Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Abrufzeitbeschränkung im E…

Absolut sinnvoll

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut sinnvoll

    Autor: elitezocker 10.12.12 - 15:41

    Solange in der Wii-U keine brauchbaren Kinderschutz-Einstellungen existieren, ist das Vorgehen von Nintendo absolut korrekt. Schließlich sind knapp 90% der Spieler unter 14 Jahre alt. Das stammt aus einer Statistik von Nintendo selbst, die beim anlegen eines Nintendo-Kontos unter anderem auch das Alter abfragen.

    Traurig ist allerdings, dass die Jugendschutz-Einstellungen auf PS3 und XBox360 nicht von allen genutzt werden. So unterhielt ich mich im PSN letztens mit einem 13 Jährigen der so nebenbei erzählte, dass er Siren Bloodcourse und andere 18er-Spiele spielt. Und der war nicht der einzige. Im XBL war es das gleiche Bild. Nicht toll anzuhören, wenn man bei einem 18er FPS Mehrspieler im Gamechat im Hintergrund Kleinkinder spielen und kreischen hört.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: dddmaster 10.12.12 - 15:47

    genau , lieber schön weiter alle Leute über 18 in ihrer Freiheit beschneiden als einfach mal den Eltern die ihren Kindern unbeaufsichtigten Zugang zu solchen Inhalten verschaffen auf die Finger zu klopfen. Selbst paytv wird hier in Deutschland zensiert , man könnte ja meinen das ich mit 24 hier selbst enscheiden kann ob ich sowas im TV sehen möchte oder nicht , aber nein... selbst da werde ich immer noch bevormundet...

  3. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: tunnelblick 10.12.12 - 16:32

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange in der Wii-U keine brauchbaren Kinderschutz-Einstellungen
    > existieren, ist das Vorgehen von Nintendo absolut korrekt. Schließlich sind
    > knapp 90% der Spieler unter 14 Jahre alt. Das stammt aus einer Statistik
    > von Nintendo selbst, die beim anlegen eines Nintendo-Kontos unter anderem
    > auch das Alter abfragen.

    diese statistik kannst du natürlich auch vorweisen, für alle zum nachlesen?

    > Traurig ist allerdings, dass die Jugendschutz-Einstellungen auf PS3 und
    > XBox360 nicht von allen genutzt werden. So unterhielt ich mich im PSN
    > letztens mit einem 13 Jährigen der so nebenbei erzählte, dass er Siren
    > Bloodcourse und andere 18er-Spiele spielt. Und der war nicht der einzige.
    > Im XBL war es das gleiche Bild. Nicht toll anzuhören, wenn man bei einem
    > 18er FPS Mehrspieler im Gamechat im Hintergrund Kleinkinder spielen und
    > kreischen hört.

    moment - *du* hast eine goldmembership?! ich bin erstaunt...

  4. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: KleinerWolf 10.12.12 - 17:28

    Die Einstellungen sind sogar ziemlich umfangreich auf der Wii U.
    Zum Rest wurde ja schon bereits genug geschrieben.

  5. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: KleinerWolf 10.12.12 - 17:29

    Bei The Punisher habe ich damals nicht schlecht geschaut, als er auf Premiere lief. Sogar die Filme Nachts waren komplett geschnitten und Tags über die Filme sind mit Code geschützt. Quasi reiner Dummfick und Bevormundung.

  6. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: Paykz0r 10.12.12 - 17:41

    Die wenden die Jugendschutzgesetze des Rundfunkes auf Konsolen an,
    und das soll sinnvoll sein?

    Sorry,
    aber auf youporn kann man mit dem Wii U Browser auch um 12 Uhr Mittags gehen.
    Was zum Teufel soll das bringen?

    Und was verhindere ich mit der Zeitbeschränkung?
    Wenn die Wii U im Kinderzimmer steht nützt sie nix.
    Kann ja auch nachts online gehen.

    Wenn die Wii U Jugendschutzsicherung eingeschaltet hat
    brauch man die nachtbeschränkung auch nicht.

    Die wollen sich einfach noch mehr als Familienkonsole mausern,
    das ist alles.

  7. Re: Absolut sinnvoll

    Autor: Garius 10.12.12 - 18:15

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Sorry,
    > aber auf youporn kann man mit dem Wii U Browser auch um 12 Uhr Mittags
    > gehen. [...]
    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
    Ausprobiert
    JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent

    Die Mac- und Windows-Software JPEGmini Pro kann Bilder mit bis zu 128 Megapixeln verkleinern, ohne dass es zu optischen Qualitätsproblemen kommen soll. Günstig ist das Tool jedoch nicht.

  2. Aufstecksucher für TL2: Leica warnt vor Leica
    Aufstecksucher für TL2
    Leica warnt vor Leica

    Bei der Verwendung der 2.000 Euro teuren Leica TL2 in Kombination mit dem externen elektronischen Sucher Visoflex von Leica kann es zu einem Ausfall der Systemkamera kommen.

  3. Autonomes Fahren: Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
    Autonomes Fahren
    Continental will beim Kartendienst Here einsteigen

    Der Autoindustriezulieferer Continental will sich mit etwa acht bis zehn Prozent am Kartendienstleister Here beteiligen. Here ist von einem Konsortium von Autoherstellern vor zwei Jahren für 2,8 Milliarden Euro von Nokia übernommen worden.


  1. 08:03

  2. 07:38

  3. 07:29

  4. 07:20

  5. 23:50

  6. 19:00

  7. 18:52

  8. 18:38