Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch: Kostenpflichtiger…

Konzept?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konzept?

    Autor: corpid 13.09.18 - 11:39

    Ich muss ehrlich sagen dass ich das Konzept des monatlich zahlens für Konsolenspieler nicht verstehe.

    Meine Einfache Frage: Warum?

    Und bitte jetzt kein "Server kosten Geld" etc.
    Auf dem PC ist auch alles kostenfrei Möglich.

  2. Re: Konzept?

    Autor: My1 13.09.18 - 11:49

    ich finde das system auch bescheuert und ich zocke viel konsole.

    gerade wenn P2P gemacht wird sehe ich es 3 mal nicht ein, dass man zahlen darf.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Konzept?

    Autor: zorndyuke 13.09.18 - 13:07

    Geld machen. Gier. Den Hals nicht genug bekommen.

    Nintendo als Japanisches Traditionsunternehmen, welches stehts weit weg von den Amerikanischen Gegenstücken sein wollte.. macht genau den selben kapitalistisch gierigen Mist.

    Ich bin stark enttäuscht von Nintendo und finde es unehrenhaft.

    Der Verantwortliche der das durchgewinkt hat, sollte Sudoku begehen! (https://i.kym-cdn.com/photos/images/facebook/000/939/630/ace.png)

  4. Re: Konzept?

    Autor: genussge 13.09.18 - 15:34

    Klar möchten die Firmen Geld verdienen und die Kunden damit binden aber man muss es einfach abwiegen. PlayStation Plus kostet im Jahr 59,99 Euro und man erhält jeden Monat zwei Spiele jeweils für PS4, PS3 und Vita. Diesen Monat gab es zum Beispiel Destiny 2 - nicht brandaktuell aber ein Triple A Game ; im März war Bloodborne dabei - im April Mad Max. Da bin ich bereits bei 60 Euro Warenwert. Hat man dann noch PS3 und/oder Vita relativiert sich der Preis weiter. Gleichzeitig kann man aber diese Abo-Spiele auch nur mit aktiven Abo verwenden.

    Für reines Online-Gaming wären mir 60 Euro/Jahr auch zu viel.

  5. Re: Konzept?

    Autor: Hotohori 13.09.18 - 18:06

    Ich hab alle 3 Plattformen und in den letzten Monaten waren wirklich viele gute PS4 Spiele dabei das God of War 3 Remaster war ja neben Destiny 2 auch diesen Monat mit dabei. Und Q.U.B.E. Directors Cut ist auch ein schöner Puzzler.

    Aufs Jahr gerechnet lohnt es sich echt und wenn man dann noch das Glück hat an PSN 12 Monate Abo über Angebote ran zu kommen, kann man eine Menge Geld sparen.

    Vor kurzem lief meins mal wieder aus und Sony bot gerade 12 Monate + 3 Monate Netflix Standard (die 2. Option mit HD, die ich eh immer habe), das sind knapp 33 Euro, die man sparen konnte. Kauf man es dann noch per PSN Guthaben, das man auf eBay gekauft hat, kann man bei 60 Euro Guthaben meist noch mal rund 5 Euro sparen. Effektiv haben mich die jetzigen 12 Monate PS+ also gerade mal um die 22 Euro gekostet.

    Oft kann man auch direkt bei eBay einiges für 12 Monate PSN sparen und es gibt da einige Händler, die seit vielen Jahren dort anbieten und sich einen entsprechend guten Ruf aufgebaut haben. Schon so oft bei immer den gleichen 2 bestellt und nie Probleme gehabt. Eben auch erst wieder 25 Euro Guthaben für 24 Euro gekauft um mir Persona 5 Ultimate (aktuell 75% Rabatt für 25 Euro) zu holen.

    Auch bei Nintendo kann man so noch mal zusätzlich Geld sparen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  3. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  4. DIS AG, Raum Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Smartphone: Galaxy Note 10 bricht Samsungs Startrekord
      Smartphone
      Galaxy Note 10 bricht Samsungs Startrekord

      Bisher galt das Galaxy S8 als Samsungs erfolgreichster Smartphone-Start - das neue Galaxy Note 10 hat den Rekord aber deutlich eingestellt: Nach nur 25 Tagen hat Samsung eine Million Geräte in Südkorea verkauft. Das Galaxy S8 benötigte fast zwei Wochen länger.

    2. 5G: Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München
      5G
      Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München

      Qualcomm hat ein bisheriges Joint Venture übernommen. In diesem werden in München verschiedene 5G-Komponenten gefertigt.

    3. IT-Jobs: Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
      IT-Jobs
      Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil

      Behörden haben mitunter große Probleme, ihre IT-Stellen zu besetzen. Denn sie zahlen weniger als die Privatwirtschaft, sind langsamer und kämpfen zudem mit Vorurteilen. Doch haben sie durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber, mit denen die Industrie nicht mithalten kann.


    1. 12:42

    2. 12:28

    3. 12:00

    4. 11:55

    5. 11:47

    6. 11:38

    7. 11:32

    8. 11:14