Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Classic Mini: Nintendo bringt…

Plastikmüll

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plastikmüll

    Autor: Paralyta 16.07.16 - 18:58

    Weder lassen sich die alten Cartridges verwenden, noch kann man die mickrigen 30 Spiele per seperat erhältlicher Erweiterungskarte (SD-Karte oder meinetwegen 3DS-Cartridge) oder halt per DLC-Download erweitern.

    Das ist doch absoluter Schund um die zahlungswilligen Retroopas abzuzocken. Mit Nostalgie ködern und dann ordentlich abziehen. Kaum einer beherrscht das so gut wie Nintendo.

    Im nächsten Jahr gibt es dann wieder eine NES-Version, aber diesmal mit 50 Spielen (davon noch die 30 bereits bekannten). Und hinterher gibt es natürlich noch einen SNES Classic mini mit ganzen 10 Spielen. Und dann einen N64 Classic mini mit 3 Spielen. Den Rest an Spielen muss man sich einzeln bei Pokemon Go erlaufen oder pe InApp-Kauf teuer erstehen (10¤ pro Rom).

    Ein Raspi mit RetroPie ist günstiger und dort ist man nicht auf den NES und ein paar mickrige Titel beschränkt.

  2. Re: Plastikmüll

    Autor: stiGGG 17.07.16 - 00:37

    http://bit.ly/1hD8es7

  3. Re: Plastikmüll

    Autor: Alashazz 17.07.16 - 22:55

    Dein Text ist genau das, was du dem armen Mini NES vorwirfst. Müll. Gelacht hab ich trotzdem, dafür danke

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Essen
  4. Consultix GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. MacOS 10.13: Apple gibt High Sierra frei
    MacOS 10.13
    Apple gibt High Sierra frei

    Apple hat das neue MacOS 10.13 alias High Sierra zum Download bereitgestellt. APFS wird damit für einige Nutzer Pflicht. Es gibt allerdings auch schon Warnungen von Herstellern, die mit den kurzen Entwicklungszyklen von Apple nicht zurechtkommen.

  2. WatchOS 4.0 im Test: Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer
    WatchOS 4.0 im Test
    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

    Etliche Neuerungen von WatchOS 4.0 sind nur Spielereien. Einige Kleinigkeiten machen die Apple Watch im Alltag aber deutlich praktischer.

  3. Werksreset: Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um
    Werksreset
    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

    Heute Nacht ist Hessen dran: Nach der Analogabschaltung im TV-Kabelnetz werden die Sendeplätze neu geordnet. Marode Kabel in den Häusern brachten zuvor in Nordrhein-Westfalen große Probleme für Unitymedia.


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28