Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Niantic: Pokémon Go mit großem Update…

Weiterhin kein echtes PvP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiterhin kein echtes PvP

    Autor: genussge 22.06.17 - 12:49

    Hab ja gehofft, dass man durch den Patch in Arenen auch gegen andere Spieler Live antreten kann. Ob die Raids nun helfen, muss man mal abwarten aber den großen Push wird es für die App dadurch wohl nicht geben.

    War halt ein One Hit Wonder unter den mobilen Games.

  2. Re: Weiterhin kein echtes PvP

    Autor: Default_User 22.06.17 - 13:32

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War halt ein One Hit Wonder unter den mobilen Games.

    Stimmt war es obwohl ich glaub das die Beliebtheit zurückkommt wenn man die drei größten Probleme des Spiels beseitigt hat:
    1. Taktische Kämpfe
    2. PvP-Kämpfe
    3. Das (vor allen am Anfang) massive Cheaten

    Der enorme Andrang am Anfang kam wohl durch die zur Serie gut passende Zenario (in die Stadt gehen und PKMN fangen, in die Berge fahren und PKMN fangen, in den Wald gehen und PKMN fangen...). Vieles was durch das Promotion video versprochen wurde ist bis heute nicht eingetroffen...

  3. Re: Weiterhin kein echtes PvP

    Autor: Dwalinn 22.06.17 - 14:05

    Jup wirklich schade, in der Stadt hat man dann Pokemon alle paar Meter und auf dem Dorf oder auf dem Acker meilenweit kein Pokemon.

    Die beste Methode Pokemon zu fangen war ohnehin sich mit einem Campingstuhl irgendwo hinzusetzen wo viele Pokestops sind..... dann saßen da 40-70 Leute und irgendjemand hat immer Lockmodule eingeworfen. Die ganz Faulen haben das von zuhause gemacht in dem das GPS Signal verändert wurde.... wer noch fauler war hatte Bots zu laufen. Und die Accounts verkauft

  4. Re: Weiterhin kein echtes PvP

    Autor: Whitey 22.06.17 - 21:05

    Default_User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genussge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > War halt ein One Hit Wonder unter den mobilen Games.
    >
    > Stimmt war es obwohl ich glaub das die Beliebtheit zurückkommt wenn man die
    > drei größten Probleme des Spiels beseitigt hat:
    > 1. Taktische Kämpfe
    > 2. PvP-Kämpfe
    > 3. Das (vor allen am Anfang) massive Cheaten
    >
    > Der enorme Andrang am Anfang kam wohl durch die zur Serie gut passende
    > Zenario (in die Stadt gehen und PKMN fangen, in die Berge fahren und PKMN
    > fangen, in den Wald gehen und PKMN fangen...). Vieles was durch das
    > Promotion video versprochen wurde ist bis heute nicht eingetroffen...

    Was so aber eigentlich auch nicht funktioniert. Denn prinzipiell wäre es der Serie nach ja so angelegt, dass man tatsächlich durch den Wald (!) geht und Pokemon fängt, geht aber nicht, weil Pokemon nur dort auftauchen, wo auch Pokestops sind. Irgendwo in der Pampa finden sich keine Pokemon. Genauso hätte man auch erwarten können, dass man an 'seltenen Orten', d.h. abgelegenen Orten, ggf. seltenere Pokemon fängt - geht natürlich auch nicht.

    Was mich auch nervt, ist, dass trotz neuer Pokemon und trotz der Versprechen der Re-Justierung der Stärke, dennoch in den meisten Arenen die gleichen Pokemon rumstehen. Die Klassiker sind allesamt noch da und wurden vielleicht durch die neuen erweitert, aber an und für sich hat sich hier nichts getan.

    Ich spiele z.B. schon lange, will aber partout keine Arenenkämpfe machen, weil mich das nicht interessiert und weil ich auch keinen Bock habe mit anderen Spielenden groß zu interagieren. Ich spiele das Spiel eher weil ich die Pokemon sammle und nicht weil ich kämpfen will. In dieser Hinsicht könnte man Spieler wie mich ggf. dadurch locken, dass man Tokens oder Orden wie in der Serie aus einzelnen Arenen bekommt, aber nicht auf die Art und Weise, wie das jetzt aktuell geregelt ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Deloitte, Leipzig
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43