1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Next-Gen-Konsole: Sony wird die…

Sony hat keine Spiele zum zeigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony hat keine Spiele zum zeigen

    Autor: bark 14.01.20 - 11:47

    Das wird jetzt wieder 4-7 Jahre dauern bis die was haben...

  2. Re: Sony hat keine Spiele zum zeigen

    Autor: Markus08 14.01.20 - 12:05

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird jetzt wieder 4-7 Jahre dauern bis die was haben...

    Warum wieder?

  3. Selbst wenn dem so wäre...

    Autor: yumiko 14.01.20 - 12:07

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird jetzt wieder 4-7 Jahre dauern bis die was haben...
    Selbst wenn dem so wäre könnten sie wie Nintendo die Blockbuster der vorherigen Generation zum Start remastern.
    Nicht optimal, aber für ein paar Ohs und Ahs würde es reichen.

  4. Re: Selbst wenn dem so wäre...

    Autor: Garius 14.01.20 - 12:26

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bark schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wird jetzt wieder 4-7 Jahre dauern bis die was haben...
    > Selbst wenn dem so wäre könnten sie wie Nintendo die Blockbuster der
    > vorherigen Generation zum Start remastern.
    > Nicht optimal, aber für ein paar Ohs und Ahs würde es reichen.
    Naja, im Falle Nintendo hatten diese Blockbuster ja kaum Absatz, da sie auf der Wii U veröffentlicht wurden.

  5. Re: Selbst wenn dem so wäre...

    Autor: Kakiss 14.01.20 - 13:00

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bark schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wird jetzt wieder 4-7 Jahre dauern bis die was haben...
    > Selbst wenn dem so wäre könnten sie wie Nintendo die Blockbuster der
    > vorherigen Generation zum Start remastern.
    > Nicht optimal, aber für ein paar Ohs und Ahs würde es reichen.

    Najo, machen ja alle und war bei PS4 nicht anders, sie wurde ja nicht umsonst als Portstation verspottet.

    Prinzipiell spricht ja nichts dagegen, wer das Spiel bereits hat, kann es sein lassen, wer es nie hatte, kann zugreifen.
    Wird ja keiner gezwungen, es sich zu holen und es ist verständlich, dass die Unternehmen Geld mit ihren Titeln machen wollen.

  6. Re: Sony hat keine Spiele zum zeigen

    Autor: MickeyKay 14.01.20 - 15:08

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird jetzt wieder 4-7 Jahre dauern bis die was haben...
    Wie kommst du darauf? Alleine mit dem, was Sony für dieses und nächstes Jahr in der Pipeline hat, wird sich die Konkurrenz warm anziehen müssen.

  7. Re: Selbst wenn dem so wäre...

    Autor: Garius 14.01.20 - 15:09

    Ich war ganz dankbar. Dann Remaster konnte ich die PS3 einmotten und trotzdem noch Last of Us nachholen.

  8. Re: Sony hat keine Spiele zum zeigen

    Autor: Mondstein 14.01.20 - 15:30

    Sony hat 2019 eines der besten lineups aller Zeiten, selbst nintendo sieht da blass aus

  9. Re: Selbst wenn dem so wäre...

    Autor: Hotohori 14.01.20 - 18:04

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war ganz dankbar. Dann Remaster konnte ich die PS3 einmotten und
    > trotzdem noch Last of Us nachholen.

    Ich hab es sogar erst vor 2 Monaten gespielt und dank Remaster merkt man dem Spiel sein Alter gar nicht an.

  10. Re: Sony hat keine Spiele zum zeigen

    Autor: BlindSeer 15.01.20 - 07:37

    Abgesehen davon kann man theoretisch seine PS4 (nicht pro) durch eine PS5 eintauschen und übergangsweise die alten PS4 Titel mit weniger Ladezeit auf der PS5 zocken, die ja nun wieder abwärtskompatibel ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. 39,99€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Spaceway-1: Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren
    Spaceway-1
    Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren

    Der US-Satellitenbetreiber DirecTV hat bei der US-Regulierungsbehörde FCC eine Sondergenehmigung beantragt, um einen Satelliten unverzüglich aus seiner Umlaufbahn zu entfernen. Das irreguläre Manöver soll verhindern, dass der Satellit explodiert und zu Weltraumschrott wird.

  2. Wireless-Komponenten: Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple
    Wireless-Komponenten
    Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple

    Eine auf dreieinhalb Jahre ausgelegte Partnerschaft mit Apple soll rund 15 Milliarden US-Dollar Umsatz für Broadcom generieren. Der Hersteller liefert WiFi-/Bluetooth-Module und RF-Frontends für Apples iPhones.

  3. 5G: USA drohen Großbritannien wegen Huawei
    5G
    USA drohen Großbritannien wegen Huawei

    Die USA sind mit ihrem neuen Geheimdienstmaterial zu Huawei in Großbritannien durchgefallen. Nun soll wirtschaftlicher Druck zum US-britischen Handelsabkommen helfen, dass Huawei bei 5G ausgeschlossen wird. Auch Entwicklungsländer sollen über Kredite einbezogen werden.


  1. 14:12

  2. 13:47

  3. 13:25

  4. 13:12

  5. 12:49

  6. 12:01

  7. 12:00

  8. 11:40