Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Kein wirklich neues Smash und…

Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: non_existent 12.06.18 - 20:58

    Das Spiel wurde komplett überarbeitet, neue Fighter, neue Stages, neuer Artstyle, neue Combos, neue Items und Nerfs, Buffs und neu bzw. wieder eingeführte Fähigkeiten wie z.B. Wavedashes oder Perfectblock.

    Sry, aber zu sagen, dass das "Kein wirklich neues Smash" ist, ist bestenfalls unwissend.

  2. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: mw (Golem.de) 12.06.18 - 21:09

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Spiel wurde komplett überarbeitet, neue Fighter, neue Stages, neuer
    > Artstyle, neue Combos, neue Items und Nerfs, Buffs und neu bzw. wieder
    > eingeführte Fähigkeiten wie z.B. Wavedashes oder Perfectblock.
    >
    > Sry, aber zu sagen, dass das "Kein wirklich neues Smash" ist, ist
    > bestenfalls unwissend.

    Es handelt sich bei den meisten Dingen um Tweaks. Anders als zum Beispiel einst der Wechsel auf ein Street Fighter 3. Wir schreiben nicht umsonst von vielen Änderungen und dass diese detailliert und durchdacht wirken. Ich freue mich zum Beispiel darauf.

    Trotzdem und das weiß auch Nintendo - weshalb sie den Titel Ultimate nennen - werden hier eher alle bewährten und alten Dinge vereint. Die Änderungen an dem Grossteil des Rosters sind nicht so groß als bei dem ein oder anderen Rebalancing Patch für sagen wir mal Dota 2. Wir schreiben ja nicht, dass es ein Remake oder Remaster wäre. Das wäre definitiv falsch. Es ist nur eben viel mehr altes als neues - was ja auch genau richtig für so ein gutes Spiel wie Smash ist.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.18 21:11 durch mw (Golem.de).

  3. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: Doko 12.06.18 - 21:48

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es handelt sich bei den meisten Dingen um Tweaks. Anders als zum Beispiel
    > einst der Wechsel auf ein Street Fighter 3. Wir schreiben nicht umsonst von
    > vielen Änderungen und dass diese detailliert und durchdacht wirken. Ich
    > freue mich zum Beispiel darauf.
    >
    > Trotzdem und das weiß auch Nintendo - weshalb sie den Titel Ultimate nennen
    > - werden hier eher alle bewährten und alten Dinge vereint. Die Änderungen
    > an dem Grossteil des Rosters sind nicht so groß als bei dem ein oder
    > anderen Rebalancing Patch für sagen wir mal Dota 2. Wir schreiben ja nicht,
    > dass es ein Remake oder Remaster wäre. Das wäre definitiv falsch. Es ist
    > nur eben viel mehr altes als neues - was ja auch genau richtig für so ein
    > gutes Spiel wie Smash ist.

    Mag ja sein, dass die Änderungen nicht gerade gravierend sind, aber nicht jeder möchte sich bei jedem neuen Teil komplett auf ein total neues Gameplay umstellen müssen. Gerade aktive Spieler zb werden die kleinen Tweaks direkt bemerken.
    Trotzdem wird im Artikel das Spiel mit einem Port verglichen, was meiner Meinung nach ja ein Remaster auf einer neuen Konsole darstellt...

    Abgesehen davon haben sich viele Spieler die Charaktere aus den älteren SSB Teilen zurückgewünscht, die ja leider mit der WiiU/3DS Version verschwunden sind.
    Daher wäre es, meiner Ansicht nach, falsch Nintendo da anzuschwärzen, wenn sie auf ihre Spielerschaft hört.

  4. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: mw (Golem.de) 12.06.18 - 21:56

    Wir schreiben auch in keiner Weise, dass das nicht gut wäre, dass alles vereint wird. Wie gut wir es finden, zeigt doch auch unser Livestream :)

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  5. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.18 - 22:13

    das ist bei Smash aber schon immer so gewesen! Zu sagen es wäre nicht neu impliziert dass keines der Nachfolger des ursprünglichen neu war!

  6. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: TenogradR5 12.06.18 - 22:34

    Es geht mehr Richtung Port sagt halt aus, es wäre mehr wie Donkey Kong Country, Pokemon Tekken DX oder Mario Kart 8 Deluxe und das ist eben nicht der Fall. Bei gleichem Maßstab wäre Smash 4 eine abgespeckte Version der Wii (Brawl) mit ein paar HD Texturen und 8 Spieler Mode gewesen, bei der auf Singleplayer und viele Charaktere verzichtet wurden.

    Wenn Nintendo das Spiel für einen Port halten würde, hätten sie es Smash Bros. for Switch (mit oder ohne Ultimate getauft) und kompatibel mit der 3Ds und Wii U Version gemacht. Das hier ist ein neues Smash und deutlich stärker aufgebohrt als Splatoon 1.5. Hier wurde jeder einzelne Fighter überarbeitet. So viel Arbeit hat sich Nintendo bei keinem anderen Teil seit dem Erstling gemacht. Das Smash hier Ultimate als genannt wird...bedeutet nicht, dass das ein Port ist, sondern vielleicht wirklich der letzte Ableger, zumindest von Sakurai, ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.18 22:36 durch TenogradR5.

  7. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.18 - 00:24

    ..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 00:26 durch Seroy.

  8. Re: Der Autor hat echt wenig Ahnung von Smash

    Autor: Z101 13.06.18 - 12:28

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem und das weiß auch Nintendo - weshalb sie den Titel Ultimate nennen
    > - werden hier eher alle bewährten und alten Dinge vereint. Die Änderungen
    > an dem Grossteil des Rosters sind nicht so groß als bei dem ein oder
    > anderen Rebalancing Patch für sagen wir mal Dota 2.

    Die ganzen alten Charaktere die nun hinzugefügt wurden müssen ja in ihren Kampfmechaniken völlig überarbeitet werden und die anderen Charaktere dementsprechend rebalanced werden. Es gibt mehr Änderungen als z.B. vom Sprung von Wii Smash zum WiiU Smash, da war der Unterschied aber halt auch grafisch deutlicher sichtbar (von 480p auf 1080p)

    Darum scheint es bei der Überschrift im Endeffekt zu gehen, grafisch sind die Änderungen mehr im Detail (also bessere Texturen, detaillierte Charaktere, bessere Lichteffekte usw.), anders kann man sich nicht erklären warum jemand darauf kommt, dass Ultimate "nicht richtig neu" ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. (-64%) 6,50€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.

  2. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

  3. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
    Pixel
    Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

    Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.


  1. 11:39

  2. 15:47

  3. 15:11

  4. 14:49

  5. 13:52

  6. 13:25

  7. 12:52

  8. 08:30