Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Google Maps und weitere…

Und das bringt was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das bringt was?

    Autor: flasherle 06.12.12 - 12:04

    Streetview ist in Deutschland so fürn Arsch da bringt mir die eigentlich coole anwendung mit der streetview auf dem pad über haupt nichts...

  2. Re: Und das bringt was?

    Autor: denoe 06.12.12 - 12:29

    Warum fürn Arsch?

  3. Re: Und das bringt was?

    Autor: flasherle 06.12.12 - 12:39

    weil sie fast nirgendwo vorhanden ist...

  4. Re: Und das bringt was?

    Autor: Paykz0r 06.12.12 - 12:44

    leider wahr.
    bei mir ist fast die gesamte strasse nicht erkennbar.
    zusätzlich auch noch gfx fehler...

  5. Re: Und das bringt was?

    Autor: tunnelblick 06.12.12 - 12:49

    achso! na dann sollte nintendo das angebot von google direkt ablehnen, wenn das street view in *deutschland* doch so fürn arsch ist. unglaublich, was manche hier schreiben...

  6. Re: Und das bringt was?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 07.12.12 - 02:19

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streetview ist in Deutschland so fürn Arsch da bringt mir die eigentlich
    > coole anwendung mit der streetview auf dem pad über haupt nichts...
    Dann lad's doch einfach nicht runter.

  7. Re: Und das bringt was?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.12 - 05:44

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leider wahr.
    > bei mir ist fast die gesamte strasse nicht erkennbar.
    > zusätzlich auch noch gfx fehler...


    Ist der Sinn und Zweck von Steetview nicht eigentlich der, sich orte anzusehen für die man mehr Aufwand, als nur vor die Tür gehen betreiben müsste? Für mich ist diese aktuelle ankündigung, wenn sie denn gut funktioniert, ein ziemlich fettes Ding.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 05:45 durch Tzven.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. TAP.DE Solutions GmbH, München
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05