Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch: Kostenpflichtiger…

Konzept?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konzept?

    Autor: corpid 13.09.18 - 11:39

    Ich muss ehrlich sagen dass ich das Konzept des monatlich zahlens für Konsolenspieler nicht verstehe.

    Meine Einfache Frage: Warum?

    Und bitte jetzt kein "Server kosten Geld" etc.
    Auf dem PC ist auch alles kostenfrei Möglich.

  2. Re: Konzept?

    Autor: My1 13.09.18 - 11:49

    ich finde das system auch bescheuert und ich zocke viel konsole.

    gerade wenn P2P gemacht wird sehe ich es 3 mal nicht ein, dass man zahlen darf.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Konzept?

    Autor: zorndyuke 13.09.18 - 13:07

    Geld machen. Gier. Den Hals nicht genug bekommen.

    Nintendo als Japanisches Traditionsunternehmen, welches stehts weit weg von den Amerikanischen Gegenstücken sein wollte.. macht genau den selben kapitalistisch gierigen Mist.

    Ich bin stark enttäuscht von Nintendo und finde es unehrenhaft.

    Der Verantwortliche der das durchgewinkt hat, sollte Sudoku begehen! (https://i.kym-cdn.com/photos/images/facebook/000/939/630/ace.png)

  4. Re: Konzept?

    Autor: genussge 13.09.18 - 15:34

    Klar möchten die Firmen Geld verdienen und die Kunden damit binden aber man muss es einfach abwiegen. PlayStation Plus kostet im Jahr 59,99 Euro und man erhält jeden Monat zwei Spiele jeweils für PS4, PS3 und Vita. Diesen Monat gab es zum Beispiel Destiny 2 - nicht brandaktuell aber ein Triple A Game ; im März war Bloodborne dabei - im April Mad Max. Da bin ich bereits bei 60 Euro Warenwert. Hat man dann noch PS3 und/oder Vita relativiert sich der Preis weiter. Gleichzeitig kann man aber diese Abo-Spiele auch nur mit aktiven Abo verwenden.

    Für reines Online-Gaming wären mir 60 Euro/Jahr auch zu viel.

  5. Re: Konzept?

    Autor: Hotohori 13.09.18 - 18:06

    Ich hab alle 3 Plattformen und in den letzten Monaten waren wirklich viele gute PS4 Spiele dabei das God of War 3 Remaster war ja neben Destiny 2 auch diesen Monat mit dabei. Und Q.U.B.E. Directors Cut ist auch ein schöner Puzzler.

    Aufs Jahr gerechnet lohnt es sich echt und wenn man dann noch das Glück hat an PSN 12 Monate Abo über Angebote ran zu kommen, kann man eine Menge Geld sparen.

    Vor kurzem lief meins mal wieder aus und Sony bot gerade 12 Monate + 3 Monate Netflix Standard (die 2. Option mit HD, die ich eh immer habe), das sind knapp 33 Euro, die man sparen konnte. Kauf man es dann noch per PSN Guthaben, das man auf eBay gekauft hat, kann man bei 60 Euro Guthaben meist noch mal rund 5 Euro sparen. Effektiv haben mich die jetzigen 12 Monate PS+ also gerade mal um die 22 Euro gekostet.

    Oft kann man auch direkt bei eBay einiges für 12 Monate PSN sparen und es gibt da einige Händler, die seit vielen Jahren dort anbieten und sich einen entsprechend guten Ruf aufgebaut haben. Schon so oft bei immer den gleichen 2 bestellt und nie Probleme gehabt. Eben auch erst wieder 25 Euro Guthaben für 24 Euro gekauft um mir Persona 5 Ultimate (aktuell 75% Rabatt für 25 Euro) zu holen.

    Auch bei Nintendo kann man so noch mal zusätzlich Geld sparen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Daybreak Games: Planetside Arena will Battle Royale mit Klassen und Jetpacks
    Daybreak Games
    Planetside Arena will Battle Royale mit Klassen und Jetpacks

    Der Actionklassiker Planetside bekommt mit Arena einen neuen Ableger. Das Programm für Windows-PC setzt auf Battle Royale mit drei Klassen und weitere Modi. In einem davon bekämpfen sich zwei Teams aus jeweils 250 Teilnehmern - später sollen sogar insgesamt 1.000 Kämpfer mitmachen können.

  2. Firmware-Update: Philips macht die Hue-Lampen praktischer
    Firmware-Update
    Philips macht die Hue-Lampen praktischer

    Philips hat ein Firmware-Update für die Hue-Lampen verteilt. Damit merken sich die Lampen die zuletzt gewählte Farbe und Helligkeit. Bisher gingen die Hue-Lampen immer mit einer nicht änderbaren Standardeinstellung an, wenn sie einmal komplett vom Strom genommen wurden.

  3. Microsoft 365: Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer
    Microsoft 365
    Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer

    Derzeit sucht Microsoft nach einem Produkt-Manager, der in einem neuen Team für eine an Endkunden gerichtete Microsoft-365-Option arbeitet. Damit könnten Kunden in Zukunft auch privat Windows 10 und Office 365 zu einem monatlichen Preis mieten, was bisher Unternehmen vorbehalten ist.


  1. 10:46

  2. 10:31

  3. 10:16

  4. 10:03

  5. 09:35

  6. 09:11

  7. 07:45

  8. 07:31