Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch: Metroid Prime 4, echtes…

Hurra, Metroid 2!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hurra, Metroid 2!

    Autor: Der schwarze Ritter 13.06.17 - 23:44

    Nach Super Metroid das beste überhaupt. Freu mich wie Knäckebrot, dass sie das in Überarbeitet rausbringen!

  2. Re: Hurra, Metroid 2!

    Autor: SYS1 14.06.17 - 02:08

    Du meinst: nachdem es mit AM2R bereits (seit einem Jahr!) ein Fan-Game gibt, das genau ein Remake von Metroid 2 ist, allerdings in reinem 2D, und mit Zero Mission-artiger Grafik. Falls du das noch nicht kennst: such danach, damit kannst du die Zeit bis zum Erscheinungstermin von Metroid: Samus Returns überbrücken.

    Die Frage, die aber wohl niemand beantworten wird/will: ob es dieses offizielle Metroid 2-Remake auch ohne dem Fan-Game jetzt geben würde.

  3. Re: Hurra, Metroid 2!

    Autor: countzero 14.06.17 - 07:38

    SYS1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage, die aber wohl niemand beantworten wird/will: ob es dieses
    > offizielle Metroid 2-Remake auch ohne dem Fan-Game jetzt geben würde.

    AM2R wurde letztes Jahr im August veröffentlicht. Ich denke mal selbst ein kleineres Projekt wie dieses wird nicht in unter einem Jahr entwickelt. Selbst Wind Waker HD war sechs Monate in der Entwicklung und dort konnten sie vieles eins-zu-eins übernehmen (z.B. wurden die 3D-Modelle meines wissens nicht angepasst).

    Natürlich setzt das voraus, dass Nintendo erst mit der Veröffentlichung von Version 1.0 von AM2R davon erfahren hat. Dass es sich in der Entwicklung befindet, war ja schon lange bekannt.

  4. Re: Hurra, Metroid 2!

    Autor: Kakiss 14.06.17 - 08:06

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SYS1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage, die aber wohl niemand beantworten wird/will: ob es dieses
    > > offizielle Metroid 2-Remake auch ohne dem Fan-Game jetzt geben würde.
    >
    > AM2R wurde letztes Jahr im August veröffentlicht. Ich denke mal selbst ein
    > kleineres Projekt wie dieses wird nicht in unter einem Jahr entwickelt.
    > Selbst Wind Waker HD war sechs Monate in der Entwicklung und dort konnten
    > sie vieles eins-zu-eins übernehmen (z.B. wurden die 3D-Modelle meines
    > wissens nicht angepasst).
    >
    > Natürlich setzt das voraus, dass Nintendo erst mit der Veröffentlichung von
    > Version 1.0 von AM2R davon erfahren hat. Dass es sich in der Entwicklung
    > befindet, war ja schon lange bekannt.

    Ich denke, erst ab dem es öffentlich ist, können und müssen sie auch wirklich handeln.

    Aber mir egal ;)

    Ich freue mich sehr auf die offiziellen Titel :)
    Gehört zu meinen persönlichen Topankündigungen, mit Age of Empires, Monster Hunter World und God of War (auch wenn es schon bekannt war :) )

  5. Re: Hurra, Metroid 2!

    Autor: Astorek 14.06.17 - 10:10

    Nintendo ist eine der Firmen denen ich durchaus zutraue, das Fan-Remake absichtlich "so halb" zu verbieten - es ist fertig und es hindert niemanden daran, sich das Spiel herunterzuladen. Und erst einen Tag nachdem es fertiggestellt wurde, hat sich Nintendo aktiv dazugeschaltet, obwohl seit Ewigkeiten bekannt war, dass es entwickelt wurde...

    Dasselbe gilt auch für die Schutzvorrichtungen der Konsolen: Auslöser sind immer einfachste Buffer Overflows gewesen, beim NES Mini gabs im HEX-Code sogar eine kleine Botschaft für jene, die das umgehen konnten. Ich wage zu bezweifeln dass das an Inkompetenz der Entwickler liegt, schließlich sitzen da auch Leute, die vollwertige Engines entwickeln können...

  6. Re: Hurra, Metroid 2!

    Autor: cebewee 14.06.17 - 12:17

    Leute, die vollwertige Engines (oder auch vollwertige Betriebssysteme) entwickeln können, sind nicht auch unbedingt Leute, die Ahnung von Sicherheit haben (und umgekehrt). Die dafür benötigten Denkweisen und Fähigkeiten unterscheiden sich nämlich durchaus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
      Elektromobilität
      Wohin mit den vielen Akkus?

      Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
      2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
      3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      1. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
        Cuda X
        Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

        Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

      2. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
        Datenschutz
        Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

        Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.

      3. US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss
        US-Boykott gegen Huawei
        Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

        Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.


      1. 11:10

      2. 11:01

      3. 10:53

      4. 10:40

      5. 10:28

      6. 10:13

      7. 09:07

      8. 09:00