1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch OLED angespielt…

Zum Glück keine neue CPU...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: -Mike- 13.10.21 - 07:40

    Als Besitzer der ersten Generation (Es gibt fast 100 Mio Gen 1 und 2) kann man beruhigt sein dass die Titel in den nächsten Jahren noch immer gut laufen werden.

    Die Studios müssen (und können auch nur) für diese eine CPU optimieren und können sie nicht halbherzig vernachlässigen.

    Aber ganz klar, grafisch sind Titel wie Botw das Limit.

  2. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Kakiss 13.10.21 - 08:09

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Besitzer der ersten Generation (Es gibt fast 100 Mio Gen 1 und 2) kann
    > man beruhigt sein dass die Titel in den nächsten Jahren noch immer gut
    > laufen werden.
    >
    > Die Studios müssen (und können auch nur) für diese eine CPU optimieren und
    > können sie nicht halbherzig vernachlässigen.
    >
    > Aber ganz klar, grafisch sind Titel wie Botw das Limit.

    Jap, da hast recht.

    Was ich befürchte dass manche Hersteller die faule Methode wählen werden und die Spiele nur über die Cloud anbieten.
    Siehe Kingdom Hearts.

    Dabei gibt es solche Wunderwerke wie Doom 2016 und Witcher 3 auf dem Gerät.

  3. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 13.10.21 - 09:32

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Besitzer der ersten Generation (Es gibt fast 100 Mio Gen 1 und 2) kann
    > man beruhigt sein dass die Titel in den nächsten Jahren noch immer gut
    > laufen werden.
    >
    > Die Studios müssen (und können auch nur) für diese eine CPU optimieren und
    > können sie nicht halbherzig vernachlässigen.
    >
    > Aber ganz klar, grafisch sind Titel wie Botw das Limit.

    Naja, "gut laufen" ist ja jetzt schon schwierig. Da braucht es viele Tricks um brauchbare Bildraten mit annehmbarer Grafik zu erhalten und selbst damit gibt es einige Spiele die Probleme haben. Ein Upgrade würde nicht schaden, es darf nur nicht die Optimierung der Standard-Switch runterziehen. Schönere Texturen, mehr Sichtweite, höhere Bildrate, viel mehr würde ich gar nicht verlangen.

  4. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 13.10.21 - 09:52

    +1

    Ich würde zwar keine neue Switch kaufen (habe auf der Konsole kaum Titel die ich unbedingt zocken will)
    Aber für Fans wäre etwas mit mehr Power durchaus wünschenswert. Die Konsole bricht selbst bei einfach Titeln ziemlich schnell ein und man kann nicht erwarten das jedes Studio es schafft alles perfekt zu optimieren.

  5. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: tschick 13.10.21 - 10:50

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > kann man beruhigt sein dass die Titel in den nächsten Jahren noch immer gut
    > laufen werden.

    So kann man sich technischen Stillstand auch schönreden.

  6. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: forenuser 13.10.21 - 10:57

    Ich behaupte mal, dass spätestens seit der Wii (der Cube war ja up-to-date) Käufer der Nintendo Konsolen wissentlich und willens gegen den Technikporn entschieden haben.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 13.10.21 - 11:00

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte mal, dass spätestens seit der Wii (der Cube war ja up-to-date)
    > Käufer der Nintendo Konsolen wissentlich und willens gegen den Technikporn
    > entschieden haben.

    Der Vergleich hinkt, die Wii war von der Software doch recht deutlich von den anderen Konsolen abgegrenzt. Die Switch teilt sich die Softwarebibliothek und hat einige Ports, da fällt es eben auf wie sehr die Switch langsam schwächelt.

  8. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: WeitWeitWeg 13.10.21 - 11:04

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann man sich technischen Stillstand auch schönreden.

    Bei Konsolen begruesse ich eher grosse Upgrades alle 5-10 Jahre. So haben die Spiele Entwickler eine gute Referenzhardware.
    Neue CPU jedes Jahr, so wie bei den Smartphones, waere die Hoelle fuer Entwickler und auch die Spieler.

    Ich denke das war auch der Grund warum Nintendo bei der gleichen Aufloesung geblieben ist trotz besserem Bildschirm.

  9. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Astorek 13.10.21 - 11:19

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann man sich technischen Stillstand auch schönreden.

    Eine nicht geringe Menge an Leuten hat keinen Bock, alle 1-2 Jahre wieder Geld für eine technisch bessere Konsole als beim Vorgänger auszugeben.

  10. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 13.10.21 - 11:37

    WeitWeitWeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tschick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So kann man sich technischen Stillstand auch schönreden.
    >
    > Bei Konsolen begruesse ich eher grosse Upgrades alle 5-10 Jahre. So haben
    > die Spiele Entwickler eine gute Referenzhardware.
    > Neue CPU jedes Jahr, so wie bei den Smartphones, waere die Hoelle fuer
    > Entwickler und auch die Spieler.
    Niemand spricht ja gleich von jährlichen Updates aber bei einer 7 Jahre dauernden Generation wäre ein optionales Update nach 4 Jahren schon okay.

    > Ich denke das war auch der Grund warum Nintendo bei der gleichen Aufloesung
    > geblieben ist trotz besserem Bildschirm.
    Mehr Auflösung bringt ja nichts außer in ganz simplen Games die Leistungsreserve haben.

  11. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: -Mike- 13.10.21 - 12:46

    Es geht nicht darum dass es gut ist, dass die Switch so wenig Power hat. Klar wäre mehr Sichtweite schön. Aber das war vor 5 Jahren in der Bauform nicht machbar.

    Es geht darum dass die Erstkäufer auch nach 7 Jahren noch gut laufende Games bekommen.

    Man würde die fast 100 Mio. Kunden verärgern, wenn bei einem Hardware Update nach 4 Jahren die neuen Games auf der alten Konsole nicht mehr gut laufen.

    Ich bin mir sicher dass das passieren würde, wenn Entwickler ihre Games für die neue CPU entwickeln.
    Die Alte wird dann nur halbherzig optimiert. Zusätzlich erhöht es Entwicklungskosten.

    Ja, die Hardware ist am Limit, aber eine neue CPU hat noch 2 Jahre Zeit.

  12. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 13.10.21 - 13:09

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht darum dass es gut ist, dass die Switch so wenig Power hat.
    > Klar wäre mehr Sichtweite schön. Aber das war vor 5 Jahren in der Bauform
    > nicht machbar.
    >
    > Es geht darum dass die Erstkäufer auch nach 7 Jahren noch gut laufende
    > Games bekommen.
    >
    > Man würde die fast 100 Mio. Kunden verärgern, wenn bei einem Hardware
    > Update nach 4 Jahren die neuen Games auf der alten Konsole nicht mehr gut
    > laufen.
    >
    > Ich bin mir sicher dass das passieren würde, wenn Entwickler ihre Games für
    > die neue CPU entwickeln.
    > Die Alte wird dann nur halbherzig optimiert. Zusätzlich erhöht es
    > Entwicklungskosten.
    >
    > Ja, die Hardware ist am Limit, aber eine neue CPU hat noch 2 Jahre Zeit.

    Aber das Ding ist doch dass genau jetzt die Leistung der Switch schon zu knapp wird. Gerade sowas wie The Witcher 3 läuft nur mit Biegen und Brechen. Eine Switch Pro wäre nix anderes wie damals die PS4 Pro, da hat es ja auch gut funktioniert. Im Moment läuft das Spielen auf der Switch gerade unterwegs darauf hinaus dass man teils deutliche Kompromisse eingeht. Da gehen Auflösung und Framerate dann endgültig in den Keller. Eine stärkere Switch würde da definitiv helfen, mehr Frames zu bekommen geht ja auch ohne Anpassungen und die Auflösung hochzuschrauben geht im Normalfall auch ohne größere Anpassungen der Spiele :)

  13. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: BlindSeer 13.10.21 - 14:36

    Ehm, du hast schon mitbekommen dass die "Pro" Modelle einige vergrätzt haben und Leute stinkig waren, weil sie eben zur Konsole greifen um 7 - 10 Jahre Ruhe zu haben?

  14. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: -Mike- 13.10.21 - 18:00

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehm, du hast schon mitbekommen dass die "Pro" Modelle einige vergrätzt
    > haben und Leute stinkig waren, weil sie eben zur Konsole greifen um 7 - 10
    > Jahre Ruhe zu haben?

    Exakt!
    Zudem hat Nintendo noch nie innerhalb einer Konsolengeneration ein Performance Upgrade gemacht.

    Das passt schon genau so wie es ist!

    Statt der gleichen CPU würde ich eher am Preis meckern. Der hätte nach all den Jahren ruhig bissl sinken dürfen.

  15. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Valanx 13.10.21 - 18:25

    Unsinn der new 3ds war ein Performance Upgrade und hatte sogar eigene spiele.

  16. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 13.10.21 - 18:31

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehm, du hast schon mitbekommen dass die "Pro" Modelle einige vergrätzt
    > haben und Leute stinkig waren, weil sie eben zur Konsole greifen um 7 - 10
    > Jahre Ruhe zu haben?

