Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Super Mario Run wird…

Der Preis war schon damals ok

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis war schon damals ok

    Autor: GourmetZocker 25.09.17 - 13:45

    Schade, dass so viele Geizhälse schlechte reviews schrieben. Vielleicht hätte es schon vorher mehr Levels gegeben, wenn es mehr Leute gekauft hätten.

    Ich freue mich jedenfalls sehr auf das Update. Das wird ein schöner Tag. Snes Mini kommt hoffentlich pünktlich per Post und Mario Run Update :)

  2. Re: Der Preis war schon damals ok

    Autor: blaub4r 25.09.17 - 20:19

    das hätten bedeutend mehr gekauft wenn das always online nicht wäre.

    es gibt leider in deutschland genug gründe und möglichkeiten offline zu sein oder kein netz zu haben ...


    wenn das weg fällt dann kauf ich es sofort. ich brauche spiele die ich auch offline spielen kann.

  3. Re: Der Preis war schon damals ok

    Autor: GourmetZocker 25.09.17 - 22:21

    Im Real Life hat sich darüber noch keiner beschwert.

  4. Re: Der Preis war schon damals ok

    Autor: Topf 25.09.17 - 22:36

    Gut, dass du jeden kennst :-).

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    Autor: packansack 26.09.17 - 01:56

    Grade meinen kleinen Kindern würde ich das Spiel gerne installieren. Und grade die dürfen natürlich nicht unbeaufsichtigt an ein Gerät mit vollem Internetzugang, kommen somit nur Offline Spiele drauf. Wenn es wenigstens eine 'für die nächsten 3 Stunden freischalten' Funktion gäbe.

    Aber wegen Leuten die das trotzdem kaufen f**ken uns die Firmen immer mehr.
    Macht doch wie bei Sim City. Keiner kaufts, zack, plötzlich gibts doch Offline Modus, und die Stadt muss nicht mehr von EAs Servern berechnet werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. iOS, MacOS und WatchOS: Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug
    iOS, MacOS und WatchOS
    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

    Apple hat iOS 11.2.6, WatchOS 4.2.3 sowie ein ergänzendes Update von MacOS 10.13.3 freigegeben, um Abstürze durch ein Zeichen der indische Sprache Telugu zu verhindern.

  2. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  3. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20