1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Switch-Besitzer verärgert über…

Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 09:25

    Das ist für mich ein klarer Garantiefall, selbst wenn nur der Zulieferer Schuld ist, aber Nintendo verkauft die Teile.

  2. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: knimren 08.03.17 - 09:27

    Tjo, anscheinend schon. Scheint nicht gegen Gesetze/Rechte zu verstoßen. Sony machts z.B. auch: https://sony-eur-eu-en-web--eur.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/120059/knowledgebase/1

    Aber als Käufer besitzt man zusätzlich Rechte und wenn eines der Geräte einen Defekt hat, z.B. Pixelfehler kann man es umtauschen lassen.

  3. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 09:29

    knimren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber als Käufer besitzt man zusätzlich Rechte und wenn eines der Geräte
    > einen Defekt hat, z.B. Pixelfehler kann man es umtauschen lassen.

    Aber prinzipiell nur beim Händler und was ist, wenn der Mangel auch nach Austausch nicht beseitigt ist?

  4. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: knimren 08.03.17 - 09:34

    Natürlich nochmal zurückgeben. Bis man ein funktionierendes Gerät bekommt.

  5. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: datenmuell 08.03.17 - 09:43

    Die Frage ist, ob ein Pixelfehler ein Defekt im Sinne des Gesetzes ist. Darum geht es ja. Oder ob es sich um eine hinnehmbare Fertigungstoleranz handelt, genauso wie nicht 100% perfekte Spaltmasse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.17 09:44 durch datenmuell.

  6. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 10:00

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist, ob ein Pixelfehler ein Defekt im Sinne des Gesetzes ist.
    > Darum geht es ja. Oder ob es sich um eine hinnehmbare Fertigungstoleranz
    > handelt, genauso wie nicht 100% perfekte Spaltmasse.

    Aber das Display ist quasi ein core component und muss fehlerfrei sein, oder nicht?
    Ein Auto mit einem Motor, der 1% der Fahrt nicht funktioniert ist ja auch fehlerhaft.

  7. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Niaxa 08.03.17 - 10:11

    Der Händler hat das Recht, zwei mal nachzubessern. Beim dritten mal kannst dein Geld zurück verlangen.

  8. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: JackIsBlack 08.03.17 - 10:26

    Pixelfehler dürfen auftreten, sofern man das Diplay nicht mit Fehlerklasse 0 deklariert. Von daher ist Nintendo schon im Recht.

  9. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: datenmuell 08.03.17 - 10:27

    Der Vergleich hinkt. Die core component ist der Prozessor. Das Display dagegen - wenn es einen Pixelfehler hat, schränkt die Nutzung nicht ein, es ist "lediglich" ein optischer Fehler. Wie ein Sandkorn auf dem sonst makellosen Autolack. Manche Leute geben deswegen ein Auto zurück, manche merken es nicht mal.

  10. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: datenmuell 08.03.17 - 10:28

    Auch hier die Frage - Nachbessern muss man nur wenn wirklich erwiesen ist das es sich um ein Defekt handelt. Ein toter nicht leuchtender Pixel - was sagen die Gerichte dazu?

  11. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 10:29

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pixelfehler dürfen auftreten, sofern man das Diplay nicht mit Fehlerklasse
    > 0 deklariert. Von daher ist Nintendo schon im Recht.

    Ich habe nirgends auch nur irgendeine Angabe der Pixelfehlerklasse gesehen, wäre das dann nicht eher ein fehlender Hinweis, so dass ich als Käufer gar nicht wissen konnte, dass es NICHT um die Pixelfehlerklasse 0 geht?

    Oder verhält es sich wie hier beschrieben: "Als üblich im Sinne der ISO 13406-2 definierten die Hersteller die Pixelfehlerklasse II und erheben sie damit zum Basisstandard. Danach dürfen beispielsweise bei einem TFT-Display mit einer Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln (= 2,073 Mio Pixel) vier Pixel ständig leuchten, vier Pixel ständig schwarz und bis zu zehn Subpixel defekt sein. Die Normenreihe ISO 13406 wurde 2009 zurückgezogen und durch die Reihe ISO 9241 ersetzt. Nach dieser dürfen bei Fehlerklasse II höchstens zwei Pixel je ständig leuchtend oder ständig schwarz sein und es dürfen maximal zehn defekte Subpixel auffindbar sein."

    Also bei 1280x720 weniger als vier Pixel ständig, weniger als vier Pixel schwarz und weniger als zehn Subpixel defekt. Trifft das zu?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.17 10:36 durch Lemo.

  12. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: datenmuell 08.03.17 - 10:36

    PS: Hier mal die Richtlinien von Dell:

    http://www.dell.com/support/article/ch/dell-richtlinien-für-pixel-auf-lcd-bildschirmen/chbsdt1/SLN130145/de?lang=DE

    Grad schwarze Pixel sind hier noch lange kein Umtauschgrund.

  13. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: knete 08.03.17 - 10:41

    Ich meine mich erinnern zu können, dass die Anzahl der Toten Pixel entscheident ist oder prozentual.

  14. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 10:42

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Hier mal die Richtlinien von Dell:
    >
    > www.dell.comür-pixel-auf-lcd-bildschirmen/chbsdt1/SLN130145/de?lang=DE
    >
    > Grad schwarze Pixel sind hier noch lange kein Umtauschgrund.

    404. Mahlzeit.

    Aber wenn ich das so sehe, gibt es ja die ISOs und danach müssen sich die Hersteller richten.
    Wenn sie dann Geräte ohne Angabe der Pixelfehlerklasse (und dafür reicht kein generelles Dokument irgendwo auf der Webseite, das muss in den AGB oder direkt im Angebot angesprochen werden) verkaufen, gilt die Fehlerklasse 2 und die macht klare Angaben:

    EN ISO 9241
    Pro 1 Mio. Pixel dürfen max. 2 Pixel ständig leuchten, max. 2 ständig schwarz sein und bei defekten Subpixeln gilt ne Formel.
    Bei der Switch sind wir UNTER 1 Mio. Pixel, also dürfen diese Werte NICHT erreicht werden, wenn Rundung nicht zählt.

    Macht Nintendo irgendwo eine Angabe? Sobald mehr als 1 Pixel ständig schwarz ist oder ständig leuchtet, MUSS Nintendo das Gerät zurücknehmen, wenn keine klare Angabe über die Pixelfehlerklasse gemacht wurde.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.17 10:44 durch Lemo.

  15. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: datenmuell 08.03.17 - 10:53

    Also, bei 921600 darf ein Pixel leuchten. Mit gaaanz viel toleranz auch zwei Schwarz sein.

    Das ist auch das, was ich von den Verkäufern und Kunden erwarte:

    - stationärer Kauf und ein Pixel defekt - Kulanz oder Pech gehabt.
    - Online Kauf zurück schicken.
    - ab 2 Pixel leuchtend würd ich das Ding zurück geben.

  16. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 10:56

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - stationärer Kauf und ein Pixel defekt - Kulanz oder Pech gehabt.
    > - Online Kauf zurück schicken.
    > - ab 2 Pixel leuchtend würd ich das Ding zurück geben.

    - sofern Nintendo eben keine Angabe über die Klasse macht, aber wie gesagt habe ich nie eine solche Angabe gesehen
    - exakt
    - Und Nintendo muss es dann auch zurücknehmen

  17. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: datenmuell 08.03.17 - 10:59

    Nur weil du keine findest heisst nicht dass keine existiert. Ich wage zu behaupten dass zu 99% nirgendwo beim Kauf die Pixelklasse angezeigt wird.

  18. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: Lemo 08.03.17 - 11:00

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil du keine findest heisst nicht dass keine existiert. Ich wage zu
    > behaupten dass zu 99% nirgendwo beim Kauf die Pixelklasse angezeigt wird.

    Bezweifel ich ja nicht, aber wenn ich keine Angabe mache, gilt als common sense die Klasse II. Wenn das dann nicht in den AGB steht, kann sich ja Nintendo gar nicht auf andere Werte berufen, oder?

  19. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: ChrisQn 08.03.17 - 11:45

    wie wäre es keine unzureichende Qualität zu kaufen? Wenn Nintendo seine Qualität nicht im griff hat sollte man ein Produkt meiden....
    Würde ab 1 Pixelfehler zurück in den Laden und es zurück geben. Da diese Probleme weit bekannt sind sollte es an der Kulanz des Verkäufers nicht scheitern.

    Zum Thema Fehlerklassen geht mal in einen Media/Pro/Saturn/usw- Markt. Fragt dort mal einen Verkäufer. Habe schon echt lange mit einem Verkäufer diskutiert das ich ein Perfekten TV haben will. Und die Antwort war kaufen sie ihren TV Online....

  20. Re: Kein Defekt? Kann das ein Hersteller einfach behaupten?

    Autor: plastikschaufel 08.03.17 - 11:56

    Wenn ich mich recht entsinne muss eine bestimmte Menge an Pixeln tot sein, damit man das RECHT hat, Nachbesserung zu verlangen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. PENTASYS AG, Hamburg
  3. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  2. 229,99€ (Release: 17. Juli)
  3. (u. a. Dying Light: The Following Enhanced Edition für 10,99€, GTA 5 für 10,99€, GTA Online...
  4. 95,99€ (mit Rabattgutschein - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de