.
    Und die Krönung wäre dann VR ;)

    *nur mal so abgesponnen*

  6. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: nille02 06.11.20 - 20:49

    Alternativ wäre interessant was in den Einstellungen zu den genutzten Lizenzen steht. Vielleicht auch im Handbuch. Dort sollte DTS erwähnt werden, inklusive Logo, sollte es unterstützt werden.

  7. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Keyla 06.11.20 - 20:51

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich muss sagen, dass dieser "simulierte" 3D Effekt in Filmen bei meiner
    > > Soundbar echt gut funktioniert (Sony XT HT3)... klar ist kein Vergleich
    > zu
    > > "richtigen" Lautsprechern, aber ein kleiner räumlicher Eindruck entsteht
    >
    > Theoretisch müsstest Du über einen Chip und das im Controller verbaute
    > micro eine Art "live Positionierung" ermöglichen können. Die Laufzeiten der
    > Schallreflexionen lassen sich relativ zum Standort ermitteln, und aus
    > typischen Spielerpositionen sogar die Ohrhöhe.
    >
    > Die Soundbars machen das auch, aber bezogen auf eine fixe Position des
    > Zuhörers. Daher schwächt sich der Effekt ausserhalb eines relativ engen
    > "sweet spots" flott ab.
    >
    > Natürlich wird der Effekt deutlich besser, wenn du dann auch noch auf
    > Lautsprecher zugreifen kannst die sich über und hinter dem Spieler
    > befinden.
    >
    > Richtig geil wäre sowas halt bei spielen, in denen man sich auch durch den
    > Raum bewegt, zumindest in einem 2x2 meter Feld vor den heute üblichen
    > TV´s... Tanzspiele z.B.
    > Und die Krönung wäre dann VR ;)
    >
    > *nur mal so abgesponnen*

    Naja PS VR wird ja nicht weiter supportet (die PS4 Spiele funktionieren noch mit einem Adapter, aber nicht als PS5 Version)

    Aber was ich nicht schnalle: Wenn du ein normales Stereo-Headset hast, wie zB das neue Sony Pulse oder mein Beyerdynamic DT990: wie willst du da die Signale ausgeben, dass es sich zB anhört als ob der Ton von vorne links oder hinten rechts kommt?

    Ich kenne mich mit dem Audiokram überhaupt nicht aus, aber wie soll das funktionieren? Du kannst doch nur Spannung an oder aus machen... du kannst doch bei dem Lautsprecher im Kopfhörer nicht sagen, ob der Ton weiter vorne oder weiter hinten rauskommen soll.


    Aber ich bin generell auf das Pulse Headset gespannt, vor allem wie die Audio Qualität im Vergleich zu meinem DT990 ist. Ich denke ja nicht, dass ich mein DT990 an der PS nutzen kann, weil ich die 250ohm Variante habe.

    Auch auf das ANC von dem Pulse 3D bin ich gespannt ^^

    Verifizierte Top 10 Posterin!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.20 20:52 durch Keyla.

  8. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: theFiend 06.11.20 - 21:24

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber was ich nicht schnalle: Wenn du ein normales Stereo-Headset hast, wie
    > zB das neue Sony Pulse oder mein Beyerdynamic DT990: wie willst du da die
    > Signale ausgeben, dass es sich zB anhört als ob der Ton von vorne links
    > oder hinten rechts kommt?

    Das selbe Prinzip das im Raum wirkt, kannst Du auch im Gehörgang anwenden.
    Gibt da einige Hersteller die das schon machen, mit Vermessung über Fotos, und über typische Anordnungen die es so gibt. Hatte vorhin mal in das Tempest Engine Ding reingekuggt, da gab es dahingehende Spekulationen.

    Im Grunde kannste die Technik die für den Raum funktioniert aber auch fürs Ohr hernehmen.
    Womit Sony da aber genau kommt, werden wir sehen.
    Ne Dolby Atmos Lizenz ist jetzt auch nicht soo teuer, um das also wegzulassen müssen sie schon mit etwas kommen das für fast alle Anwendungsfälle eine gewisse Räumlichkeitssimulation herstellt, und auch diejenigen nicht enttäuscht die eine Dolby Anlage haben...

  9. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Amilo1 07.11.20 - 00:46

    @Keyla

    Hör dir mal folgendes Video mit normalen Kopfhörern an:

    youtu.be „Slasch“ IUDTlvagjJA

    So in etwa kannst du dir das auf der PS5 vorstellen. Sony arbeitet mit der Übertragungsfunktion der Form des menschlichen Ohrs. Durch die Form des menschlichen Ohrs entstehen für unterschiedliche Frequenzen unterschiedliche Laufzeiten, je nachdem aus welcher Richtung ein Geräusch kommt. Im Grunde empfängt dein Ohr die Geräusche ja auch nur durch eine Röhre, aber durch die verschiedenartige Beeinflussung der Geräusche durch die Form deines aüßeren Ohres kann dein Gehirn die Richtung bestimmen. Genau diesen Effekt simuliert die Tempest Engine und kann so Geräusche plazieren, als wenn sie wirklich in deinem Zimmer irgendwo entstehen. Du wirst auch verschiedene Übertragungsfunktionen auf der PS5 auswählen können, da die Form ja von Mensch zu Mensch variiert. Und das funktioniert mit jedem Kopfhörer, da nur mit der Laufzeit von Frequenzen gearbeitet wird. Den Rest erledigt dein Ohr und dein Gehirn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.20 00:48 durch Amilo1.

  10. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Lurchie85 07.11.20 - 01:32

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müsste letztlich ein PCM Signal sein. So wie ich die Technik verstehe,
    > findet eine Einmessung statt (vermutlich über ein Micro im Controller?).
    > Die kann dann einen 3D Sound simulieren/berechnen, in Abhängigkeit von den
    > vorhandenen technischen Möglichkeiten.
    >
    > Vermutlich wird die Simulation über einen bereits vorhandenen höheren
    > Standard (z.B. ne Atmos Lautsprecherausstattung) besser, während bei
    > Quellen wie TV Speakern oder Soundbars über Schallreflexionen ect. ein 3D
    > Eindruck erweckt wird.
    >
    > Find das Thema spannend, und echt bedauerlich das Sony so kurz vor release
    > da nicht näher drauf eingeht. Ist doch ein riesen USP gegenüber der Xbox...

    Ähm ne, kein Vorteil gegenüber der xbox weil Atmos und DTS-X genau das selbe machen und beide Standards sind die weltweit von allen Herstellern anerkannt sind und beide von der Xbox unterstützt werden.

    Tempest ist in dem Fall für Sony eher ein Nachteil. Den anstatt auf einen Standard zu setzen sollen Entwickler für Sony ne Extrawurst machen und viele werden es daher nicht nutzen. Dazu wird das Format von keinem AVR unterstützt und das bedeutet kein ps5 Spieler wird über seinen AVR mit Atmos oder DTS-X das Format nutzen können und lediglich auf 5.1 zugreifen können. Als Mediaplayer und Blu-ray Player fällt die PS5 somit auch flach da nix unterstützt wird was Standard ist.

    Nachtrag:

    Tempest funktioniert außerdem zuerst nur mit Headsets. Also extern ist nur DD möglich, also maximal 5.1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.20 01:38 durch Lurchie85.

  11. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Keyla 07.11.20 - 01:34

    Lurchie85 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu wird das Format von keinem AVR
    > unterstützt und das bedeutet kein ps5 Spieler wird über seinen AVR mit
    > Atmos oder DTS-X das Format nutzen können und lediglich auf 5.1 zugreifen
    > können.

    Das Jahr 2000 hat angerufen und will seinen AVR zurück.
    Die meisten Leute welche so ein Ding haben bräuchten ihn nicht wenn man mal rational entscheiden würde.

    >Als Mediaplayer und Blu-ray Player fällt die PS5 somit auch flach
    > da nix unterstützt wird was Standard ist.

    Nö. Wer kauft heute noch Filme auf Disc? Ich nicht. Die PS5 hat alle Streaming Dienste mit an Bord und von daher bietet sie alles was ich brauche.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  12. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: ssj3rd 07.11.20 - 08:59

    Kann Golem diese Frage nicht einfach beantworten?

  13. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: theFiend 07.11.20 - 10:14

    Seid mir nicht bös, aber der vorletzte Beitrag ist Fanboygequatsche und der Beitrag zu AVRs einfach Quark...

    Näher darauf einzugehen ist die Sache echt nicht mehr wert, denn es zeigt nur das ihr die vorhergehenden Beiträge nicht gelesen oder nicht verstanden habt...

  14. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Keyla 07.11.20 - 12:11

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seid mir nicht bös, aber der vorletzte Beitrag ist Fanboygequatsche und der
    > Beitrag zu AVRs einfach Quark...
    >
    > Näher darauf einzugehen ist die Sache echt nicht mehr wert, denn es zeigt
    > nur das ihr die vorhergehenden Beiträge nicht gelesen oder nicht verstanden
    > habt...

    Ich bin dir nicht böse und ich verstehe auch den Vorteil eines AVRs (no Front an der Stelle).
    Aber ihr tut doch schon wieder so, als ob jeder so ein Ding hätte - nein hat nicht jeder. Das dürfte sogar eher eine Minderheit sein. So ein großer, sperriger, Kasten kommt mir nicht ins Haus ! :-P

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  15. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: neTix84 08.11.20 - 01:16

    Alle wollen Sie 4K und mega Grafik und haben dann einen grausamen Sound. Passt für mich nicht, Bild und Ton gehört zusammen.

    @Keyla ich denke du unterschätzt den Audio Markt, glaube auch das bei den jüngeren Leuten vll. weniger einen AVR haben als ältere, aber das sind nicht wenig.

    Nicht jeder hat ein Atmos Setup mit X Lautsprechern, aber hier gibt es gute alternativen (auch wenn schlechter als reale Lautsprecher zb Yamaha Soundprojektoren), aber dennoch nutzen Sie alle mit Atmos und DTS:X standardisieren Formate.