    Genau dieselben Leute waren nur auch diejenigen die am Ende rumgeheult haben weil die normale PS4 leistungstechnisch einfach am Ende war. Nur für Casuals war die Pro irrelevant, wer richtig zocken wollte hat sich keine normale PS4 mehr gekauft. 7-10 Jahre sind eine sehr lange Zeit, irgendwann irgendwann ist ein Upgrade nötig um weiterhin gut laufende Spiele mit abnehmbarer Grafik zu gewährleisten. Abgesehen davon war die PS4 Pro ein wirklich lohnenswertes Upgrade, alleine schon weil viele Spiele plötzlich mit 60 statt 30 FPS liefen. Sowas bei der Switch wäre der Wahnsinn.

  17. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: mnementh 13.10.21 - 20:22

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das Ding ist doch dass genau jetzt die Leistung der Switch schon zu
    > knapp wird. Gerade sowas wie The Witcher 3 läuft nur mit Biegen und
    > Brechen.

    Viele Spiele - so auch Witcher 3 - leiden stärker unter dem begrenzten Speicher auf der Cartridge, denn unter der Leistungsfähigkeit der Konsole. Aber da der Speicherplatz begrenzt ist, werden viele Texturen nur runtergerechnet mitgeliefert. Ein Mid-Gen-Upgrade würde daran nichts ändern.

  18. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Valanx 13.10.21 - 20:36

    Kann ich mir nicht vorstellen.
    Hast du eine Quelle dazu ?

    540 p Mobil und 720p stationär ist im besten Fall die Auflösung die aber stark nach unten schwanken kann, je nach Auslastung.

    Ich sehe eher dort das Problem, ist einfach keine Leistung dahinter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.21 20:37 durch Valanx.

  19. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 13.10.21 - 20:37

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xPandamon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das Ding ist doch dass genau jetzt die Leistung der Switch schon zu
    > > knapp wird. Gerade sowas wie The Witcher 3 läuft nur mit Biegen und
    > > Brechen.
    >
    > Viele Spiele - so auch Witcher 3 - leiden stärker unter dem begrenzten
    > Speicher auf der Cartridge, denn unter der Leistungsfähigkeit der Konsole.
    > Aber da der Speicherplatz begrenzt ist, werden viele Texturen nur
    > runtergerechnet mitgeliefert. Ein Mid-Gen-Upgrade würde daran nichts
    > ändern.

    Dann bietet man höher auflösende Texturen eben als Download an. Gibt es am PC und auch bei der PS Vita wurde das teilweise gemacht. Die 4GB RAM für Systemspeicher und den Grafikchip sollten ja eigentlich dicke reichen. Abgesehen davon sind auch die Texturen von vielen grafisch simpleren Spielen nicht gerade hochauflösend, da wird der Speicher wohl kaum das Problem sein. Bei der Switch geht mehr aber nicht mit der uralten Hardware. Wir reden hier von einem Quadcore mit ~1GHz und einem Grafikchip auf dem Level einer RX560. Stark ist das nicht gerade.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.21 20:41 durch xPandamon.

  20. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: mnementh 13.10.21 - 21:02

    Valanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich mir nicht vorstellen.
    > Hast du eine Quelle dazu ?
    >
    https://nintendoeverything.com/virtuos-on-porting-final-fantasy-x-x-2-hd-remaster-zodiac-age-to-switch-challenges-and-more/
    "I would say it was quite technically challenging because to make Final Fantasy work on Switch, we needed to convert it to 64GB. So, the Switch version needed to be shrunk without impacting the performance."

    OK, es gibt aber auch Probleme mit dem RAM:
    "Our biggest challenge with XCOM 2 Collection was memory optimization. The PC version uses over 7GB of memory, while the Nintendo Switch is limited to using only 3.2GB of memory."
    https://nintendoeverything.com/virtuos-on-how-it-ported-bioshock-and-xcom-2-to-switch-difficulties-development-length/

    Das kann ja ein Mid-Gen Upgrade durchaus angehen, wie der New 3DS.

    > 540 p Mobil und 720p stationär ist im besten Fall die Auflösung die aber
    > stark nach unten schwanken kann, je nach Auslastung.
    >
    > Ich sehe eher dort das Problem, ist einfach keine Leistung dahinter.

    "Doch natürlich kann der Port dabei nicht mit der PS4- und Xbox One-Version mithalten. Die Texturen sind im direkten Vergleich insgesamt etwas unscharf, was sich insbesondere in Kämpfen bemerkbar macht."
    https://www.gamepro.de/artikel/the-witcher-3-switch-test,3350089.html

    Unscharfe Texturen sind ein Resultat der Komprimierung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  2. Entwickler Steuerungstechnik Software (m/w/d)
    Altendorf GmbH, Minden
  3. Java Software Tester (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich, Gmunden (Austria)
  4. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de