1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Niederlande: Dota 2 zeigt Inhalte von…

Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: RipClaw 26.07.18 - 16:23

    Generell wäre ich dafür das gekaufte Lootboxen auf Inhalte beschränkt werden die rein kosmetischer Natur sind und keine Vorteile im Spiel bringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.18 16:23 durch RipClaw.

  2. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 26.07.18 - 16:28

    (Das ist bei Dota bereits und schon immer der Fall)

  3. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: Eisboer 26.07.18 - 16:32

    Für Spieler nachvollziehbar, wenn es dir aber um die Menschen geht, welche glücksspielesüchtig sind, nicht genug.

  4. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: RipClaw 26.07.18 - 18:34

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Spieler nachvollziehbar, wenn es dir aber um die Menschen geht, welche
    > glücksspielesüchtig sind, nicht genug.

    Wenn um diese Menschen geht wäre es natürlich am besten die Lootboxen komplett einzustampfen und stattdessen direkt die Skins zu verkaufen.

    Allerdings kann ich mir kaum vorstellen das die Hersteller das Konzept komplett aufgeben.
    Dazu bringt es ihnen zu viel Gewinn ein.

    Der Vorteil von Lootboxen die nur Skins enthalten wäre schon mal das nur diejenigen diese Kaufen die solche Skins haben wollen. Davon gibt es zwar noch mehr als genug aber diejenigen die Lootboxen nur kaufen um sich Vorteile zu erkaufen würden kein Interesse haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.18 18:39 durch RipClaw.

  5. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: lester 27.07.18 - 08:52

    Ich empfehle besonders die "nicht Spiel relevanten" Tarn Schemas bei Shooter !

  6. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: Eheran 27.07.18 - 09:51

    In Dota 2 gibt/gab es ausschließlich optische Gegenstände wie skins.

  7. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: PerilOS 27.07.18 - 12:52

    Es gibt keine Lootboxen die Spielrelevante Inhalte bieten. Mal von irgendwelchen F2P Shootern abgesehen. Es gibt nur Skins, Voice Lines etc. Es wird immer ein riesen Fass aufgemacht, ohne das die "Kritiker" überhaupt wissen wovon sie sprechen.
    Auch Star Wars hatte kein P2W. Du konntest lediglich Geld ausgeben für schnelleren Progress.
    P2W ist, wenn du Inhalte nur bekommst, die ansonsten nicht verfügbar sind bzw. sie überlegen sind. Ein Premiumpanzer in nem F2P Panzer Spiel ist auch nicht P2W. Weil er auch Stärken/Schwächen hat wie jeder andere auch.
    Und EA hat schon immer Progress für extra Geld angeboten. Die "Shortcuts" gibt es seit BF3. Hat sich auch nie jemand beschwert. Dass das ganze Progress System auf Boxen umgestellt wurde, war nur logische Konsequenz. Und du kannst dir nicht gezielt Progress kaufen.

    Und bevor es Lootboxen gab, gab es nur kaufbare Skins. Das haben aber auch nur die wenigsten getan. Siehe z.B. League of Legends oder Dota 2. Mit den Boxen ist die Schwelle Geld auszugeben niedriger, die Leute haben Belohnungen weil sie regelmäßig Boxen bekommen und mehr Skins sind im Umlauf die die Leute eventuell schick finden und dann kaufen.
    Es reizt den Sammeltrieb.

    Ich hab z.B. letztens wieder HOTS angefangen. Und ich mag gerne den Abathur Sprecher haben für meine Spiele. Den bekommt man aber nur für Duplikat-Marken. Sprich ich müsste Lootboxen öffnen. Was ich auch 2-3x am Tag tue, weil das Spiel dich permanent mit Boxen belohnt. Je länger ich spiele, je mehr Duplikat-Marken bekomme ich. Desto schneller komme ich an meinen Abathur, wenn ich ihn nicht eventuell sogar aus ner Box ziehe.
    Wenn ich das unbedingt haben will, dann pump ich halt Geld rein. Ansonsten pump ich halt Zeit rein. Es ist jedem selbst überlassen. Bei Skins, Mounts etc. kann man Geld direkt hinlegen. Oder mit Questgold bezahlen.

    Lootbox Systeme wie sie jetzt existieren sind fair. Wer mehr will, kann präzise kaufen. Der rest kann grinden oder Lotto spielen indem er mehr Boxen kauft.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 12:56 durch PerilOS.

  8. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: Eheran 27.07.18 - 12:59

    >Ein Premiumpanzer in nem F2P Panzer Spiel ist auch nicht P2W. Weil er auch Stärken/Schwächen hat wie jeder andere auch.
    Nur damit auch mal ein andere Beispiel kommt:
    Die Spezial-Munition ist P2W, da schlichtweg besser als die normale Munition.

  9. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: PerilOS 27.07.18 - 13:02

    Ich spiele nur War Thunder. Aber wenn ich mich richtig erinnere, kannst du die Spezialmuni doch auch kaufen für normale Ingamewährung bei WoT.

  10. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: Eheran 27.07.18 - 13:40

    Ich glaube das geht, ja. Aber dann kann man sich pro Spiel nur ein paar Schuss leisten, weil die einfach viel zu teuer sind. Man bekommt ja irgendwann "kaum" noch Geld raus, weil die Reparaturkosten/Munitionskosten (normale) so hoch sind.

  11. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: PerilOS 27.07.18 - 14:14

    Das ist aber erst in den oberen Tiers so.
    Bei WT kannst du dir ohne Premiumaccount auch keine T5/6 spiele leisten auf dauer, wenn du nicht mindestens 5-6 kills pro Spiel rausholst und deinen Panzer nicht verlierst.

  12. Re: Lootboxen nur mit kosmetischen Inhalten

    Autor: Eheran 27.07.18 - 14:35

    Naja bei T5 und T6 geht das schon noch. Aber bei T8, wo das Spiel ja erst richtig beginnt, weil man anfängt, das Spiel richtig zu verstehen.... nunja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. MEHRKANAL GmbH, Essen
  3. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  4. Fachhochschule Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Funkverschmutzung: Wer stört hier?
    Funkverschmutzung
    Wer stört hier?

    Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
    3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz