Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Labo: Switch plus Pappe

K r e a t i v i t ä t P U R

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: t3st3rst3st 18.01.18 - 18:35

    Und genau das ist der Unterschied zwischen Nintendo und dem Rest.

  2. Re: K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: Dwalinn 19.01.18 - 09:21

    Was heißt hier kreativ? Früher galt noch Lego als Kreativ heutzutage sieht man es eher als stupide an eine Anleitung mit 2000 Teilen zu folgen, da ist Malen nach zahlen kreativer sofern man eigene Farben auswählt.

  3. Re: K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: Clown 19.01.18 - 13:50

    Naja, kreativ mal mit Sicherheit, aber "pur"? Gerade was ihr Spielelineup angeht, hat Nintendo noch seeeeeeehr viel aufzuholen. Der fünfunddrölfzigste Aufguss Mario, Mariokart und Zelda lockt am Ende auch nur die Fans hervor.
    Ich hab mir vor kurzem eine Switch gekauft, weil sie auch mobil nutzbar ist. Und zum Glück gibts auch noch Indie und sonstige Publisher-Spiele, die man darauf spielen kann. Das neue Mario Odyssey gefällt mir ganz gut, aber warum Zelda: Breath of Wild (abseits des echt hübschen Artstyles) so hoch gelobt wird, ist mir wirklich ein Rätsel..

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA "You guys don't have wallets?"

  4. Re: K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: t3st3rst3st 19.01.18 - 16:01

    Wenn du mit Lego nicht mehr hinbekommst als ein Modell nach Anleitung 1:1 nachzubauen, dann erkenne ich da tatsächlich wenig Kreativität, mal abgesehen vom Lego Modell Bauer der das Teil designt hat.

    Wenn Du allerdings anfängst dein Teilelager mit MindStorms, Power Functions, DIY Hacks zu verbinden dann hast du die Möglichkeit kreativ zu sein. Das kannst du übrigens auch mit dem reinen Teilelager. Aber da scheint dir die Scheuklappe die Sichtweise auf Legos 2018 zu versperren. Mit dem Medium hat es jedenfalls nichts zu tun. Deswegen kann Nintendo auch Pappschablonen ausliefern und die Leute freuen sich drauf.

  5. Re: K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: t3st3rst3st 19.01.18 - 16:06

    Ich denke da herrscht tatsächlich international Konsens das Nintendo 2017 das mit Abstand schlechteste LineUp rausgehauen hat ;) was das jetzt allerdings mit Labo zu tun hat erschliesst sich mir gerade nicht.

  6. Re: K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: Clown 22.01.18 - 09:02

    t3st3rst3st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was das jetzt
    > allerdings mit Labo zu tun hat erschliesst sich mir gerade nicht.

    Finde ich eigentlich recht klar: Nintendo kann kreativ (Labo), aber größtenteils eben eher nicht.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA "You guys don't have wallets?"

  7. Re: K r e a t i v i t ä t P U R

    Autor: ersinet 13.03.18 - 17:03

    Clown schrieb:
    ----aber
    > warum Zelda: Breath of Wild (abseits des echt hübschen Artstyles) so hoch
    > gelobt wird, ist mir wirklich ein Rätsel..

    Hast du es mal länger als eine Stunde gespielt? Ich bin und war nie Zelda Fan aber " Breath of the Wild" ist ein Meisterwerk für mich. Was genau stört dich denn?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

  1. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  2. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  3. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.


  1. 00:24

  2. 18:00

  3. 17:16

  4. 16:10

  5. 15:40

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:30