Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Smartphone-Apps für die Wii U

Der Grund warum Nintendo 2013 bislang kaum Werbung für die Wii U schaltete ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Grund warum Nintendo 2013 bislang kaum Werbung für die Wii U schaltete ...

    Autor: Z101 06.05.13 - 17:38

    Nun angeblich hat die Softwareflaute nach dem starken Start der Wii U einen ziemlich gewichtigen Grund, der vor allem bei Nintendo zu suchen ist und dieser ist auch der Grund warum Nintendo dieses Jahr bislang kaum Werbung für die Wii U schaltete.

    Nintendo war überrascht wieviel negative Kritik das langsame Wii U OS nach dem Launch hervorrief, selbst auf youtube gab es viele Videos zu dem Thema. Vor allem beim Beenden eines Spiels dauerte es teilweise bis zu 25 Sekunden bevor das Menü wieder erschien was von diversen Internet-Schreiberlingen lustvoll ausgenutzt wurde um böse Meldungen zu schreiben.

    Zwar wurde diverse Wii U "Apps" in den Monaten seit dem Launch verbessert und seit dem großen System-Update vor ein paar Wochen ist auch alles sehr viel schneller geworden, es gibt automatische Updates im Stand-By usw. und mittlerweile sind auch die lange angekündigten Apps wie Google Maps und Panorama View erschienen, aber im Sommer kommt noch ein großes Update welches weitere Verbesserungen bringen soll.

    Nintendo wollte also dieses Jahr bislang gar nicht das die Wii U durch massig Werbung viele neue Käufer findet die evt. dann negative Mundpropaganda machen wegen des langsamen OS. Aber neue Spiele zu veröffentlichen ohne diese groß zu bewerben wäre sinnlos.

    Erst nachdem das OS nun deutlich besser läuft soll ab Juli mit einer großen Werbekampagne und vielen Spielen (Mario Kart, 3D Mario, "X", Pikmin 3, The Wonderful 101, Wii Fit U, Bayonetta 2 usw.) die Wii U wieder in Erinnerung gebracht werden. Auch die anderen Publisher mischen dann mit großen Spielen wie Assassins Creed 4, Call of Duty Ghost, Deus Ex, Watch Dogs, Rayman Legends, Arkham Origins (zimmer101.de/wiiu-spiele/) usw. wieder mit.

    Wenn Nintendo die Spiele wie Pikmin3, die eigentlich Anfang des Jahres erscheinen sollten, wirklich hauptsächlich deshalb verschoben hat um beim großen Relaunch der Wii U in der zweiten Jahreshälfte ein überwältigendes Spieleaufgebot zu bieten und so die neuen Konsolen von Sony&Microsoft zu übertrumpfen wäre das gegenüber den frühen Wii U Käufern nicht gerade fair.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.13 17:41 durch Z101.

  2. Re: Der Grund warum Nintendo 2013 bislang kaum Werbung für die Wii U schaltete ...

    Autor: sardello 06.05.13 - 19:38

    Pikmin wurde im übrigen verschoben damit New Super Mario Bros und Nintendo Land rechtzeitig zum Launch fertig werden konnten.
    Anscheinend ist Nintendo derzeit vollkommen ausgelastet und wird (sobald das neue Bürogebäude in Japan steht) auch sicherlich einige neue Mitarbeiter einstellen.

  3. Re: Der Grund warum Nintendo 2013 bislang kaum Werbung für die Wii U schaltete ...

    Autor: rj.45 06.05.13 - 23:24

    Naja, die Kommentare zum Update bisher waren ziemlich unisono "Immerhin besser als der katastrophale Release, aber immer noch sehr schlecht". Von daher scheint sich Nintendo tatsaechlich eine an die von dir angedeutete, bizarre "Vermarktung" angelehnte Strategie ueberlegt zu haben. Das Ding ist so gut wie gelaufen, einen so schlechten Start hat schon lange mehr keine Konsole hingelegt.

    http://www.theverge.com/2013/4/26/4270460/just-how-much-faster-is-the-wii-u-after-system-update-not-enough

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Hays AG, Leipzig
  3. Viessmann Group, Berlin
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43