    Ob man dies per Blu-ray’ oder per Streaming App macht, ändert ja nix (Netflix, Amazon Prime und Apple TV) nutzen ebenfalls Dolby Atmos.

    Ich weiß noch nicht wie Sony das handhaben will, Sie wollten die Lizenz gebeühren sparen und eine eigene Lösung entwickeln, was für Games gut funktioniert (weil darauf angepasst) ist fraglich für Filme.

    Bis jetzt war Digital Foundry nicht begeistert von der Tempest Engine, bin mal gespannt was da noch kommt.
    Übrigens sieht man in Video zur Ui und Einstellungen von Digital Foundry die möglichen Lautsprecher (7.1, 5.1, 2.0), also kein Atmos oder DTS:X aber über das Ausgabe Format konnte man nichts sehen, denke PCM.

  16. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Keyla 08.11.20 - 08:30

    neTix84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle wollen Sie 4K und mega Grafik und haben dann einen grausamen Sound.
    > Passt für mich nicht, Bild und Ton gehört zusammen.
    >
    > @Keyla ich denke du unterschätzt den Audio Markt, glaube auch das bei den
    > jüngeren Leuten vll. weniger einen AVR haben als ältere, aber das sind
    > nicht wenig.
    >
    > Nicht jeder hat ein Atmos Setup mit X Lautsprechern, aber hier gibt es gute
    > alternativen (auch wenn schlechter als reale Lautsprecher zb Yamaha
    > Soundprojektoren), aber dennoch nutzen Sie alle mit Atmos und DTS:X
    > standardisieren Formate.
    >
    > Ob man dies per Blu-ray’ oder per Streaming App macht, ändert ja nix
    > (Netflix, Amazon Prime und Apple TV) nutzen ebenfalls Dolby Atmos.
    >
    > Ich weiß noch nicht wie Sony das handhaben will, Sie wollten die Lizenz
    > gebeühren sparen und eine eigene Lösung entwickeln, was für Games gut
    > funktioniert (weil darauf angepasst) ist fraglich für Filme.
    >
    > Bis jetzt war Digital Foundry nicht begeistert von der Tempest Engine, bin
    > mal gespannt was da noch kommt.
    > Übrigens sieht man in Video zur Ui und Einstellungen von Digital Foundry
    > die möglichen Lautsprecher (7.1, 5.1, 2.0), also kein Atmos oder DTS:X aber
    > über das Ausgabe Format konnte man nichts sehen, denke PCM.


    Naja wir werden sehen :-)
    Aber im Zweifelsfalle: die PS5 ist eine dedizierte Spielekonsole und kein BluRay Player.

    PS:
    In meiner PS4pro scheint auch "PCM" eingestellt zu sein... ich kann mich von der Tonqualität her aber nicht beschweren.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  17. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: neTix84 08.11.20 - 10:41

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------:
    > Naja wir werden sehen :-)
    > Aber im Zweifelsfalle: die PS5 ist eine dedizierte Spielekonsole und kein
    > BluRay Player.
    >
    > PS:
    > In meiner PS4pro scheint auch "PCM" eingestellt zu sein... ich kann mich
    > von der Tonqualität her aber nicht beschweren.

    Das ist deine Ansicht, für Sony war die Blu-ray Funktion das wichtigste an der PS3 und zwar für Filme und nicht für Spiele. Letztendlich mit ein der Grund warum sich Blu-ray durchgesetzt hat. Und ob Blu-Ray oder Streaming, ich denke ein Großteil nutzen die Konsole dafür.
    Nicht grundlos beschweren sich die Leute egal ob Xbox oder PS dass die Konsolen kein Dolby Vision (für Dynamik HDR) unterstützen.

    Es sagt auch keiner, dass die Qualität des Sounds schlecht. Guter Stereo Sound klingt meist besser als schlecht simulierter 3D. Es geht um die Soundformate und Lautsprecher Optionen. Und PCM ist Ansicht nicht schlecht und hat mit der Übertragung zu tun, nur unterstützt es nur ne begrenzte Anzahl an Kanälen.
    Genauso wie SD —> FullHD —> 4K gibt es die weiter Entwicklung auch passend dazu im Audio Bereich Stereo —> DD5.1 —> TrueHD/Atmos.

    Du bist halt nicht alle oder jeder.

    Ps. Was man nicht kennt kann man nicht vermissen;)

  18. Re: Was kommt für ein Signal beim AVR an?

    Autor: Keyla 08.11.20 - 13:41

    neTix84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist deine Ansicht, für Sony war die Blu-ray Funktion das wichtigste an
    > der PS3 und


    Nein es ist Fakt, dass die PlayStation eine Spielekonsole ist.
    Du bist halt nicht alle oder jeder.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analytik Jena GmbH, Jena
  2. ARYZTA, Berlin
  3. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen
  4. Mediaopt GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  3. 31,99€
  4. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen