1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Switch OLED angespielt…
  6. Thema

Zum Glück keine neue CPU...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: BlindSeer 14.10.21 - 07:43

    Ich hatte schon eine PS4, wieso sollte ich da nochmal Geld raus werfen? Habe auf der sogar Cyberpunk gezockt und es lief. Aber sauer war ich auch wegen dem Pro Model. Jetzt habe ich eine PS5 und eine PS5 Pro würde mich auch stinkig machen und langsam an Konsolen zweifeln lassen... Nicht nur auf den innersten Coremarkt schauen, die Masse machts und die machst du sauer, wenn die sich denken "Da kann ich mir gleich einen PC kaufen"

  2. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 14.10.21 - 11:02

    Warum? Gönnst du anderen nichts besseres?

    Wichtig ist es doch das das Spiel auf der ersten Version läuft aber ist das echt so schlimm wenn sich jemand 60 FPS oder eine höhere Auflösung wünscht?

    Es gibt auch immer mehr Spiele die gleich an die Zukunft denken, da gibt es dann 4k /30 FPS oder WQHD/ 60 FPS und wenn es mal ein Pro Model gibt kann man 4k/60 FPS nutzen.
    Optimiert wird ohnehin hauptsächlich für die schwachen Konsolen weil man mehr Leistung immer noch leicht nutzen kann.

  3. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: BlindSeer 14.10.21 - 11:16

    Wieso habe ich schon gesagt: Man kauft eine Konsole um Ruhe zu haben und eben keinen Aufrüstungsdrang/zwang. Plug&Play, nicht Plug&Pray. Für solche Sorgen habe ich einen PC. ;) Und das wird wohl bei Konsolen auch den Massenmarkt ausmachen.
    So ganz unabhängig vom Blick auf Andere kann man sich da verarscht fühlen, wenn bei Konsolen ein ähnliches Model startet. Dann kann ich auf die verzichten und schauen wie ich mein PC Bild auf den TV bekomme. Zumal damit eben auch neuen Geschäftsmodellen Tür und Tor geöffnet ist.

    Also spar dir den unterschwelligen "neidisch?" Kommentar, das ist für mich ebenso ein Argument der Argumentlosen, wie "Denkt denn hier niemand an die Kinder?", wenn man mit moralischen Seitenhieben statt Argumenten Leute Mundtot machen will.

  4. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 14.10.21 - 11:49

    Solange das bessere Modell mit dem alten koexistiert hast du doch deine Ruhe. Die Spiele erscheinen für beide Modelley wenn du da Upgradedrang verspürst ist das einzige und allein dein Problem..

  5. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 14.10.21 - 11:54

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso habe ich schon gesagt:
    Weil du meintest das es dich sauer/stinkig macht wenn ein pro Model angeboten wird.

    > Man kauft eine Konsole um Ruhe zu haben und
    > eben keinen Aufrüstungsdrang/zwang. Plug&Play, nicht Plug&Pray. Für solche
    > Sorgen habe ich einen PC. ;) Und das wird wohl bei Konsolen auch den
    > Massenmarkt ausmachen.
    Ja schon aber du musst ja nicht aufrüsten, du hast ja selbst gesagt das du auch die alte PS4 weiter genutzt hast.

    > So ganz unabhängig vom Blick auf Andere kann man sich da verarscht fühlen,
    > wenn bei Konsolen ein ähnliches Model startet. Dann kann ich auf die
    > verzichten und schauen wie ich mein PC Bild auf den TV bekomme. Zumal damit
    > eben auch neuen Geschäftsmodellen Tür und Tor geöffnet ist.
    Ein PC kann tausende konfiguration haben bei einer Konsole sind es zwei bzw. drei da es ja auch meist ein aktualisiertes Slim Model gibt. Demnach bleibt es beim simplen Plug and Play

    > Also spar dir den unterschwelligen "neidisch?" Kommentar, das ist für mich
    > ebenso ein Argument der Argumentlosen, wie "Denkt denn hier niemand an die
    > Kinder?", wenn man mit moralischen Seitenhieben statt Argumenten Leute
    > Mundtot machen will.
    Sorry aber du selbst bist doch der Beweis das du deine 7 Jahre Spaß hattest mit der Konsole trotz eines Pro Models... also warum macht dich das sauer das eins für Leute angeboten wird die mehr wollen?

    Bist du jetzt auch sauer weil die PS5 abwärtskompatibel ist? Ich denke mal nicht.

    Ich habe auch kein Problem damit zu sagen das ich neidisch bin das du eine PS5 hast aber ich bin doch nicht sauer das es die PS5 gibt und damit ein paar Millionen schon zocken können.

  6. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: BlindSeer 14.10.21 - 13:09

    Von sich aus zu sagen man ist neidisch auf etwas ist auch was anderes als jemand anderem zu sagen er sei neidisch. ;) Ich habe auch kein Problem zu sagen, wenn ich neidisch bin. Nur wenn es versucht wird als Argument moralisierend einzubringen, dann habe ich ein Problem damit. :)

    Man hat eben nicht voll Ruhe, weil es eben zwei Optimierungsstufen gibt: Was muss ich tun, damit es auf der normalen gerade so läuft und wie optimiere ich es, dass es auf der Pro möglichst perfekt läuft. Es braucht auch mehr Arbeit bei den Studios.
    Es geht ja auch nicht um kleinere Revisionen, wo mal neue Chips eingesetzt werden, oder das Design minimal angepasst. Auch nicht um einen vollen Generationenwechsel. Für mich hat das einen negativen Fleck hinterlassen, weil es eben nicht mehr "Hier ist eine PS4, damit bekommst du konstant das Gleiche" heißt sondern "Hier ist deine PS4, mit etwas Glück bekommst du konstant das gleiche, vielleicht bekommst du in vier Jahren auch was schlechteres als jene die sich dann eine PS4 kaufen".

    Eher mit einem Gefühl vergleichbar, wenn man sich eine CPU holt und sechs Monate später kommt die gleiche CPU (also nicht der Nachfolger!) mit 500Mhz mehr raus. Wäre auch seltsam, oder?

  7. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: BlindSeer 14.10.21 - 13:10

    Wie eben geschrieben wird dann zu 90% wahrscheinlich anders optimiert.

  8. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 14.10.21 - 13:38

    Zwischen den beiden PS4-Modellen lagen damals 3 Jahre. Wenn man bedenkt dass in Konsolen ohnehin schwächere Hardware verbaut wird kann man sich denke ich gut vorstellen wie die altert. Gerade bei Konsolen die so 4-5 Jahre alt werden ist es doch durchaus verständlich dass die auch mal Upgrades bekommen (eine Konsole die man manuell upgraden kann wäre da natürlich erstrebenswert, vielleicht wäre das der nächste Schritt?). Als Spieleentwickler stelle ich es mir durchaus anstrengend vor Spiele auf so alte Hardware zu portieren, gerade wenn es das Spielerlebnis beeinflusst hätte ich da auch gerne die Möglichkeit für eine "Pro" Konsole mein Spiel so zur Verfügung zu stellen, dass es wie gewünscht aussieht und läuft 😊

  9. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 14.10.21 - 13:44

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von sich aus zu sagen man ist neidisch auf etwas ist auch was anderes als
    > jemand anderem zu sagen er sei neidisch. ;) Ich habe auch kein Problem zu
    > sagen, wenn ich neidisch bin. Nur wenn es versucht wird als Argument
    > moralisierend einzubringen, dann habe ich ein Problem damit. :)
    Ich habe nie gesagt das du neidisch bist sondern vermutet das du es anderen nicht gönnst

    > Man hat eben nicht voll Ruhe, weil es eben zwei Optimierungsstufen gibt:
    > Was muss ich tun, damit es auf der normalen gerade so läuft und wie
    > optimiere ich es, dass es auf der Pro möglichst perfekt läuft. Es braucht
    > auch mehr Arbeit bei den Studios.
    > Es geht ja auch nicht um kleinere Revisionen, wo mal neue Chips eingesetzt
    > werden, oder das Design minimal angepasst. Auch nicht um einen vollen
    > Generationenwechsel. Für mich hat das einen negativen Fleck hinterlassen,
    > weil es eben nicht mehr "Hier ist eine PS4, damit bekommst du konstant das
    > Gleiche" heißt sondern "Hier ist deine PS4, mit etwas Glück bekommst du
    > konstant das gleiche, vielleicht bekommst du in vier Jahren auch was
    > schlechteres als jene die sich dann eine PS4 kaufen".
    Übertreib mal nicht, am PC schafft man es viele Hardware Kombinationen bedienen zu können und die Entwickler sollen jetzt mit 2 Konsolenversionen überfordert werden? Wie gesagt teils kommen Spiele ja bereits mit 2 verschiedenen Optimierungen und späteste wenn Games eine dynamische Auflösung haben machst du dich lächerlich mal davon abgesehen das man auch einfach ein Game mit 60 statt 30 FPS laufen lassen kann.

    Das die Switch ohnehin bereits Unterschiede zwischen Handheld und TV Modus macht ist ja wohl auch zumutbar gewesen... oder macht es dich wütend das es eine Hybridkonsole ist?

    > Eher mit einem Gefühl vergleichbar, wenn man sich eine CPU holt und sechs
    > Monate später kommt die gleiche CPU (also nicht der Nachfolger!) mit 500Mhz
    > mehr raus. Wäre auch seltsam, oder?
    Nein wäre es nicht und wird so auch gemacht beispielsweise bei den XT Versionen bei Ryzen... ohnehin waren diese 500 Mhz allein durch die Silicon Lottery schon drin... teils hat Intel die auch selbst ausgesiebt und als Devils Conyon verkauft.

    Wir reden hier aber nicht von 6 Monaten und gerade mal den Unterschied ob VSYNC funktioniert oder dir die Bilderate halbiert sondern ein Update nach 4 Jahren und zwar für eine Konsole die bereits beim Start stark eingeschränkt war. Wenn auf einer Switch Pro Zelda BotW mit Full HD und 60 FPS läuft muss sich auch keiner aufregen der das 2017 gezockt hat und nur 900p mit 30 FPS hatte.

    Wenn du willst kannst du sauer sein, daran kann ich nichts ändern aber mMn ist das ziemlich irrational von dir. Entwickelt wird natürlich immer für die breite Basis eine Anpassung oder schlicht keine künstliche Beschränkung kann man heutzutage Verhältnismäßig leicht umsetzen.

  10. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: -Mike- 14.10.21 - 23:24

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Man hat eben nicht voll Ruhe, weil es eben zwei Optimierungsstufen gibt:
    > Was muss ich tun, damit es auf der normalen gerade so läuft und wie
    > optimiere ich es, dass es auf der Pro möglichst perfekt läuft. Es braucht
    > auch mehr Arbeit bei den Studios.
    >

    Genau darum gehts! Die alten Gen wird darunter leiden.
    Thread verstanden, 100 Punkte!


    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > Übertreib mal nicht, am PC schafft man es viele Hardware Kombinationen
    > bedienen zu können und die Entwickler sollen jetzt mit 2 Konsolenversionen
    > überfordert werden?

    Beim PC bist DU für die Performance verantwortlich. Wenn Cyberpunk auf deinem 5 Jahre alten PC ruckelt sagst du doch auch nicht "Das Spiel ist für Windows das muss in guter Qualität funktionieren wie auf einem aktuellen!".

    Aber genau das passiert bei der Konsole! Nintendo ist hier für die Performance verantwortlich und will garantiert keine Bestandskunden vergraulen weil neuere Games auf der alten Version Stück für Stück schlechter laufen. Für den Kunden ist dann die Konsole Scheisse.

    Und dass alle Studios das Geld in die Hand nehmen um die Games zu 100% für die alte und neue CPU optimieren und debuggen ist bei Konsolen realitätsfern.

    (Ich weiss dass die WiiU eine KOMPLETT andere Generation ist, also ist der Vergleich nicht ganz korrekt, aber schau die Botw auf dieser an... Wurde halt einfach vernachlässigt...)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.21 23:29 durch -Mike-.

  11. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 14.10.21 - 23:29

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >
    > > Man hat eben nicht voll Ruhe, weil es eben zwei Optimierungsstufen
    > gibt:
    > > Was muss ich tun, damit es auf der normalen gerade so läuft und wie
    > > optimiere ich es, dass es auf der Pro möglichst perfekt läuft. Es
    > braucht
    > > auch mehr Arbeit bei den Studios.
    > >
    >
    > Genau darum gehts! Die alten Gen wird darunter leiden.
    > Thread verstanden, 100 Punkte!
    >
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BlindSeer schrieb:
    > > Übertreib mal nicht, am PC schafft man es viele Hardware Kombinationen
    > > bedienen zu können und die Entwickler sollen jetzt mit 2
    > Konsolenversionen
    > > überfordert werden?
    >
    > Beim PC bist DU für die Performance verantwortlich. Wenn Cyberpunk auf
    > deinem 5 Jahre alten PC ruckelt sagst du doch auch nicht "Das Spiel ist für
    > Windows das muss funktionieren!"
    >
    > Aber genau das passiert bei der Konsole! Nintendo ist hier für die
    > Performance verantwortlich und will garantiert keine Bestandskunden
    > vergraulen weil neuere Games auf der alten Version Stück für Stück
    > schlechter laufen. Für den Kunden ist dann die Konsole Scheisse.
    >
    > Und dass alle Studios das Geld in die Hand nehmen um die Games zu 100% für
    > die alte und neue CPU optimieren und debuggen ist bei Konsolen
    > realitätsfern.
    >
    > (Ich weiss dass die WiiU eine KOMPLETT andere Generation ist, also ist der
    > Vergleich nicht ganz korrekt, aber schau die Botw auf dieser an... Wurde
    > halt einfach vernachlässigt...)

    Spiele werden erst für die alte Version optimiert und dann wird für die neue Version an den Reglern gedreht. Der Wii U Vergleich ist dazu ziemlich sinnlos, eine alte Konsole ist noch mal ne ganz andere Sache als ein freiwilliges Upgrade zur aktuellen Generation.

  12. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: -Mike- 15.10.21 - 00:28

    Er ist nicht sinnlos, aber nicht vergleichbar, das hab ich ja auch gleich gesagt.

    Aber NEIN, Spiele werden nicht auf Low Performance Plattformen entwickelt um danach irgendwas hoch zu drehen.
    Es werden gleich die Möglichkeiten genutzt die eine aktuelle Plattform bietet und dann schaut man mehr oder weniger gut, wie mans wo anders noch zum laufen bekommt.

    Nochmal Cyberpunk: Stell das mal auf einem 5 Jahre alten Mittelklasse Rechner so ein, dass es spielbar läuft. (Keine Ahnung was da raus kommt... 720p low?)
    Und dann lass auf dem gleichen Rechner ein 7 Jahre altes Top Game auf hohen Details laufen.

    Unter der Annahme dass beide Games auf gleicher Framerate laufen, wird das alte Game besser aussehen. Aus genau oben genanntem Grund.
    Cyberpunk wurde nicht auf 5 Jahre alter Hardware entwickelt und danach Raytracing drauf gesetzt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 00:29 durch -Mike-.

  13. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 15.10.21 - 07:12

    Ich rede von Konsolen. PCs sind eine gänzlich andere Sache.

  14. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: -Mike- 15.10.21 - 07:26

    Die Art wie Games entwickelt werden, das Mindset der Programmierer und der wirtschaftliche Gedanke von Unternehmen ist identisch.

  15. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: xPandamon 15.10.21 - 08:09

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Art wie Games entwickelt werden, das Mindset der Programmierer und der
    > wirtschaftliche Gedanke von Unternehmen ist identisch.

    Stimmt. Logisch betrachtet frisst aber die Entwicklung für die Standard-Konsole mehr Zeit als für die stärkere Version, bringt aber auch deutlich mehr Verkäufe ein. Deswegen meine Äußerung dass Konsolenspiele erst einmal für die Standard-Konsole und dann für die neue Version entwickelt werden. Sobald das Spiel auf der schwächeren läuft geht es ja nur noch um die Optimierung für die "Pro", Gerade wenn sich die Änderungen nur auf die Auflösung und Framerate beziehen lässt sich das was anpassen, alles wichtige ist ja schon da, nur bei hoher aufgelösten Texturen muss man Platz auf der Cartridge reservieren (oder man lagert es eben in einem Download aus)

  16. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 15.10.21 - 08:38

    Die Logik erinnert mich an den Kommunismus.

    Lieber haben alle nur 1 Mahlzeit am Tag als das im bösen Kapitalismus alle eine Mahlzeit, 60% eine zweite und 30% eine dritte Mahlzeit haben.

    Soll ja schön fair sein und jeder das gleiche haben.

    Die Switch wurde 100mio mal verkauft, natürlich werden dafür auch weiterhin die Spiele optimiert aber wenn angenommen 20 Mio eine Pro Version haben wollen ist das verkehrt?

    Ich würde das ja verstehen wenn heute alle Spiele auf 60 FPS optimiert werden und die pro Version dafür sorgt das die Spiele zwar mehr effekte bekommen aber plötzlich nur noch 30 FPS auf den alten Versionen haben... aber viele der hübschen games schaffen ja schon heute keine konstanten 30 FPS...

  17. Re: Zum Glück keine neue CPU...

    Autor: Dwalinn 15.10.21 - 08:46

    Genau so ist es. Allein der Sprung zu mehr FPS benötigt quasi Null Aufwand für Entwickler und wenn es dann noch eine Dynamische Auflösung hat kann man locker einen 3 mal schnelleren SoC auslasten.
    Optimal kann man dann noch das Spiel für die Pro optimieren aber das ist wie gesagt optional weil die Pro Nutzer einen kleinen Teil der Spieler ausmachen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. (Junior-) Referent (m/w/d) für das Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39