1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Switch-Besitzer verärgert über…
  6. Thema

Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: mw (Golem.de) 07.03.17 - 19:47

    > Da könnte man meinen, die laufen Schlittschuh auf den Displays.

    Danke, ich lachte und darauf der Rest der Familie, nachdem ich mich erklären musste.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  2. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: Hotohori 08.03.17 - 05:34

    Warum man die Teile überhaupt falsch rum drauf schieben kann, die Frage muss sich Nintendo aber in der Tat gefallen lassen, das ist schon ein ordentlicher Design Schnitzer.

    Das im Video halt einige das Teil nicht mehr runter kriegen ist auch halt auch etwas eine Panik Reaktion und natürlich denkt man erst mal den Knopf drücken zum lösen, was ja normal funktioniert, würde da auch reichen. Ich bezweifle stark, dass hier Jeder auf die Idee käme, dass der Mechanismus nicht am Hebel sondern am JoyCon selbst sitzt und man daher diesen anders lösen muss, wenn man es falsch aufschiebt.

    Dennoch weiß ich nicht ob mir das passiert wäre. Ich kenne mich ziemlich gut inzwischen und ich gehöre eher zu der neugierigen Sorte von Menschen. Ich schaue mir nach dem Auspacken von Geräten solche Mechanismen und wie die Firmen das umgesetzt haben immer genau an, noch bevor ich Geräte überhaupt in Betrieb nehme. Denke also ich hätte vorher den Mechanismus gesehen bevor mir das falsch aufschieben passiert wäre. Im Gegensatz dazu lese ich so gut wie nie Anleitungen. ;)

    Amüsant finde ich aber die Stelle im Video, wo der eine Kerl meint das das auch Kinder machen würden und direkt im nächsten Videoschnippsel erklärt dann ein Kind wie man das Teil wieder runter kriegt. Da musste ich in der Tat etwas schmunzeln. ;)

  3. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: F4yt 08.03.17 - 09:00

    Nunja, der zusätzliche Haltemechanismus soll eigentlich generell dafür sorgen, dass der Strap drauf bleibt. Ob falsch oder richtig herum spielt da keine Rolle, er sollte vorher immer gelöst werden. Es geht zwar auch ohne lösen, aber etwas schwerer. Habe nach einigen Tests auch das Gefühl, dass der Lock-Hebel seine Wirkung etwas verliert.

    Das man die Schienen "falsch herum" anbringen kann ist vermutlich dem geschuldet, dass die Straps nicht fest einem JoyCon zugeordnet sind. Ansonsten hätte man einen eindeutig als "+" und den anderen eindeutig als "-" kennzeichnen müssen.

    Ich sehe hier eher die Kommunikation als Problem. Erstens wirft keiner mehr einen Blick ins Handbuch, zweitens wird es einem AFAIK nirgends gesagt, welchen Zweck dieser zweite Sperrhebel genau erfüllt, sofern ihn einige denn überhaupt entdeck haben.

    Ich dachte z.B, zunächst, der sei zum Halten bzw. Austauschen des Bandes.

  4. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: My1 08.03.17 - 09:03

    > Das man die Schienen "falsch herum" anbringen kann ist vermutlich dem geschuldet, dass die Straps nicht fest einem JoyCon zugeordnet sind.

    ne daran liegt es nicht. denn anderer joycon ist eine querdrehung aber den selben joycon falsch ist andersrum verdreht.

    man muss nicht mal rtfm um den hebel zu verstehen, da steht deutlich "lock" dran. aber selbst mit sperrhebel entsperrt geht es nich relativ schwer, also relativ im sinne von, "von der deitch bzw grip geht der iirc leicher ab"

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: OldsweathandTW 08.03.17 - 09:23

    HiddenX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessiert die Kinder nicht. Hast du schonmal gesehen wie die meisten
    > > Nintendo DS aussehen? Da könnte man meinen die laufen Schlittschuh auf
    > den
    > > Displays.
    > Sicher, aber wenn du als Elternteil die Switch auch nutzen willst wirst du
    > froh sein, wenn dein Kind die nicht total zerkratzt hat weil Nintendo zu
    > Blöd war etwas Stoff in das Dock zu packen.

    Wenn Du als Elternteil zu doof bist, deinen Kindern beizubringen, sorgsam mit ihren umzugehen, ist das doch nicht die Schuld des Herstellers?!

    Was ist das eigentlich für eine Mentalität mittlerweile? Alle anderen sind automatisch schuld! Die eigene Blödheit/ Unfähigkeit/ Faulheit/ etc. wird schön ignoriert und die Schuld auf andere geschoben:

    Das Kind zerkratzt das Display: Nintendo ist schuld!
    Das Kind ist schlecht in der Schule: Der Lehrer ist schuld!
    Der Flüchtling nimmt mir meinen Job weg: Merkel ist schuld!

    Herrgott, wenn Ihr was falsch gemacht habt, dann habt doch mal die Eier und steht zu Eurem Fehler! ES geht mir echt tierisch auf den Sack, dass man Fehler nicht mehr eingestehen kann...

    Sorry, wenn sich jetzt jemand auf den Schlips getreten fühlt, aber das musste mal raus!

    Grüße


    PS: Das hat nix mit Nintendo zu tun, das hätte auchbei nem Artikel über das neue IPhone, Android Phone oder sonstwas stehen können

  6. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: knimren 08.03.17 - 09:31

    Achja, Crowbcat. Dieser eine Youtube-User, der damit Geld macht Videos zuklauen und als eigene Compilation abzustempeln. Er ist bekannt aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. Das macht er gerne. Er bläst Situationen so auf. Natürlich sind einige Switches defekt, aber das war bei PS4 Pro und Xbox One genauso.

    Nicht jedes Gerät ist absolut kaputt auf den Markt gekommen. Ich habe eine Switch bei Media Markt gekauft. Alles funktioniert wunderbar. Keine Fehler, keine Abstürze.

    Das mit dem Dock muss Nintendo allerdings nachbessern.

  7. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: My1 08.03.17 - 09:40

    auch wenn es nicht direkt nintendos schuld ist, hätten die das echt besser machen können.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Bin ich froh, dass ich die Switch nicht gekauft habe [Video]

    Autor: gamesartDE 08.03.17 - 20:25

    Eine dünne Filzschicht hätte vorgesorgt. Vor allem, wenn es keine Schienen gibt auf denen das Tablet eingeführt wird. Es kann beim ein und ausholen jederzeit vorne und hinten anschlagen, egal ob man Kind oder Erwachsener ist. Also ich verstehe diese Diskussion darüber nicht, für mich ebenfalls eindeutig ein Designfehler!

    Und Mal Nintendo völlig aussen vor, warum haben Touchscreen Geräte aller Art nicht eine kratzfeste Sicherheitsfolie ab Werk installiert? Das hat Sony schon vor Jahren erfolgreich mit dem Xperia Active vorgemacht, leider aber auch nicht beibehalten für Folgemodelle.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Blade Stealth, 13 Zoll, i7, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 1650 für 1.599€)
  2. (u. a. Hisense H55B7100 LED TV für 299€, JBL Soundbar 2.1 BLKEP für 222€)
  3. 399€
  4. 1.349€ (statt 1.528 im Paket)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  2. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  3. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App
  2. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  3. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit