1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch eingeschaltet…

Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Milber 23.02.17 - 17:18

    Ich als alter Wii-Fan der ersten Stunde habe sofort einen Mehrwert bei dieser Konsole im Kopf, ich weiß aber nicht, ob ich falsch liege.
    Kann man die Display-Einheit eigentlich auch als Tablet benutzen? Nein, nicht per Touch aber per BT-Tastatur.
    Geht das? Das wäre prima. Browser auf und los geht's.

  2. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: NMN 23.02.17 - 17:27

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Browser auf und los geht's.

    es gibt keinen Browser

  3. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: FabianVogt 23.02.17 - 17:38

    Genau die Idee hatte ich auch.

    Nintendos Support hat mir per Mail aber bestätigt, dass es keine Cloud-Dienste gibt und auch keine Möglichkeit, Dokumente wie PDFs und .docs zu öffnen.

  4. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: datenmuell 23.02.17 - 17:46

    Wenns Browser hat, brauchts dann Cloud Dienste? Office 365 sollte doch im Browser funktionieren.

  5. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: deutscher_michel 23.02.17 - 17:50

    Weil ja die Microsoft Cloud im Abbo die wichtigste Cloud ist, die jeder braucht?

  6. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: datenmuell 23.02.17 - 17:50

    Dasselbe sollte für Google gelten...

  7. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Milber 23.02.17 - 18:05

    Die Clouds von MS und Google sind frei. Aber das war eigentlich nicht das, was ich wissen wollte.
    Dass die Nintendo kein Arbeitsgerät ist dürfte klar sein, aber als Tabletersatz wäre es doch prädestiniert.
    Aber wenn (wie weiter oben von @NMN geschrieben) kein Browser an Bord ist hat sich das Thema ja erledigt.

  8. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Astorek 23.02.17 - 18:19

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt keinen Browser

    Ist so nicht richtig. Es gibt eine Browser-API, die Spieleentwickler explizit nutzen können.

    Mit großer Wahrscheinlichkeit wird im eShop früher oder später ein Browser landen. In der Vergangenheit hat Nintendo ja auch schon mit Opera kooperiert...

  9. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Astorek 23.02.17 - 18:22

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn (wie weiter oben von @NMN geschrieben) kein Browser an Bord ist hat sich das Thema ja erledigt.

    Von Nintendo wurde bereits bestätigt, dass es zumindest eine Browser-API in die Switch geschafft hat, die Spieleentwickler ansteuern können. Nintendo wäre sehr dumm, würden sie nicht früher oder später die Möglichkeit schaffen, die Browser-API auch auf einem Browser (wer hätts gedacht?) zu ermöglichen...

  10. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: picaschaf 23.02.17 - 18:48

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als alter Wii-Fan der ersten Stunde habe sofort einen Mehrwert bei
    > dieser Konsole im Kopf, ich weiß aber nicht, ob ich falsch liege.
    > Kann man die Display-Einheit eigentlich auch als Tablet benutzen? Nein,
    > nicht per Touch aber per BT-Tastatur.
    > Geht das? Das wäre prima. Browser auf und los geht's.


    Das ist eine Spielekonsole, kein Tablet. Genausowenig wie ein Notebook ein Tablet ist. Ein Tablet ist ein Tablet, nichts anderes. Auch wenn manche Hersteller versuchen in ihrer Verzweiflung jeglichen Verstand für Produkt- und UX-Design über den Haufen zu werfen und einfach alles in einen Klumpen zu stopfen.

  11. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Milber 23.02.17 - 18:48

    Dein Wort in Gottes Ohr.
    Ich bin kein Techniker (sogar zu einem schlechten Programmierer reicht es nicht), aber als alter PC-User wäre das ein riesiger Vorteil von Nintendo gegenüber Sony und Microsoft.
    Ein Gerät, mit dem man toll spielen kann aber auch ein Szenario abdecken, das für die meisten Leute ausreicht. Und das mobil für relativ wenig Geld.
    Jepp, ich bin eh am Überlegen ob ich mir ein Tablet zulege.

  12. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: picaschaf 23.02.17 - 18:51

    Wenn man wirklich sowas will, dann kauft man sich einfach einen BT Controller zu seinem Smartphone dazu, fertig.

  13. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Milber 23.02.17 - 19:17

    Und dann kann man die Spiele von Nintendo spielen?
    Ich könnte jetzt schreiben "das ist ja einfacher als ich dachte" aber ich denke, bei vielen Antworten hier wird klar, dass Bits und Bytes machtig das Gehirn verschwurbeln.

  14. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: gan 23.02.17 - 21:17

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gerät, mit dem man toll spielen kann aber auch ein Szenario abdecken,
    > das für die meisten Leute ausreicht. Und das mobil für relativ wenig Geld.
    > Jepp, ich bin eh am Überlegen ob ich mir ein Tablet zulege.

