Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Mario soll ein bisschen auf…

Revolution

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Revolution

    Autor: thadrone 28.01.14 - 11:07

    Wow, dass nenne ich mal eine kleine Revolution, wenn es tatsächlich dazu kommen sollte... Ökonomisch nachvollziehbar, aber auch eine mittlere Bankrotterklärung für Nintendos Konsolen allgemein und im speziellen für die Wii U.

  2. Re: Revolution

    Autor: LH 28.01.14 - 11:58

    thadrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber auch eine mittlere Bankrotterklärung

    Ganz und gar nicht. Nintendo stand schon weit schlechter dar. Nur noch nie gab es eine neutrale Plattform daneben, bei der eine solche Option überhaupt bestand. Früher waren alle Konkurrenten von direkten Konkurrenzfirmen, anstatt offen zu sein.
    Die Situation ist völlig anders heute.

  3. Re: Revolution

    Autor: Garius 28.01.14 - 16:08

    Warum sollte das eine Bankrotterklärung sein? Wenn es sich nur um Demos handelt, füttert man doch nur an. Bei kompletten Spielen sähe es anders aus. Revolution würde ich auch nicht gerade sagen. Auch wenn sie immer verneinten eigene Spiele auf Smartphones zu portieren, war Nintendo schon immer der Hersteller, der am offensten im Thema plattformübergreifendes Gaming war. Man erwähnte ja auch mehrfach, dass man sich selbst nicht in Konkurrenz mit Sony und MS sähe. Man erinnere sich zudem an die Nachrichten von vor 2 (?) Monaten, Nintendo hätte das OK zu einem plattformübergreifenden (iOS, Sony) Multiplayer in einem Schachspiel gegeben.
    Weiß gar nicht was draus geworden ist. Sonys OK stand da jedenfalls noch aus.

  4. Re: Revolution

    Autor: Cheval Alazán 29.01.14 - 07:19

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte das eine Bankrotterklärung sein? Wenn es sich nur um Demos
    > handelt, füttert man doch nur an. Bei kompletten Spielen sähe es anders
    > aus.

    Ich sehe das so:
    Der verzweifelte Versuch Kunden davon zu überzeugen, eine gesonderte Konsole zu kaufen, nach dem Motto: Merkt ja keiner die logischen Widersprüche.

    Denn es gibt doch nur zwei Möglichkeiten:
    Entweder Nintendo bringt wirklich nur Videos und Bilder in die App, so dass keiner das Spiel anspielen kann - und aufgrund eines Videos auf dem iPhone wird keiner einen GameBoy plus das Spiel kaufen.
    Oder Nintendo bringt vielleicht die ersten zwei Demo-Level. Und dann werden sich die Kunden fragen, wieso sie extra einen GameBoy kaufen müssen, wenn das Spiel doch genauso gut unter iOS funktioniert.

    Das sind die beiden Möglichkeiten.
    Und "Ja, die Kunden haben doch einen GameBoy" zählt nicht. In Relation zu den iOS-Usern haben wenige einen GameBoy. Ich habe auch keinen mehr und wüsste nicht, wieso ich nochmal einen kaufen sollte.

    > Revolution würde ich auch nicht gerade sagen. Auch wenn sie immer

    Für Nintendo schon.

    > verneinten eigene Spiele auf Smartphones zu portieren, war Nintendo schon
    > immer der Hersteller, der am offensten im Thema plattformübergreifendes
    > Gaming war. Man erwähnte ja auch mehrfach, dass man sich selbst nicht in

    Deshalb waren Spiele bei Nintendo auch immer nur bei Nintendo zu finden, weil man ja so plattformübergreifend war.

    > Konkurrenz mit Sony und MS sähe. Man erinnere sich zudem an die Nachrichten
    > von vor 2 (?) Monaten, Nintendo hätte das OK zu einem
    > plattformübergreifenden (iOS, Sony) Multiplayer in einem Schachspiel
    > gegeben.
    > Weiß gar nicht was draus geworden ist. Sonys OK stand da jedenfalls noch
    > aus.

    Wahrscheinlich ein Gerücht und Nintendo hat sich quer gestellt.
    Denn wieso sollte Sony das verhindern? Spiele die für die PS rauskommen sind kurze Zeit später auch auf der XBox und dem PC zu finden. Und andersrum genauso.
    Es sind die Nintendo-Spiele die exclusiv nur bei Nintendo zu finden sind.

    Sagen wir so, als Mario noch eine Revolution war und Smartphones auf dem Level des iPhone unbekannt, da konnte Nintendo noch die Kunden dazu "nötigen" für jedes Spiel eine neue Konsole zu kaufen.
    Jetzt ist die Konkurrenz da, hat bereits den Markt übernommen und Nintendo steht immer noch da und sagt "Die Kunden kommen schon wieder".

    Die meinen wohl, die Kunden bestehen nur aus hartgesottenen Fans der Riege "Wenn das ERSTE große Spiel für die Konsole NinBoy Light 3XD Ultra kommt, dann wird die Konsole auch toll verkauft werden, es braucht nur EIN gutes Spiel"....

  5. Re: Revolution

    Autor: trust 29.01.14 - 08:45

    Der 3DS (XL) ist Nintendos Zugpferd und überflügelt alles! Deinen Beitrag hast du verfasst nach dem du festgestellt hast, dass du ein Smartphone besitzt aber kein Handheld, oder?

    http://www.next-gamer.de/news/nintendo-3ds-in-den-usa-2013-auf-platz-1-der-hardware-charts/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  4. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
    2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

    1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
      Vectoring
      Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

      Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

    2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
      Windows 10
      Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

      In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

    3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
      Richard Stallman
      GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

      Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


    1. 21:17

    2. 17:58

    3. 17:50

    4. 17:42

    5. 17:14

    6. 16:47

    7. 16:33

    8. 13:53