    Es macht einfach wenig Sinn. Sicher, für eine Spielkonsole ist die Switch klein und leicht, als Tablet jedoch sehr dick und schwer. Da macht es mehr Sinn, ein zusätzliches Tablet zu holen - ein 7 oder 8 Zoll Tablet kostet oft deutlich unter 100 Euro.

  15. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: Peinigar 23.02.17 - 21:54

    Wie hier schon richtig geschrieben wurde, gibt es zur Zeit keinen Browser, aber eine Browser-API.

    Meine Vermutung ist ja, dass es jetzt noch keinen Browser gibt, weil sowohl beim 3DS als auch jetzt bei der Wii U Sicherheitslücken des Browsers ausgenutzt wurden, um Homebrew etc. auszuführen. Und von Homebrew aus dauert es nicht lange bis die Softwarepiraterie losgeht. Wahrscheinlich will Nintendo diesmal kein Risiko in diesem Punkt eingehen und hat daher keinen Browser integriert. Ob dann noch einer kommt, wird die Zeit zeigen.

  16. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: divStar 23.02.17 - 21:55

    Es geht nicht darum, ob es für dich Sinn ergibt. Ich kann mit meinem SHIELD Tablet Spiele zocken, surfen, Managementkrams erledigen, Musikstreamen, Malen/Zeichnen und Fotos ansehen/YT uvm. gucken.

    Das eine schließt das andere nicht aus, sondern liefert zusätzliche Kaufargumente. Schade, dass Nintendo darauf verzichtet hat. So ist es für Käufer, die nicht nur zocken wollen, weniger interessant. Selbst die PSVita hatte einen Browser - und da sie vom Bildschirm den Smartphones entspricht, frage ich mich da eher wozu es das kann....

  17. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: eXXogene 23.02.17 - 23:30

    Ich klinke mich hier auch mal ein.

    Bestimmt wird man in Zukunft mit Switch mehr machen können. Allerdings ist es nicht sonderlich klug eine Spielekonsole als Allrounder zu vermarkten. Das verwässert das Image des Gerätes und ist kontraproduktiv.

    Prominente Negativbeispiele sind die PS3 und die Xbox One. Beide wurden von Anfang an als Multimedia Spielekonsolen vermarktet und hatten einen bescheidenen Start. Bei ihren Counterparts wurde Gaming in den Vordergrund gestellt und so hatten die XBOX 360 und PS4 von Anfang an wesentlich mehr Credits bei den potentiellen Kunden. Das die Multimedia Features bei beiden klammheimlich nachgepatcht wurden ist kein Geheimnis.

    Wer spielen will, sucht die beste Spielekonsole und kein Gerät das auch Tabellen und Textverarbeitung beherrscht.

  18. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: PhilSt 24.02.17 - 08:33

    gan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Milber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Gerät, mit dem man toll spielen kann aber auch ein Szenario
    > abdecken,
    > > das für die meisten Leute ausreicht. Und das mobil für relativ wenig
    > Geld.
    > > Jepp, ich bin eh am Überlegen ob ich mir ein Tablet zulege.
    >
    > Es macht einfach wenig Sinn. Sicher, für eine Spielkonsole ist die Switch
    > klein und leicht, als Tablet jedoch sehr dick und schwer. Da macht es mehr
    > Sinn, ein zusätzliches Tablet zu holen - ein 7 oder 8 Zoll Tablet kostet
    > oft deutlich unter 100 Euro.

    Also praktisch wärs schon. Wenn ich verreise hab ich normalerweise mein Handy, mein Kindle, den 3DS und entweder ein Tablet mit BT-Tastatur oder gleich das MacBook Air dabei. Für dieses Szenario wäre ich schon zufrieden, wenn ich da zwei Nutzungsszenarien mit einem Gerät erschlagen kann.

  19. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: feierabend 24.02.17 - 08:54

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man wirklich sowas will, dann kauft man sich einfach einen BT
    > Controller zu seinem Smartphone dazu, fertig.

    Ja, weil das auch so super funktioniert.
    Und man dann so tolle Spiele Spielen kann!
    Darum hat es sich auch so gut durchgesetzt--- NICHT!!!

  20. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Autor: picaschaf 24.02.17 - 09:08

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man wirklich sowas will, dann kauft man sich einfach einen BT
    > > Controller zu seinem Smartphone dazu, fertig.
    >
    > Ja, weil das auch so super funktioniert.
    > Und man dann so tolle Spiele Spielen kann!
    > Darum hat es sich auch so gut durchgesetzt--- NICHT!!!

    Funktioniert super, tolle Spiele sind Ansichtssache, jaja es setzt sich immer "das Beste" im Markt durch ... heute schon aufgewacht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Rödl & Partner, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
    Intel Ponte Vecchio
    Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

    Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

  2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
    Abgeordnete
    CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

    Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

  3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


  1. 01:00

  2. 23:59

  3. 20:53

  4. 20:22

  5. 19:36

  6. 18:34

  7. 16:45

  8. 16:26